Nioh 2 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
haudida_dude
Beiträge: 508
Registriert: 15.12.2008 15:46
Persönliche Nachricht:

Re: Nioh 2 - Test

Beitrag von haudida_dude » 17.03.2020 01:55

Kann mir jemand sagen wir das von der Schwierigkeit im Vergleich zu Sekiro ist - vor allem war Timing angeht?

Ich konnte mit Sekiro leider gar nichts anfangen weil mich die Notwenigkeit perfekt den Rhythmus jedes Gegners zu lernen vollkommen genervt hat.
Zuletzt geändert von haudida_dude am 17.03.2020 01:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Nil0
Beiträge: 425
Registriert: 27.04.2008 00:44
Persönliche Nachricht:

Re: Nioh 2 - Test

Beitrag von Nil0 » 17.03.2020 06:40

haudida_dude hat geschrieben:
17.03.2020 01:55
Kann mir jemand sagen wir das von der Schwierigkeit im Vergleich zu Sekiro ist - vor allem war Timing angeht?

Ich konnte mit Sekiro leider gar nichts anfangen weil mich die Notwenigkeit perfekt den Rhythmus jedes Gegners zu lernen vollkommen genervt hat.
Nicht vergleichbar. Bei Sekiro war Timing ja quasi die einzige Schwierigkeit. Bei Nioh hilft es zwar hier und dort, in Summe brauchst du es aber nicht.

DitDit
Beiträge: 1656
Registriert: 12.06.2013 19:52
Persönliche Nachricht:

Re: Nioh 2 - Test

Beitrag von DitDit » 17.03.2020 08:49

sabienchen hat geschrieben:
16.03.2020 22:01
Bei Nioh kann ich mich auch schwer über "more of the same" beklagen.

Heute Nachmittag 2. Karte zu Ende gebracht.. und das Level der letzten MainMission war schon ziemlich cool. ..^.^''

Find auch die "Burst Counter" ne sehr nette Erweiterung, denn diese geben dem Spiel ne neue Dynamik.
Unschlüssig bin ich mir allerdings bei den Yokai-Fähigkeiten .. die nutze ich im Moment an sich nie, da aktuell noch nicht nötig gewesen, mir kam es allerdings so vor, als würden diese i-Frames garantieren, was ne ziemliche OP-Mechanik sein könnte.
Das mit der letzten Mission der 2. Karte wollte ich auch schreiben. Fand die auch ziemlich cool.
Würde auch sagen Abwechslungsarm ist was anderes.
Alleine die letzten 3. Missionen auf der 2.Karte die ich gemacht haben waren ein idylischer Wald gefolgt von einer Vulkanmap und dann die letzte Mission in sich nach einer nach oben windenden Fantasyburg.
Auch werden jede neue Hauptmission mehrere neue (und altbekannte) Gegnertypen eingeführt bisher.

Man darf halt sich nicht davon täuschen lassen das man durch den langsamen Fortschritt, durch das wiederholen von Segmenten und durch die Nebenmissionen erstmal viele Gegner des gleichen Typs bekämpft.

Also die Yokai Fähigkeiten die ich bisher benutzt habe haben keine i-Frames gehabt. Die Gegner hauen da knallhart durch.

Zum Thema Schwierigkeitsgrad: Zu SP kann ich nicht viel sagen aber CooP scheint echt viel schwerer als im Vorgänger geworden zu sein. Die Gegner hauen richtig rein, haben viel mehr HP und es kommen viel mehr Gegner vor als im SP.
Es kam nicht selten vor das wir gegen 4+ Yokai gleichzeitig mit viel HP die ihre Attacken durcheinanderspammen kämpfen mussten, was für Tode gesorgt hat. Durch den Wegfall von Checkpoints kommen wir echt viel langsamer vorran als noch im ersten Teil. Sind in der dritten Map angekommen und mussten schon einige Missionen wiederholen.
Zuletzt geändert von DitDit am 17.03.2020 08:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
sabienchen
Beiträge: 8223
Registriert: 03.11.2012 18:37
Persönliche Nachricht:

Re: Nioh 2 - Test

Beitrag von sabienchen » 17.03.2020 21:51

Okay ... bin jetzt beim 1. Boss, Karte 3, und ist der Erste, bei dem ich wohl Yokai Fähigkeiten benutzen werde.
Viermal gescheitert [zweimal sehr knapp, beim vorletzten Versuch haben vermutlich 3-4 Treffer gefehlt]..
So komm ich auch mal in die Gelegenheit mit den Yokai Fähigkeiten zu experimentieren. ..^.^''
''Problembeschreibung''
Show
ist sicherlich auch ohne "problemlos" machbar, doch im Dark Realm kämpfen + zugespamme von "Gegnern", die starken Ki Damage machen + Stun, macht das Ki Management ziemlich fies.
BossTyp
Show
gemeint ist das Eulen-Kauzviech
//okay .. fünfter Versuch wars.
ohne Yokai Fähigkeiten .. dafür mit mehr Geduld .. ..^.^''
Zuletzt geändert von sabienchen am 18.03.2020 00:11, insgesamt 4-mal geändert.
Bild
Spoiler
Show
Bild
Bild
Bild
Bild


Benutzeravatar
Melcor
Beiträge: 7501
Registriert: 27.05.2009 22:15
Persönliche Nachricht:

Re: Nioh 2 - Test

Beitrag von Melcor » 18.03.2020 00:51

Man, ich muss mal ne Lanze für das Leveldesign brechen. Absolut fantastisch. Das Level mit dem mehrstöckigen Gefängnis in der Mitte war das bisherige Highlight (3 Bereiche durch). Es gibt immer viele verschiedene Wege und Möglichkeiten neue Gebiete anzugehen; besonders in die Dark Realms kann man sich meist auch in einem optionalen Weg schleiche, um so leichter zum jeweiligen "Miniboss" zu kommen. Grandios. Das man weniger agil als in Sekiro ist, macht auch gar nichts, die Levels sind schließlich um das Movement designt.

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 11801
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Nioh 2 - Test

Beitrag von Todesglubsch » 18.03.2020 19:26

Ich find die Level nachwievor schwach. Austauschbar. Nichts wirklich erinnerungswürdiges. Festung hier. Wald da. Japan halt.

Ganz toll, sind die Level die 1:1 aus dem Vorgänger übernommen wurden. Nebenmission, okay, aber trotzdem. Deswegen Nioh 1.5 und nicht Nioh 2.
Zuletzt geändert von Todesglubsch am 18.03.2020 19:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
sabienchen
Beiträge: 8223
Registriert: 03.11.2012 18:37
Persönliche Nachricht:

Re: Nioh 2 - Test

Beitrag von sabienchen » 19.03.2020 18:34

Ich finde die Level nach wie vor super, auch die "Alten" ...^.^''
Bild
Spoiler
Show
Bild
Bild
Bild
Bild


Infiniteo
Beiträge: 89
Registriert: 23.09.2013 17:14
Persönliche Nachricht:

Re: Nioh 2 - Test

Beitrag von Infiniteo » 20.03.2020 13:56

Gibt es eine Möglichkeit, das Spiel im SP Modus offline zu spielen? Kann man Online irgendwo im Menü ausschalten? Oder geht das nur wenn man die Konsole offline setzt?

Wenn das so ist, hätte man das ruhig im Test erwähnen können.

Läuft man in den Levels im Onlinemodus sieht man nämlich nichts anderes mehr als tausende rote und blaue Gräber. Total störend... Keiner will doch jeden zweiten Schritt gegen diese Gegener aus den roten Gräbern kämpfen.

Sehr enttäuschend das Ganze. Das Leveldesign finde ich bisher auch nicht viel besser als beim Teil 1.

Falagar
Beiträge: 904
Registriert: 27.01.2010 13:50
Persönliche Nachricht:

Re: Nioh 2 - Test

Beitrag von Falagar » 21.03.2020 07:57

Infiniteo hat geschrieben:
20.03.2020 13:56


Läuft man in den Levels im Onlinemodus sieht man nämlich nichts anderes mehr als tausende rote und blaue Gräber. Total störend... Keiner will doch jeden zweiten Schritt gegen diese Gegener aus den roten Gräbern kämpfen.

Warum ignorierst du die ganzen Gräber nicht einfach? Aus Versehen den Encounter auslösen geht eh kaum und gerade für Anfänger sind die halt die beste Möglichkeit schnell an brauchbare Ausrüstung zu kommen.

Benutzeravatar
sabienchen
Beiträge: 8223
Registriert: 03.11.2012 18:37
Persönliche Nachricht:

Re: Nioh 2 - Test

Beitrag von sabienchen » 21.03.2020 09:02

Infiniteo hat geschrieben:
20.03.2020 13:56
Gibt es eine Möglichkeit, das Spiel im SP Modus offline zu spielen? Kann man Online irgendwo im Menü ausschalten? Oder geht das nur wenn man die Konsole offline setzt?
Nope.
An nem Schrein haste rechts oben die Anzeige "Online" bzw. "Offline".
Hier kannst du "R3" drücken, und damit offline/online aktivieren.

-> Geht wie gesagt nur am Schrein, da schließlich das Level "resetet" werden muss.
Zuletzt geändert von sabienchen am 21.03.2020 09:02, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Spoiler
Show
Bild
Bild
Bild
Bild


Infiniteo
Beiträge: 89
Registriert: 23.09.2013 17:14
Persönliche Nachricht:

Re: Nioh 2 - Test

Beitrag von Infiniteo » 21.03.2020 12:16

sabienchen hat geschrieben:
21.03.2020 09:02
Infiniteo hat geschrieben:
20.03.2020 13:56
Gibt es eine Möglichkeit, das Spiel im SP Modus offline zu spielen? Kann man Online irgendwo im Menü ausschalten? Oder geht das nur wenn man die Konsole offline setzt?
Nope.
An nem Schrein haste rechts oben die Anzeige "Online" bzw. "Offline".
Hier kannst du "R3" drücken, und damit offline/online aktivieren.

-> Geht wie gesagt nur am Schrein, da schließlich das Level "resetet" werden muss.
An dem Schrein kannst du es aber nur wieder einschalten. Ausschalten, also offline zu gehen, geht da nicht.

Mir gefällt das so nicht. Es ist seitens der Entwickler unsauber kommuniziert. Man fängt das Spiel an und es ist einfach online. Und wenn ich das nicht will? Wieso wird das nicht gefragt? Wieso muss ich die Konsole offline stellen? Sowas sollte über das Menü gehen.

Die ganzen Schwertgräber zerstören einfach nur die Immersion. Völlig übertrieben wie viele erscheinen, wenn man online spielt.

Wenigstens werden die Levels zunehmend besser.

DitDit
Beiträge: 1656
Registriert: 12.06.2013 19:52
Persönliche Nachricht:

Re: Nioh 2 - Test

Beitrag von DitDit » 23.03.2020 07:48

Ich bin jetzt mit NG+ durch und es fehlt eigentlich nur noch LVL maximieren, paar Restrophäen holen und das Gear auf Maxstufe Leveln.
Ging dann jetzt doch irgendwie recht flott und es gibt nix mehr zu tun.

Meine Meinung:
Es hat Spaß gemacht und ich bereue den Kauf nicht aber meiner Meinung nach ist das Spiel nur ein umfangreiches Addon. Es ist nichtmal Nioh 1.5. Es ist schon eher Nioh 1.25
Es wird verdammt viel wiederverwertet. Hat mich nicht gestört bis man zum vierten Akt kommt und dieser wirklich nur aus kopierten Missionen aus Teil 1 besteht und in den nächsten Akten sind auch viele alte Level dabei. Nur mit neuem Farbfilter drüber.

Man merkt dem Spiel extrem an das man genau den gleichen DLC Fahrplan wie Teil 1 haben will. Features (z.B Guardian Spirit leveln) und Lootraritäten sind noch gesperrt obwohl es Einstellungen im Menü dafür gibt. Weiß nicht was ich davon halten soll, das man extra Sachen vorenthält statt neue Features für das DLC einzubringen.

Die Yokai Abilitys sind Top und das einzig neue richtig coole Feature. Der Yokai Shift wurde leider totgenerft und ist sehr umständlich aufrecht zu erhalten um das übermächtige Living Weapon vom vorteil wegzubekommen, kann man völlig ignorieren wenn man will.

Die Level find ich von Grafik, Design und Abwechslung her ganz gut und sind super. Aber wer auch immer sich die Laufpfade ausgedacht hat.... Man rennt und kämpft eigentlich fast immer nur in engen Korridoren oder umgeben von Abgründen und man darf eigentlich immer zick zack und dreimal im Kreis zu seinem Ziel rennen. Die Gegnerpositionierung besteht nur aus Hinterhalten. Im CooP stehen überall Fernkämpfer. ÜBERALL.

Bossdesign richtig gut. Die Kämpfe machen laune.

Rest ist wie in Nioh 1. Man mag es oder halt nicht. Ich mag das Spielkonzept und hatte dennoch richtig Spaß mit Nioh 2.

Zurzeit würd ich aber sagen Nioh 1 + alle DLC ist noch weiter vorn und besser. Mal sehen was die DLCs für Teil 2 noch bringen werden.

Benutzeravatar
DeathHuman
Beiträge: 380
Registriert: 20.06.2011 17:39
Persönliche Nachricht:

Re: Nioh 2 - Test

Beitrag von DeathHuman » 24.03.2020 15:41

DitDit hat geschrieben:
23.03.2020 07:48
Ich bin jetzt mit NG+ durch und es fehlt eigentlich nur noch LVL maximieren, paar Restrophäen holen und das Gear auf Maxstufe Leveln.
Ging dann jetzt doch irgendwie recht flott und es gibt nix mehr zu tun.

Meine Meinung:
Es hat Spaß gemacht und ich bereue den Kauf nicht aber meiner Meinung nach ist das Spiel nur ein umfangreiches Addon. Es ist nichtmal Nioh 1.5. Es ist schon eher Nioh 1.25
Es wird verdammt viel wiederverwertet. Hat mich nicht gestört bis man zum vierten Akt kommt und dieser wirklich nur aus kopierten Missionen aus Teil 1 besteht und in den nächsten Akten sind auch viele alte Level dabei. Nur mit neuem Farbfilter drüber.

Man merkt dem Spiel extrem an das man genau den gleichen DLC Fahrplan wie Teil 1 haben will. Features (z.B Guardian Spirit leveln) und Lootraritäten sind noch gesperrt obwohl es Einstellungen im Menü dafür gibt. Weiß nicht was ich davon halten soll, das man extra Sachen vorenthält statt neue Features für das DLC einzubringen.

Die Yokai Abilitys sind Top und das einzig neue richtig coole Feature. Der Yokai Shift wurde leider totgenerft und ist sehr umständlich aufrecht zu erhalten um das übermächtige Living Weapon vom vorteil wegzubekommen, kann man völlig ignorieren wenn man will.

Die Level find ich von Grafik, Design und Abwechslung her ganz gut und sind super. Aber wer auch immer sich die Laufpfade ausgedacht hat.... Man rennt und kämpft eigentlich fast immer nur in engen Korridoren oder umgeben von Abgründen und man darf eigentlich immer zick zack und dreimal im Kreis zu seinem Ziel rennen. Die Gegnerpositionierung besteht nur aus Hinterhalten. Im CooP stehen überall Fernkämpfer. ÜBERALL.

Bossdesign richtig gut. Die Kämpfe machen laune.

Rest ist wie in Nioh 1. Man mag es oder halt nicht. Ich mag das Spielkonzept und hatte dennoch richtig Spaß mit Nioh 2.

Zurzeit würd ich aber sagen Nioh 1 + alle DLC ist noch weiter vorn und besser. Mal sehen was die DLCs für Teil 2 noch bringen werden.
Fasst es ziemlich gut zusammen. Wie ein richtiger Nachfolger fühlt es sich wahrlich nicht an.
Teil 1 hat mich tatsächlich auch mehr abgeholt. Trotzdem ein spaßiges Spiel, nur einfach mehr vom selben.
Bild
Bild

Benutzeravatar
TheoFleury
Beiträge: 574
Registriert: 06.11.2012 16:29
Persönliche Nachricht:

Re: Nioh 2 - Test

Beitrag von TheoFleury » 24.03.2020 22:10

Ich bin zu schwach...

Der magische elfte Controller Finger
Wahnsinns Reflexe
Durchhaltevermögen
Frustresistenz


<--- Eigenschaften die mir NIOH 1 schon aufgezeigt hat und mir nicht liegen in Sachen gaming. Stress habe ich auf Arbeit genug. Ich bin unwürdig. Hätte es wenigstens ne geile Story, Sate of the Art Grafik und könnte man doch nur hüpfen und Rätsel lösen. Dann hätte ich die Motivation es zumindest mit einem Trainer durchzuzocken....

Empfand ich es als künstlich erschwerend? Also der Schwierigkeitsgrad wurde nicht über eine adaptive oder gar intelligent agierende KI gelöst? Zuviele Frust Momente...Naja Hauptsache Sackschwer. Ist echt nix für Jeden. Das war aber irgendwie klar, kein Wunder das es keine Verkaufszahlen gebrochen hat, trotz dem besonderem Setting....

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 11801
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Nioh 2 - Test

Beitrag von Todesglubsch » 27.03.2020 19:17

Hab's heute platiniert.
Gegen Ende wurde das Recycling wirklich richtig frech. Bossrush? Check! Bosskampf auf Dach eines Palastes? Check! Hydra-Boss? Check! (War doch ein Reskin vom Boss aus Nioh 1, Mensch!).

Immerhin: Der Oger (1. Boss Nioh 1) kam nur ganze drei mal vor. :D

Die Story war wie immer völlig Banane. Mag diese Mischung aus Geschichtsstunde und Fantasy nicht. Und dann musste ja irgendwie noch die Story aus Nioh 1 beendet werden, was dann gegen Ende auch egal war.

Bereue ich den Kauf zum Vollpreis? Mh, jo, ein bisschen. Aber mein Mitspieler wollte es halt unbedingt spielen. Es freut mich daher, dass er wegen dem Recycling mehr meckert als ich. :D
Zuletzt geändert von Todesglubsch am 27.03.2020 19:18, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten