Xbox Series X: SSD-Erweiterungskarte, "Xbox Velocity Architektur" und Spiele von externen Festplatten

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

chrische5
Beiträge: 772
Registriert: 01.12.2011 14:38
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X: SSD-Erweiterungskarte, "Xbox Velocity Architektur" und Spiele von externen Festplatten

Beitrag von chrische5 » 17.03.2020 21:05

Hallo

Total krass. Würde mich komplett verrückt machen, immer verschiedene Spiele zu spielen. Ich spiele immer eins, bis es durch ist oder ich durch bin. Dann das nächste.

Christoph

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 9607
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X: SSD-Erweiterungskarte, "Xbox Velocity Architektur" und Spiele von externen Festplatten

Beitrag von Leon-x » 17.03.2020 21:17

chrische5 hat geschrieben:
17.03.2020 21:05
Hallo

Total krass. Würde mich komplett verrückt machen, immer verschiedene Spiele zu spielen. Ich spiele immer eins, bis es durch ist oder ich durch bin. Dann das nächste.

Christoph
Naja, manche Games kann man halt nicht "durchzocken" wie die Prügel und Sportspiele. Andere bieten neue Events oder kostenlose DLCs wo man mal wieder reinsieht.

Dann habe ich noch Freunde wo der Ein oder Andere mal Battlefield, The Division 2 (aktuellen DLC), Overwatch, Forza, F1 usw zocken will. Dank Cross Play auch Xbox Games zwischen PC und Konsole wie Gears.

Kommt halt hinzu wenn man nicht nur SP Games alleine spielt.
Zuletzt geändert von Leon-x am 17.03.2020 21:18, insgesamt 1-mal geändert.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
Danny.
Beiträge: 2669
Registriert: 25.12.2007 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X: SSD-Erweiterungskarte, "Xbox Velocity Architektur" und Spiele von externen Festplatten

Beitrag von Danny. » 17.03.2020 21:56

also Spiele die mich so begeistern, dass ich sie in meine Sammlung aufnehme, spiele ich auch für den Rest meines Lebens immer wieder :mrgreen:
demzufolge sollen sie auch immer abrufbereit sein :Hüpf:
Bild

chrische5
Beiträge: 772
Registriert: 01.12.2011 14:38
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X: SSD-Erweiterungskarte, "Xbox Velocity Architektur" und Spiele von externen Festplatten

Beitrag von chrische5 » 17.03.2020 22:11

Hallo

Vielleicht habe ich zu wenig Zeit. Es gibt so viel, das ich gern spielen will. Da leiste ich mir den Luxus des mehrfach Spielens fast nie.

Christoph

Benutzeravatar
Akabei
Beiträge: 24154
Registriert: 10.08.2011 17:57
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X: SSD-Erweiterungskarte, "Xbox Velocity Architektur" und Spiele von externen Festplatten

Beitrag von Akabei » 17.03.2020 22:32

Ich habe ebenfalls so gut wie alles installiert. Woher soll ich denn vorher wissen auf was ich übermorgen Lust habe?
Man kann es sich manchmal echt nicht mehr ausdenken

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 12395
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X: SSD-Erweiterungskarte, "Xbox Velocity Architektur" und Spiele von externen Festplatten

Beitrag von Xris » 17.03.2020 23:07

Danny. hat geschrieben:
17.03.2020 19:29
Deberzer hat geschrieben:
17.03.2020 19:15
Danny. hat geschrieben:
17.03.2020 18:39
mich interessiert ja wie es sich verhält, wenn ich von einer externen HDD aus spiele, wenn das System auf eine schnelle SSD aufbaut... geht das einfach so, nur langsamer?
aber wenn ich den Text richtig verstehe, haben sich wohl externe Festplatten erledigt und es gibt nur noch das spezielle Sony/MS Zeug?
(betrifft eher meine zukünftige PS5, aber selbes Prinzip)
Man kann Xbox, Xbox 360 und Xbox One Spiele, also abwärtskompatible, nachwievor von einer externen HDD spielen. Nur für Xbox Series X optimierte Spiele nur von der internen SSD oder dem Erweiterungsstick. Man kann die XSX Spiele aber trotzdem auf einer externen HDD speichern und dann bei Bedarf auf die interne SSD verschieben. Geht zumindest schneller, als die Spiele runterzuladen.
danke, nächstes Mal lese ich aufmerksamer :lol:
chrische5 hat geschrieben:
17.03.2020 19:19
Hallo

Wieviel spiele spielt ihr denn parallel? Ich habe 500 GB und total viel Platz. Mehr als drei Spiele brauche ich aber auch nicht gleichzeitig.

Christoph
es geht um den Komfort
oh ich hab noch 20min bis ich weg muss, spiel ich schnell ein Level in XY, ach mist, nicht installiert
hmm, kein interessanter Film auf Amazon, spiel ich halt, oh man, das hab ich ja gar nicht mehr auf der Platte
und so weiter :D
Genau. Auf meiner Platte habe ca 20% aktuell gespieltes. Der Rest sind Spiele auf die ich immer mal wieder und oft eben ganz spontan Bock habe.

1TB SSD kann ich schon zu Beginn der Gen bis zum Rand füllen. Warum? Weil sie ne AK hat. Sonst wäre es vermutlich nur 1-2 der durchschnittlichen Starttitel die man einmal und dann nie wieder spielt.

Benutzeravatar
JudgeMeByMyJumper
Beiträge: 1042
Registriert: 27.12.2011 18:02
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X: SSD-Erweiterungskarte, "Xbox Velocity Architektur" und Spiele von externen Festplatten

Beitrag von JudgeMeByMyJumper » 18.03.2020 03:29

Laut der deutsche Pressemitteilung koennen auch die neuen, auf XSX optimierten Spiele von alten USB 3.2 Festplatten abgespielt werden, allerdings sind diese dann eben nicht "optimiert" bzw. laden langsamer usw. Denn in der Meldung heisst es ja nicht 'muss' sondern "sollten", also ganz klar wird man nicht auf die neuen Speichermedien beschraenkt, was ich eine gute Sache finde. Nur bei MajorNelson klingt es im Englischen eher so, als ob es gar nicht moeglich sei. Da muesste man mal sehen, ob die deutsche PM nur nicht 'richtig' uebersetzt ist, von der Bedeutung her.

Also zum Thema installierte Games: da bin ich auch eher wie Chrische und habe aktuell so um die 8 Spiele auf meiner 500GB in der OneS installiert. Davon spiele ich aber aber nur maximal zwei Spiele gleichzeitig. Das sind aber auch mehr oder minder Singleplayerspiele, die man einmal durchzockt und das wars. Selbst DLC interessieren mich da nicht bzw. veranlassen mich nicht, nochmal reinzuschauen. Habe ich die Story durch, wird das Spiel deinstalliert, fertig. Die Zeiten in denen ich 1000 Gamerscore oder alle Trophies holen musste, weil es nicht richtig aussah, wenn es nicht komplett war sind nun bald 15 Jahre her. Das war eher so ein PS360 Ding, wo diese Erfolge noch ein neues "feature" waren. Da habe ich einfach keine Zeit mehr dafuer. Das einzige Spiel, wo ich immer mal wieder reinspiele ist Forza Horizon 4. Das bietet mir aktuellauch nach Abschluss der Kampagne noch genug Abwechslung.
1995 Game Boy | 1998 PC | 2004 PS2 | 2006 Xbox 360 | 2009 PS3 | 2013 WiiU | 2013 PS4 | 2014 Xbox One | 2015 N3DS | 2019 Wii

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 15491
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X: SSD-Erweiterungskarte, "Xbox Velocity Architektur" und Spiele von externen Festplatten

Beitrag von dOpesen » 18.03.2020 08:05

1 tb ist wirklich mau, und verstehe ich das richtig, dass man die ssd in der xsx nicht aufrüsten kann, weil proprietär, und man eine erweiterung nur über den stick hinbekommt, welcher auch proprietär ist? und man so von den preisgestaltungen microsofts abhängig ist wenn man mehr will?

sollte es so sein finde ich das schlecht gelöst.

in meinem gamingrechner steckt noch auch nur eine 1tb platte, und es nervt immer zu gucken, dass genügend platz für spiele da ist und man falls nicht, welche löschen muss um sie nach nem halben jahr wieder neu zu installieren inkl. runterladen der patches.

ich hoffe sony löst es so, in dem man nach eigenem gutdünken jegliche ssd verbauen kann.

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 9607
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X: SSD-Erweiterungskarte, "Xbox Velocity Architektur" und Spiele von externen Festplatten

Beitrag von Leon-x » 18.03.2020 08:36

dOpesen hat geschrieben:
18.03.2020 08:05
1 tb ist wirklich mau, und verstehe ich das richtig, dass man die ssd in der xsx nicht aufrüsten kann, weil proprietär, und man eine erweiterung nur über den stick hinbekommt, welcher auch proprietär ist? und man so von den preisgestaltungen microsofts abhängig ist wenn man mehr will?
Wenn man den Funktionsumfang beibehalten will wird es wohl so sein. M.2 SSDs gibt es zich Verschiedene mit den unterschiedlichen Stecker. Da kann z.B. bei externen Gehäuse nicht jede M.2 in alles reinstecken.
Da kommt es dann schnell zu Problemen.
Glaube könnte der Grund sein warum man gerade hier strickte Vorgabe braucht.

Externe USB Festplatten gehen ja. Nur ist wie JudgeMeByMyJumper schreibt nicht ganz klar auf was er sich wirklich beschränkt.

ich hoffe sony löst es so, in dem man nach eigenem gutdünken jegliche ssd verbauen kann.

Gerade bei Sony hört man immer wieder dass sie eine noch schnellere Customlösung bringen wollen. Ob sowas dann wirklich mit externen HDDs funktioniert erfahren wir Heute hoffentlich. Nur im Gegensatz zu MS will Sony ja reine Next Gen Titel bringen ohne Rücksicht auf ältere Gen oder PC Hardware.
Sollten die Games strickt auf die interne Lösung programmiert sein dürfte es ja noch schwieriger sein mit Erweiterungen. Bzw muss es dann dies Customlösung erst mal, wie bei MS, als Erweiterung geben.
Zuletzt geändert von Leon-x am 18.03.2020 08:42, insgesamt 1-mal geändert.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 15491
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X: SSD-Erweiterungskarte, "Xbox Velocity Architektur" und Spiele von externen Festplatten

Beitrag von dOpesen » 18.03.2020 08:42

Leon-x hat geschrieben:
18.03.2020 08:36
Sollten die Games strickt auf die interne Lösung programmiert sein dürfte es ja noch schwieriger sein mit Erweiterungen.
warum nicht auf zukünftige handelsübliche ssd's von samsung setzen?

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

Benutzeravatar
manu!
Beiträge: 1954
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X: SSD-Erweiterungskarte, "Xbox Velocity Architektur" und Spiele von externen Festplatten

Beitrag von manu! » 18.03.2020 08:50

Leon-x hat geschrieben:
18.03.2020 08:36
Wenn man den Funktionsumfang beibehalten will wird es wohl so sein. M.2 SSDs gibt es zich Verschiedene mit den unterschiedlichen Stecker. Da kann z.B. bei externen Gehäuse nicht jede M.2 in alles reinstecken.
Da kommt es dann schnell zu Problemen.
Glaube könnte der Grund sein warum man gerade hier strickte Vorgabe braucht.
What?

Sata - passt in Sata und M2 passt in jeden M2 Slot.Es gibt unterschiedliche längen die aber weder mit der Geschwindigkeit noch mit der Passform zu tun haben.Das einzige was man hier macht ist den Leuten vorzugaukeln,dass die SSDs in der Kosnole soooo unfassbar schnell sind,dass einfach alles andere was es momentan gibt ,zu langsam wäre und das ist so richtiger Konsolen Marketing Scheissdreck um proprietäre Anschlüsse zu rechtfertigen.Um zu kassieren.
Zuletzt geändert von manu! am 18.03.2020 08:51, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 9607
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X: SSD-Erweiterungskarte, "Xbox Velocity Architektur" und Spiele von externen Festplatten

Beitrag von Leon-x » 18.03.2020 08:57

dOpesen hat geschrieben:
18.03.2020 08:42
Leon-x hat geschrieben:
18.03.2020 08:36
Sollten die Games strickt auf die interne Lösung programmiert sein dürfte es ja noch schwieriger sein mit Erweiterungen.
warum nicht auf zukünftige handelsübliche ssd's von samsung setzen?

greetingz
Weil die Leute dann trotzdem zu was anderem greifen und nicht auf Vorgaben hören Hauptsache billiger?

Weiß nicht ob eine handelsübliche Samsung M.2 wirklich günstiger wird als wenn MS eine in größen Stückzahlen bei Seagate ordert. Teuer wird so 1TB schon werden aber wohl nicht mehr als was eine Standard Samsung im Handel kostet.

Wie man selbst an Festplatten mit neuem USB 3.2 Gen 2x2 siehst gibt es noch einige Probleme mit der Zuverlässigkeit:

https://www.computerbase.de/2020-02/wd- ... rive-test/

Sowas scheint auch noch keine Lösung. Da MS die SSD als RAM mit anspricht bei Serie X Games sollte da keine große Abweichung herrschen.

Kann also mehrere Gründe haben warum es so gehandhabt wird. Normale SSD wirst ja für 360 und One Games hernehmen können bis klar ist ob es auch Serie X Spiele betrifft.
manu! hat geschrieben:
18.03.2020 08:50


What?

Sata - passt in Sata und M2 passt in jeden M2 Slot.Es gibt unterschiedliche längen die aber weder mit der Geschwindigkeit noch mit der Passform zu tun haben.

Erklär mal warum die unterschiedliche Stecker und Pinbelegung haben und du bei externen Gehäusen darauf achten musst weil jeder Speichercontroller nicht alles versteht?
Zuletzt geändert von Leon-x am 18.03.2020 09:03, insgesamt 1-mal geändert.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
sabienchen
Beiträge: 9384
Registriert: 03.11.2012 18:37
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X: SSD-Erweiterungskarte, "Xbox Velocity Architektur" und Spiele von externen Festplatten

Beitrag von sabienchen » 18.03.2020 09:07

Leon-x hat geschrieben:
18.03.2020 08:57
Weiß nicht ob eine handelsübliche Samsung M.2 wirklich günstiger wird als wenn MS eine in größen Stückzahlen bei Seagate ordert. Teuer wird so 1TB schon werden aber wohl nicht mehr als was eine Standard Samsung im Handel kostet.
Allgemein gesprochen, haben proprietäre Lösungen meist einen höheren Preis für den Endverbraucher zur Folge.
Die Herstellungskosten fließen natürlich mit ein, spielen aber eine untergeordnete Rolle.
Zuletzt geändert von sabienchen am 18.03.2020 09:08, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Spoiler
Show
Bild
Bild


Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 9607
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X: SSD-Erweiterungskarte, "Xbox Velocity Architektur" und Spiele von externen Festplatten

Beitrag von Leon-x » 18.03.2020 09:18

Allgemeint ja, nur kauft MS Seagate ja den verbauten Speicher für die Konsole ab und die externen Lösung.

Die APU ist zum Teil auch Custom, kommt so nicht immer 1:1 in den Handel und ist für die Firmen trotzdem im EK günstiger als für den Endverbraucher.

Glaube kaum dass MS für 1TB 199,- aufrufen kann. Einfach den Preis abwarten.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
sabienchen
Beiträge: 9384
Registriert: 03.11.2012 18:37
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X: SSD-Erweiterungskarte, "Xbox Velocity Architektur" und Spiele von externen Festplatten

Beitrag von sabienchen » 18.03.2020 09:22

Leon-x hat geschrieben:
18.03.2020 09:18
Einfach den Preis abwarten.
Korrekt.
Wie bei so vielem rund um die neuen Konsolen, sollte man einfach konkrete Informationen vor einer [persönlichen] Bewertung abwarten.
Zuletzt geändert von sabienchen am 18.03.2020 09:23, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Spoiler
Show
Bild
Bild


Antworten