Pillars of Eternity 2: Deadfire - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Kalumet
Beiträge: 11
Registriert: 14.07.2014 16:28
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire - Test

Beitrag von Kalumet »

Der Link zum Test der PC Version ist falsch am Anfang des Tests, der verlinkt nur auf den Konsolentest hier.
Da gehts zum PC Test:
https://www.4players.de/4players.php/di ... dfire.html
Benutzeravatar
4P|Maja
LVL 3
120/249
13%
Beiträge: 135
Registriert: 06.09.2018 16:56
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire - Test

Beitrag von 4P|Maja »

Kalumet hat geschrieben: 30.01.2020 13:05 Der Link zum Test der PC Version ist falsch am Anfang des Tests, der verlinkt nur auf den Konsolentest hier.
Da gehts zum PC Test:
https://www.4players.de/4players.php/di ... dfire.html
Danke, der richtige Link ist nun eingefügt.
Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 13869
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire - Test

Beitrag von Todesglubsch »

Laut Versus Evil werden die Ladezeiten wohl nicht verbessert. Man hätte das beste rausgeholt, was man konnte.
Capone85
Beiträge: 3
Registriert: 01.12.2015 11:58
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire - Test

Beitrag von Capone85 »

Hallo, ich habe folgendes Problem. Sobald ich einen Gegenstand/Waffe verzaubern will und nach unten scrolle, zu den Waffen ect. die nicht zu verzaubern sind da ich die Zutaten/Münzen nicht dafür habe ( sind grau hinterlegt ) - stürzt mir das Spiel ab und es kommt folgende Fehlermeldung: CE-34878-0
Das ist immer ohne Ausnahme so. Hat noch jemand das Problem und konnte es bereits lösen?
Vielen Dank für Antworten
Benutzeravatar
Sage Frake
Beiträge: 378
Registriert: 07.06.2012 10:55
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire - Test

Beitrag von Sage Frake »

Capone85 hat geschrieben: 06.02.2020 12:47 Hallo, ich habe folgendes Problem. Sobald ich einen Gegenstand/Waffe verzaubern will und nach unten scrolle, zu den Waffen ect. die nicht zu verzaubern sind da ich die Zutaten/Münzen nicht dafür habe ( sind grau hinterlegt ) - stürzt mir das Spiel ab und es kommt folgende Fehlermeldung: CE-34878-0
Das ist immer ohne Ausnahme so. Hat noch jemand das Problem und konnte es bereits lösen?
Vielen Dank für Antworten
Hallo Capone
Ich hatte auch ein Absturzproblem. Jedes mal, wenn ich mein Schiff aufruesten wollte, kam eine Fehlermeldung. Ein Freund hat mir empfohlen zuerst das Spiel zu installieren und erst nach dem installieren den 15gb Patch laden. Bei mir hat es tatsaechlich geholfen.
Hoffe, das hilft dir.

Das spiel ist goettlich, die Ladezeiten kommen aber aus der Hoelle :twisted:
Capone85
Beiträge: 3
Registriert: 01.12.2015 11:58
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire - Test

Beitrag von Capone85 »

Vielen Dank für die Antwort. Ich war mir eigentlich sicher, so habe ich das Spiel sowieso installiert :)
Aber gut, dann deinstalliere ich das Ganze nochmal und probiers erneut. Das Savegame ist nicht betroffen oder?

Alleine mit den Ladezeiten habe ich glaub ich schon einen Tag verbracht... :(
Benutzeravatar
Sage Frake
Beiträge: 378
Registriert: 07.06.2012 10:55
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire - Test

Beitrag von Sage Frake »

Capone85 hat geschrieben: 06.02.2020 16:18 Vielen Dank für die Antwort. Ich war mir eigentlich sicher, so habe ich das Spiel sowieso installiert :)
Aber gut, dann deinstalliere ich das Ganze nochmal und probiers erneut. Das Savegame ist nicht betroffen oder?

Alleine mit den Ladezeiten habe ich glaub ich schon einen Tag verbracht... :(
Savegame ist nicht betroffen. Viel Glueck
Capone85
Beiträge: 3
Registriert: 01.12.2015 11:58
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire - Test

Beitrag von Capone85 »

Also die "Neuinstallation" hat nichts geholfen... mir kommt es so vor, je näher ich dem Ende des Spiels komme, desto mehr Bugs treten auf.
- Abstürze beim verzaubern von Waffen
- Begleiter Tekehu wurde aus meier Gruppe entlassen und geistert mir trotzdem immer nach und mischt sich sogar steuerbar in Kämpfe ect . ein...
- Menüboard oft nicht auswählbar

Also so viel mir das Spiel anfangs spaß gemacht hat.. bin kurz davor das Spiel zu löschen - muss mich nur noch ärgern.
Normal erwartet man hier ein vernünftiges Update!
Benutzeravatar
Sage Frake
Beiträge: 378
Registriert: 07.06.2012 10:55
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire - Test

Beitrag von Sage Frake »

Das ist natürlich schade. Ich habe aber mittlerweile auch aufgegeben. Die Neuinstallation hat zwar ein bisschen geholfen, trotzdem tauchen immer wieder Bugs und Einbrüche der Framerate auf. Einige Missionen kann man nicht abschliessen. Am meisten haben mich aber die unerträglichen Ladezeiten gestört, was für eine Verschwendung meiner Lebenszeit. In der Summe war das einfach zu viel. Ich hätte es wirklich gerne beendet. Muss von der PS4-Version abraten.
Benutzeravatar
danibua
Beiträge: 413
Registriert: 15.09.2007 16:24
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire - Test

Beitrag von danibua »

Also generell liebe ich ISO Rollenspiele dieser Machart. Ich bin aber echt froh bei Deadfire nicht zugegriffen zu haben. Die Komsolenversion ist in einem halbwegs fortgeschrittenen Stadion des Spieles für meine Begriffe unspielbar.
Eventuell wären die überaus langen Ladezeiten ja noch zu verschmerzen aber die ständigen Bugs und Abstürze sind ja der Horror.

Ich hab mir das ganze gestern bei einem Freund angeschaut und bin echt geschockt das ein Port dieser Qualität von den Fachmagazinen nicht abgewertet wurde. Mal abgesehen davon das bereits 2 seiner Spielstände nicht mehr funktionieren, krankt das Spiel an ständigen Abstürzen, Bugs und den gefühlt immer länger werdenden Ladezeiten.
Wohl gemerkt habe ich mir das ganze auf einer ps4 pro angeschaut, ich möchte gar nicht wissen wie das dann auf meiner alten Konsole ausschaut.
Hier wäre es definitiv wünschenswert gewesen wenn dieser Port vor dem online stellen der Tests auch länger gespielt worden wäre. Für mich im derzeitigen Zustand auf der PS4 unspielbar, schade um ein sicherlich gutes Spiel.
chrische5
Beiträge: 1079
Registriert: 01.12.2011 14:38
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire - Test

Beitrag von chrische5 »

Hallo

Ich habe mir jetzt mal die PC Version geholt und da rennt es gut. Schade, dass das auf der ps4 nicht funktioniert. Auch wenn es mir schon versucht wurde, zu erklären, warum man ein solches Spiel nicht performant umsetzen kann, bleibt mir rätselhaft.

Christoph
habib84
LVL 2
29/99
21%
Beiträge: 253
Registriert: 20.11.2014 21:53
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire - Test

Beitrag von habib84 »

Hab's eben schon bei PATHFINDER KINGMAKER angemerkt,möchte das hier aber nochmal erwähnen:

Der Test hier (auch von anderen Magazinen) ist leider null und nichtig. Da hat Jörg max. 2 Stunden gespielt. Kann ich verstehen, aber dann darf man das nicht als Test verkaufen.

Mit den zahlreichen Bugs kann man leben. Man muss einfach einen Spielstand immer überschreiben, dann bleibt man von den übelsten Sachen verschont (mehr Spielstände = Spiel wird immer instabiler).

Die Ladezeiten und die Performance-Probleme im Rundenmodus killen das Spiel aber irgendwann einfach. Ab der Hauptstadt besteht das Spiel ja nur noch aus "Geh mal dahin und quatsch mit dem und dann mach was und komm wieder und erzähl ihm davon"-Quests. Die durchschnittliche Ladezeit dauert fast 2 Minuten. Und es hat wirklich alles einen Ladebildschirm: Jedes Haus, jedes Stockwerk im Haus, jede Map, das Schiff, jede Cutscene. Um mit der Königin aufm Dach von diesem Tempel zu quatschen muss man 3 (oder warens 4?) Ladebildschirme durchsitzen, dann wieder raus, also nochmal = Das sind fast 15 Minuten Ladebildschirm für 1 Minute Dialog. Mein Spielstand hatte am Ende fast 100 Stunden, davon müssen ohne Übertreibung Minimum 30 Stunden Ladezeit gewesen sein, vermutlich mehr (bin durch die HQ gerusht). Der Rundenmodus ist am Ende fast unspielbar. Je mehr Gegner + Skills in der Aktionsleiste, desto übler die Performance. Gegen Ende konnte ich nicht mal mehr gescheit durch die Aktionsleiste blättern.

Interessiert jetzt natürlich niemanden mehr, hab aber 6 Monate zum Durchspielen gebraucht. :roll:
chrische5 hat geschrieben: 06.03.2020 13:09 Auch wenn es mir schon versucht wurde, zu erklären, warum man ein solches Spiel nicht performant umsetzen kann, bleibt mir rätselhaft.
Es geht. Pathfinder, gleiche Engine, keine Probleme. Die Ports von PoE1 und besonders 2 sind einfach hingeschluderter Cash Grab.
Zuletzt geändert von habib84 am 24.08.2020 13:51, insgesamt 2-mal geändert.
Ryan2k6
Beiträge: 8767
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire - Test

Beitrag von Ryan2k6 »

habib84 hat geschrieben: 24.08.2020 13:46 Hab's eben schon bei PATHFINDER KINGMAKER angemerkt,möchte das hier aber nochmal erwähnen:
Ich bin mal so frei:
2) Kritisiert Spiele, aber nicht in Dauerschleife!
.
habib84
LVL 2
29/99
21%
Beiträge: 253
Registriert: 20.11.2014 21:53
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire - Test

Beitrag von habib84 »

Ich hab hier - im richtigen Thread - ne Kritik ausgeführt, die ich in einem anderen Thread nur in einem Nebensatz erwähnt hab. Gehts dir gut?
flozn
LVL 2
10/99
0%
Beiträge: 46
Registriert: 02.12.2007 10:13
Persönliche Nachricht:

Re: Pillars of Eternity 2: Deadfire - Test

Beitrag von flozn »

Hab's auf One X getestet und muss ganz ehrlich sagen: Der Port ist derart missraten, dass ich nicht einmal GamePass-Abonnenten zum Download raten kann. Wie die Redaktion einem derartigen Bug- und Ladezeiten-Fiasko 88% geben kann, ist mir ein Rätsel.
Antworten