Geforce NOW: Activision Blizzard veranlasst Entfernung eigener Spiele von Streaming-Angebot

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

doublefrag
Beiträge: 24
Registriert: 27.05.2005 08:52
Persönliche Nachricht:

Re: Geforce NOW: Activision Blizzard veranlasst Entfernung eigener Spiele von Streaming-Angebot

Beitrag von doublefrag » 18.02.2020 09:36

Ach, die kommen wieder...
GeForce Now läuft selbst auf einem "billigen" Firestick!
http://www.vroad.de/2020/02/17/geforce- ... d-geraete/

...davon ab, dass es den Dienst sogar kostenlos gibt, ist das Abo echt günstig. Von daher schießen sich alle Studios bzw. Verantwortlichen selbst ins Knie, wenn die sich GeForce Now versagen ;-)
--> Besuche die deutsche Community auf: www.elitedangerous.de
--> Der VR-Blog: www.VRoad.de

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10745
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Geforce NOW: Activision Blizzard veranlasst Entfernung eigener Spiele von Streaming-Angebot

Beitrag von casanoffi » 18.02.2020 09:58

Ryan2k6 hat geschrieben:
17.02.2020 17:35
..das ist ein Auswuchs von Activision Blizzard und deren Größenwahn.
...der auf Basis der DRM ausgeführt werden kann :D
Wenn AB meint, dass ihnen dieser oder jener Umstand nicht schmeckt, können sie ganz einfach einem die Nutzungsrechte (in diesem Fall auf einer bestimmten Plattform) entziehen.
Und die Nutzer können dagegen nichts unternehmen, weil man ja brav dem EULA zugestimmt hat.
Liesel Weppen hat geschrieben:
17.02.2020 19:06
Das wurde ja auch nicht als Grund genannt. Der offizielle Grund ist, das in einer virtualisierten Umgebung die Anti-Cheat-Maßnahmen sehr leicht umgangen werden können und die keine Möglichkeit besteht zu erkenne, ob getrickst wurde, weil die Cheatsoftware z.B. die Eingabe auf dem Computer faked, auf die gestreamt wird, die Anti-Cheat-Software läuft aber auf dem virtuellen Host. Deswegen untersagen deren AGB ja grundsätzlich die Ausführung in einer VM auch wenn gar nicht gestreamt wird.

Das sie insgeheim aber trotzdem gerne Geld dafür hätten, bzw. Geld dafür die Meinung ändern würde, würde ich trotzdem nicht ausschließen. ;)
Naja, was sie offiziell als Grund nennen, ist im Prinzip nur das Argument, welches sie nennen können, um ihre Maßnahmen durchsetzen zu dürfen ^^

Mich würde es noch nichtmal wundern, wenn AB diese Maßnahme ergreift, um einfach nur Konkurrenz zu verhindern.
AB macht mittlerweile mit mobiler Software mehr Umsatz als mit Verkäufen auf PC oder Konsole.
Da kommt so ein Dienst wie GFN gerade recht...

Man wird sich wohl daran gewöhnen müssen, dass der Laden gänzlich in den mobilen Markt gehen wird, weil da einfach viel mehr Kohle mit viel weniger Zeit/Aufwand/Kosten generiert werden kann.
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Ryan2k6
Beiträge: 5365
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Geforce NOW: Activision Blizzard veranlasst Entfernung eigener Spiele von Streaming-Angebot

Beitrag von Ryan2k6 » 18.02.2020 10:15

casanoffi hat geschrieben:
18.02.2020 09:58
...der auf Basis der DRM ausgeführt werden kann :D
Es hat nichts mit DRM zu tun, du kaufst das Spiel völlig legal in deren Shop, damit ist DRM erfüllt. Ob du das jetzt auf deinem lokalen PC, auf deinem Laptop, oder einem von nVidia gehosteten Gerät betreibst, hat nichts mit DRM zu tun. Hier geht es nur darum, dass AB davon profitieren will WIE man ein legal gekauftes Produkt nutzt und das geht überhaupt nicht.
Bild

Benutzeravatar
Markhelm
Beiträge: 345
Registriert: 26.09.2019 10:14
Persönliche Nachricht:

Re: Geforce NOW: Activision Blizzard veranlasst Entfernung eigener Spiele von Streaming-Angebot

Beitrag von Markhelm » 18.02.2020 12:52

Ryan2k6 hat geschrieben:
18.02.2020 10:15
casanoffi hat geschrieben:
18.02.2020 09:58
...der auf Basis der DRM ausgeführt werden kann :D
Es hat nichts mit DRM zu tun, du kaufst das Spiel völlig legal in deren Shop, damit ist DRM erfüllt. Ob du das jetzt auf deinem lokalen PC, auf deinem Laptop, oder einem von nVidia gehosteten Gerät betreibst, hat nichts mit DRM zu tun. Hier geht es nur darum, dass AB davon profitieren will WIE man ein legal gekauftes Produkt nutzt und das geht überhaupt nicht.
Doch. Entzug der Nutzungsrechte. Das ist doch gar nicht so schwer zu verstehen. Wäre doch ohne DRM gar nicht möglich. Wenn Steam/Battlenet dein Konto schliesst/nicht erreichbar ist guckst du auch dumm aus der Wäsche.
Zuletzt geändert von Markhelm am 18.02.2020 12:54, insgesamt 1-mal geändert.

Ryan2k6
Beiträge: 5365
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Geforce NOW: Activision Blizzard veranlasst Entfernung eigener Spiele von Streaming-Angebot

Beitrag von Ryan2k6 » 18.02.2020 12:54

Trotzdem geht es hier um etwas anderes. Denn wie gesagt, so kann AB dann auch Schutzgeld von MSI einfordern, ansonsten wird BattleNet für deren Laptops gesperrt.
Bild

Benutzeravatar
Markhelm
Beiträge: 345
Registriert: 26.09.2019 10:14
Persönliche Nachricht:

Re: Geforce NOW: Activision Blizzard veranlasst Entfernung eigener Spiele von Streaming-Angebot

Beitrag von Markhelm » 18.02.2020 12:56

Wo wir wieder beim DRM sind.

Liesel Weppen
Beiträge: 4128
Registriert: 30.09.2014 11:40
Persönliche Nachricht:

Re: Geforce NOW: Activision Blizzard veranlasst Entfernung eigener Spiele von Streaming-Angebot

Beitrag von Liesel Weppen » 18.02.2020 13:10

Markhelm hat geschrieben:
18.02.2020 12:56
Wo wir wieder beim DRM sind.
Nein. Ist praktisch sogar eher das Gegenteil.

DRM ist sozusagen eine Whitelist. Du darfst ein Spiel grundsätzlich nicht starten, bis durch das DRM sichergestellt ist, das du eine gültige Lizenz hast. Wir reden hier also von erlauben und von Lizenzen.

Das was AB hier macht hat nichts mit erlauben zu tun, sondern sie verbieten und zwar auf Basis von Kriterien, die nichts mit Lizenzen zu tun haben, also wie eine Blacklist. Hat auch nichts mit "Rechten" zu tun, das steckt ja schon im Begriff "DRM".

Nur weil DRM eine Ausführung verhindern kann, heisst nicht das jede verhinderte Ausführung auch an DRM liegt. Das ist ein klassisch falscheer Umkehrschluss.
Zuletzt geändert von Liesel Weppen am 18.02.2020 13:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Markhelm
Beiträge: 345
Registriert: 26.09.2019 10:14
Persönliche Nachricht:

Re: Geforce NOW: Activision Blizzard veranlasst Entfernung eigener Spiele von Streaming-Angebot

Beitrag von Markhelm » 18.02.2020 13:27

Liesel Weppen hat geschrieben:
18.02.2020 13:10
Markhelm hat geschrieben:
18.02.2020 12:56
Wo wir wieder beim DRM sind.
Nein.
Doch.

Liesel Weppen
Beiträge: 4128
Registriert: 30.09.2014 11:40
Persönliche Nachricht:

Re: Geforce NOW: Activision Blizzard veranlasst Entfernung eigener Spiele von Streaming-Angebot

Beitrag von Liesel Weppen » 18.02.2020 13:54

Markhelm hat geschrieben:
18.02.2020 13:27
Liesel Weppen hat geschrieben:
18.02.2020 13:10
Markhelm hat geschrieben:
18.02.2020 12:56
Wo wir wieder beim DRM sind.
Nein.
Doch.
*ignore*

Benutzeravatar
Markhelm
Beiträge: 345
Registriert: 26.09.2019 10:14
Persönliche Nachricht:

Re: Geforce NOW: Activision Blizzard veranlasst Entfernung eigener Spiele von Streaming-Angebot

Beitrag von Markhelm » 18.02.2020 14:12

Und Tschüß. Hast sicherlich gemerkt, dass du Quark geschrieben und dich selber widersprochen hast.

Liesel Weppen
Beiträge: 4128
Registriert: 30.09.2014 11:40
Persönliche Nachricht:

Re: Geforce NOW: Activision Blizzard veranlasst Entfernung eigener Spiele von Streaming-Angebot

Beitrag von Liesel Weppen » 18.02.2020 14:27

Markhelm hat geschrieben:
18.02.2020 14:12
Und Tschüß. Hast sicherlich gemerkt, dass du Quark geschrieben und dich selber widersprochen hast.
Nicht unbedingt. Aber wenn es dir dann besser geht, formuliere ich den letzten Satz halt mal für dich um:

Nur weil DRM eine Ausführung möglicherweise nicht erlaubt, heisst nicht, das jede unterbundene Ausführung durch DRM verursacht wurde.

Die Grundaussage bleibt die gleiche, aber das willst du ja einfach nicht kapieren und sinnvoll diskutieren willst oder kannst du ja auch nicht. Wenn ich bock auf Wortklauberkorinthenkacker hätte, wäre ich Jurist geworden, daher bist du auf der Ignoreliste schon ganz gut aufgehoben.

Und um auf deinem Niveau zu bleiben: Wenn überhaupt, dann widerspreche ich nicht mich, sondern MIR.
Zuletzt geändert von Liesel Weppen am 18.02.2020 14:27, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Markhelm
Beiträge: 345
Registriert: 26.09.2019 10:14
Persönliche Nachricht:

Re: Geforce NOW: Activision Blizzard veranlasst Entfernung eigener Spiele von Streaming-Angebot

Beitrag von Markhelm » 18.02.2020 14:35

Ohne DRM wäre das aber nicht möglich. Was gibts da nicht zu kapieren? Du Schlaumeier betreibst doch hier Rosinenkackerei. Hier ist was los....

Liesel Weppen
Beiträge: 4128
Registriert: 30.09.2014 11:40
Persönliche Nachricht:

Re: Geforce NOW: Activision Blizzard veranlasst Entfernung eigener Spiele von Streaming-Angebot

Beitrag von Liesel Weppen » 18.02.2020 14:43

Markhelm hat geschrieben:
18.02.2020 14:35
Ohne DRM wäre das aber nicht möglich. Was gibts da nicht zu kapieren?
Wenn ich in eine Software einbaue:
If(cpuarch.contains("virtual")) exit;

Dann hat das nichts mit DRM zu tun, dazu brauchts auch kein DRM und die Ausführung auf einer VM endet trotzdem hier.

Welches RIGHT wurde dabei MANAGED?
Zuletzt geändert von Liesel Weppen am 18.02.2020 14:44, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10745
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Geforce NOW: Activision Blizzard veranlasst Entfernung eigener Spiele von Streaming-Angebot

Beitrag von casanoffi » 18.02.2020 16:19

Letztendlich ist es doch sinnlos, sich hier über die Definition des DRM zu streiten.
Worum es AB unterm Strich geht und dass sowas ein No Go ist, darüber sind wir uns doch sicher alle einig.
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
TheoFleury
Beiträge: 638
Registriert: 06.11.2012 16:29
Persönliche Nachricht:

Re: Geforce NOW: Activision Blizzard veranlasst Entfernung eigener Spiele von Streaming-Angebot

Beitrag von TheoFleury » 19.02.2020 07:21

Würde gerne Grafikkarten-Treiber von Nvidia downloaden und ohne Anmeldung installieren wie es damals üblich war. Wäre das möglich?

Antworten