Escape from Tarkov - Vorschau

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
BMTH93
Beiträge: 312
Registriert: 13.11.2009 22:19
Persönliche Nachricht:

Re: Escape from Tarkov - Vorschau

Beitrag von BMTH93 » 13.02.2020 15:40

Habt ihr vielleicht noch ein paar Tipps für Anfänger?

Benutzeravatar
Grimmbold
Beiträge: 85
Registriert: 04.04.2014 10:18
Persönliche Nachricht:

Re: Escape from Tarkov - Vorschau

Beitrag von Grimmbold » 13.02.2020 15:56

BMTH93 hat geschrieben:
13.02.2020 15:40
Habt ihr vielleicht noch ein paar Tipps für Anfänger?
Siehe mein Post vor einer Seite. Ansonsten schau mal auf YT im Kanal von Salty Leon rein. Oder bei DeadlySlob.
Marcee0815 hat geschrieben:
13.02.2020 15:06
Das klingt schon echt interessant.

Aber wenn ich schon wieder Ausgang höre... Wie häufig campen Spieler einfach nur am Exit der Karte?
Hatte ich seit 2018 noch nie. Gestern das erste Mal, eher zufällig. Wollen auf Interchange am Emercom extracten, rennen darauf zu, noch 6min. Kollege springt über die Leitplanke in Exfil, ich muss verschnaufen ehe ich springen kann.
Höre rascheln, drehe mich zum Gebüsch, seh ne Mütze. Er schiesst, ich schiesse. Er tot. Stehe auf und ZZZZT bin tot.
Stelle fest: ich hab einen Player Scav erschossen, mich ein PMC. Das Mündungsfeuer hatergo nen PMC Sniper angelockt...
Ich denke der Scav war nicht mal ein Camper...
Tarkov giveth, Tarkov taketh!
Zuletzt geändert von Grimmbold am 13.02.2020 15:56, insgesamt 1-mal geändert.
"Viking Men, Viking Men, plundering shore, another dragon ship sails out, discharging 20 more!"
Bild

gunchar
Beiträge: 75
Registriert: 26.05.2008 19:18
Persönliche Nachricht:

Re: Escape from Tarkov - Vorschau

Beitrag von gunchar » 13.02.2020 16:02

Nunja zum Spiel: Sieht interessant und auch wirklich teilweise fazinierend aus, aber ich bin mir noch unsicher beim Langzeitspass.
Zuletzt geändert von gunchar am 13.02.2020 16:04, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Grimmbold
Beiträge: 85
Registriert: 04.04.2014 10:18
Persönliche Nachricht:

Re: Escape from Tarkov - Vorschau

Beitrag von Grimmbold » 13.02.2020 17:02

Wir spielen seit Januar 2018, hat bei uns ArmA ersetzt. Dadurch das immer wieder neue Mechaniken kommen, bleibt es relativ frisch.
"Viking Men, Viking Men, plundering shore, another dragon ship sails out, discharging 20 more!"
Bild

Doc Angelo
Beiträge: 4372
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: Escape from Tarkov - Vorschau

Beitrag von Doc Angelo » 13.02.2020 17:27

gunchar hat geschrieben:
13.02.2020 15:39
Das könnte daran liegen das ein Grossteil dieser "Fakten" komplet am Thema vorbei sind, Herr Red Pill/Incel Journalist(wenn wir eh schon dabei sind buzz-words zu benutzen).
Ich halte die Begriffe beider "Ufer" für eskalierend und beleidigend.

gunchar hat geschrieben:
13.02.2020 15:39
Desweiteren haben die Truppen(Spezialeinheiten wie die Navy Seals seit 2015 zum Beispiel) wo athletische Frauen tatsächlich an ihre Grenzen kommen und nicht mithalten können keine Unterschiede bei den Kriterien zur Aufnahme der unterschiedlichen Geschlechter, weil es dort halt absolut notwendig ist das äusserste zu leisten. Und Frauenquoten enstehen gewöhnlicherweise ganz sicherlich nicht um physikalische Unterschiede auszugleichen.
Die Navy ist eine von sechs Streitkräfte der USA. Ich weiß nicht ob es die US Army oder die US Air Force war, oder beide und noch andere, aber es gab oder gibt definitiv unterschiedliche Mindestanforderungen, ebenso wie bei manchen Feuerwehren. Das finde ich nicht in Ordnung und unfair. Das sieht aber jeder anders.

Bei der deutschen Bundeswehr ist es momentan wohl so, das die gleichen Mindestanforderungen für jeden gelten, aber Frauen bekommen 15%-40% Aufschlag auf ihre Wertung, je nach Bereich. Kann man machen, immerhin bekommt man ja auch für jedes Jahr über 35 0,5% Aufschlag. Die Bundeswehr wertet eine 20 Jahre alte Soldatin bei Klimmzügen genau so wie einen 75 (Edit: Es sind 115.) Jahre alten Soldaten. Klingt irgendwie schräg, aber so ist das momentan. Zumindest sind aber die Mindestanforderungen gleich, auf die gibt es keinen Aufschlag, die muss jeder schaffen, und das halte ich für Vernünftig.

Schade, das die Gesetze um die Wehrpflicht noch immer derart unfair und ungleich sind - auch, wenn das Gesetz gerade nicht angewendet wird. Momentan sieht es so aus: Bist Du ein Mann, dann unterliegst Du der Wehrpflicht, Du musst hin. Bist Du eine Frau, dann nicht - dann kannst hin, musst aber nicht. Du kannst es dir als Frau aussuchen wie es dir beliebt. Es ist mir immer noch ein Rätsel, wie diese Entscheidung aus dem Jahr 2001 als großer Sieg für die Gleichberechtigung gefeiert wurde. Noch offensichtlicher ungleichbereichtigt gehts ja eigentlich kaum noch. Da scheint der moralische Kompass der Gesellschaft noch nicht so ganz gefestigt zu sein. Naja, Schwamm drüber, ist ja noch ein mehr oder weniger junges Thema. In ein bis zwei Generationen sieht das bestimmt entspannter aus.

Edit: Verdammt. Tatsächlich verrechnet. Ich rechne wohl wie ein 115-jähriger.
Zuletzt geändert von Doc Angelo am 13.02.2020 19:31, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Benutzeravatar
DonDonat
Beiträge: 6568
Registriert: 23.08.2007 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Escape from Tarkov - Vorschau

Beitrag von DonDonat » 13.02.2020 20:02

Ich weiß nicht, wo der Optimismus des Autoren herkommt, dass die Entwickler ihr technisches Wrack in nächste Zukunft noch lösen werden? Wie lange ist das Spiel schon in Entwicklung? Wie viele Probleme hat es noch?

DayZ ist ein guter Vergleich, wenn man die Entwicklung und den technischen Stand anschaut: sehr sehr langsame Entwicklung, super viele Fehler und wenn es mal "released" wird, wird es praktisch trotzdem noch eher in der Beta sein...

Dann noch die Art der Monetarisierung, der Umgang mit kritischen Spielern, die Einstellung gegenüber Frauen und was sonst noch alles kommen mag.

Sowas kann und sollte man nicht ignorieren.
I tried so hard and got so far
But in the end at doesn't even matter
I had to fall to lose it all
But in the end it doesn't even matter
- Linkin Park

RIP Chester :,(

Benutzeravatar
Temeter 
Beiträge: 15472
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Escape from Tarkov - Vorschau

Beitrag von Temeter  » 13.02.2020 20:14

gunchar hat geschrieben:
13.02.2020 15:39
Das könnte daran liegen das ein Grossteil dieser "Fakten" komplet am Thema vorbei sind, Herr Red Pill/Incel Journalist(wenn wir eh schon dabei sind buzz-words zu benutzen).
Was natürlich astreiner Sexismus deinerseits ist, diese Doppelstandards sind immer witzig zu sehen, und deine Annahme rechter Politik sagt auch nur noch mehr über dich aus. Mit "woke" hatte ich mich auf amerikanische Medien bezogen, die jahrealtes Material ausgegraben haben, um eine Newsstory zu machen.

An den Kommentar habe ich mich in der Tat falsch erinnert und dachte, da ginge es nur um physische Qualität. Aber du liegst ja nichtmal richtig, wenn es um einfach nachprüfbare Information geht:
Desweiteren haben die Truppen(Spezialeinheiten wie die Navy Seals seit 2015 zum Beispiel) wo athletische Frauen tatsächlich an ihre Grenzen kommen und nicht mithalten können keine Unterschiede bei den Kriterien zur Aufnahme der unterschiedlichen Geschlechter, weil es dort halt absolut notwendig ist das äusserste zu leisten. Und Frauenquoten enstehen gewöhnlicherweise ganz sicherlich nicht um physikalische Unterschiede auszugleichen.
Natürlich nutzen viele Militärs geringere Fitness-Standards für weibliche Rekruten, das nicht zu wissen ist schon ein ordentliches Stück Ignoranz zum Thema. Und wo es nicht getan wird, haben ebenjene eine hohe Ausfallrate. Hier die US marines; spezialisierte Kampftruppe, aber immer noch weniger Anforderungen wie Spezialeinheiten:

https://thehill.com/policy/defense/2842 ... for-combat

Gemischte Trupps hatten in allen Bereichen geringere Effektivität:

https://www.npr.org/sections/thetwo-way ... 1620895533

Also, was schließen wir daraus? Oder ist das posten dieser Links jetzt ein "alt right talking point"? :mrgreen:
Zuletzt geändert von Temeter  am 13.02.2020 20:15, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
4P|Eike
Beiträge: 288
Registriert: 02.04.2013 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Escape from Tarkov - Vorschau

Beitrag von 4P|Eike » 13.02.2020 22:30

DonDonat hat geschrieben:
13.02.2020 20:02
Ich weiß nicht, wo der Optimismus des Autoren herkommt, dass die Entwickler ihr technisches Wrack in nächste Zukunft noch lösen werden? Wie lange ist das Spiel schon in Entwicklung? Wie viele Probleme hat es noch?
Also, mal ganz ehrlich: "Technisches Wrack" wird dem Zustand in Version 0.12 absolut nicht gerecht. PUBG und DayZ waren lange viel schlimmer. Man kann das Ding im Großen und Ganzen wunderbar spielen. Ja, es gibt manchmal (!) Probleme mit den Servern, ja es gibt manchmal (!) Probleme mit der Performance, ja es gibt manchmal (!) Bugs, aber ehrlich gesagt war Battlefield 4 zum Release ein größeres Wrack als EfT in 0.12. Obwohl es durchaus noch einige Baustellen gibt.
Zuletzt geändert von 4P|Eike am 13.02.2020 22:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
BMTH93
Beiträge: 312
Registriert: 13.11.2009 22:19
Persönliche Nachricht:

Re: Escape from Tarkov - Vorschau

Beitrag von BMTH93 » 13.02.2020 23:12

Grimmbold hat geschrieben:
13.02.2020 15:56
BMTH93 hat geschrieben:
13.02.2020 15:40
Habt ihr vielleicht noch ein paar Tipps für Anfänger?
Siehe mein Post vor einer Seite. Ansonsten schau mal auf YT im Kanal von Salty Leon rein. Oder bei DeadlySlob.
Marcee0815 hat geschrieben:
13.02.2020 15:06
Das klingt schon echt interessant.

Aber wenn ich schon wieder Ausgang höre... Wie häufig campen Spieler einfach nur am Exit der Karte?
Hatte ich seit 2018 noch nie. Gestern das erste Mal, eher zufällig. Wollen auf Interchange am Emercom extracten, rennen darauf zu, noch 6min. Kollege springt über die Leitplanke in Exfil, ich muss verschnaufen ehe ich springen kann.
Höre rascheln, drehe mich zum Gebüsch, seh ne Mütze. Er schiesst, ich schiesse. Er tot. Stehe auf und ZZZZT bin tot.
Stelle fest: ich hab einen Player Scav erschossen, mich ein PMC. Das Mündungsfeuer hatergo nen PMC Sniper angelockt...
Ich denke der Scav war nicht mal ein Camper...
Tarkov giveth, Tarkov taketh!
Gibt es noch andere Waffen außer die Vepr 136 die du einem Anfänger empfehlen würdest?

Sir_Lactron
Beiträge: 23
Registriert: 03.12.2013 08:19
Persönliche Nachricht:

Re: Escape from Tarkov - Vorschau

Beitrag von Sir_Lactron » 14.02.2020 08:16

4P|Eike hat geschrieben:
13.02.2020 22:30
DonDonat hat geschrieben:
13.02.2020 20:02
Ich weiß nicht, wo der Optimismus des Autoren herkommt, dass die Entwickler ihr technisches Wrack in nächste Zukunft noch lösen werden? Wie lange ist das Spiel schon in Entwicklung? Wie viele Probleme hat es noch?
Also, mal ganz ehrlich: "Technisches Wrack" wird dem Zustand in Version 0.12 absolut nicht gerecht. PUBG und DayZ waren lange viel schlimmer. Man kann das Ding im Großen und Ganzen wunderbar spielen. Ja, es gibt manchmal (!) Probleme mit den Servern, ja es gibt manchmal (!) Probleme mit der Performance, ja es gibt manchmal (!) Bugs, aber ehrlich gesagt war Battlefield 4 zum Release ein größeres Wrack als EfT in 0.12. Obwohl es durchaus noch einige Baustellen gibt.
Da ist was wahres dran.
War es nicht so, dass BF4 erst 1 Jahr nach Releas wirlich spielbar war?
War es nicht so, dass der Aufschrei so groß war, dass niemand mehr ein BF kaufen würde. Zack kam ein neues und die alten Leiden waren vergessen.

EfT ist für ein Alpha/Beta Game mehr als nur spielbar. Ich kann es nicht jedem empfehlen, der gemütlich mal ein paar Abschüsse machen will, denn dafür ist EfT wirklich nicht entwickelt worden... :Hüpf: :lol:

Alexschatz
Beiträge: 58
Registriert: 28.09.2009 16:47
Persönliche Nachricht:

Re: Escape from Tarkov - Vorschau

Beitrag von Alexschatz » 14.02.2020 10:09

Ist einsehbar wann diese Wipes statt finden? Hört sich an als wäre das ein geeigneter Zeitpunkt für den Einstieg.
Oder am besten auf den Release warten? obwohl das wahrscheinlich noch ordentlich dauert
Zuletzt geändert von Alexschatz am 14.02.2020 10:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Temeter 
Beiträge: 15472
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Escape from Tarkov - Vorschau

Beitrag von Temeter  » 14.02.2020 10:32

4P|Eike hat geschrieben:
13.02.2020 22:30
DonDonat hat geschrieben:
13.02.2020 20:02
Ich weiß nicht, wo der Optimismus des Autoren herkommt, dass die Entwickler ihr technisches Wrack in nächste Zukunft noch lösen werden? Wie lange ist das Spiel schon in Entwicklung? Wie viele Probleme hat es noch?
Also, mal ganz ehrlich: "Technisches Wrack" wird dem Zustand in Version 0.12 absolut nicht gerecht. PUBG und DayZ waren lange viel schlimmer. Man kann das Ding im Großen und Ganzen wunderbar spielen. Ja, es gibt manchmal (!) Probleme mit den Servern, ja es gibt manchmal (!) Probleme mit der Performance, ja es gibt manchmal (!) Bugs, aber ehrlich gesagt war Battlefield 4 zum Release ein größeres Wrack als EfT in 0.12. Obwohl es durchaus noch einige Baustellen gibt.
Von Anfang Januar an hatte ich in Tarkov ständige Crashs, so das es praktisch unspielbar war. vor etwa 2 Wochen haben sie dann plötzlich aufgehört, seitdem hatte ich keinen einzigen Crash mehr. Immer noch KA warum, in Sachen Hardware oder Software hat sich nichts geändert.

Sprich, wenn man Pech hat, kann sich Tarkov als unspielbar herausstellen. Gibt tonnenweise Reports über Stabilitätsprobleme. Ist wie immer, kommt drauf an ob man Glück oder Pech hat.
Alexschatz hat geschrieben:
14.02.2020 10:09
Ist einsehbar wann diese Wipes statt finden? Hört sich an als wäre das ein geeigneter Zeitpunkt für den Einstieg.
Oder am besten auf den Release warten? obwohl das wahrscheinlich noch ordentlich dauert
Die Entwickler geben zumeist einen groben Zeitraum für Wipes an. Wegen dem hohen Spielerandrang soll der nächste wohl mindestens 2 Monate weg sein.

Atm kommen aber generell so viele Spieler rein, dass ich (Level 24) mehr Neulinge als erfahrene Spieler treffe.
Zuletzt geändert von Temeter  am 14.02.2020 10:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 399
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Escape from Tarkov - Vorschau

Beitrag von Khorneblume » 14.02.2020 10:42

4P|Eike hat geschrieben:
13.02.2020 22:30
DonDonat hat geschrieben:
13.02.2020 20:02
Ich weiß nicht, wo der Optimismus des Autoren herkommt, dass die Entwickler ihr technisches Wrack in nächste Zukunft noch lösen werden? Wie lange ist das Spiel schon in Entwicklung? Wie viele Probleme hat es noch?
Also, mal ganz ehrlich: "Technisches Wrack" wird dem Zustand in Version 0.12 absolut nicht gerecht. PUBG und DayZ waren lange viel schlimmer. Man kann das Ding im Großen und Ganzen wunderbar spielen. Ja, es gibt manchmal (!) Probleme mit den Servern, ja es gibt manchmal (!) Probleme mit der Performance, ja es gibt manchmal (!) Bugs, aber ehrlich gesagt war Battlefield 4 zum Release ein größeres Wrack als EfT in 0.12. Obwohl es durchaus noch einige Baustellen gibt.
Danke für die Richtigstellung. Ich muss aber sagen das mir selbst DayZ trotz vieler Fehler schon selbst in der Alpha gut gefallen hat. Letztlich heißt es ja auch nicht zum Spaß Alpha Version. ;)

Ryan2k6
Beiträge: 4418
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Escape from Tarkov - Vorschau

Beitrag von Ryan2k6 » 14.02.2020 10:59

Doc Angelo hat geschrieben:
13.02.2020 17:27
Schade, das die Gesetze um die Wehrpflicht noch immer derart unfair und ungleich sind - auch, wenn das Gesetz gerade nicht angewendet wird.
Warum sollte man ein Gesetz ändern, das derzeit gar nicht in Kraft ist? Vielleicht niemals wieder wird? Sobald es wieder eine Wehrpflicht geben soll, kannst du sicher sein, dass an dem Gesetz etwas getan wird. Ob gut oder schlecht, wird sich dann zeigen.

@Topic
Für mich sieht das extrem nach dem aus, was wir damals aus DayZ in Mangel an Alternativen gemacht haben. Zombies waren keine Bedrohung, also sind wir rein um militaries oder Städte zu plündern, das Zeug irgendwo zu lagern und zu hoffen, dass der Server nicht restartet und alles weg ist. Eine Zeit lang war es cool mit dem Auto die Ränder der Karte abzufahren und Zelte auszunehmen.

Sieht hier alles etwas mehr gepolished aus, aber für mich inzwischen leider nichts mehr. Hatte ich genug und dafür bin ich zu wenig Fan von Military- oder Waffenporno Spielen.
Bild

Benutzeravatar
Grimmbold
Beiträge: 85
Registriert: 04.04.2014 10:18
Persönliche Nachricht:

Re: Escape from Tarkov - Vorschau

Beitrag von Grimmbold » 14.02.2020 12:59

BMTH93 hat geschrieben:
13.02.2020 23:12
Gibt es noch andere Waffen außer die Vepr 136 die du einem Anfänger empfehlen würdest?
Kommt auf deine Spielweise an. Wenn Du USEC spielst, kannst Du auch auf ADAR gehen (auch als BEAR, aber USECS sollen leicht verbessertes Handling haben), Problem ist da, M855 und drunter ist als Mun sehr schwach, sprich, die Waffe ist günstig, die Mun sehr teuer.

Was ich gerne am Anfang hernehme, ist die AK74N, das Rearsight gegen eine TULA Optikschiene tauschen, ein PIX Sight drauf und dazu BP oder BS Munition, und man ist schon gut dabei. Und das Mastering der Waffe kann dann später auf AK10x Serienwaffen übernommen werden. Zudem gibts so viel Tuning Optionen, dass man aus der AK74N auch was schönes bauen kann.

Wenn Du mit Semi leben kannst, ist auch der SKS oder OP SKS sehr empfehlenswert. Mit PS Mun macht er gut Löcher, und Du kannst Dir Magazine und Trageweste sparen, einfach 40 Schuss in die Hosentaschen und bei Bedarf von oben nachdrücken. Ideal für Quests, wenn Du draufgehst verlierst Du weniger Geld - und viele Spieler lassen den SKS liegen.
Aber wenn Du später die Tapco Schäfte kaufen kannst, lässt sich der SKS zu einer guten EBR umbauen.
Teamkollege spielt den SKS immer mit Tapco Schaft, PSO ZF oben drauf und 45° seitlich montiertes Reflexvisier für Nahbereich. Auf Woods und Shoreline ein Traum.
"Viking Men, Viking Men, plundering shore, another dragon ship sails out, discharging 20 more!"
Bild

Antworten