PlayStation 4 Rücktasten-Ansatzstück - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149331
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

PlayStation 4 Rücktasten-Ansatzstück - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 12.02.2020 15:34

Während Microsoft mit dem Xbox One Elite Controller und dessen Nachfolger Series 2 bereits selbst zwei hochwertige Eingabegeräte produzierte, überließ Sony das Premium-Segment bisher Lizenznehmern wie Nacon oder Razer - daran wird sich vorerst auch nichts ändern. Stattdessen will man mit dem Rücktasten-Ansatzstück den gewöhnlichen DualShock-Controller mit weiteren Bedienelementen aufwerten. Wir ha...

Hier geht es zum gesamten Bericht: PlayStation 4 - Test
Zuletzt geändert von 4P|Michael am 14.02.2020 10:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
myn4
Beiträge: 5086
Registriert: 01.08.2007 14:25
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4 - Test

Beitrag von myn4 » 12.02.2020 15:54

35€ ist ein gerechtfertigter Preis wenn man das OLED Display mit einkalkuliert. Imo hätte es dieses aber nicht gebraucht, dann hätte man das Ansatzstück auch locker für 25 oder weniger verkaufen können. Oder alternativ für den selben Preis 4 Rücktasten.

Es ist dennoch eine vernünftige Alternative zu teuern Controllern. Ich werde es auf jeden Fall testen und dann ggf den Vergleich zu meinem 190€+ SCUF Controller ziehen.

Vor allem in Shootern sind die zusätzlichen Tasten sinnvoll, da man dann nur noch selten der rechten Daumen vom Stick nehmen muss. Z.b. Titanfall (2) oder R6 werden durch die beiden Zusatztasten immens aufgewertet. Aber auch spiele wie Rocket League.

Leider verbaut der Aufsatz die Möglichkeit den Controller dann in meine Schicke und simple Ladestation zu stellen, das ist aber auch schon beim SCUF so, da muss auch wieder die Buchse auf der "Vorderseite" bei der DS4 Beleuchtung herhalten. Ich befürchte nämlich wenn man das Addon täglich an- und absteckt dass es iwann mal nervig zu wackeln beginnen könnte.

Für den DS5 erwarte ich Rücktasten als Standard, zudem wäre ein Elite Controller von Sony wirklich mal ne Sache.

Benutzeravatar
No Cars Go
Beiträge: 1469
Registriert: 12.05.2008 00:38
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4 - Test

Beitrag von No Cars Go » 12.02.2020 15:57

In den USA kostet das Teil 30 $. Dort lechzen aber auch weniger Menschen hohen Steuersätzen hinterher.
"If you wake up at a different time in a different place, could you wake up as a different person?"

Benutzeravatar
just_Edu
Beiträge: 2938
Registriert: 22.09.2008 20:51
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4 - Test

Beitrag von just_Edu » 12.02.2020 17:09

myn4 hat geschrieben:
12.02.2020 15:54
Für den DS5 erwarte ich Rücktasten als Standard, zudem wäre ein Elite Controller von Sony wirklich mal ne Sache.
Ich meine mich erinnern zu können, das gesagt wurde, das dieses Teil kompatibel zum PS5 Pad sein wird.. wodurch sich die Hoffnung wohl erübrigt hat.
Bild

BitteeinByte
Beiträge: 342
Registriert: 15.12.2010 14:21
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4 - Test

Beitrag von BitteeinByte » 12.02.2020 17:25

Schade dass sie nicht mal ihre Tradition brechen in dem sie linksseitig Steuerkreuz und Analogstick tauschen. Es macht ergonomisch einfach viel mehr sinn, unabhängig von der Größe der Hände. So sieht es lediglich symetrischer aus.

Benutzeravatar
winkekatze
Beiträge: 2072
Registriert: 26.12.2008 15:02
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4 - Test

Beitrag von winkekatze » 12.02.2020 17:35

BitteeinByte hat geschrieben:
12.02.2020 17:25
Schade dass sie nicht mal ihre Tradition brechen in dem sie linksseitig Steuerkreuz und Analogstick tauschen. Es macht ergonomisch einfach viel mehr sinn, unabhängig von der Größe der Hände. So sieht es lediglich symetrischer aus.
Ich ziehe das symmetrische Layout des Dualshock dem asymmetrischen Layout des Xbox Controllers vor und hoffe, dass sie das Layout auch für den DS5 beibehalten.
Zuletzt geändert von winkekatze am 12.02.2020 17:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Uwe sue
Beiträge: 123
Registriert: 29.09.2016 01:49
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4 - Test

Beitrag von Uwe sue » 12.02.2020 18:40

BitteeinByte hat geschrieben:
12.02.2020 17:25
Schade dass sie nicht mal ihre Tradition brechen in dem sie linksseitig Steuerkreuz und Analogstick tauschen. Es macht ergonomisch einfach viel mehr sinn, unabhängig von der Größe der Hände. So sieht es lediglich symetrischer aus.
du hast echt recht - ich spiele fast ausschließlich D-pad spiele auf der PS. mir ist der controller schon immer viel zu unergonomisch was den knüppel angeht - einfach eine riesige frechheit wenn ihr mich fragt. was den analogstick angeht ist microsoft meilenweit vorraus. das einzige was ich auf PS spiele sind die vielen exclusives - aber wenn möglich kaufe ich pc- oder xboxversion... und zwar ausschließlich wegen dem unhandlichen controller. das da nicht mal endlich ein einsehen herrscht kann ich nicht verstehen!

Benutzeravatar
Vin Dos
Beiträge: 1131
Registriert: 06.09.2017 20:11
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4 - Test

Beitrag von Vin Dos » 12.02.2020 20:18

winkekatze hat geschrieben:
12.02.2020 17:35
BitteeinByte hat geschrieben:
12.02.2020 17:25
Schade dass sie nicht mal ihre Tradition brechen in dem sie linksseitig Steuerkreuz und Analogstick tauschen. Es macht ergonomisch einfach viel mehr sinn, unabhängig von der Größe der Hände. So sieht es lediglich symetrischer aus.
Ich ziehe das symmetrische Layout des Dualshock dem asymmetrischen Layout des Xbox Controllers vor und hoffe, dass sie das Layout auch für den DS5 beibehalten.
Es macht ergonomisch trotzdem mehr Sinn mit dem asymmetrischen Layout. Das D-Pad mit beiden Daumen bedienen zu können, ohne umgreifen zu müssen ist einfach praktischer. Zudem ist das meiste nur Gewohnheit.

Edit: Wenn man hauptsächlich das D-Pad benutzt, läuft das dann nicht auch unter asymmetrisch? Der rechte Daumen ist ja dann weiter unten..

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 8257
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4 - Test

Beitrag von ChrisJumper » 12.02.2020 20:29

Playstation 4 Test. ;D

Uwe sue, ich meine mich zu erinnern das man mit diesen Bluetooth USB Sticks, welche dazu benutzt werden um zum Beispiel alte Lenkräder zu unterstützen. ;)

Auch zum Beispiel einen Xbox Controller darüber an eine PS4 anschließen kann. Ein Nachteil dabei ist dann aber die Symbole die im Spiel eingeblendet werden, aber man kann sich dran gewöhnen.

Persönlich sagt mir das symmetrische Design der Playstation auch mehr zu, aber ich kann verstehen wenn man wechselt das es dann ungünstig ist. Meistens ist das bei mir aber nur eine Eingewöhnung. Auf der anderen Seite kann man auch eine ungünstige Hand-Proportion haben und dann bekommt man Zwangsläufig schmerzen.

Vin Dos, ich hab damit nie Probleme. dazu halte ich den Controller einfach "höher" man muss de beiden Füße ja nicht so halten das man, wenn man den kleinen Finger umschließt, das Fußende noch greift, sondern kann so weit nach oben Rutschen, das man mit dem Daumen bequem überall dran kommt und dann sind der kleine und Ringfinger halt leer. Hängt aber von den Fingerlängen ab, wenn man noch bequem an die R-Tasten möchte. Gut möglich das diese neue Erweiterung dies Umlegung auch begünstigt. Speziell wenn man den Controller höher hält sind meine Finger zu kurz für die R2 und L2 Tasten.

Wahrscheinlich hab ich das vergessen, aber R2 und L2 sind ja Analoge Tasten, kann man die auch Analog auf diese hier besprochene Erweiterung mappen, oder ist die Erweiterung nur digital?
So wilde Freude, nimmt ein wildes Ende.

NiKE2002
Beiträge: 4
Registriert: 06.12.2019 05:43
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4 - Test

Beitrag von NiKE2002 » 12.02.2020 21:43

Vin Dos hat geschrieben:
12.02.2020 20:18
winkekatze hat geschrieben:
12.02.2020 17:35
BitteeinByte hat geschrieben:
12.02.2020 17:25
Schade dass sie nicht mal ihre Tradition brechen in dem sie linksseitig Steuerkreuz und Analogstick tauschen. Es macht ergonomisch einfach viel mehr sinn, unabhängig von der Größe der Hände. So sieht es lediglich symetrischer aus.
Ich ziehe das symmetrische Layout des Dualshock dem asymmetrischen Layout des Xbox Controllers vor und hoffe, dass sie das Layout auch für den DS5 beibehalten.
Es macht ergonomisch trotzdem mehr Sinn mit dem asymmetrischen Layout. Das D-Pad mit beiden Daumen bedienen zu können, ohne umgreifen zu müssen ist einfach praktischer. Zudem ist das meiste nur Gewohnheit.

Edit: Wenn man hauptsächlich das D-Pad benutzt, läuft das dann nicht auch unter asymmetrisch? Der rechte Daumen ist ja dann weiter unten..
Ich hoffe auch dass es beim alten Layout bleibt. Speziell bei RetroGames und Emulatoren bei denen man hauptsächlich das D-Pad nutzt ist die untere Position wie beim XBox-Pad furchtbar unbequem. Mit der Position der Sticks beim Sony-Pad hatte/habe ich hingegen überhaupt keine Probleme. Aber vermutlich gehöre ich da zu einer absoluten Minderheit.
Was natürlich die beste Lösung wäre: Controller mit komplett oder wenigstens teilweise frei positionierbaren Bedienelementen.

Benutzeravatar
No Cars Go
Beiträge: 1469
Registriert: 12.05.2008 00:38
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4 - Test

Beitrag von No Cars Go » 13.02.2020 00:50

Ich finde auch, dass der aktuelle Controller der Xbox One (S/X) insgesamt der beste Controller auf dem Videospielmarkt ist, komme allerdings auch mit dem Dualshock 4 problemlos klar und finde ihn unterm Strich immer noch gut bis sehr gut.
Konkurrenzlose Spitzenklasse am D4 ist für mich das D-Pad. Ist für neue 2-D-Spiele, die regelmäßig erscheinen (wie Super Meat Boy oder Downwell), meine erste Wahl. Und die kann es nur bleiben, wenn Sony sich dafür entscheidet, das symmetrische Layout beizubehalten. Nur so ist es sinnvoll in voller Größe zu integrieren.
Zuletzt geändert von No Cars Go am 13.02.2020 00:51, insgesamt 2-mal geändert.
"If you wake up at a different time in a different place, could you wake up as a different person?"

Benutzeravatar
Zachkariio
Beiträge: 35
Registriert: 05.09.2007 10:25
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4 - Test

Beitrag von Zachkariio » 13.02.2020 03:50

Vin Dos hat geschrieben:
12.02.2020 20:18
winkekatze hat geschrieben:
12.02.2020 17:35
BitteeinByte hat geschrieben:
12.02.2020 17:25
Schade dass sie nicht mal ihre Tradition brechen in dem sie linksseitig Steuerkreuz und Analogstick tauschen. Es macht ergonomisch einfach viel mehr sinn, unabhängig von der Größe der Hände. So sieht es lediglich symetrischer aus.
Ich ziehe das symmetrische Layout des Dualshock dem asymmetrischen Layout des Xbox Controllers vor und hoffe, dass sie das Layout auch für den DS5 beibehalten.
Es macht ergonomisch trotzdem mehr Sinn mit dem asymmetrischen Layout. Das D-Pad mit beiden Daumen bedienen zu können, ohne umgreifen zu müssen ist einfach praktischer. Zudem ist das meiste nur Gewohnheit.

Edit: Wenn man hauptsächlich das D-Pad benutzt, läuft das dann nicht auch unter asymmetrisch? Der rechte Daumen ist ja dann weiter unten..
Das symmetrische Layout ist der Hauptgrund weshalb der Dualshock für mich immer der bessere Controller bleiben wird. Und auch etwas, dass sich die Analogsticks beim One Controller etwas zu wenig Gegendruck bieten, das trifft aber nicht auf den 360 zu.
Wo macht das ergonomisch bitte mehr Sinn?
Bei allen Leuten, die ich kenne (und auch regelmäßig zocken), sowie auch bei mir, ist die Idle-Haltung auf den Analogsticks oder im Fall von Fighting Games auf Digipad und Facebuttons und als ich zuletzt nachgesehen hab, haben mit sehr, sehr, sehr großem Abstand die meisten Menschen gleich lange Daumen. Zocken tut (mir) mit dem DS viel weniger "weh" als mit den XBox Controller, die ihr Layout auch nur aus dem Grund so haben, weil sie es nicht gleich haben wollten wie Sony, ne Art Alleinstellungsmerkmal.
Und wenn man es nun ums Verrecken offset haben will, aus welchem Grund auch immer, einrechnend dass man den "rechten" Stick weniger benötigt (für was auch immer...) verstehe ich die Stickposition bei Microsoft trotzdem noch nicht, da gerade der "linke" Stick an der erhöhten Position ist anstatt unten, wo der Daumen sich ganz natürlich befindet, wenn man ein Controller in Händen hält. Zumindest bei einer normalen menschlichen Hand, aber ich geh mal davon aus, dass zumeist Menschen das Ding bedienen.
Das sind schon zwei Gründe weshalb der DS "ergonomisch" angenehmer und sinnvoller ist. Unsere Hände mögen eine symmetrische Haltung und die Sticks kommen mit ihrem Platz den Daumen entgegen, nicht anders herum, auch zum Bedienen der linken Schultertasten in Kombination mit dem linken Stick ist dadurch angenehmer!
Und es macht auch historisch Sinn, da Sony die ersten waren die zwei Analogsticks angeboten haben, sie konnten sich die günstige Position sichern, ohne die Angst als jemand angesehen zu werden, der die Konkurrenz kopiert.

Also ich hoffe auch, dass Sony sich treu bleibt, sie sind es über vier Generationen, der Dualshock hat sich jedes mal nur verbessert, wieso also jetzt einen unnötigen, leicht vermeidbaren Rückschritt zu machen?
Ja, es gab auch die Zeit in der sich japanische Spieleserien den westlichen Markt angepasst haben um die Verkäufe zu erhöhen, das könnte ein Grund sein, diese wurden aber sowohl von Presse als auch den Kunden zumeist als die schlechtesten Teile angesehen (Beispiel RE6) weshalb man später zu alter Stärke zurückfinden musste (Beispiel RE7 & RE2), ich hoffe das bleibt auch bei der Entscheidung im Gedächnis!
Bleibt symmetrisch!

Benutzeravatar
Vin Dos
Beiträge: 1131
Registriert: 06.09.2017 20:11
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4 - Test

Beitrag von Vin Dos » 13.02.2020 06:25

ChrisJumper hat geschrieben:
12.02.2020 20:29
Vin Dos, ich hab damit nie Probleme. dazu halte ich den Controller einfach "höher" man muss de beiden Füße ja nicht so halten das man, wenn man den kleinen Finger umschließt, das Fußende noch greift, sondern kann so weit nach oben Rutschen, das man mit dem Daumen bequem überall dran kommt und dann sind der kleine und Ringfinger halt leer. Hängt aber von den Fingerlängen ab, wenn man noch bequem an die R-Tasten möchte. Gut möglich das diese neue Erweiterung dies Umlegung auch begünstigt. Speziell wenn man den Controller höher hält sind meine Finger zu kurz für die R2 und L2 Tasten.
Das heißt du benutzt das D-Pad bequem mit dem rechten Daumen? Was für Riesenhände hast du? :Blauesauge:

@Über mir: Der einzige Grund für das asymmetrische Design ist, dass ich mit beiden Daumen das D-Pad bedienen kann ohne großartig umgreifen zu müssen.
Wahrscheinlich kommt es auch darauf an was man spielt. Ich benutze z.B. nie das D-Pad. Mir fällt jetzt direkt auch kein Spiel ein bei dem ich es primär benutze. Höchstens Mortal Kombat, aber das passiert 1x im Schaltjahr dass ich sowas spiele. Das D-Pad ist für mich, da ich meist Shooter spiele, nur zur Inventarverwaltung bzw. zur Gadgetauswahl in Battlefield oder CoD zu gebrauchen. Bei Rennspielen oder Open World Games hat man ja oft die Map oder Menü-Shortcuts darauf gelegt.

Ich wahr auch jahrelang den Xbox Controller gewöhnt, bin jetzt aber soweit dass ich kaum noch damit spielen kann, da ich in letzter Zeit mehr an der PS4 gespielt habe. Alles nur Eingewöhnung. Bei mir ist es so, obwohl ich den Dualshock für MP-Spiele vorziehe, bekomme ich nach 6 Stunden Dauersession Schmerzen im Daumen mit dem PS-Controller wegen der Sticks mit dem billigen/harten Plastik. Das hab ich z.B. beim One Controller nicht. Ansonsten hab ich mit beiden Controllern keine Probleme diesbezüglich was die Handstellung angeht.
Zuletzt geändert von Vin Dos am 13.02.2020 06:36, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 8888
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4 - Test

Beitrag von Der Chris » 13.02.2020 08:33

myn4 hat geschrieben:
12.02.2020 15:54
35€ ist ein gerechtfertigter Preis wenn man das OLED Display mit einkalkuliert. Imo hätte es dieses aber nicht gebraucht, dann hätte man das Ansatzstück auch locker für 25 oder weniger verkaufen können. Oder alternativ für den selben Preis 4 Rücktasten.
Ich glaube du überschätzt dieses OLED Display ein wenig. OLED ist zwar ein tolles Marketing Buzzword, aber das ist erstmal nicht wirklich eine Aussage über Qualität oder Preis. Die ersten Tests zu dem Gerät, die ich so gesehen hab, schienen mir doch von einem sehr sehr simplen Display zu sprechen, mal abgesehen von der Tatsache, dass es technisch gesehen OLED ist.

Uwe sue hat geschrieben:
12.02.2020 18:40
BitteeinByte hat geschrieben:
12.02.2020 17:25
Schade dass sie nicht mal ihre Tradition brechen in dem sie linksseitig Steuerkreuz und Analogstick tauschen. Es macht ergonomisch einfach viel mehr sinn, unabhängig von der Größe der Hände. So sieht es lediglich symetrischer aus.
du hast echt recht - ich spiele fast ausschließlich D-pad spiele auf der PS. mir ist der controller schon immer viel zu unergonomisch was den knüppel angeht - einfach eine riesige frechheit wenn ihr mich fragt. was den analogstick angeht ist microsoft meilenweit vorraus. das einzige was ich auf PS spiele sind die vielen exclusives - aber wenn möglich kaufe ich pc- oder xboxversion... und zwar ausschließlich wegen dem unhandlichen controller. das da nicht mal endlich ein einsehen herrscht kann ich nicht verstehen!
Nicht? Ist eigentlich ganz einfach. Der Controller ist für Sony ein markenbildendes Element. Diese Silhouette ist einfach ein Alleinstellungsmerkmal und eines das direkt "PlayStation" schreit. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie von diesem Controller jemals ernsthaft abweichen werden. Das wär die allergrößte Überraschung für mich. Ergonomie ist hier kein Argument mehr. Alle "Stammkunden" haben sich schon lange dran gewöhnt (so lässt sich schwache Ergonomie bis zu einem gewissen Grad auch überbrücken) und alle anderen sind halt gezwungen sich da dran zu gewöhnen wenn sie das nächste Uncharted spielen wollen. Mal ganz ehrlich...ich halte den Controller für den grottigsten seit Menschengedenken, aber wenn ich bestimmte Spiele zocken will, dann weiche ich doch nicht davon ab, weil mir der Controller nicht passt. Dann schluckt man halt die Kröte und arrangiert sich damit. (Oder man holt sich irgendwann mal einen Third Party Controller)
Zuletzt geändert von Der Chris am 13.02.2020 08:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
myn4
Beiträge: 5086
Registriert: 01.08.2007 14:25
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4 - Test

Beitrag von myn4 » 13.02.2020 08:51

Der Chris hat geschrieben:
13.02.2020 08:33
myn4 hat geschrieben:
12.02.2020 15:54
35€ ist ein gerechtfertigter Preis wenn man das OLED Display mit einkalkuliert. Imo hätte es dieses aber nicht gebraucht, dann hätte man das Ansatzstück auch locker für 25 oder weniger verkaufen können. Oder alternativ für den selben Preis 4 Rücktasten.
Ich glaube du überschätzt dieses OLED Display ein wenig. OLED ist zwar ein tolles Marketing Buzzword, aber das ist erstmal nicht wirklich eine Aussage über Qualität oder Preis. Die ersten Tests zu dem Gerät, die ich so gesehen hab, schienen mir doch von einem sehr sehr simplen Display zu sprechen, mal abgesehen von der Tatsache, dass es technisch gesehen OLED ist.
Ich denke nicht dass ich es überschätze, meine Aussage ist ja nur, würde man dieses absolut unnötige Display weggelassen, wäre das Ding sicher 10€ billiger was allen entgegen kommen würde. Egal welche Technik dahinter steckt.

Antworten