Zombie Army 4: Dead War - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149331
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Zombie Army 4: Dead War - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 07.02.2020 15:27

Zombie-Hitler schmort seit den letzten Ereignissen der Zombie Army Trilogy zwar in der Hölle, aber die faulige Armee aus Untoten marschiert dennoch unbeirrt weiter, um die Welt ins Chaos zu stürzen. Daher bittet Rebellion in Zombie Army 4 einmal mehr zum (kooperativen) Gemetzel. Ob man dabei in die Fußstapfen eines Left 4 Dead treten kann, klären wir im Test...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Zombie Army 4: Dead War - Test

Benutzeravatar
Herschfeldt
Beiträge: 663
Registriert: 12.06.2009 13:27
Persönliche Nachricht:

Re: Zombie Army 4: Dead War - Test

Beitrag von Herschfeldt » 07.02.2020 17:49

Schöner Test der auf den Punkt kommt! Sehr gut. Mich hätte natürlich die PC-Qualität sehr interessiert. Stark auch das diese Art von Games mit WWII Szenarien mittlerweile mit Symbölchen daherkommen. Irgendwie bin ich da noch nicht dran gewöhnt. Dank der Sozialadäquanzklausel in good old sweet Germany ist dies nun so einfach möglich! Spiel ist Kunst! Nicht das hinterher noch der Reiz verloren geht das Spiel besitzen zu wollen (Uncut incl. Symbole/Original/nur mit VPN aktivierbar). Und dann noch eine ganze österreichisch /schweizerische Spiele-Export-Sparte wegbricht. Oha! ist wohl gerade...
Reach out and touch faith

Benutzeravatar
Spiritflare82
Beiträge: 2382
Registriert: 26.08.2015 04:08
Persönliche Nachricht:

Re: Zombie Army 4: Dead War - Test

Beitrag von Spiritflare82 » 07.02.2020 17:51

Splitscreen Koop in so einem Game, im Jahr 2020? Merkwürdiger Kritikpunkt irgendwie...haben Rennspiele ja auch kaum noch.

aber gut, mag meine Ansicht sein, für mich wars aber schon immer komisch wenn wer über fehlenden Splitscreen jammert, ich fands schon immer grottig auf einem gestauchten Bildausschnitt zu spielen.

Game scheint soweit ok, der B-Movie Splatterstyle ist witzig. und klar, das Rad erfindet man sicher nicht neu hier, aber erwartet das überhaupt wer bei einem Zombie Shooter?

Hatte mir irgendwann letztens Strange Brigade für einen 10er geholt, kann man alleine auch gut spielen auf extrem und mit maximaler Gegneranzahl. Denke mal das ist hier nicht anders, wenn man es auf schwer stellt und mehr Gegner einstellt sind die Dinger auf jeden Fall wesentlich unterhaltsamer solo als sich zu einfach durch die Gegner zu ballern. Ist halt arcadig und genau das gefällt, sowas gibts ja heute kaum noch.

Die Rebellion Spiele sind meiner Meinung nach alle leicht unterbewertet, für Fans des Genres sind die immer recht unterhaltsam.
Zuletzt geändert von Spiritflare82 am 07.02.2020 17:52, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 6249
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: Zombie Army 4: Dead War - Test

Beitrag von dx1 » 07.02.2020 18:02

Spiritflare82 hat geschrieben:
07.02.2020 17:51
Splitscreen Koop in so einem Game, im Jahr 2020? Merkwürdiger Kritikpunkt irgendwie...haben Rennspiele ja auch kaum noch.

aber gut, mag meine Ansicht sein, für mich wars aber schon immer komisch wenn wer über fehlenden Splitscreen jammert, ich fands schon immer grottig auf einem gestauchten Bildausschnitt zu spielen.
Splitscreen bei Rocket League am PC: Virtuellen Monitor auf zwei Bildschirme strecken (geht schon länger nicht mehr nur mit "komplizierten Spezialprogrammen", sondern passiert in der Bedienoberfläche des Grafiktreibers), im Spiel den passenden Split einstellen und schon haben zwei Spieler ihr eigenes ungestauchtes und unbeschnittenes Bild.
[ Signatur ungültig - Zertifikat wurde nicht gefunden ]

Smer-Gol
Beiträge: 543
Registriert: 09.09.2007 03:51
Persönliche Nachricht:

Re: Zombie Army 4: Dead War - Test

Beitrag von Smer-Gol » 07.02.2020 18:31

Ohne Bots wirds wohl kein Kauf. Schade. Daran ist schon Strange Brigade bei mir gescheitert.

Benutzeravatar
kingpin68
Beiträge: 66
Registriert: 21.01.2008 20:29
Persönliche Nachricht:

Re: Zombie Army 4: Dead War - Test

Beitrag von kingpin68 » 08.02.2020 14:50

Smer-Gol hat geschrieben:
07.02.2020 18:31
Ohne Bots wirds wohl kein Kauf. Schade. Daran ist schon Strange Brigade bei mir gescheitert.
Die Kampagne kann man auch ohne Probleme allein spielen, macht mir persönlich sogar mehr Spaß als im Koop. So kommt die Atmosphäre auch viel besser rüber. Ich spiele Kampagnen grundsätzlich lieber allein, in mein eigenen Tempo, ohne das andere vorpreschen und dumm rumlabern. Es gibt drei Schwierigkeitsgrade und zusätzlich kann man noch die Spielerzahl angeben. Wenn man dann 1 Spieler angibt, passt sich die Gegneranzahl an. Habe jetzt 4 von den 9 Missionen gespielt und bin bisher prima alleine zurecht gekommen. Lass dir das Spiel nicht entgehen, es macht wirklich Mega-Spaß.

Benutzeravatar
Spiritflare82
Beiträge: 2382
Registriert: 26.08.2015 04:08
Persönliche Nachricht:

Re: Zombie Army 4: Dead War - Test

Beitrag von Spiritflare82 » 08.02.2020 16:12

Smer-Gol hat geschrieben:
07.02.2020 18:31
Ohne Bots wirds wohl kein Kauf. Schade. Daran ist schon Strange Brigade bei mir gescheitert.
wer will bitte mit Bots spielen? ist doch total öde...außerdem war Strange Brigade auf extrem mit voller Gegneranzahl auch gut alleine zu packen, nur die letzten 3 Level waren da wirklich herausfordernd. aber gut, ich spiel eh alles auf hardmode, vielleicht bin ich da nicht der Maßstab für andere. Kann mir schon lange nixmehr auf normal geben, ich brauch eine Herausforderung wenn ich zocke.

hab mir das Zombie Army 4 heute geholt, bisher das beste Rebellion Spiel würde ich sagen. Spiele auf schwer und hab die Gegneranzahl für 2 Spieler angepasst, macht soweit Laune. Klar, es ist dumpfer Fun aber die Präsentation ist nice, 80er Jahre Splatter Style, sogar mit stilechten Filmplakaten an den Levelanfängen. Gibt auch viel zum anpassen: Perks, Waffenmods, Klamotten, Collectibles usw...

läuft auch echt sauber auf der Pro im Leistungsmodus
Zuletzt geändert von Spiritflare82 am 08.02.2020 16:16, insgesamt 2-mal geändert.

Finanzberater
Beiträge: 106
Registriert: 03.05.2015 10:29
Persönliche Nachricht:

Re: Zombie Army 4: Dead War - Test

Beitrag von Finanzberater » 09.02.2020 17:19

Spiritflare82 hat geschrieben:
08.02.2020 16:12
Smer-Gol hat geschrieben:
07.02.2020 18:31
Ohne Bots wirds wohl kein Kauf. Schade. Daran ist schon Strange Brigade bei mir gescheitert.
wer will bitte mit Bots spielen? ist doch total öde...außerdem war Strange Brigade auf extrem mit voller Gegneranzahl auch gut alleine zu packen, nur die letzten 3 Level waren da wirklich herausfordernd. aber gut, ich spiel eh alles auf hardmode, vielleicht bin ich da nicht der Maßstab für andere. Kann mir schon lange nixmehr auf normal geben, ich brauch eine Herausforderung wenn ich zocke.

hab mir das Zombie Army 4 heute geholt, bisher das beste Rebellion Spiel würde ich sagen. Spiele auf schwer und hab die Gegneranzahl für 2 Spieler angepasst, macht soweit Laune. Klar, es ist dumpfer Fun aber die Präsentation ist nice, 80er Jahre Splatter Style, sogar mit stilechten Filmplakaten an den Levelanfängen. Gibt auch viel zum anpassen: Perks, Waffenmods, Klamotten, Collectibles usw...

läuft auch echt sauber auf der Pro im Leistungsmodus
Wie du schon mehrmals jetzt gemerkt hast haben andere halt andere Bedürfnisse.

nawarI
Beiträge: 3037
Registriert: 18.01.2009 13:32
Persönliche Nachricht:

Re: Zombie Army 4: Dead War - Test

Beitrag von nawarI » 10.02.2020 10:27

Die Reihe ist bisher komplett an mir vorbei gegangen, aber erst neulich hatte ich mit Sniper Elite 4 auch von Rebellion im PS+ überraschend viel Spaß. Keine hohe Dichtkunst, aber durchaus unterhaltsam.
Einzig die Gegner-KI hat mich bei Sniper Elite nicht wirklich überzeugt, aber in einem Zombie-Spiel fällt dieser Negativ-Punkt ja wohl weg. Außerdem sieht man in den Trailer öfter mal einen Zombie-Hai, was alleine schon Grund genug wäre da mal näher hinzugucken!

Test macht schonmal Lust auf mehr. Etwas schade, dass es auf 4-Spieler-Coop ausgelegt ist. Ich zocke lieber alleine. IGN hat aber gemeint, dass das Solo-Spiel auch ok ist und sich dann halt etwas taktischer spielen lässt.
Irgendwann guck ich sicher mal rein

Benutzeravatar
Swar
Beiträge: 715
Registriert: 11.04.2019 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: Zombie Army 4: Dead War - Test

Beitrag von Swar » 10.02.2020 11:04

nawarI hat geschrieben:
10.02.2020 10:27
Etwas schade, dass es auf 4-Spieler-Coop ausgelegt ist. Ich zocke lieber alleine. IGN hat aber gemeint, dass das Solo-Spiel auch ok ist und sich dann halt etwas taktischer spielen lässt.
Irgendwann guck ich sicher mal rein
Als Einstieg würde ich die Zombie Army Trilogy von 2015 empfehlen, die kostet aktuell um die 15 € und macht auch alleine ziemlich viel bock.
Zuletzt geändert von Swar am 10.02.2020 11:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Spiritflare82
Beiträge: 2382
Registriert: 26.08.2015 04:08
Persönliche Nachricht:

Re: Zombie Army 4: Dead War - Test

Beitrag von Spiritflare82 » 10.02.2020 14:24

nawarI hat geschrieben:
10.02.2020 10:27
Die Reihe ist bisher komplett an mir vorbei gegangen, aber erst neulich hatte ich mit Sniper Elite 4 auch von Rebellion im PS+ überraschend viel Spaß. Keine hohe Dichtkunst, aber durchaus unterhaltsam.
Einzig die Gegner-KI hat mich bei Sniper Elite nicht wirklich überzeugt, aber in einem Zombie-Spiel fällt dieser Negativ-Punkt ja wohl weg. Außerdem sieht man in den Trailer öfter mal einen Zombie-Hai, was alleine schon Grund genug wäre da mal näher hinzugucken!

Test macht schonmal Lust auf mehr. Etwas schade, dass es auf 4-Spieler-Coop ausgelegt ist. Ich zocke lieber alleine. IGN hat aber gemeint, dass das Solo-Spiel auch ok ist und sich dann halt etwas taktischer spielen lässt.
Irgendwann guck ich sicher mal rein
das ist nicht auf 4 Spieler ausgelegt, es gibt eine dedizierte Solo Kampagne.

Man kann halt einstellen ob man die Gegneranzahl für 1,2,3 oder 4 Spieler haben möchte.

ich finde das Game auf schwer mit Gegneranzahl für eine Person zu einfach, sobald man ein paar Perks freigeschaltet hat ist das relativ witzlos. Hab mir die Gegneranzahl für 2Spieler eingestellt, ist besser.

K@ktusfresser
Beiträge: 71
Registriert: 14.12.2008 10:14
Persönliche Nachricht:

Re: Zombie Army 4: Dead War - Test

Beitrag von K@ktusfresser » 10.02.2020 17:10

Ich spiele es solo auf "normal", und mir macht es bisher viel Spaß. Es ist halt ein "Hirn aus, Flinte raus"-Spiel. :ugly:

Benutzeravatar
forest_hunter
Beiträge: 33
Registriert: 22.03.2019 18:02
Persönliche Nachricht:

Re: Zombie Army 4: Dead War - Test

Beitrag von forest_hunter » 17.02.2020 06:51

Ein gutes Zombiespiel also wenn ich Jörg kennen würde würde ich sagen das jedes Spiel welches mehr als 69% hat bereits als gut Eingestuft wird.

vom Fazit: "Alternativ kämpft man im Horde-Modus ums Überleben, der mit vier Karten etwas mager ausgefallen ist. "
Ok mit PSN+ kann man online mit anderen Spielen, man kann die Waffen benutzen und alle Zombies töten mit verschiedenen Waffen, mehr muss man doch gar nicht wissen um das zu kaufen.

Solo Kampangne: Spiele ich, wenn ich es kaufe vermutlich gar nicht.

4 Karten interessiert mich an sich gar nicht ob da noch welche dazu kommen oder nicht. Wenn es mindestens eine Karte gibt die mir gefällt wäre das schon genug für mich. Sicher man spielt gerne mal auf einer anderen Karte, aber ich benutze eh immer die gleiche Waffe wenn ich die beste für mich gefunden habe. Eventuell gibt es Zombies bei denen bestimmte Waffen nicht so effektiv sind, aber was ist mit Kopfschüssen mit einem Scharfschützengewehr, die sind gegen jeden Gegner stark.

Edit: Ich habe es schon gekauft, wenn ich mal Lust drauf habe lege ich es ein, keine Ahnung wann das sein wird, heute sicher nicht vielleicht noch im Februar. Der Preis war gut, der wird so schnell nicht fallen, 71% auf 4players ist ja schon als recht gut einzustufen für so ein Spiel.
Zuletzt geändert von forest_hunter am 18.02.2020 16:40, insgesamt 6-mal geändert.

Benutzeravatar
forest_hunter
Beiträge: 33
Registriert: 22.03.2019 18:02
Persönliche Nachricht:

Re: Zombie Army 4: Dead War - Test

Beitrag von forest_hunter » 18.02.2020 14:02

Habe das Spiel nun angespielt sprich den Hordenmodus gestartet.

Es gefällt mir äußerst gut, die Killcam habe ich ausgeschaltet, dass kostet sicher nur Zeit dann habe ich die Empfindlichkeit auf 85 hochgestellt (vertikal und horizontal).

Man startet auf Level1 mit einer feschen Frau die mir äußerst gut gefällt, man kann gesten und so was ausführen auch sehr gut. Die Zombies treiben einen in die Enge, ich habe allein gespielt und bin dann bei Welle 4 gestorben weil ich keine Munition hatte, der Nahkampf war sehr ineffektiv. Habe anfangs zu viel Munition verschwendet.

Sprich man muss auf die Köpfe zielen und Sachen einsammeln, man kann Leichen zerstampfen um was zu finden. :Hüpf: Es gibt Elektro-Granaten. Der Gewaltgrad ist Mittel also bisher habe ich nichts all zu schlimmes gesehen, vielleicht ist das im Story Modus anders. Denke das Spiel macht sehr viel Spass alleine oder auch mit anderen.

Die Grafik ist extrem gut, performance Modus auf der Playstation 4pro, natürlich Performance, das werden 60 FPS sein damit zielt man viel besser. Abgesehen davon braucht der Qualitätsmodus sicher etwas mehr Strom.

Obwohl ich bei Welle 4 auf dem leichtesten Schwierigkeitsgrad gestorben bin habe ich es fast zum Levelup geschafft, habe den mal gewählt um mir die Steuerung anzusehen und spiele es jetzt auf normal weiter, sehr gutes Spiel meiner Meinung, der Test meinerseits bestätigt das nach 15 Minuten. :mrgreen: Ich gehe davon aus man bekommt mehr Erfahrung auf hohen Schwierigkeitsgraden, also eventuell da spielen, andererseits macht es Spass Erfahrung zu sammeln keine Ahnung wie hoch das Maximallevel ist.

Da ein Zombiespiel eher ein Nieschenprodukt ist denke ich, dass jemand der so etwas mag und auch Hordenmodus mag da 10-19% auf die Wertung hier addieren kann.

Habe jetzt nicht viel über diese Grafikengine des Spiels gefunden (Rebellion_Engine). Nur einen Artikel in dem etwas von einer sehr hohen Bildrate bei geringer Leistung der CPU steht, kann ich bestätigen habe noch nie ein Ps4 game/shooter gespielt der sich so flüssig anfühlt. Das sind garantiert stabile 60 FPS bei 1080p. Scharfschützengewehr+ hohe Bildrate = viele einfache Kopfschüsse.

Sound: Musik und Soundeffekte bekommen mindestens 8/10 Punkten. Wenige Waffen hm das ist natürlich etwas Schade im Hordenmodus und das Sniperrifle gefällt mir nicht extrem gut weil man nicht so viel sieht wenn man anvisiert sind Ränder da, wo normal etwas durchsichtiges sein könnte. Also braucht man Waffen DLC, gratis gibt es die vermutlich nicht. Hängt evtl. von den Verkaufszahlen ab wie sehr sich darum gekümmert wird.
Zuletzt geändert von forest_hunter am 18.02.2020 16:45, insgesamt 5-mal geändert.

Benutzeravatar
forest_hunter
Beiträge: 33
Registriert: 22.03.2019 18:02
Persönliche Nachricht:

Re: Zombie Army 4: Dead War - Test

Beitrag von forest_hunter » 18.02.2020 16:11

Herschfeldt hat geschrieben:
07.02.2020 17:49
Schöner Test der auf den Punkt kommt! Sehr gut. Mich hätte natürlich die PC-Qualität sehr interessiert. Stark auch das diese Art von Games mit WWII Szenarien mittlerweile mit Symbölchen daherkommen.
Die Zombies im Hordenmodus sehen für mich aus wie ganz normale Zombies, ich habe diese Killkamera gleich abgeschaltet bisher würde ich das Spiel ab 16 freigeben.

Das Spiel hat auch eine Installation angelegt die laut PS4 15 Minuten gebraucht hat habe nicht gestoppt. Danach wurde ein 2 oder 3 GB großer Patch geladen, die Ladezeiten sind sehr gering er lädt ein Level vermutlich schneller als in Uncharted4 Multiplayer.
Zuletzt geändert von forest_hunter am 19.02.2020 17:33, insgesamt 4-mal geändert.

Antworten