Schwaches drittes Quartal erfordert Restrukturierung von Daedalic Entertainment

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149324
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Schwaches drittes Quartal erfordert Restrukturierung von Daedalic Entertainment

Beitrag von 4P|BOT2 » 08.02.2020 16:24

Laut der Bastei Lübbe AG, die zu 51 Prozent an Daedalic Entertainment beteiligt ist (Mehrheitseigner), würde sich das Geschäftsmodell des Spiele-Entwicklers und -Publishers nicht mehr als tragfähig erweisen. Daraufhin muss die Bastei Lübbe AG Wertminderungen in Höhe von zwölf bis 14 Millionen Euro auf ihre Beteiligung bei Daedalic Entertainment vornehmen, wovon fünf Millionen auf den Firmenwert bz...

Hier geht es zur News Schwaches drittes Quartal erfordert Restrukturierung von Daedalic Entertainment

Benutzeravatar
Flojoe
Beiträge: 2550
Registriert: 05.11.2005 03:09
Persönliche Nachricht:

Re: Schwaches drittes Quartal erfordert Restrukturierung von Daedalic Entertainment

Beitrag von Flojoe » 08.02.2020 16:42

Tja und Das Gollum Game wird bestimmt auch kacke.

Seppel21
Beiträge: 886
Registriert: 21.11.2014 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Schwaches drittes Quartal erfordert Restrukturierung von Daedalic Entertainment

Beitrag von Seppel21 » 08.02.2020 17:03

Das demnächst bei GOG und steam erscheinende The Suicide of Rachel Foster wird ebenfalls von Daedalic gepublished.


Eine traurige Entwicklung. Das kurze Wiederaufleben des Adventuregenres ist leider schon wieder vorbei. Die meisten grösseren Studios wie eben Daedalic, Deck 13 oder KingArt Games haben sich dem Genre abgewandt, und produzieren jetzt anderes, für mich total uninteressantes Zeugs. Telltale hat ja früher auch mal echte Adventures produziert, bis sie dann auf den Trichter mit diesen blöden interaktiven Quicktime-Geschichten kamen. Und von Erfolg war das auch nicht gekrönt.
Echt schlimm, weil ich gute point and click Adventures echt zu schätzen weiss.
Zuletzt geändert von Seppel21 am 08.02.2020 17:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Serious Lee
Beiträge: 5165
Registriert: 06.08.2008 17:03
Persönliche Nachricht:

Re: Schwaches drittes Quartal erfordert Restrukturierung von Daedalic Entertainment

Beitrag von Serious Lee » 08.02.2020 17:11

Das Shadow Tactics Game scheint mir auch das einzige relevante zu sein. Zumindest von dem o.g. Überblick ausgehend.
Stay calm and kick ass

Regoras
Beiträge: 11
Registriert: 07.04.2010 13:40
Persönliche Nachricht:

Schwaches drittes Quartal erfordert Restrukturierung von Daedalic Entertainment

Beitrag von Regoras » 08.02.2020 17:38

Was ich bemerkenswert finde ist, dass bereits ein schwaches Quartal zu so einer Reaktion führt. Spielestudios/Publisher scheinen echt auf dünnem Eis zu agieren. So liest sich die Nachricht zumindest.

Benutzeravatar
just_Edu
Beiträge: 2972
Registriert: 22.09.2008 20:51
Persönliche Nachricht:

Re: Schwaches drittes Quartal erfordert Restrukturierung von Daedalic Entertainment

Beitrag von just_Edu » 08.02.2020 17:51

Ein paar passable Adventures gebaut, sich für nen Publisher gehalten, gnadenlos übernommen und nu am straucheln.. wo haben wir das schon mal gesehen?
Bild

Dodo00d
Beiträge: 457
Registriert: 24.12.2009 11:05
Persönliche Nachricht:

Re: Schwaches drittes Quartal erfordert Restrukturierung von Daedalic Entertainment

Beitrag von Dodo00d » 08.02.2020 17:52

Serious Lee hat geschrieben:
08.02.2020 17:11
Das Shadow Tactics Game scheint mir auch das einzige relevante zu sein. Zumindest von dem o.g. Überblick ausgehend.
Die Entwickler veröffentlichen aber den Nachfolger bei THQ Nordic.
Seppel21 hat geschrieben:
08.02.2020 17:03
Das demnächst bei GOG und steam erscheinende The Suicide of Rachel Foster wird ebenfalls von Daedalic gepublished.


Eine traurige Entwicklung. Das kurze Wiederaufleben des Adventuregenres ist leider schon wieder vorbei. Die meisten grösseren Studios wie eben Daedalic, Deck 13 oder KingArt Games haben sich dem Genre abgewandt, und produzieren jetzt anderes, für mich total uninteressantes Zeugs. Telltale hat ja früher auch mal echte Adventures produziert, bis sie dann auf den Trichter mit diesen blöden interaktiven Quicktime-Geschichten kamen. Und von Erfolg war das auch nicht gekrönt.
Echt schlimm, weil ich gute point and click Adventures echt zu schätzen weiss.
Das Aventure Genre ist eben tot das schon sehr lange, nur hier in Deutschland konnte sich Spiele gut genug verkaufen das Firmen wie Daedalic und Co damit überleben konnten. Blöd nur wenn man sich wie Daedalic den eigenen kleinen Markt übersättigt und dabei wachsen will muss das einfach schief gehen.

Heute existiert dieses Genre nur noch dank mini Indie Entwicklern und Publishern wie Raw Fury oder Wadjet Eye die zumindest mich mit genau den Spielen versorgen die ich will da kann mir die nicht vorhandene Zukunft Daedalic recht egal sein.
Zuletzt geändert von Dodo00d am 08.02.2020 18:26, insgesamt 2-mal geändert.

Seppel21
Beiträge: 886
Registriert: 21.11.2014 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Schwaches drittes Quartal erfordert Restrukturierung von Daedalic Entertainment

Beitrag von Seppel21 » 08.02.2020 18:04

Dodo00d hat geschrieben:
08.02.2020 17:52
... Firmen wie Deadlic und Co .....
...wenn man sich wie Deadlic .....

..... die nicht vorhandene Zukunft Dedalics ...
Überfordert es Dich wirklich den Publishernamen korrekt wiederzugeben?

Dodo00d
Beiträge: 457
Registriert: 24.12.2009 11:05
Persönliche Nachricht:

Re: Schwaches drittes Quartal erfordert Restrukturierung von Daedalic Entertainment

Beitrag von Dodo00d » 08.02.2020 18:21

Seppel21 hat geschrieben:
08.02.2020 18:04
Dodo00d hat geschrieben:
08.02.2020 17:52
... Firmen wie Deadlic und Co .....
...wenn man sich wie Deadlic .....

..... die nicht vorhandene Zukunft Dedalics ...
Überfordert es Dich wirklich den Publishernamen korrekt wiederzugeben?
Oh hab einfach vergessen Tippfehler zu korrigieren, sei doch nicht so unhöflich :roll:

Rosu
Beiträge: 356
Registriert: 05.12.2014 19:08
Persönliche Nachricht:

Re: Schwaches drittes Quartal erfordert Restrukturierung von Daedalic Entertainment

Beitrag von Rosu » 08.02.2020 18:27

Es war leider nicht nur ein "schlechtes" Quartal. Es war der komplette Flop einer ihrer beiden Eigenproduktionen von denen man weiß. Neben dem Gollum Spiel haben sie mit A Year of Rain ein Early Access RTS letztes Jahr gestartet.
Seit Release im November hat das Spiel weniger als 5000 (!) Einheiten verkauft, was eine riesige finanzielle Katastrophe für ein recht kleines 90 Mitarbeiter Studio wie Daedalic ist. Rücklagen zum Überleben hat das Studio sicherlich, noch ein ähnlicher Fehltritt würde ohne Investoren von außen sehr wahrscheinlich die Schließung bedeuten. Im besten Fall hat das Spiel ganze €87500 eingenommen (25*0,7*5000).
Eine Restrukturierung ist leider die logische Folge dieser Situation. Ein "weiter so" wäre unverantwortlich.

Benutzeravatar
NewRaven
Beiträge: 1591
Registriert: 08.12.2006 04:15
Persönliche Nachricht:

Re: Schwaches drittes Quartal erfordert Restrukturierung von Daedalic Entertainment

Beitrag von NewRaven » 08.02.2020 18:36

Dodo00d hat geschrieben:
08.02.2020 17:52

Das Aventure Genre ist eben tot das schon sehr lange, nur hier in Deutschland konnte sich Spiele gut genug verkaufen das Firmen wie Dedalic und Co damit überleben konnten. Blöd nur wenn man sich wie Dedalic den eigenen kleinen Markt übersättigt und dabei wachsen will muss das einfach schief gehen.
Naja, ganz tot ist es meiner Meinung nach nicht... auch außerhalb von Deutschland hat das durchaus seine Fans... aber es ist eben eine sehr begrenzte Nischengruppe. Und du hast völlig recht... Daedalic hat einfach das Wachstumspotenzial falsch eingeschätzt... oder musste durch den neuen Mehrheitseigner einfach immer weiter wachsen. Das Problem ist desweiteren, dass ich, obwohl großer Fan klassischer Adventures, einfach mit den meisten Daedalic-Titeln nicht viel anfangen kann, weil ich in diesem Genre eher auf Thriller, Crime, Horror und übersinnlichen Kram stehe und nicht auf witzig und abgedreht (Ausnahme ist hier Edna und Harveys Neue Augen - die beiden Daedalic-Titel hab ich ausnahmsweise wirklich gemocht. Aber die sind ja nun auch schon etwas älter...) und Daedalic halt einen starken Fokus auf Letzterem hat. Ich fühl mich also bei Raw Fury und Wadjet Eye auch inhaltlich einfach derzeit besser aufgehoben... hab aber durchaus Hoffnung, dass von "größeren" Firmen (Revolution oder Phoenix Online Studios beispielsweise) mal wieder was kommt.
Zuletzt geändert von NewRaven am 08.02.2020 19:03, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 11802
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Schwaches drittes Quartal erfordert Restrukturierung von Daedalic Entertainment

Beitrag von Todesglubsch » 08.02.2020 18:38

AFAIk isses ja auch nicht nur "ein" schlechtes Quartal. Außer Shadow Tactics war nichts wirklich erfolgreich.

Benutzeravatar
AkaSuzaku
Beiträge: 3217
Registriert: 22.08.2007 15:31
Persönliche Nachricht:

Re: Schwaches drittes Quartal erfordert Restrukturierung von Daedalic Entertainment

Beitrag von AkaSuzaku » 08.02.2020 21:08

Todesglubsch hat geschrieben:
08.02.2020 18:38
AFAIk isses ja auch nicht nur "ein" schlechtes Quartal. Außer Shadow Tactics war nichts wirklich erfolgreich.
Deponia war auch erfolgreich. Das war aber auch noch die Ära, wo man sich auf Adventures versteift hatte.

[Shadow_Man]
Beiträge: 1993
Registriert: 11.12.2009 03:17
Persönliche Nachricht:

Re: Schwaches drittes Quartal erfordert Restrukturierung von Daedalic Entertainment

Beitrag von [Shadow_Man] » 08.02.2020 21:26

Die Adventure damals hab ich alle gekauft. Seitdem sie in dem Bereich fast nix mehr machen, hab ich da außer Shadow Tactics fast nix mehr von denen gekauft. Wenn mich da jemand gefragt hätte nach neueren Titeln, hätte ich dem nicht mal welche nennen können. :lol:

Vielleicht hatte man sich einfach viel zu sehr von der "Kerngruppe" entfernt.
Zuletzt geändert von [Shadow_Man] am 08.02.2020 21:28, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 8386
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Schwaches drittes Quartal erfordert Restrukturierung von Daedalic Entertainment

Beitrag von ChrisJumper » 08.02.2020 21:45

Ging mir leider auch so. Ich hatte gehofft das Daedalic es versteht, was ein gutes Adventure ausmacht... mit dem Wachstum wurde das aber immer weniger. Ich hatte auch schnell keinen Grund mehr die Spiele zu kaufen.

Selbst Deponia 3 habe ich nie nach geholt weil der Titel Anfangs der Computerbild bei lag. Für die Playstation war ich immer zu faul die Sammlung zu kaufen da ich dann die ersten zwei Teile noch mal neu spielen müsste.

Adventures sind einfach schlecht gealtert, wenn ich mir Syberia 3 so anschaue. Auch gibt es in dem Genre zu wenig Spiele. Es reicht halt nicht wenn nur noch wenige Unternehmen da sind und so auch das Genre, neuen Spielern unbekannt erscheint.

Pendulos Sadcat hat mich wieder gut unterhalten trotz der ganzen Bugs. Jetzt warte ich nur noch auf 3 Minutes to Midnight.

Tüberbr. war hingegen eine Enttäuschung. Es ist wohl doch viel schwieriger ein Adventure so lange zu polieren bis ein DOTT oder Grim Fandango da hinten raus fällt.

Antworten