Der dunkle Kristall: Ära des Widerstands: Der Einstieg (Xbox One)

Hier könnt ihr über Trailer, Video-Fazit & Co diskutieren.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten

Benutzeravatar
Mauga
Beiträge: 38
Registriert: 08.06.2006 20:49
Persönliche Nachricht:

Re: Der dunkle Kristall: Ära des Widerstands: Der Einstieg (Xbox One)

Beitrag von Mauga » 05.02.2020 10:48

Wow ich liebe die Serie und mag den Film. Aber das gezeigte Material sieht mal richtig scheisse aus. Das Budget reicht wohl nicht für ein gescheites RPG.

Veritas_Aequitas
Beiträge: 3
Registriert: 06.12.2019 07:45
Persönliche Nachricht:

Re: Der dunkle Kristall: Ära des Widerstands: Der Einstieg (Xbox One)

Beitrag von Veritas_Aequitas » 06.02.2020 09:48

Mauga hat geschrieben:
05.02.2020 10:48
Wow ich liebe die Serie und mag den Film. Aber das gezeigte Material sieht mal richtig scheisse aus. Das Budget reicht wohl nicht für ein gescheites RPG.
Es kostet dafür auch nur 17,99 Euro. Von daher finde ich es fair. Das Spiel selbst macht Spaß wenn man an Runden taktischen Spielen Spaß hat. Für das Geld bekommt man ein ordentliches Spiel in meinen Augen. :-)

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 23650
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Der dunkle Kristall: Ära des Widerstands: Der Einstieg (Xbox One)

Beitrag von Kajetan » 06.02.2020 11:04

Veritas_Aequitas hat geschrieben:
06.02.2020 09:48
Es kostet dafür auch nur 17,99 Euro.
Und selbst das ist IMHO noch zu hoch.
Von daher finde ich es fair. Das Spiel selbst macht Spaß wenn man an Runden taktischen Spielen Spaß hat. Für das Geld bekommt man ein ordentliches Spiel in meinen Augen. :-)
Die Optik wäre mir nicht sooo wichtig (auch wenn das Spiel auf dem PC wie billiger Mobil-Trash aussieht), aber das Gameplay wirkt so ... höflich ausgedrückt, langweilig? Fade? Öde? Zäh? Ich war daran grundsätzlich interessiert, wollte mir vorher noch ein paar Gameplay-Videos ansehen. Zum Glück! Ob es daran liegt, dass viel zu viel geklickt werden muss, um selbst einfachste Aktionen auszulösen oder ob mich die dröge Präsentation in Kombination mit zu viel Herumklickerei in den Halbschlaf versetzt ... schade.

Da muss Netflix noch viel lernen, denn das Spiel zu Stranger Things soll auch das vorhandene Potential der Vorlage nicht nutzen können. Wenn man schon in den Spielebereich expandieren will, dann bitte künftig mehr Budget für die beauftragten Entwickler. Ich will die 1990er, mit ihren schier endlosen Massen an bestenfalls belanglosen, meist aber höchst ärgerlichen Billigramsch-Lizenztiteln nicht mehr wieder sehen! :)
Zuletzt geändert von Kajetan am 06.02.2020 11:05, insgesamt 1-mal geändert.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Antworten