Microsoft: Geschäftsbericht: 10,5 Milliarden Euro Gewinn; Nutzer von Xbox Game Pass verdoppelt

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Doc Angelo
Beiträge: 5159
Registriert: 09.10.2006 15:52
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft: Geschäftsbericht: 10,5 Milliarden Euro Gewinn; Nutzer von Xbox Game Pass verdoppelt

Beitrag von Doc Angelo »

Mal so in die Runde gefragt: Welche Vorteile habe ich als Gamer eigentlich von Windows 10? Laufen die Spiele performanter unter Windows 10 im Vergleich zu 8 oder 7? Gibt es zusätzliche Features die unter Windows 7 nicht möglich wären? Klar, es gibt manche Spiele, die bewusst nur unter 10 starten, obwohl sie genau so lauffähig unter 7 wären. Sowas meine ich aber nicht. Ich meine tatsächliche Vorteile, keine konstruierten.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.
Benutzeravatar
mafuba
LVL 3
153/249
35%
Beiträge: 3429
Registriert: 26.02.2017 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft: Geschäftsbericht: 10,5 Milliarden Euro Gewinn; Nutzer von Xbox Game Pass verdoppelt

Beitrag von mafuba »

Leon-x hat geschrieben: 02.02.2020 09:16
mafuba hat geschrieben: 02.02.2020 09:05

Das was Dopensen schreibt - ich habe auf meinem Gaming Pc noch Windows 7. Alles funzt bis auf ein paar ausgewählte Microsoft Titel (wie Forza) und eben der Gamepass-Service.
Naja, denkt man wirklich dass es für ein Unternehmen wirtschaftlich ist Betriebssysteme ewig zu unterstützen?

Sony bringt doch auch keine Firmewareupdates für PS3 oder gar Spiele noch dafür. Wie lange wird ein Handybetriebsystem unterstützt?
Mein Panasonic UHD Player bekommt auch keine Firmewateupdates mehr.

Ist doch nicht ungewöhnlich dass man dort Support einstellt und die Leute zur Nutzung aktueller Software bewegt.
Gibt Spiele die starten auch mit einem 2 Kerner CPU nicht mehr und welche die selbst auf 4 Kerner weniger rund laufen. Wäre vielleicht teilweise noch möglich aber man spart sich halt die Softwareanpassung.
Kenne kaum ein Unternehmen was es bevorzugt dass man Produkte über 10 Jahre nutzt.
Naja du vergleichst grad software mit hardware...

Ich wollte auch keine Diskussion austreten - habe nur geschrieben, dass es bei mir wegen Win7 nicht funzt
Benutzeravatar
mafuba
LVL 3
153/249
35%
Beiträge: 3429
Registriert: 26.02.2017 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft: Geschäftsbericht: 10,5 Milliarden Euro Gewinn; Nutzer von Xbox Game Pass verdoppelt

Beitrag von mafuba »

P0ng1 hat geschrieben: 02.02.2020 11:54 Wer im Jahr 2020 von einem "Gaming PC" in Zusammenhang mit Windows 7 spricht, der sollte sich vielleicht mal Gedanken machen
Wieso? Ist kein High end PC mehr aber für OW, Division 2 und Lol reichts. Ich benutze es haupsächlich zum Zocken - zum arbeiten habe ich mein laptop.

Also was ist es dann wenn kein Gaming PC?
Benutzeravatar
Jetiii
LVL 1
8/9
87%
Beiträge: 225
Registriert: 16.11.2018 22:05
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft: Geschäftsbericht: 10,5 Milliarden Euro Gewinn; Nutzer von Xbox Game Pass verdoppelt

Beitrag von Jetiii »

Bin absoluter GamePass Fan und deswegen zum ersten mal von PS4 auf Xbox gewechselt.

Eig. ist der PC und die Switch meine zwei Hauptzockerhardware. Hatte dann noch ne PS4 für n paar Exklusives. Hab die aber so gut wie nie benutzt. Dank der Aktion mit Xbox Live für 1€ auf GamePass Ultimate wechseln, hab ich mir für den PC 3 Jahre Gamepass Ultimate geholt (116€ für 3 Jahre, mit 2 60€ MS Spielen ala Forza und Gears 5 schon gerechnet). Und da der GamePass Ultimate auch für Xbox zählt, schön ne Xbox One All Digital gebraucht mit 2 Controllern für 80€ und das schön über den Verkauf der PS4 für 300€ (mit Spielen und Zubehör) finanziert. So kann ich den GamePass jetzt auch auf der Couch zu genießen (zudem gibts auf der Konsole ja noch ein wenig mehr Angebot als auf dem PC).

Mega geil. Der GamePass ist echt ein Kaufargument für die Xbox bei mir geworden.
Zuletzt geändert von Jetiii am 02.02.2020 14:38, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 10682
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft: Geschäftsbericht: 10,5 Milliarden Euro Gewinn; Nutzer von Xbox Game Pass verdoppelt

Beitrag von Leon-x »

Doc Angelo hat geschrieben: 02.02.2020 13:54 Mal so in die Runde gefragt: Welche Vorteile habe ich als Gamer eigentlich von Windows 10? Laufen die Spiele performanter unter Windows 10 im Vergleich zu 8 oder 7? Gibt es zusätzliche Features die unter Windows 7 nicht möglich wären? Klar, es gibt manche Spiele, die bewusst nur unter 10 starten, obwohl sie genau so lauffähig unter 7 wären. Sowas meine ich aber nicht. Ich meine tatsächliche Vorteile, keine konstruierten.
Gibt dir doch die Antwort teilweise selber. Vielleicht wollen auch Entwickler keine 3 Betriebssysteme zurück berücksichtigen?
Stell dir eine Konsolenfamilie vor und jede der 3 Konsolen hat ein etwas anders ausgebautes OS. Wäre sowas toll immer gewisse Funktionen zu berücksichtigen? Erhöht es nicht die Fehleranfälligkeit wenn gewusse Struckturen etwas anders ablaufen?
Warum gibt es zich Android oder iOS Versionen wenn man immer nur eine immer weiter entwickeln muss und lauffähig zu halten?

Ich kann es dir nicht genau sagen ob man Win 7 wirklich so universell umbauen kann wie Win 10 plattformübergreifend vom Tablet, Konsole bis PC gedacht war.

Ich kann aber aus Unternehmensicht verstehen wenn man nicht ewig Support liefern will. Kostet Ressourcen und Leute. Läuft Programm X auf Win 10 aber muss für Win 7 wieder etwas umstrukturiert werden.

Bei der Konsolenstrategie befürchten schon einige dass die One die Serie X in den Möglichkeiten ausgebremst.
Aber am PC soll man auf 10 Jahre alte Programme Rücksicht nehmen.

Klar ist vieles einfach wirtschaftliche Auslegung um neue Kaufimpulse zu schaffen. Wer da nichts Neues bietet der bleibt halt nicht im Gespräch.

Da kannst auch diskutieren warum manches simple Game nicht mehr für 360/PS3 kommt. Weil man alten Zöpfe eben irgendwann abschneidet um sein aktuelles Produkt im Focus zu halten. MS wird ja nicht rein auf normale Endkunden schauen. Die wollen doch sicher auch Lizenzen an Unternehmen verkaufen die ewig schon mit Win 7 unterwegs sind.

Für mich ist es ein ganz normaler Lauf wenn etwas nach 8-10 Jahren langsam keinen Support erhält.
Du willst halt auch keine extra Sicherheitsupdates als Unternehmen rausbringen für Programne die halt lange auf den Markt sind.

Manches mag noch laufen und bei anderen Dingen bin ich mir nicht sicher ob Win 7 neue Hardware auch so gut und effizient anspricht.
Denn selbst wenn erfordert es eine extra Anpassung.
-PC
-Playstation 5
-Nintendo Switch
-Xbox Series X
Rexus
Beiträge: 26
Registriert: 04.12.2011 12:14
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft: Geschäftsbericht: 10,5 Milliarden Euro Gewinn; Nutzer von Xbox Game Pass verdoppelt

Beitrag von Rexus »

Doc Angelo hat geschrieben: 02.02.2020 12:29 Fakt ist, das sie mit dem Verkauf von Windows 10 nicht wirklich Geld verdienen wollen, denn man bekommt es bis heute kostenlos. Sie wollen das die Leute die neuste Version benutzen, und da gibt es auch noch andere Gründe für. Das Window 10 die ultimative Datenkrake ist weiß ja eigentlich jeder. [...]

Ich werde weiterhin bei Win 7 bleiben, und wenn es dafür keine Spiele mehr gibt, dann wars das halt. Ich hab ja noch Linux.
Und nur weil man bei Windows 7 weniger Optionen bezüglich Datenschutz hat, bedeutet das, dass auch weniger Daten unbemerkt abfließen?
Wer's glaubt, wird selig! Stell' dir doch mal ein Pi-Hole hin und sieh' dir an, wie oft dein geliebtes Windows 7 nach Hause telefoniert.
Doc Angelo
Beiträge: 5159
Registriert: 09.10.2006 15:52
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft: Geschäftsbericht: 10,5 Milliarden Euro Gewinn; Nutzer von Xbox Game Pass verdoppelt

Beitrag von Doc Angelo »

Rexus hat geschrieben: 02.02.2020 17:28 Und nur weil man bei Windows 7 weniger Optionen bezüglich Datenschutz hat, bedeutet das, dass auch weniger Daten unbemerkt abfließen?
Wer's glaubt, wird selig! Stell' dir doch mal ein Pi-Hole hin und sieh' dir an, wie oft dein geliebtes Windows 7 nach Hause telefoniert.
Warum sollte ich mir extra für Gaming auf Windows eine Hardware-Firewall hinstellen? Ich benutz das doch ganz bewusst nur für Spiele, die nicht auf Linux laufen. Alles, was im Privaten bleiben soll läuft eh auf Linux ab.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.
Benutzeravatar
Finsterfrost
LVL 2
58/99
53%
Beiträge: 1983
Registriert: 27.04.2014 18:22
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft: Geschäftsbericht: 10,5 Milliarden Euro Gewinn; Nutzer von Xbox Game Pass verdoppelt

Beitrag von Finsterfrost »

mafuba hat geschrieben: 02.02.2020 09:05
DARK-THREAT hat geschrieben: 01.02.2020 23:37
mafuba hat geschrieben: 01.02.2020 23:12 Auf PC immernoch win 10 exklusiv, daher nicht interessant fuer mich
Was soll MS machen. Support für Windows 8, welches auch bald im Support endet?
Es gibt nur noch Windows 10 bzw bald Windows 10X.
Das was Dopensen schreibt - ich habe auf meinem Gaming Pc noch Windows 7. Alles funzt bis auf ein paar ausgewählte Microsoft Titel (wie Forza) und eben der Gamepass-Service.
Das OS ist 11 Jahre alt, nur mal so am Rande... Ich bin ja auch niemand, der immer gleich auf das Neueste aufspringt, aber 11 Jahre, come on. Oder warst du bei Windows 7 Release auch noch mit Windows 98 unterwegs? Oder bei XP Release mit Windows 3.0?...
Zuletzt geändert von Finsterfrost am 02.02.2020 17:48, insgesamt 2-mal geändert.
PS4Nation hat geschrieben:ändert sich nichts an der wahrheit. den die bestimmt die echten gewinner und verlierer.
die wahrheit ist ne feste konstante kuhboy. daran wirst du und sonst keiner was ändern können
Benutzeravatar
DARK-THREAT
LVL 2
12/99
2%
Beiträge: 10612
Registriert: 09.11.2010 04:07
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft: Geschäftsbericht: 10,5 Milliarden Euro Gewinn; Nutzer von Xbox Game Pass verdoppelt

Beitrag von DARK-THREAT »

Doc Angelo hat geschrieben: 02.02.2020 13:54 Mal so in die Runde gefragt: Welche Vorteile habe ich als Gamer eigentlich von Windows 10? Laufen die Spiele performanter unter Windows 10 im Vergleich zu 8 oder 7? Gibt es zusätzliche Features die unter Windows 7 nicht möglich wären? Klar, es gibt manche Spiele, die bewusst nur unter 10 starten, obwohl sie genau so lauffähig unter 7 wären. Sowas meine ich aber nicht. Ich meine tatsächliche Vorteile, keine konstruierten.
Ja, durch den Gamingmodus wurde bei mir Hardware wirklich performanter. Zumindest bei dem Beispiel Football Manager wurde es von der internen Leistungsberechnung 2 Sterne auf 3 Sterne und die Ladezeiten haben sich verkürzt.
Im Gamingmodus werden einige Tasks pausiert, die nicht gebraucht werden und das System wird auf das Spiel ausgelegt.
Fand ich einer der besten Neuerungen in Windows 10.

Auch im Motorsport Manager wurden die 3D Rennen von ruckeln auf flüssig, nach damaligen aktivieren des Gaming Modus'. Heute kann man ihn nicht mehr de-/aktivieren. Er starten automatisch bei Spielen.
Zuletzt geändert von DARK-THREAT am 02.02.2020 17:55, insgesamt 1-mal geändert.
XBOX Series X | Switch Lite | Pocophone F1
Doc Angelo
Beiträge: 5159
Registriert: 09.10.2006 15:52
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft: Geschäftsbericht: 10,5 Milliarden Euro Gewinn; Nutzer von Xbox Game Pass verdoppelt

Beitrag von Doc Angelo »

Leon-x hat geschrieben: 02.02.2020 16:12 ...
Du sagst, das es wohl Gründe geben wird. Genau nach diesen Gründen frage ich ja. Ich wüsste gerne was es genau ist, was Windows 10 kann, was Windows 7 nicht kann.

Was Android angeht: Man wählt das API-Level, das man verwenden möchte, und es läuft dann auf allen Android-Versionen, die mindestens dieses API-Level unterstützen. Man braucht nichts zu tun, es läuft einfach. Es gibt mittlerweile manche Apps, die laufen nicht mehr mit Android 4.4 (API level 19), sondern verlangen Android 5 (API level 21). Was genau dahinter steckt...?

Nur mal so als Beispiel für Windows 10 (frei erfundene Aussage): "DirectX 12 funktioniert nur auf Windows 10, weil der Kernel von 10 einen ganz anderen Zugriff auf die Grafikhardware erlaubt, von dessen Vorteile DirectX 12 gebrauch macht. Ohne diese Vorteile würde es keinen Sinn machen." Das wäre für mich ein Grund. Wenn die etwas Neues im OS schaffen musste, um Fortschritt möglich zu machen. Aber jetzt gibts DX12 auch für Windows 7. Also gehts wohl doch.

Anderes Beispiel für Android: Wenn ich mir ein neues Handy kaufe, weil es einen Hardware-Beschleuniger für Verschlüsselung bietet, was das OS ab einem bestimmten API-Level benutzen kann um komplett verschlüsselt zu werden ohne Performance-Einbußen zu haben, dann habe ich handfeste Vorteile, die mir ein Upgrade wert wären.

Aber ein Upgrade auf ein neues Handy/neues OS, einfach nur weil die Apps behaupten nicht mehr funktionieren zu können, obwohl sie eigentlich noch genau den gleichen Scheiß machen wie vorher... da wunder ich mich und frag ich nach dem Grund.
Zuletzt geändert von Doc Angelo am 02.02.2020 18:03, insgesamt 2-mal geändert.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.
Doc Angelo
Beiträge: 5159
Registriert: 09.10.2006 15:52
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft: Geschäftsbericht: 10,5 Milliarden Euro Gewinn; Nutzer von Xbox Game Pass verdoppelt

Beitrag von Doc Angelo »

DARK-THREAT hat geschrieben: 02.02.2020 17:51 Ja, durch den Gamingmodus wurde bei mir Hardware wirklich performanter. Zumindest bei dem Beispiel Football Manager wurde es von der internen Leistungsberechnung 2 Sterne auf 3 Sterne und die Ladezeiten haben sich verkürzt.
Im Gamingmodus werden einige Tasks pausiert, die nicht gebraucht werden und das System wird auf das Spiel ausgelegt.
Fand ich einer der besten Neuerungen in Windows 10.

Auch im Motorsport Manager wurden die 3D Rennen von ruckeln auf flüssig, nach damaligen aktivieren des Gaming Modus'. Heute kann man ihn nicht mehr de-/aktivieren. Er starten automatisch bei Spielen.
Der "Game Mode" ist ne gute Idee, aber ehrlicherweise echt überfällig und ziemlich simpel. Den gleichen Effekt hat man mehr oder weniger, wenn man im Taskmanager das Spiel auf hohe Priorität schaltet. Das ist ein nettes Quality-of-Life-Feature, aber dafür ist kein substantielles Upgrade notwendig. Linux hat sowas mit einem optionalen CPU-Scheduler schon seit über einer Dekade, so dass die Software im Vordergrund immer die Priorität bekommt. Alles andere macht auch ehrlicherweise keinen Sinn, zumindest bei einem Computer mit User-Interface. Das User-Interface sollte immer die volle Power bekommen, nicht der Prozess im Hintergrund, der ein Verzeichnis komprimiert.
Zuletzt geändert von Doc Angelo am 02.02.2020 18:21, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.
AS Sentinel
LVL 2
40/99
33%
Beiträge: 273
Registriert: 05.06.2011 15:23
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft: Geschäftsbericht: 10,5 Milliarden Euro Gewinn; Nutzer von Xbox Game Pass verdoppelt

Beitrag von AS Sentinel »

fand fair, dass ich meinen einen € zurück bekommen habe weil einfach nichts bei mir funktionierte, als ich den Gamepass hatte.
krautrüben
Beiträge: 233
Registriert: 02.11.2019 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft: Geschäftsbericht: 10,5 Milliarden Euro Gewinn; Nutzer von Xbox Game Pass verdoppelt

Beitrag von krautrüben »

Der Game Pass ist einfach ein Brocken, unfassbar, was man da für sein Geld bekommt und der Februar (really really really good) steht auch noch aus.
Antworten