4Players: Spiele des Jahres 2019 - Das Spiel des Jahres

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Doc Angelo
Beiträge: 4308
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Das Spiel des Jahres

Beitrag von Doc Angelo » 02.01.2020 15:49

Ryan2k6 hat geschrieben:
02.01.2020 15:34
@Doc Angelo
Ich überlege grade, ob es nicht auch langsame Action geben muss, ob Action immer zwangsweise auch Tempo bedeutet. Kann ein Schachspiel ein Action Fest sein?
Den Gedanken hatte ich auch. Wenn man mit Schachuhr spielt... dann wäre es wohl rein technisch gesehen ein Action-Spiel. :mrgreen: Aber wie gesagt, die Definition von Action nicht mein Punkt, auch wenn die Frage eine sehr interessante ist.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

nawarI
Beiträge: 2994
Registriert: 18.01.2009 13:32
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Das Spiel des Jahres

Beitrag von nawarI » 02.01.2020 16:48

Was ich bei DS interessant finde ist und wieso es wohl so sehr polarisiert, ist, dass das Spiel völlig von der Story getragen wird.
Findet man Story und Stil gut, kommt man mit dem Gameplay auch klar, aber wenn einem die Story zu abgedreht ist, kommt das Gameplay auch nicht gut rüber.
mafuba hat geschrieben:
02.01.2020 10:19
Möchte es bald nachholen habe aber etwas Angst, dass mir die Online komponente jetzt etwas das Spiel versaut (z.B. alle Straßen schon ausgebaut etc.)
Ich hatte die gleichen Bedenken, aber Online kann man schon an lassen. Die Konstruktionen helfen schon ganz gut und in den schweren Missionen ist man schon dankbar für die Hilfe.
(Straßen, also die großen Highways bekommen glaub ich über Spielfortschritt mehr Material und ich musste die meisten Highways noch selber ausbauen)
Schilder sollte man deaktivieren! Die sind nervig! Für Schilder gibt es zum Glück einen separaten Menüpunkt

Doc Angelo
Beiträge: 4308
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Das Spiel des Jahres

Beitrag von Doc Angelo » 02.01.2020 16:54

nawarI hat geschrieben:
02.01.2020 16:48
Was ich bei DS interessant finde ist und wieso es wohl so sehr polarisiert, ist, dass das Spiel völlig von der Story getragen wird.
Findet man Story und Stil gut, kommt man mit dem Gameplay auch klar, aber wenn einem die Story zu abgedreht ist, kommt das Gameplay auch nicht gut rüber.
Es gibt auf der anderen Seite viele Spieler, die spielen seit dutzenden Stunden und sind noch in Kapitel 3. Ich kann mich an viele Kommentare und Reviews erinnern, die der Story eine schlechte Bewertung geben, aber dem Gameplay eine sehr gute.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Kratonage
Beiträge: 3
Registriert: 01.12.2019 14:50
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Das Spiel des Jahres

Beitrag von Kratonage » 02.01.2020 17:01

Die Gurke des Jahres höchstens. Paar berühmte Schauspieler, bekannter Spieleentwickler und bisschen Hype = Spiel des Jahres.

Gratulation 4.Players

Benutzeravatar
Exist 2 Inspire
Beiträge: 1621
Registriert: 24.09.2008 23:02
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Das Spiel des Jahres

Beitrag von Exist 2 Inspire » 02.01.2020 17:09

DARK-THREAT hat geschrieben:
02.01.2020 15:40
Alleine, dass man wohl mindestens 50-60 Stunden in das Spiel investieren muss,
Nö der Durchschnitt um die Hauptstory durchzuspielen liegt bei 39 Stunden. Lediglich wenn man allen Nebencontent und 100% anstrebt muss man 50+ Stunden investieren.

Das Spiel hat eine ziemlich einfache und leicht zu verfolgende Beeline. Wer sich nur für die Hauptstory interresiert kann ziemlich flott duch das Spiel durchkommen.

https://howlongtobeat.com/game.php?id=38061
Zuletzt geändert von Exist 2 Inspire am 02.01.2020 19:13, insgesamt 3-mal geändert.
Bild





Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 12005
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Das Spiel des Jahres

Beitrag von Xris » 02.01.2020 18:18

Ribizli hat geschrieben:
02.01.2020 15:28
Doc Angelo hat geschrieben:
02.01.2020 15:07
Ribizli hat geschrieben:
02.01.2020 14:52
Hmm ich blick da jetzt auch nicht mehr ganz durch was jetzt eigentlich sein Problem ist
Doc Angelo hat geschrieben:
02.01.2020 13:56
um die Geschwindigkeit von Death Stranding, die je nach Argument eine andere zu sein scheint.
Das meine ich. Ich rede von dem Argument, das Death Stranding so langsam und behutsam sein soll, das es dem "Normalgeschmack" nicht zusagt, aber auf der anderen Seite "vielfältige Action" bietet.
Naja auch wenn DS ein behutsames Tempo hat, hat es schon auch einen Actionanteil. Dieser ist zwar nicht der Fokus des Spiels wie bei einem Sekiro oder CoD oder whatever aber zweifelsohne ist er da und schlecht ist der auch nicht. Aber wie gesagt, ich hätte dem Spiel jetzt auch nicht einen "ACTION" Award aufgedrückt sondern lieber Action-Adventure. Gibt es hier aber nicht.
Action Adventure ist aber ein Sub Genre des Actionspiels. 4p packt halt Genres die nicht so häufig sind alle unter diese Oberkategorie.

Ich habe auch erstmal eher an ein Action Adventure gedacht. Aber wenn man mal genauer hinsieht wie viele Genres DS unter sich vereint, passt die Oberkategorie Actionspiel eigentlich noch am besten. Denn ein klassisches Action Adventure (Fokus auf Geschicklichkeit und Rätsel) ist DS auch nicht wirklich. Darin steckt Mikromanagement, fahren, konstruieren, Stealth, Shooter, Erkundung etc.

Benutzeravatar
adler.Kaos
Beiträge: 1163
Registriert: 10.02.2009 20:24
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Das Spiel des Jahres

Beitrag von adler.Kaos » 02.01.2020 18:27

Obs ein Klassiker, ein wirkliches Meisterwerk bleibt, wird die Zeit zeigen...
War zu erwarten.
Good old times

Benutzeravatar
Herzaaa
Beiträge: 3477
Registriert: 31.05.2008 21:35
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Das Spiel des Jahres

Beitrag von Herzaaa » 02.01.2020 18:45

Schreibt jemand ernsthaft kafkaesk und meint das ernst. Das ist wirklich genau das was man sagt, wenn man eigentlich gar nichts zu sagen hat.

Benutzeravatar
SaperioN
Beiträge: 1118
Registriert: 24.04.2015 11:03
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Das Spiel des Jahres

Beitrag von SaperioN » 02.01.2020 19:18

Hab Death Stranding noch nicht gespielt aber die Trailer alleine scheinen den Eindruck zu bestätigen dass der Sieg passt.
Es heisst ja schließlich "Spiel des Jahres" und nicht "bestes Spiel des Jahres ", kein Anderer hat soviel neues probiert.

Resident Evil 2 war mein Favourite, leider ist Capcom wohl die Zeit weg gelaufen und nach dem grandiosen Polizeirevier merkte man das die Qualität nicht mehr ganz zu halten war.
Die sich kaum unterscheidenen A-B Szenarien mit den selben Boss-Gegnern, Rätseln und Ungereimtheiten der Storyzusammenhänge taten das Übrige.

Das Tempo des Spiels war von Anfang bis zum Ende grandios.
Noch ein halbes Jahr länger und die Platzierungen hätten sicherlich anders ausgesehen, zumindest Platz 2 ;)
Bild

Benutzeravatar
sabienchen
Beiträge: 7283
Registriert: 03.11.2012 18:37
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Das Spiel des Jahres

Beitrag von sabienchen » 02.01.2020 20:49

Ryan2k6 hat geschrieben:
02.01.2020 15:34
Ich überlege grade, ob es nicht auch langsame Action geben muss, ob Action immer zwangsweise auch Tempo bedeutet. Kann ein Schachspiel ein Action Fest sein?
Bild
Spoiler
Show
Bild
Bild
Bild
Bild


MiMa1984
Beiträge: 7
Registriert: 01.01.2014 09:47
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Das Spiel des Jahres

Beitrag von MiMa1984 » 02.01.2020 20:49

Herzaaa hat geschrieben:
02.01.2020 18:45
Schreibt jemand ernsthaft kafkaesk und meint das ernst. Das ist wirklich genau das was man sagt, wenn man eigentlich gar nichts zu sagen hat.
Ich glaube, der Autor wollte mal ein neu gelernten Wort verwenden. Ich muss sagen, dass "kafkaesk" für mich hier nicht passt. Die Bedrohung der Welt in Death Stranding ist absolut spürbar und sichtbar (Timefall, BT). Was an dieser Bedrohung unerklärbar sein soll, ist mir nicht ganz klar.

Prinzipiell muss ich aber sagen, dass ich es durchaus befürworte, Begriffe zu verwenden, die nicht sonderlich geläufig sind. Aber dann sollten sie halt auch passen. 😁

didiforum
Beiträge: 9
Registriert: 20.10.2008 10:06
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Das Spiel des Jahres

Beitrag von didiforum » 03.01.2020 00:44

JunkieXXL hat geschrieben:
02.01.2020 14:18
DS ... war ja klar. Ich hatte nicht die Muße, mich damit auseinanderzusetzen. Das, was ich gesehen habe, war ne Zumutung (wirres Zeug, ständige Selbstwidersprüche, Infodump, Plotholes, elends gestreckte Spielzeit etc.). Aber ich glaube, dass DS bei einigen Leuten einen spirituellen Vibe entfalten kann. Anders kann ich mir weder Lob noch Kür erklären.
Von diesem Spiel nur einen Ausschnitt oder ähnliches zu sehen ist wie ein Video von einem Fuß, der ein Gaspedal tritt und dann steigst du das erste mal in ein Auto und fährst selbst. Alle deine Kritikpunkte lösen sich auf, wenn du deinen Controller in die Hand nimmst und läufst los.

Benutzeravatar
JunkieXXL
Beiträge: 3311
Registriert: 23.05.2009 23:25
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Das Spiel des Jahres

Beitrag von JunkieXXL » 03.01.2020 01:17

Klar, Laufen löst Probleme. Am besten einen Berg besteigen, so wie Reinhold Messner. Wenn die Luft langsam dünn wird, hat der die Lösung. Also merke: Erstmal Jacke an und abstiefeln. Alternativ kann man aber auch ins Auto steigen und auf die Tube drücken, hast recht. :D
Zuletzt geändert von JunkieXXL am 03.01.2020 01:17, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
sabienchen
Beiträge: 7283
Registriert: 03.11.2012 18:37
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Das Spiel des Jahres

Beitrag von sabienchen » 03.01.2020 12:48

Das Gameplay und GameDesign mag dir persönlich dann vielleicht weiterhin nicht zusprechen.

Deine genannten Kritikpunkte lösen sich allerdings tatsächlich in "Luft auf" wenn man s selber spielt.
.. Ist ja nicht alles subjektiv bspw.: "ständige Selbstwidersprüche", "Plotholes"

Aber nun ja.. nicht jedes Spiel ist für jeden ...
Mich kannste dafür bspw. mit RDR2, GTA5, LoU, ZBotW jagen..
Bild
Spoiler
Show
Bild
Bild
Bild
Bild


Ruuudi007
Beiträge: 3
Registriert: 09.11.2019 09:54
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Das Spiel des Jahres

Beitrag von Ruuudi007 » 03.01.2020 13:42

...
Zuletzt geändert von Ruuudi007 am 03.01.2020 13:44, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten