4Players: Spiele des Jahres 2019 - Das Spiel des Jahres

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 12005
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Das Spiel des Jahres

Beitrag von Xris » 02.01.2020 13:45

Marco_Achat hat geschrieben:
02.01.2020 13:43
Xris hat geschrieben:
02.01.2020 13:39
War ja schon von vorne rein klar. ;)

Mich hat das Ergebnis jetzt auch nicht überrascht. ;-)

Disco Elysium oder Sekiro hätte ich mir aus dem Gefühl her noch als Alternative für Platz 1 vorstellen können.
Jo. Ohne DS wärs sicherlich Sekiro geworden. Aber als der DS Test erschienen ist, war dass GotY schon in Stein gemeißelt.
Es ist dermaßen hart auf die Bremse getreten, das es Action-Spiel des Jahres geworden ist.
Ein Genre das du wirklich mal bei Wiki nachschlagen solltest.
Zuletzt geändert von Xris am 02.01.2020 13:48, insgesamt 2-mal geändert.

Doc Angelo
Beiträge: 4308
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Das Spiel des Jahres

Beitrag von Doc Angelo » 02.01.2020 13:56

Xris hat geschrieben:
02.01.2020 13:45
Ein Genre das du wirklich mal bei Wiki nachschlagen solltest.
Um die Definition von "Action-Spiel" gehts mir hier nicht, sondern um die Geschwindigkeit von Death Stranding, die je nach Argument eine andere zu sein scheint.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Marco_Achat
Beiträge: 54
Registriert: 11.11.2019 18:46
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Das Spiel des Jahres

Beitrag von Marco_Achat » 02.01.2020 14:05

Xris hat geschrieben:
02.01.2020 13:45
Marco_Achat hat geschrieben:
02.01.2020 13:43
Xris hat geschrieben:
02.01.2020 13:39
War ja schon von vorne rein klar. ;)

Mich hat das Ergebnis jetzt auch nicht überrascht. ;-)

Disco Elysium oder Sekiro hätte ich mir aus dem Gefühl her noch als Alternative für Platz 1 vorstellen können.
Jo. Ohne DS wärs sicherlich Sekiro geworden. Aber als der DS Test erschienen ist, war dass GotY schon in Stein gemeißelt.


Für mich war der GotY-Award klar, nachdem ich den Talk bezüglich der Polarisierung / Politisierung gesehen habe.

Denn durch diese polarisierenden Nebenschauplätze (Hype um das Spiel, Aufschrei bezüglich der Spielmechanik, die Person Kojima an sich, u. ä.) ist das Spiel unweigerlich auf eine andere Metaebene gehoben worden. - Denn sonst wäre es nur ein "technisch herausragender Titel".

Denn die Technik von Death Stranding ist super, ganz gleich was man Abseits von dem Spiel halten mag.
Zuletzt geändert von Marco_Achat am 02.01.2020 14:06, insgesamt 1-mal geändert.
aktuell wird auf PC und PlayStation 4 gezockt

Benutzeravatar
Ribizli
Beiträge: 145
Registriert: 29.11.2016 21:19
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Das Spiel des Jahres

Beitrag von Ribizli » 02.01.2020 14:07

Doc Angelo hat geschrieben:
02.01.2020 13:56
Xris hat geschrieben:
02.01.2020 13:45
Ein Genre das du wirklich mal bei Wiki nachschlagen solltest.
Um die Definition von "Action-Spiel" gehts mir hier nicht, sondern um die Geschwindigkeit von Death Stranding, die je nach Argument eine andere zu sein scheint.
Ganz ehrlich, auch als DS Fan würde ich das Spiel jetzt nicht als bestes Action-Spiel einordnen. GotY ohne Frage aber ich sehe DS jetzt auch nicht als DAS Action-Spiel. Damit assoziiere ich auch anderes. Bei 4p gibt es nun mal leider keine Kategorie Action-Adventure, wo ich DS eher einordnen würde. Aber so what? Würde das jetzt den riesen unterschied für dich machen?

Benutzeravatar
JunkieXXL
Beiträge: 3311
Registriert: 23.05.2009 23:25
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Das Spiel des Jahres

Beitrag von JunkieXXL » 02.01.2020 14:18

DS ... war ja klar. Ich hatte nicht die Muße, mich damit auseinanderzusetzen. Das, was ich gesehen habe, war ne Zumutung (wirres Zeug, ständige Selbstwidersprüche, Infodump, Plotholes, elends gestreckte Spielzeit etc.). Aber ich glaube, dass DS bei einigen Leuten einen spirituellen Vibe entfalten kann. Anders kann ich mir weder Lob noch Kür erklären.

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 25450
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Das Spiel des Jahres

Beitrag von Chibiterasu » 02.01.2020 14:21

Die Wahl ist natürlich zu erwarten gewesen.

Ist auf jeden Fall ein Titel, den ich mir anschauen werde.
Das komische ist, ich war eigentlich immer sehr interessiert an allen Trailern von Death Stranding und fasziniert von der Welt. Dann kam der Release und ich habe es überhaupt nicht eilig es zu spielen.
Momentan habe ich gar nicht den Nerv für einen eher monotonen Spielablauf und daher lasse ich es derzeit lieber sein.
Da warte ich bis ich richtig Lust drauf bekomme.

Doc Angelo
Beiträge: 4308
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Das Spiel des Jahres

Beitrag von Doc Angelo » 02.01.2020 14:23

Ribizli hat geschrieben:
02.01.2020 14:07
Ganz ehrlich, auch als DS Fan würde ich das Spiel jetzt nicht als bestes Action-Spiel einordnen. GotY ohne Frage aber ich sehe DS jetzt auch nicht als DAS Action-Spiel. Damit assoziiere ich auch anderes. Bei 4p gibt es nun mal leider keine Kategorie Action-Adventure, wo ich DS eher einordnen würde. Aber so what? Würde das jetzt den riesen unterschied für dich machen?
Ich meine das genau so wie es in dem Text steht, den Du von mir zitiert hast: Es geht mir nicht um die Defintion von "Action-Spiel des Jahres".
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 12005
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Das Spiel des Jahres

Beitrag von Xris » 02.01.2020 14:32

Doc Angelo hat geschrieben:
02.01.2020 14:23
Ribizli hat geschrieben:
02.01.2020 14:07
Ganz ehrlich, auch als DS Fan würde ich das Spiel jetzt nicht als bestes Action-Spiel einordnen. GotY ohne Frage aber ich sehe DS jetzt auch nicht als DAS Action-Spiel. Damit assoziiere ich auch anderes. Bei 4p gibt es nun mal leider keine Kategorie Action-Adventure, wo ich DS eher einordnen würde. Aber so what? Würde das jetzt den riesen unterschied für dich machen?
Ich meine das genau so wie es in dem Text steht, den Du von mir zitiert hast: Es geht mir nicht um die Defintion von "Action-Spiel des Jahres".
Scheint aber außer dir niemand zu verstehen was du damit meinst.

Benutzeravatar
Ribizli
Beiträge: 145
Registriert: 29.11.2016 21:19
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Das Spiel des Jahres

Beitrag von Ribizli » 02.01.2020 14:52

Xris hat geschrieben:
02.01.2020 14:32
Doc Angelo hat geschrieben:
02.01.2020 14:23
Ribizli hat geschrieben:
02.01.2020 14:07
Ganz ehrlich, auch als DS Fan würde ich das Spiel jetzt nicht als bestes Action-Spiel einordnen. GotY ohne Frage aber ich sehe DS jetzt auch nicht als DAS Action-Spiel. Damit assoziiere ich auch anderes. Bei 4p gibt es nun mal leider keine Kategorie Action-Adventure, wo ich DS eher einordnen würde. Aber so what? Würde das jetzt den riesen unterschied für dich machen?
Ich meine das genau so wie es in dem Text steht, den Du von mir zitiert hast: Es geht mir nicht um die Defintion von "Action-Spiel des Jahres".
Scheint aber außer dir niemand zu verstehen was du damit meinst.
Hmm ich blick da jetzt auch nicht mehr ganz durch was jetzt eigentlich sein Problem ist :?
Die Definition von Action? Das DS den Action Award gewonnen hat? Oder das DS überhaupt mit Action assoziiert wird?

Doc Angelo
Beiträge: 4308
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Das Spiel des Jahres

Beitrag von Doc Angelo » 02.01.2020 15:07

Ribizli hat geschrieben:
02.01.2020 14:52
Hmm ich blick da jetzt auch nicht mehr ganz durch was jetzt eigentlich sein Problem ist
Doc Angelo hat geschrieben:
02.01.2020 13:56
um die Geschwindigkeit von Death Stranding, die je nach Argument eine andere zu sein scheint.
Das meine ich. Ich rede von dem Argument, das Death Stranding so langsam und behutsam sein soll, das es dem "Normalgeschmack" nicht zusagt, aber auf der anderen Seite "vielfältige Action" bietet.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Benutzeravatar
Ribizli
Beiträge: 145
Registriert: 29.11.2016 21:19
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Das Spiel des Jahres

Beitrag von Ribizli » 02.01.2020 15:28

Doc Angelo hat geschrieben:
02.01.2020 15:07
Ribizli hat geschrieben:
02.01.2020 14:52
Hmm ich blick da jetzt auch nicht mehr ganz durch was jetzt eigentlich sein Problem ist
Doc Angelo hat geschrieben:
02.01.2020 13:56
um die Geschwindigkeit von Death Stranding, die je nach Argument eine andere zu sein scheint.
Das meine ich. Ich rede von dem Argument, das Death Stranding so langsam und behutsam sein soll, das es dem "Normalgeschmack" nicht zusagt, aber auf der anderen Seite "vielfältige Action" bietet.
Naja auch wenn DS ein behutsames Tempo hat, hat es schon auch einen Actionanteil. Dieser ist zwar nicht der Fokus des Spiels wie bei einem Sekiro oder CoD oder whatever aber zweifelsohne ist er da und schlecht ist der auch nicht. Aber wie gesagt, ich hätte dem Spiel jetzt auch nicht einen "ACTION" Award aufgedrückt sondern lieber Action-Adventure. Gibt es hier aber nicht.

Benutzeravatar
Danilot
Beiträge: 753
Registriert: 08.09.2015 12:42
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Das Spiel des Jahres

Beitrag von Danilot » 02.01.2020 15:29

mafuba hat geschrieben:
02.01.2020 10:19
Alle Plätze wie erwartet.

Für mich nach 2017 und 2018 ein absolut enttäuschendes Spielejahr - wobei ich Deathstranding noch nicht gespielt habe. Möchte es bald nachholen habe aber etwas Angst, dass mir die Online komponente jetzt etwas das Spiel versaut (z.B. alle Straßen schon ausgebaut etc.)

Freue mich rießig auf das Spiele Jahr 2020. Es hat das Potential ein erstklassiges Spielejahr zu werden :)
Keine Sorge, es ist egal was schon gebaut wurde. In deiner Spielwelt wird immer nur ein kleiner Teil davon, angepasst an deinen persönlichen Fortschritt, angezeigt. Der Online-Koop ist intelligent umgesetzt. Lässt Jemand ein kaputtes, spritleeres Fahrzeug in der Pampa stehen ist es gut möglich, dass es in deine Welt vollgetankt und intakt übertragen wird.
Zuletzt geändert von Danilot am 02.01.2020 15:48, insgesamt 1-mal geändert.

Ryan2k6
Beiträge: 4105
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Das Spiel des Jahres

Beitrag von Ryan2k6 » 02.01.2020 15:34

Danilot hat geschrieben:
02.01.2020 15:29
mafuba hat geschrieben:
02.01.2020 10:19
Alle Plätze wie erwartet.

Für mich nach 2017 und 2018 ein absolut enttäuschendes Spielejahr - wobei ich Deathstranding noch nicht gespielt habe. Möchte es bald nachholen habe aber etwas Angst, dass mir die Online komponente jetzt etwas das Spiel versaut (z.B. alle Straßen schon ausgebaut etc.)

Freue mich rießig auf das Spiele Jahr 2020. Es hat das Potential ein erstklassiges Spielejahr zu werden :)
Keine Sorge, es ist egal was schon gebaut wurde. In deiner Spielwelt wird immer nur ein kleiner Teil davon, angepasst an deinen persönlichen Fortschritt, abgezeigt. Der Online-Koop ist intelligent umgesetzt. Lässt Jemand ein kaputtes, spritleeres Fahrzeug in der Pampa stehen ist es gut möglich, dass es in deine Welt vollgetankt und intakt übertragen wird.
Ich denke mal, in der PC Version geht es dann eh bei 0 los, also vielleicht kann man als interessierter Spieler mit PC dann einfach im zweiten Lauf mitmachen.

@Doc Angelo
Ich überlege grade, ob es nicht auch langsame Action geben muss, ob Action immer zwangsweise auch Tempo bedeutet. Kann ein Schachspiel ein Action Fest sein?
Bild

Benutzeravatar
DARK-THREAT
Beiträge: 9753
Registriert: 09.11.2010 04:07
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Das Spiel des Jahres

Beitrag von DARK-THREAT » 02.01.2020 15:40

Chibiterasu hat geschrieben:
02.01.2020 14:21
Die Wahl ist natürlich zu erwarten gewesen.

Ist auf jeden Fall ein Titel, den ich mir anschauen werde.
Das komische ist, ich war eigentlich immer sehr interessiert an allen Trailern von Death Stranding und fasziniert von der Welt. Dann kam der Release und ich habe es überhaupt nicht eilig es zu spielen.
Momentan habe ich gar nicht den Nerv für einen eher monotonen Spielablauf und daher lasse ich es derzeit lieber sein.
Da warte ich bis ich richtig Lust drauf bekomme.
Alleine, dass man wohl mindestens 50-60 Stunden in das Spiel investieren muss, und 3/4 der Zeit von A nach B reist... solche Spiele fallen bei mir eher durch. Knackige Storyspiele gehen für mich idealer Weise maximal 15 Stunden. Bei einer längeren, ausgedehnten Gameplays mit Grinden, Zeitfresser oder ähnlich, da vergeht mir einfach die Lust. Daran scheiterte selbst ein GTA V.

Sicherlich ein gutes Spiel, aber nicht für mich geeignet. Aber mein GotY ist ja auch sehr speziell, so wie dieses mMn sehr speziell ist.

Doc Angelo
Beiträge: 4308
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2019 - Das Spiel des Jahres

Beitrag von Doc Angelo » 02.01.2020 15:45

Ribizli hat geschrieben:
02.01.2020 15:28
Naja auch wenn DS ein behutsames Tempo hat, hat es schon auch einen Actionanteil. Dieser ist zwar nicht der Fokus des Spiels wie bei einem Sekiro oder CoD oder whatever aber zweifelsohne ist er da und schlecht ist der auch nicht.
Genau das meine ich. Ich kann nicht verstehen, warum - trotz dieser Tatsache - so oft gesagt wird, dass das Spiel denjenigen zu langsam sei, die es nicht mögen. Dabei spreche ich auf die vielen Kommentare, aber auch den Talk zum Spiel an, wo gesagt wird, das Death Stranding nichts für Leute ist, die aufgrund von sozialen Umständen eine kurze Aufmerksamkeitsspanne haben. Diesen Vorwurf finde ich an und für sich schon reichlich problematisch, im Angesicht der Tatsache, das es mehr als genug Action gibt, aber auch ziemlich verwunderlich.

Vielleicht hast Du speziell das aber auch gar nicht so gemeint. In dem Fall hab ich vor dem falschen Baum gebellt.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Antworten