Asgard's Wrath - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
SaperioN
Beiträge: 1085
Registriert: 24.04.2015 11:03
Persönliche Nachricht:

Re: Asgard's Wrath - Test

Beitrag von SaperioN » 18.10.2019 21:22

SneakyTurtle hat geschrieben:
18.10.2019 20:14
Wie gesagt, wenn du die Vive nehmen willst, man kann mit dem Tool "Revive" dann auch auf den Oculus Store zugreifen.
Wenn ich so viel Geld ausgebe möchte ich auch das alles vernünftig funktioniert.
Habe keine Lust auf ein VR-Systemupdate, dass auf einmal erkennt das "fremde" Spiele installiert sind und plötzlich die Zugriffe verweigert. :?

Blaexe
Beiträge: 250
Registriert: 16.12.2016 08:18
Persönliche Nachricht:

Re: Asgard's Wrath - Test

Beitrag von Blaexe » 18.10.2019 21:26

SaperioN hat geschrieben:
18.10.2019 21:22
Wenn ich so viel Geld ausgebe möchte ich auch das alles vernünftig funktioniert.
Habe keine Lust auf ein VR-Systemupdate, dass auf einmal erkennt das "fremde" Spiele installiert sind und plötzlich die Zugriffe verweigert. :?
Natürlich kann man das immer sagen, aber Fakt ist auch dass Revive seit über 3 Jahren funktioniert und Oculus versprochen hat es nicht zu blockieren.

Ansonsten kann man sich auch die Rift S (oder Quest) kaufen - die sind praktisch mit allen Titeln kompatibel.

testpott.de
Beiträge: 68
Registriert: 17.12.2011 14:49
Persönliche Nachricht:

Re: Asgard's Wrath - Test

Beitrag von testpott.de » 18.10.2019 21:48

puh, wahrscheinlich undenkbar für PSVR, oder?
Aber evtl. in 2-3 Jahren für ein PSVR2 System auf der PS5 :-)

Blaexe
Beiträge: 250
Registriert: 16.12.2016 08:18
Persönliche Nachricht:

Re: Asgard's Wrath - Test

Beitrag von Blaexe » 18.10.2019 21:57

testpott.de hat geschrieben:
18.10.2019 21:48
puh, wahrscheinlich undenkbar für PSVR, oder?
Aber evtl. in 2-3 Jahren für ein PSVR2 System auf der PS5 :-)
Oculus (bzw. Facebook) hat den Titel komplett finanziert. Die Chance geht daher gegen 0 dass es jemals offiziell auf anderen Plattformen erscheinen wird.

Astorek86
Beiträge: 1510
Registriert: 23.09.2012 18:36
Persönliche Nachricht:

Re: Asgard's Wrath - Test

Beitrag von Astorek86 » 18.10.2019 22:38

Mal schauen, ob das Spiel mit meiner GTX 1660 (ohne Ti) einwandfrei läuft... Ich hätte damals doch auf eine neuere Grafikkarte warten sollen^^.

Zwei Fragen:
  • Kommt man bei dem Spiel mit Schulenglisch weiter? Habe im Internet Meinungen von Leuten aufgeschnappt, die der Meinung sind, dass das wohl kaum reicht...
  • Ganz wichtig für mich: Gibt es Linkshänder-Support? Das hat mir leider schon so manches VR-Spiel versaut (z.B. No Man's Sky VR hat das bis heute nicht...)

Benutzeravatar
artmanphil
Beiträge: 1205
Registriert: 21.12.2008 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Asgard's Wrath - Test

Beitrag von artmanphil » 19.10.2019 00:14

Hab es schon ein paar Tage und es ist richtig richtig geil. Zur Technik meine Erfahrung:

Resolution-Slider einen weiter rechts mittig ist 100%.
Qualität-Einstellung ist hauptsächlich Posteffekte und Modelldetails.
Texturen werden nicht verändert, sind immer hires, daher sieht es selbst auf "niedrig" gut aus.
Die Taverne hat DEUTLICH schlechtere Performance, als beinahe der komplette Rest des Spiels. Tweaks lieber in Midgar, statt in Aegirs Hall.
DRINGEND auf ssd installieren, sonst lädt es ewig. Man kann in der Oculus App über "move" die einzelnen Spiele verschieben in andere Verzeichnisse. Nicht manuell machen, das schnallt Oculus im Gegensatz zu Steam nicht.
Im Netz gibt es zahlreiche Beiträge, zB auf Reddit, wo es um "TAA tuning" oder "Disable TAA" geht. Temporal Anti Aliasing sorgt für schlieriges Rendering, kann man via .Ini Tweaking nach online Anleitung erheblich verbessern.

Auf einer Rift S an einer gtx1080 läuft es auf "Medium" und Initweaks auf 100% Resolution butterweich. High geht auch noch klar. Epic schon eher ruckelig, das aber scheinbar fast auf allen Karten, selbst rtx.
Well done. Here come the test results:
You are a horrible person. That's what it says.
We weren't even testing for that.

Benutzeravatar
artmanphil
Beiträge: 1205
Registriert: 21.12.2008 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Asgard's Wrath - Test

Beitrag von artmanphil » 19.10.2019 00:15

Astorek86 hat geschrieben:
18.10.2019 22:38
Mal schauen, ob das Spiel mit meiner GTX 1660 (ohne Ti) einwandfrei läuft... Ich hätte damals doch auf eine neuere Grafikkarte warten sollen^^.

Zwei Fragen:
  • Kommt man bei dem Spiel mit Schulenglisch weiter? Habe im Internet Meinungen von Leuten aufgeschnappt, die der Meinung sind, dass das wohl kaum reicht...
  • Ganz wichtig für mich: Gibt es Linkshänder-Support? Das hat mir leider schon so manches VR-Spiel versaut (z.B. No Man's Sky VR hat das bis heute nicht...)
Finde das Englisch reicht, aber kommt auf den Einzelfall an. Man kann sich viel erschließen.
Linkshändersupport gibt es.
Well done. Here come the test results:
You are a horrible person. That's what it says.
We weren't even testing for that.

Benutzeravatar
artmanphil
Beiträge: 1205
Registriert: 21.12.2008 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Asgard's Wrath - Test

Beitrag von artmanphil » 19.10.2019 00:19

SaperioN hat geschrieben:
18.10.2019 17:29
Das Game lässt mich über ne VR Brille nachdenken.

Welche ist die aktuell die Beste und nicht die teuerste VR Brille :P
Brauch man nur ein Einsteiger Kit oder ein Pro Kit ?!

Oculus Rift S scheint das beste Preis Leistungs Verhältnis zu haben oder
Jep, und die Qualität ist gut! Viel besser als PSVR und angenehm zu bedienen, da es keine Sensoren gibt. Die Quest wird aktuell gehandhabt als das vermeintliche Baby von Oculus, welches sie am meisten pushen und ausbauen. Und es ist schon cool, auch mal kleine Games komplett ohne Kabel zu spielen. Ich mag meine Rift S und würde sie jedem empfehlen, der einsteigen will. Ansonsten gibts immer noch die Pimax 8k für den, der einfach nur top notch braucht und zahlen kann. Soll Wrathgard's Ass übrigens sensationell geil drauf sein...

EDIT: Die Rift s braucht USB 3 und dringend Displayport, Minidisplayport oder via Adapter USB-C an der GPU.
Zuletzt geändert von artmanphil am 19.10.2019 00:32, insgesamt 3-mal geändert.
Well done. Here come the test results:
You are a horrible person. That's what it says.
We weren't even testing for that.

Kajeed
Beiträge: 9
Registriert: 09.01.2016 12:18
Persönliche Nachricht:

Re: Asgard's Wrath - Test

Beitrag von Kajeed » 19.10.2019 00:25

Astorek86 hat geschrieben:
18.10.2019 22:38
Mal schauen, ob das Spiel mit meiner GTX 1660 (ohne Ti) einwandfrei läuft... Ich hätte damals doch auf eine neuere Grafikkarte warten sollen^^.

Zwei Fragen:
  • Kommt man bei dem Spiel mit Schulenglisch weiter? Habe im Internet Meinungen von Leuten aufgeschnappt, die der Meinung sind, dass das wohl kaum reicht...
  • Ganz wichtig für mich: Gibt es Linkshänder-Support? Das hat mir leider schon so manches VR-Spiel versaut (z.B. No Man's Sky VR hat das bis heute nicht...)
Mit meiner GTX 1080Ti läuft es mit Default-Einstellungen jedenfalls einwandfrei flüssig.

Das Spiel ist vorbildlich in Sachen Linkshänder-Support. Man kann frei wählen in welcher Hand man die Waffen, Schilde usw. hält und auf welcher Körperseite man sie verstaut. Auch die dominante Hand für die GUI-Bedienung lässt sich einstellen.

Zum Thema Englisch: Am besten eines der zahlreichen Gameplay-Videos auf Youtube anschauen und selbst beurteilen.

Übrigens: Die Ladezeiten sind von einer HDD extrem lang und störend. Habe schon eine SSD als Ersatz bestellt, mal schauen...

Benutzeravatar
mellohippo
Beiträge: 299
Registriert: 17.03.2017 09:08
Persönliche Nachricht:

Re: Asgard's Wrath - Test

Beitrag von mellohippo » 19.10.2019 01:18

artmanphil hat geschrieben:
19.10.2019 00:14
Epic schon eher ruckelig, das aber scheinbar fast auf allen Karten, selbst rtx.
Hab ne 1080ti + i7 8700 und bei mir läufts ohne Probleme auf "Epic". In der Taverne stotterts manchmal GANZ leicht, kein Problem, ansonsten überall smooth.

Benutzeravatar
Grauer_Prophet
Beiträge: 5884
Registriert: 08.06.2008 23:41
Persönliche Nachricht:

Re: Asgard's Wrath - Test

Beitrag von Grauer_Prophet » 19.10.2019 02:25

VR Spielen ist mir leider viel zu Umständlich.
Hab zwar eine Brille und nutze sie auch hin und wieder zum "herzeigen" usw aber richtig viel gespielt hab ich trotzt guter Sammlung noch nicht.
Bild


Astorek86
Beiträge: 1510
Registriert: 23.09.2012 18:36
Persönliche Nachricht:

Re: Asgard's Wrath - Test

Beitrag von Astorek86 » 19.10.2019 03:55

Grauer_Prophet hat geschrieben:
19.10.2019 02:25
VR Spielen ist mir leider viel zu Umständlich.
Hab zwar eine Brille und nutze sie auch hin und wieder zum "herzeigen" usw aber richtig viel gespielt hab ich trotzt guter Sammlung noch nicht.
Ohne jetzt die Diskussion auf reine VR-Brillen lenken zu wollen: Genau deshalb hab ich mir eine Oculus Quest gekauft: Kein Kabelsalat und keine externen Sensoren. Aufsetzen, die beiden "Controller" in die Hand nehmen, läuft. Bin seit ca. drei Wochen Besitzer davon und seitdem ist kaum ein Tag vergangen, an dem ich nicht wenigstens Beat Saber gespielt habe^^.

Jetzt müsste es Asgard's Wrath nurnoch für die Quest geben :ugly: . Vermutlich wird es das aber, wenn im November der optionale Kabelsupport nachgepatcht wird...

@artmanphil und @Kajeed: Vielen Dank für die Info! :) Spiel merke ich mir auf alle Fälle vor^^...

Blaexe
Beiträge: 250
Registriert: 16.12.2016 08:18
Persönliche Nachricht:

Re: Asgard's Wrath - Test

Beitrag von Blaexe » 19.10.2019 08:18

Vorab Patch Notes:


Tscherno
Beiträge: 14
Registriert: 09.07.2018 11:36
Persönliche Nachricht:

Re: Asgard's Wrath - Test

Beitrag von Tscherno » 19.10.2019 09:38

Ich spiele es im Moment auf der Quest per Virtual Desktop streaming (Quest -> Virtual Desktop -> SteamVR -> Revive). Funktioniert ganz gut soweit, hab aber auch nicht den Vergleich mit einer Rift s. Freu mich da Oculus Link probieren zu können.
Spiel selbst ist der Knaller. Alles sehr gelungen bis jetzt.

Benutzeravatar
artmanphil
Beiträge: 1205
Registriert: 21.12.2008 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Asgard's Wrath - Test

Beitrag von artmanphil » 20.10.2019 12:55

mellohippo hat geschrieben:
19.10.2019 01:18
artmanphil hat geschrieben:
19.10.2019 00:14
Epic schon eher ruckelig, das aber scheinbar fast auf allen Karten, selbst rtx.
Hab ne 1080ti + i7 8700 und bei mir läufts ohne Probleme auf "Epic". In der Taverne stotterts manchmal GANZ leicht, kein Problem, ansonsten überall smooth.
Oh krass, vielleicht weil ich nen i7 3630 habe. Welche Resolution Scale haste im Game und welche Brille?
Well done. Here come the test results:
You are a horrible person. That's what it says.
We weren't even testing for that.

Antworten