Divinity: Original Sin 2 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149371
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 09.10.2019 18:07

Ein großes Rollenspiel auf Switch, noch dazu mit physikalisch anspruchsvollen Wechselwirkungen? Divinity: Original Sin 2 wäre nicht das erste Spiel, dessen Umsetzung auf der „kleinen“ Konsole gnadenlos untergeht. Und das wäre in diesem Fall besonders schade, denn wie der Test zeigt, steckt in der Definitive Edition nach wie vor ein exzellentes Spiel…

Hier geht es zum gesamten Bericht: Divinity: Original Sin 2 - Test

Benutzeravatar
SuperSwarley
Beiträge: 4
Registriert: 24.11.2018 11:34
Persönliche Nachricht:

Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von SuperSwarley » 09.10.2019 19:41

Lokaler Splitscreen-Modus fehlt aber meines Wissens.

Ryan2k6
Beiträge: 3264
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von Ryan2k6 » 09.10.2019 20:33

Das macht bei dem Spiel auch nicht viel Sinn. Wenn man in völlig verschiedenen Gebieten unterwegs ist müsste die Map ja enorm rauszoomen. :D

Bild

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 10808
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von Todesglubsch » 09.10.2019 21:26

Ryan2k6 hat geschrieben:
09.10.2019 20:33
Das macht bei dem Spiel auch nicht viel Sinn. Wenn man in völlig verschiedenen Gebieten unterwegs ist müsste die Map ja enorm rauszoomen. :D
Wieso? Splitscreen. Der Bildschirm wird geteilt. :)
Die anderen Konsolen und der PC haben das Feature ja drin.

Benutzeravatar
Jondoan
Beiträge: 2600
Registriert: 21.08.2013 15:42
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von Jondoan » 09.10.2019 21:27

Viel Spaß an alle, die dieses Meisterwerk jetzt erstmals genießen können! Ein hervorragendes Spiel mit einigen ganz herausragenden Momenten, einer zur Abwechslung mal wieder richtig interessanten, spannenden Story und obendrein richtig genialen Nebenquests. Nur am Balancing hätte man ein bisschen schrauben können. Oftmals gewinnt man Fights nur dadurch, dass man weiß, wo die Gegner überhaupt herkommen - sprich also durch Neuladen.
Haha, now wasn't that a toot'n a holla, haha!

Ryan2k6
Beiträge: 3264
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von Ryan2k6 » 09.10.2019 21:39

Todesglubsch hat geschrieben:
09.10.2019 21:26
Ryan2k6 hat geschrieben:
09.10.2019 20:33
Das macht bei dem Spiel auch nicht viel Sinn. Wenn man in völlig verschiedenen Gebieten unterwegs ist müsste die Map ja enorm rauszoomen. :D
Wieso? Splitscreen. Der Bildschirm wird geteilt. :)
Die anderen Konsolen und der PC haben das Feature ja drin.
Ah, ich dachte nur an alle teilen sich einen Bildschirm, wie bei Diablo 3.

PC hat lokalen Splitscreen? Mit 4 Mäusen und 4 Tastaturen?

Bild

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 10808
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von Todesglubsch » 09.10.2019 22:03

Ryan2k6 hat geschrieben:
09.10.2019 21:39
PC hat lokalen Splitscreen? Mit 4 Mäusen und 4 Tastaturen?
Für max. 2 Spieler - und beide Spieler müssen, auch am PC, ein Gamepad nutzen :)

Benutzeravatar
Krulemuk
Beiträge: 3028
Registriert: 28.11.2014 21:42
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von Krulemuk » 09.10.2019 22:10

Habe es mir lange auf der Switch gewünscht und nun trotzdem noch nicht gekauft. Habe einfach zu viel zu spielen gerade und warte auf eine physische Version für die Sammlung.

yopparai
Beiträge: 14503
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von yopparai » 09.10.2019 22:19

Eigentlich würde ich die Entwickler für Dinge wie Cross-Save mit Steam, den Multiplayer oder generell den wohl ganz gut gelungenen Port ja belohnen wollen und ich hab eigentlich auch ausnahmslos nur Gutes darüber gelesen - aber ich muss zugeben, es macht mich absolut nicht an. Dass mein Backlog auch eh schon lang genug ist kommt noch dazu, aber ich glaube auch ohne den hätte ich da irgendwie nicht so recht den Drang zuzuschlagen. Kann‘s nicht mal wirklich erklären. Ein interessanterer Artstyle hätte mir vielleicht geholfen (andere aber vielleicht auch wieder abgeschreckt, von daher ist das schon ok so) :/

Ryan2k6
Beiträge: 3264
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von Ryan2k6 » 09.10.2019 22:24

Es ist halt auch echt ein Mammut Projekt, ich war am Ende ehrlich gesagt froh, als ich es durch hatte. So genial war die Story nicht und das ganze geloote ging mir am Ende eher auf den Nerv.

Bild

yopparai
Beiträge: 14503
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von yopparai » 09.10.2019 22:33

Ja, bei Story muss ich eh immer vorsichtig sein. Meist wenn man mir erzählt ein Spiel hätte eine besonders tolle Story, dann find ich die irgendwie schnarchig, und wenn ich selbst mal ne Story gut finde, dann finden andere die doof oder klischeehaft oder was weiß ich ... ^^

Ich glaub da bin ich offensichtlich nicht ganz mehrheitskompatibel :D

Und looten hört sich für mich gerade auch nicht attraktiv an, wenn ich so drüber nachdenke. Hmm. Vielleicht doch lieber noch Planescape Torment ne Chance geben? Das gibt‘s dann nur leider wieder nicht einzeln und ist deswegen ein bisschen teuer.

Felerlos
Beiträge: 453
Registriert: 25.11.2008 15:28
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von Felerlos » 10.10.2019 01:25

Ryan2k6 hat geschrieben:
09.10.2019 21:39
PC hat lokalen Splitscreen? Mit 4 Mäusen und 4 Tastaturen?
Das war ein neues Feature in der Definitive Edition.

Benutzeravatar
Crime Solving Cat
Beiträge: 140
Registriert: 08.01.2005 18:46
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von Crime Solving Cat » 10.10.2019 13:01

70h+. Ein Durchlauf. 4 Leute. Pures Chaos und purer Spaß. Dann nochmal alleine. Würd mich gerne Blitzdingsen und das nochmal erleben. Für jeden der's noch nicht gespielt hat: Auch das hier ist nicht das perfekte Spiel. Aber es lohnt sich allemal.

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 9182
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von Raskir » 10.10.2019 17:16

Crime Solving Cat hat geschrieben:
10.10.2019 13:01
70h+. Ein Durchlauf. 4 Leute. Pures Chaos und purer Spaß. Dann nochmal alleine. Würd mich gerne Blitzdingsen und das nochmal erleben. Für jeden der's noch nicht gespielt hat: Auch das hier ist nicht das perfekte Spiel. Aber es lohnt sich allemal.
Das Spiel ist weit weg von perfekt. Hat einige kleine Fehler, ist in der Summe dann doch 20% zu lang, hat technische Schwierigkeiten und übertreibt es mit den Mechaniken und crafting doch schon sehr. Dennoch ein richtig tolles Spiel, das ich jedem ans Herz lege der was mit Rollenspielen anfangen kann. Die ganzen Mankos machen es tatsächlich sogar sympathisch und die Stärken überschatten sowieso das meiste :)
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Ryan2k6
Beiträge: 3264
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Divinity: Original Sin 2 - Test

Beitrag von Ryan2k6 » 10.10.2019 18:22

Crime Solving Cat hat geschrieben:
10.10.2019 13:01
70h+. Ein Durchlauf. 4 Leute. Pures Chaos und purer Spaß. Dann nochmal alleine. Würd mich gerne Blitzdingsen und das nochmal erleben. Für jeden der's noch nicht gespielt hat: Auch das hier ist nicht das perfekte Spiel. Aber es lohnt sich allemal.
Wie habt ihr das denn zu 4. in 70h geschafft? Ich hab alleine schon über 90h und zu viert dauert es eher länger...

Bild

Antworten