Monster Hunter: World - Iceborne - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
HellToKitty
Beiträge: 706
Registriert: 10.10.2008 18:42
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Iceborne - Test

Beitrag von HellToKitty » 09.09.2019 07:49

saxxon.de hat geschrieben:
08.09.2019 21:52
Ganz ehrlich, über das was geboten wird in Relation zum Preis kann man eigentlich nur meckern wenn man a) MHW nicht so dolle fand, oder b) durch die andauernden Sales in sämtlichen Stores (Steam, PSN, MS Store, eShop, etc.) schon völlig den Bezug zum Wert von Spielen verloren hat.
Ich glaube Punkt B trifft den Nagel auf den Kopf. Bei all der Diskussion vergessen wohl viele, dass Computerspiele noch nie so billig waren. Mit all den damit einhergehenden Konsequenzen. Früher hatte man eine Handvoll Spiele. Heute hat man, zumindest als PC-Spieler hunderte von SpieleN in seiner Sammlung. Selbst wenn ich im letzten Jahr nicht einen müden Cent für Spiele ausgegeben hätte, hab ich immer noch mehr (gute) Spiele geschenkt bekommen, als ich überhaupt jemals spielen kann. Überall wird man mit aggresiven Sales und Geschenkaktion bombardiert.
Zuletzt geändert von HellToKitty am 09.09.2019 14:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
bohni
Beiträge: 1087
Registriert: 02.05.2014 22:50
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Iceborne - Test

Beitrag von bohni » 09.09.2019 10:23

flo-rida86 hat geschrieben:
07.09.2019 20:18
Ich hoffe der meint das irgenwie sarkastisch,dass Teil hat mit das beste p/l unter den addons wenn ist da eigentlich nur blood and wine Konkurrenzfähig.
Ich denke auch, dass Iceborn mit fast allen anderen DLC den Boden aufwischt "Blood and Wine" ist da sicher eine viel zu seltene Ausnahme.
Die Sub-Spezies sind in keiner Weise mit den "reskinned" Gegnern bei Destiny vergleichbar.
Ein (später quasi noch ein zweites) Gebiet, mehr Monster, mehr Waffen, mehr Rüstungen, mehr Haustiere, Einrichtung etc.
Und nichts davon ist nur "umgefärbt".
Das ist praktisch eines Verdoppelung des Content des Basisspiels, wobei ja noch jede Menge Kostenloses dazukam und kommen wird. Nichts aus dem DLC ist Cut-Content ...
Wer da noch meckert... ist unverschämt.

Benutzeravatar
bohni
Beiträge: 1087
Registriert: 02.05.2014 22:50
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Iceborne - Test

Beitrag von bohni » 09.09.2019 10:26

SethSteiner hat geschrieben:
08.09.2019 17:12
Ansonsten finde ich die Kritik recht nachvollziehbar, ein Addon das soviel wie ein Hauptspiel kostet und nur weil Monster anders eingefärbt sind und andere moves haben, haut das nicht jeden aus den Socken, ...
Das ist aber nicht der Fall!
Es sind einige neue Monster dabei, ein (naja fast zwei) neue Gebiete etc.

Benutzeravatar
DeathHuman
Beiträge: 282
Registriert: 20.06.2011 17:39
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Iceborne - Test

Beitrag von DeathHuman » 09.09.2019 13:16

Habe mir die Retailversion gekauft, obwohl ich MH World schon habe.
Trotzdem: Nur Retail ist legal. Für einen Download gebe ich keine 40€ aus. Zumal ich dadurch auch schon Tage vorher loslegen konnte.

Wer 40€ wirklich für zuviel hält für eine Erweiterung, welche den Content verdoppelt und mit regelmäßigen Updates unterstützt wird, der hat die Kontrolle über sein Leben verloren. Wenn ich da an manche DLCs denke, die einem 3h Spielzeit bieten und 20€ kosten...

Wenn ich da allein an die mehr als schwachen Zelda BOTW-DLCs denke. Nichtmal die Dark Souls Addons, so gut sie waren, konnten da preis-leistungstechnisch auch nur ansatzweise mithalten.
Ich bin ja grundsätzlich ein Gegner dieser ganzen DLC-Politik und eigentlich auch von DLCs allgemein, aber hier handelt es sich ja fast um ein eigenständiges Sequel.
Bild
Bild

Gesichtselfmeter
Beiträge: 1586
Registriert: 24.09.2009 20:18
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Iceborne - Test

Beitrag von Gesichtselfmeter » 09.09.2019 13:29

Wow, ich bin wieder extrem angefixt, obwohl mein Hype über die letzten Wochen stark zurück ging.

Das Gameplay sucht einfach seinesgleichen. Würde mal ganz keck behaupten, dass Monster Hunter World vom reinen Gameplay irgendwo in die ewige Top Ten gehört. Es ist einfach so befriedigend fette Treffer zu landen und die neuen Moves machen Alles noch geiler. Zum Einstieg bin ich wieder auf Langschwert umgestiegen und dieser Schwert-aus-der-Scheide Move rockt brutal.

Wer wegen der 40€ rumheult, hat die letzten 10 Jahre wohl nur Retrogaming betrieben - der Preis ist absolut gerechtfertigt. Wahrscheinlich sind nur die Witcher-Expansions ein besserer Deal, wobei dort der Fokus woanders liegt.
Für 40€ bekommst Du in nem Fighting game irgendwo zwischen 5-10 DLC Charaktere bzw. weniger, wenn Du Dir noch neue Kostüme gönnst. Die Arbeit, die in MHI gesteckt wurde, ist überhaupt nicht damit zu vergleichen. Die Movesets und Animationen eines einzelnen Monsters übersteigen z.B. die eines Fromsoft Bosses bei Weitem...ganz zu schweigen von dem Aufwand die KI zu programmieren auf so großen Maps zu interagieren.

Ich bin so positiv überrascht, dass selbst die neuen Tricks der alten Monster einen in Verzückung geraten lassen.
Wenn so ein Pukei-Pukei komplett kamikaze mit seinem Gift abgeht...herrlich.

Aber gut, ich sach mal so: wenn MH es schafft dich komplett anzufixen, ist jede kleine Änderung Gold wert. Wer die Reihe eher casual spielt, sagen wir mal so knapp 100 Stunden, sollte vielleicht einfach zum nächsten Gaas ziehen, wenn ihm das Gebotene in Iceborne nicht ausreicht.

Boahr und endlich kann man die Tools (z.B. Angel) unten in der Item-Leiste verbergen...die Option hätten sie gerne auf alle Gegenstände anwenden können, denn die Kombo aus Tortenmenü und Item-Leiste wäre so noch besser.

Ich hoffe, dass Capcom das World-Konzept einfach Destiny-mäßig fortführt. Ein neuer Titel mit neuen komplett neuen Maps und irgendwo zwischen 30-50 Start-Monstern wäre einfach zu aufwendig. Lieber 4K+60fps, schnelle Ladezeiten + ein Paar grafische Leckerlis auf PS5.

Benutzeravatar
bohni
Beiträge: 1087
Registriert: 02.05.2014 22:50
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Iceborne - Test

Beitrag von bohni » 09.09.2019 13:40

DeathHuman hat geschrieben:
09.09.2019 13:16
Trotzdem: Nur Retail ist legal.
Häh?

Benutzeravatar
bohni
Beiträge: 1087
Registriert: 02.05.2014 22:50
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Iceborne - Test

Beitrag von bohni » 09.09.2019 13:54

Gesichtselfmeter hat geschrieben:
09.09.2019 13:29
Ich hoffe, dass Capcom das World-Konzept einfach Destiny-mäßig fortführt.
Nein! Bitte nicht ... ich will keine bereits im Spiel enthaltenen Waffen, Rüstungen, Monster etc. in neuen Farben ... oder uralt Content 100x machen, um wertlosen Loot zu bekommen :twisted:

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 9069
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Iceborne - Test

Beitrag von Raskir » 09.09.2019 14:18

bohni hat geschrieben:
09.09.2019 13:54
Gesichtselfmeter hat geschrieben:
09.09.2019 13:29
Ich hoffe, dass Capcom das World-Konzept einfach Destiny-mäßig fortführt.
Nein! Bitte nicht ... ich will keine bereits im Spiel enthaltenen Waffen, Rüstungen, Monster etc. in neuen Farben ... oder uralt Content 100x machen, um wertlosen Loot zu bekommen :twisted:
Ich finde, alle gaas games sollten das mhw Konzept übernehmen. Das wäre mal geil
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
bohni
Beiträge: 1087
Registriert: 02.05.2014 22:50
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Iceborne - Test

Beitrag von bohni » 09.09.2019 16:02

+1

Gesichtselfmeter
Beiträge: 1586
Registriert: 24.09.2009 20:18
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Iceborne - Test

Beitrag von Gesichtselfmeter » 09.09.2019 19:34

bohni hat geschrieben:
09.09.2019 13:54
Gesichtselfmeter hat geschrieben:
09.09.2019 13:29
Ich hoffe, dass Capcom das World-Konzept einfach Destiny-mäßig fortführt.
Nein! Bitte nicht ... ich will keine bereits im Spiel enthaltenen Waffen, Rüstungen, Monster etc. in neuen Farben ... oder uralt Content 100x machen, um wertlosen Loot zu bekommen :twisted:
Du hast mich wohl falsch verstanden. Anstelle ein Monster Hunter 2 mit etwas besserer Grafik, 5 Gebieten und 30 Monstern, sollte Capcom erst einmal noch 1-2 Expansions a la Iceborne rausbringen. Hätte den Vorteil, dass die Leute, die sich nicht zum Start ne PS5, X2 kaufen auch noch die Playerbase hochtreiben. Außerdem könnte man so vielleicht eine stärkere Switch 2 in ein Paar Jahren gleich mitversorgen. Ganz von vorne beginnen halte ich für schlicht unsinnig. Man erwartet ja auch von keinem neuen Kampfspiel mehr eine Inhaltsverdopplung - so was ist ne heidenarbeit.

Sofern die Engine gut skalierbar ist, werden next-gen Spieler wohl trotzdem auf ihre Kosten kommen.

Benutzeravatar
DeathHuman
Beiträge: 282
Registriert: 20.06.2011 17:39
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Iceborne - Test

Beitrag von DeathHuman » 09.09.2019 21:06

bohni hat geschrieben:
09.09.2019 13:40
DeathHuman hat geschrieben:
09.09.2019 13:16
Trotzdem: Nur Retail ist legal.
Häh?
Das war ein schlechter Wortwitz.
Soll heißen, ich kaufe nur Retail-Versionen.
Bild
Bild

Benutzeravatar
bohni
Beiträge: 1087
Registriert: 02.05.2014 22:50
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Iceborne - Test

Beitrag von bohni » 10.09.2019 09:18

Gesichtselfmeter hat geschrieben:
09.09.2019 19:34
Sofern die Engine gut skalierbar ist, werden next-gen Spieler wohl trotzdem auf ihre Kosten kommen.
Leider hat Capcom schon gesagt, dass es nur ein Bezahl-DLC für MHW geben wird.
Ergo mit der PS5 oder so kommtn hoffentlich ein neues MH .. oder wir müssen wieder lange warten.

Gesichtselfmeter
Beiträge: 1586
Registriert: 24.09.2009 20:18
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Iceborne - Test

Beitrag von Gesichtselfmeter » 10.09.2019 14:51

@bohni: Ja, hab ich auch gelesen...na denne, mal schaun, was sie als nächstes machen. Ich kaufs eh blind :D

Vielleicht kommt als nächstes ja ein Multiplattform MH5 inklusive Switch-Version.

Zum Spiel: holla, geht das schon früh ab...bin gerade erst bei MR3 Quest und die Viehcher machen schon richtig Stress.
Für Barioth brauchte ich tatsächlich 45min. Die Master-Rank Versionen von Rathalos und Diabolos waren auch kein Zuckerschlecken. Ersterer bringt wieder seine Freundin mit und die ist jetzt viel penetranter als in der Vanilla Fassung.
Musste zum ersten Mal ins Lager teleportieren um mir Dung-Kapseln zu holen.

Bilde ich mir das nur ein, oder ist die KI in Iceborne deutlich erbarmungsloser? Kann mich nicht erinnern, dass ich im Base-Game beim Heilen so aggressiv verfolgt wurde. Das sollte dann auch den letzten "Bewegen bei Heilung ist casual"-Nörgler verstummen lassen. Ich habe nie den Ghille-Mantel in der Vanilla-Version benutzt...der ist in Iceborne aber echt Gold wert.

Ich kann für mich jetzt auch mit Bestimmtheit sagen, dass die Art der Herausforderung mir deutlich mehr Spass macht als zuletzt ein Sekiro. Selbst wenn Du in Iceborne übelst aufs Maul bekommst, fühlt sich das Gameplay immer offen an und lädt zum kreativen Rumexperimentieren ein. Sekiros Bosskämpfe hingegen waren mir zu sehr wie ne mündliche Prüfung.

Kleiner Tip: schaut euch auch mal die Optionen an. Keine Ahnung, ob ich das bei den ganzen Updates oder in Vanilla verpennt habe, aber die Möglichkeit die Silhouette deines Chars anzeigen zu lassen, wenn dieser von nem Monster verdeckt wird, ist ein fantastisches Qol feature.

Antworten