Anno 1800: Gesunkene Schätze - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149383
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Anno 1800: Gesunkene Schätze - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 06.08.2019 15:49

Für das hervorragende Anno 1800 ist mit "Gesunkene Schätze" die erste von drei Erweiterungen erschienen. Wir haben eine Siedlung auf der größten Insel im Anno-Universum errichtet und hätten alles andere Drumherum gerne ignoriert. Warum? Das erfahrt ihr im DLC-Test.

Hier geht es zum gesamten Bericht: Anno 1800: Gesunkene Schätze - Test

Benutzeravatar
HardBeat
Beiträge: 1225
Registriert: 01.02.2012 11:24
Persönliche Nachricht:

Re: Anno 1800: Gesunkene Schätze - Test

Beitrag von HardBeat » 06.08.2019 16:44

Mir gefällt als Schönbauer die Erweiterung gut bis sehr gut aber einzig und allein nur wegen der neuen Items, Artefakte und der neuen Session. Die Schatzsuche ist nur am Anfang interessant um sich ein paar gute Items zu craften, danach macht man die nie wieder. An die Legendären Items die man so im Hauptspiel bekommen hat kommt fast keins der Crafting Rezepte ran. Das Maximum an Produktivität, die Hebehüne V3 mit +35% Produktivität ist weit unter "Feras Alsarami" der nicht nur +50% Produktion auf alles bietet sondern auch noch -10% Arbeitskraft, -10% Unterhalt sowie -20% Aufstandsgefahr bringt. Und das ist sogar nur ein epsiches Item, kein Legendäres wie die Hebehüne V3. Hier stimmt in meinen Augen die Relation nicht.

Hier hätte ich mir für noch mehr Mats und besonderen Schrott eindeutig bessere Items gewünscht.

Die Story plätschert vor sich hin, da machen wir uns nichts vor, macht man als Schön- oder Rekordbauer aber eh nur hier und da mal nebenbei von daher war mir das egal. Hab jetzt gut über 30 Stunden gebraucht um diese abzuschließen. Nicht das man die nicht auch in 5 Stunden erledigen könnte, wollte damit nur den Stellenwert verdeutlichen. Dafür hab ich in der Zeit schon einige Investoren auf Crown Falls heimisch gemacht, war mir deutlich wichtiger als die nervige Königin zu befriedigen ;)
--------------------------------------------------------------------
Staatlich geprüfter Multi-Konsolero! Ich mag sie alle!

Benutzeravatar
SaperioN
Beiträge: 1059
Registriert: 24.04.2015 11:03
Persönliche Nachricht:

Re: Anno 1800: Gesunkene Schätze - Test

Beitrag von SaperioN » 06.08.2019 18:59

HardBeat hat geschrieben:
06.08.2019 16:44
Mir gefällt als Schönbauer die Erweiterung gut bis sehr gut aber einzig und allein nur wegen der neuen Items, Artefakte und der neuen Session. Die Schatzsuche ist nur am Anfang interessant um sich ein paar gute Items zu craften, danach macht man die nie wieder. An die Legendären Items die man so im Hauptspiel bekommen hat kommt fast keins der Crafting Rezepte ran. Das Maximum an Produktivität, die Hebehüne V3 mit +35% Produktivität ist weit unter "Feras Alsarami" der nicht nur +50% Produktion auf alles bietet sondern auch noch -10% Arbeitskraft, -10% Unterhalt sowie -20% Aufstandsgefahr bringt. Und das ist sogar nur ein epsiches Item, kein Legendäres wie die Hebehüne V3. Hier stimmt in meinen Augen die Relation nicht.

Hier hätte ich mir für noch mehr Mats und besonderen Schrott eindeutig bessere Items gewünscht.

Die Story plätschert vor sich hin, da machen wir uns nichts vor, macht man als Schön- oder Rekordbauer aber eh nur hier und da mal nebenbei von daher war mir das egal. Hab jetzt gut über 30 Stunden gebraucht um diese abzuschließen. Nicht das man die nicht auch in 5 Stunden erledigen könnte, wollte damit nur den Stellenwert verdeutlichen. Dafür hab ich in der Zeit schon einige Investoren auf Crown Falls heimisch gemacht, war mir deutlich wichtiger als die nervige Königin zu befriedigen ;)
Hier gibts ziemlich gute Item Tipps
https://www.youtube.com/watch?v=a6Qv65Cd-C8
Bild

Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 5281
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: Anno 1800: Gesunkene Schätze - Test

Beitrag von dx1 » 06.08.2019 19:50

SaperioN hat geschrieben:
06.08.2019 18:59
Hier gibts ziemlich gute Item Tipps
Noch ein Tipp: Auch sehr lange Zitate kann man kürzen. Wer alles nochmal lesen will findet im Zitatkasten einen Pfeil, der ein Link auf das Zitierte darstellt.
[ Signatur ungültig - Zertifikat wurde nicht gefunden ]

Fargard
Beiträge: 469
Registriert: 16.11.2012 15:00
Persönliche Nachricht:

Re: Anno 1800: Gesunkene Schätze - Test

Beitrag von Fargard » 07.08.2019 10:26

dx1 hat geschrieben:
06.08.2019 19:50
SaperioN hat geschrieben:
06.08.2019 18:59
Hier gibts ziemlich gute Item Tipps
[...]Wer alles nochmal lesen will findet im Zitatkasten einen Pfeil, der ein Link auf das Zitierte darstellt.
Ist mir persönlich noch nie aufgefallen.
Somit in der Tat ein ziemlich guter Tipp! :Hüpf:

24karat
Beiträge: 33
Registriert: 03.03.2009 09:28
Persönliche Nachricht:

Re: Anno 1800: Gesunkene Schätze - Test

Beitrag von 24karat » 07.08.2019 22:08

Mich hat noch nie ein Anno so schnell gelangweilt wie dieses! Grafik ist halt nicht alles

Antworten