Super Mario Maker 2 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
siebensus4
Beiträge: 17
Registriert: 21.07.2014 12:59
Persönliche Nachricht:

Re: Super Mario Maker 2 - Test

Beitrag von siebensus4 » 01.07.2019 15:38

Man kann doch 2 Checkpoints machen!? Einen in jeder Ebene. Sprich, wenn man durch eine Röhre in Ebene 2 wechselt, kann man einen zweiten Checkpoint pro Level machen. Das war auch in Teil 1 schon so.

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 11258
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Super Mario Maker 2 - Test

Beitrag von Xris » 01.07.2019 15:41

CalvinDS hat geschrieben:
01.07.2019 14:36
Xris hat geschrieben:
01.07.2019 14:32
CalvinDS hat geschrieben:
01.07.2019 14:22

Das wird auch kritisiert. Aber nicht nur. Siehe Pro- und Contra-Liste:

„- weniger Genres, Werkzeuge und Möglichkeiten als bei der Konkurrenz“
So ein Test sollte dann schon professionell sein und eben auch den Media Molekule "Baumeistern" einen Einblick in die Komplexität des Spiels geben. Wie sehr sich dieser Kritikpunkt am Ende auf die Wertung ausgewirkt hat, man weiß es nicht.
Man sollte Spiele einfach als das bewerten, was sie sein wollen. Der Vergleich mit Dreams mag nahe liegen, aber letztlich ist die einzige Gemeinsamkeit, dass es Editoren sind. Ansonsten verfolgen beide ganz andere Ansätze.
Also vergleichen wir demnächst auch Fifa und PES nicht mehr weil letzteres keine (oder kaum?) offizielle Lizenzen hat? Zumal ich nen Besen Fresse wenn Nintendo ganz ohne LBP auf die Idee Super Mario Maker überhaupt gekommen waere. Im Endeffekt ist es nen LBP Lite. Zugegebenermaßen ist es aber das deutlich besser JNR.

Woran störst du dich eigentlich genau? Nur an dem (meiner Meinung nach durchaus angebrachten) Vergleich oder an der Wertung?

Benutzeravatar
4P|Jan
Beiträge: 972
Registriert: 05.04.2007 14:47
Persönliche Nachricht:

Re: Super Mario Maker 2 - Test

Beitrag von 4P|Jan » 01.07.2019 16:02

siebensus4 hat geschrieben:
01.07.2019 15:38
Man kann doch 2 Checkpoints machen!? Einen in jeder Ebene. Sprich, wenn man durch eine Röhre in Ebene 2 wechselt, kann man einen zweiten Checkpoint pro Level machen. Das war auch in Teil 1 schon so.
Stimmt, habe ich mal korrigiert. Im Text wird ja auch erwähnt, dass man das Problem mit Röhren etc. umgehen kann.

Benutzeravatar
Michi-2801
Beiträge: 684
Registriert: 15.07.2010 18:26
Persönliche Nachricht:

Re: Super Mario Maker 2 - Test

Beitrag von Michi-2801 » 01.07.2019 16:14

Der Chris hat geschrieben:
01.07.2019 14:45
Xcatic hat geschrieben:
01.07.2019 14:23
LBP 3 bietet einfach soooo viel mehr Möglichkeiten... und 4Players hat kritisiert das man

- keine Zwischensequenzen „basteln“ kann
- keine eigenen Texturen entwerfen kann
- keine eigene Musik einbinden kann

Mario Maker passt halt in Nintendos Zielgruppe und hat durchaus seine Daseinsberechtigung ABER man muss es auch an der „Konkurrenz“ messen dürfen. Und da hinkt der Mario Maker LBP und (vor allem) Dreams Kilometerweit hinterher.
Aber für sowas wie Dreams fehlt es bei Nintendo wohl auch an der Hardware
Sorry das so sagen zu müssen, aber bei LBP kommt bei allem Freiraum und allen Möglichkeiten am Ende trotzdem kein gescheites Spiel rum. LBP ist ja schon in den Levels, die von den Game-Designern kommen, nicht gut. Es mag besser sein um mal ein bisschen auszurasten, das will ich nicht abstreiten, aber die Ergebnisse in ihrer Spielbarkeit konnten dem nie Rechnung tragen, meiner Meinung nach. Da bin ich froh, dass Nintendo mit Mario einen soliden Unterbau hat und dann einen Level Editor darauf aufsetzt. Ich kann eher ein paar Features entbehren als dass ich mich mit dem Gameplay von LBP zufrieden geben würde...mal so ganz schonungslos gesagt. Ich muss nicht alles machen können. Mir reicht es manchmal, wenn das was ich machen kann gut ist.
Stimme dir da zu. Die begrenzte (und dennoch riesige) Menge an nutzbaren Features im Editor sorgt halt auch dafür, dass die am Ende entsandenen Level, die wiederum andere zu spielen vorgesetzt bekommen, schneller verstanden und gemeistert werden können. Ich finde MM2 in seiner aktuellen Form schon beeindruckend umfangreich und habe großen Spaß im Baukasten. Ich bin aber auch niemand, der in Dreams eigene Figuren designen würde und so, sprich: ich brauche die klar gesetzten Grenzen eines Mario Maker.

Josch
Beiträge: 261
Registriert: 27.04.2008 12:03
Persönliche Nachricht:

Re: Super Mario Maker 2 - Test

Beitrag von Josch » 01.07.2019 16:44

Sehe ich ähnlich, es ist und bleibt halt ein Spiel, auch der Baumodus. Für mich ist SMM2 bisher das absolute Highlight des Jahres, um ehrlich zu sein.

Benutzeravatar
Jondoan
Beiträge: 2558
Registriert: 21.08.2013 15:42
Persönliche Nachricht:

Re: Super Mario Maker 2 - Test

Beitrag von Jondoan » 01.07.2019 16:50

Wer noch Probleme hat, sich zwischen LBP und SMM zu entscheiden:



Wahnsinn. Keine Ahnung, wie das funzt :lol:

Über besser oder schlechter mag ich nicht streiten. SMM2 ist für mich das Highlight des Jahres. Unglaublich, wie viele tolle Levels es schon innerhalb der ersten Woche gibt. Noch bis letzte Woche habe ich in SMM1 Dinge gesehen, die ich so noch nicht gesehen hatte - und bei SMM2 wird das dank neuer Möglichkeiten noch krasser.
Haha, now wasn't that a toot'n a holla, haha!

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 24951
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Super Mario Maker 2 - Test

Beitrag von Chibiterasu » 01.07.2019 17:21

Der Little Big Planet Editor ist halt echt was für Leute, die sich auskennen und tüfteln wollen.
Und dann kommt immer noch was schwammiges dabei raus.

Da ist Mario Maker um Welten zugänglicher und perfektionierter.
Der Ansatz von Media Molecule ist löblich, aber ich glaube sie werden auch mit Dreams hart scheitern, weil dieser Grad an Freiheit einfach nichts für die Masse ist.

In dem Test finde ich die Kontra-Punkte doch irgendwie etwas zu viele und kleinlich...naja. Ich muss das SPiel aber erst genug spielen. Die Steuerung lief auf der Wii U schon mal auf jeden Fall ein Stück intuitiver. Dafür gab es halt auch weit weniger Möglichkeiten beim Leveldesign.

Benutzeravatar
4P|AliceReicht
Beiträge: 521
Registriert: 03.02.2014 14:39
Persönliche Nachricht:

Re: Super Mario Maker 2 - Test

Beitrag von 4P|AliceReicht » 01.07.2019 19:17


Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 8299
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: Super Mario Maker 2 - Test

Beitrag von Der Chris » 01.07.2019 20:08

Michi-2801 hat geschrieben:
01.07.2019 16:14
Ich bin aber auch niemand, der in Dreams eigene Figuren designen würde und so, sprich: ich brauche die klar gesetzten Grenzen eines Mario Maker.
Kann ich nachvollziehen. Davon abgesehen zeigt sich Kreativität meistens gerade unter Restriktionen.
"Naughty Dog ruined gaming."
- Rich Evans, Previously Recorded/Red Letter Media

Im Moment...
PS4: NieR: Automata, Odin Sphere, Dark Souls 3
Switch: Doom, Octopath Traveler
Xbox One: Forza Motorsport 7, Forza Horizon 4
Super NT: Pokemon Rot via Super GameBoy

Brevita
Beiträge: 548
Registriert: 04.03.2016 07:17
Persönliche Nachricht:

Re: Super Mario Maker 2 - Test

Beitrag von Brevita » 01.07.2019 20:27

Das Spiel ist so geil. Es war schon auf der Wii U mein Lieblings Spiel

Es ist aber eine Frechheit dass Nintendo für diesen Online Modus Geld verlangt :evil:

Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 7766
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: Super Mario Maker 2 - Test

Beitrag von Usul » 01.07.2019 20:39

Ryan2k6 hat geschrieben:
01.07.2019 14:49
Und wer sagt, was das Spiel sein "will"? Du? Die Entwickler? Ist Tomb Raider jetzt ein Action Adventure? Ein Action RPG? Oder Assassins Creed? Man sollte Spiele als das bewerten, womit sie werben und verkauft werden. Und in dem Sinne natürlich auch mit der Konkurrenz. Oder soll man FIFA jetzt als pay2win Geldabzocke Glücksspiel bewerten und nicht mehr als Sportspiel?
Aber das Ding heißt halt "Super Mario Maker 2" - also "macht" man damit "Super Mario". Und beworben wurde es auch nicht als Super-Tool für alles Mögliche wie andere genannten Editoren. Von daher ist es hier glaube ich ziemlich klar, was "Super Mario Maker 2" darstellen soll.

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 24951
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Super Mario Maker 2 - Test

Beitrag von Chibiterasu » 01.07.2019 20:55

Ich würde da ganz ehrlich gar nicht was viel freieres wollen. Da verliert man ja viel zu schnell den Fokus.
Gegen einen Oberwelt- und Sound/Musik-Editor in MM2 hätte ich aber echt nix.

Irgendwelche DLCs kommen ja aber eh sicher noch.

Benutzeravatar
Serious Lee
Beiträge: 4843
Registriert: 06.08.2008 17:03
Persönliche Nachricht:

Re: Super Mario Maker 2 - Test

Beitrag von Serious Lee » 01.07.2019 21:37

Irgendwie erschlägt mich das Ding zum einen, ohne mir auf der anderen Seite die Möglichkeit zu bieten ein kleines zusammenhängendes Spiel zu basteln. Hat was von einer sehr komplexen Demo in dieser Form.

Bock hätte ich schon ein wenig rumzubasteln, aber gefühlt bleibt das Ergebnis so immer unfertig. Die User-Level kenne ich noch vom ersten Teil. Der Witz daran ist im Prinzip zu sehen wie kreativ mit Begrenzungen und Tools umgegangen wird. Das aber mehr als eine Art Galerie. Spaß machen Userlevel eher nicht, dafür sind sie i.d.R, zu abgedreht.

Sollte Nintendo die Möglichkeit nachpatchen zusammenhängende Levels bauen zu können, wird das Ding für mich interessant. Meine Ambition wäre es ein richtig gutes Mario nachzubasteln, das sich wie die Vorlage anfühlt und kreative Ideen gezielt einsetzt, statt sie am Fließband zu verwursten.
Stay calm and kick ass

Benutzeravatar
Zero7
Beiträge: 1190
Registriert: 20.09.2009 23:07
Persönliche Nachricht:

Re: Super Mario Maker 2 - Test

Beitrag von Zero7 » 01.07.2019 23:18

Chibiterasu hat geschrieben:
01.07.2019 20:55
Ich würde da ganz ehrlich gar nicht was viel freieres wollen. Da verliert man ja viel zu schnell den Fokus.
Gegen einen Oberwelt- und Sound/Musik-Editor in MM2 hätte ich aber echt nix.

Irgendwelche DLCs kommen ja aber eh sicher noch.
This. Zu viele Optionen sind gut für gute Spieleentwickler, nicht für den OttonormalMariomaker. Mehr ist nicht immer besser. Das ist ja der Grund wieso gerade dieses Spiel bei all den Baukästen so durch die Decke ging: Es gibt nichts universelleres als ein Mario Jump & Run. Auch so ein Grund wieso Nintendo uns in Link's Awakening Remake nur so einen extrem lighten Zelda-Maker gibt: Ein Zelda-Maker würde nicht halb so gut funktionieren wie es das Internet glauben mag, weil so ein Zelda-Dungeon eben nicht so universell ist wie ein Mario-Level.

Jetiii
Beiträge: 85
Registriert: 16.11.2018 22:05
Persönliche Nachricht:

Re: Super Mario Maker 2 - Test

Beitrag von Jetiii » 01.07.2019 23:38

Finde es echt ein gutes Spiel. Hab zwar nen Stift, bau aber Level lieber mit Controller. Finde das geht schnell, intuitiv und mit dem Stift bin ich viel zu oft in falschen Kästchen. Aber gut, meine Meinung. Hab den Einser auch nicht gespielt und bin deswegen nicht an die Touch Funktion gewöhnt.

Auffällig ist wie kreativ die Community ist und wie viele unfassbar geile Mechaniken mittlerweile es schon in dem Spiel gibt (bei denen ich mir nicht sicher bin, ob die Entwickler die überhaupt auf dem Schirm hatten). Schade ist, dass man nicht nach Kaizo und Nicht-Kaizo Leveln unterscheiden kann.

Dennoch. Ich weiß ihr bewertet das Spiel und nicht die Community. Aber dieses Spiel lebt nunmal von den Leuten die es spielen. Ist halt ein Baukasten. Und für die Community hätte das Spiel einen Gold-Award "verdient gehabt".

Trotzdem guter Test.

Antworten