Der 4P-Kommentar: Video-Kommentar: Spiele-Offensive von Microsoft - gut für alle Spieler?

Hier könnt ihr über Trailer, Video-Fazit & Co diskutieren.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Balla-Balla
Beiträge: 2084
Registriert: 11.02.2013 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: Der 4P-Kommentar: Video-Kommentar: Spiele-Offensive von Microsoft - gut für alle Spieler?

Beitrag von Balla-Balla » 07.03.2019 18:41

"Kopf an Kopf" sehe ich überhaupt nicht, bestenfalls wilde Spekulationen die ferne Zukunft betreffend. Das ist einfach und so schön unverbindlich.
Der Erwerb von ein paar Kreativen aus dem A und AA Bereich ist höchstens die Viertelmiete und heisst erfahrungsgemäß lange nicht dass am End ein fettes Spiel dabei herauskommt.
Ist ja schon fast peinlich wie MS versucht krampfhaft den Erfolg zu kaufen. MS hat einfach immer noch nicht kapiert, dass man so den Spielen keine Seele einhauchen kann und erscheint nach wie vor wie eine Firma, die nach puren Marketingkonzepten den größt möglichsten Gewinn erzielen möchte. Wenn´s die Spiele nicht mehr machen, macht man eben in Immobilien, Devisen oder Derivaten.
Sony hingegen lässt die Leine größtmöglichst los, das Engegement für Entwickler und Spieler wirkt glaubhaft und hat so einige Perlen ins Programm bekommen, die unvergesslich sind. Wenn sie diesem Konzept treu bleiben, wird sich so schnell nichts ändern.

Der hardcore gamer hat ohnehin alle Plattformen am Start, der ist aber nicht marktentscheidend. Wer häufig bis wenig zockt, dem reicht beim derzeitigen Angebot eine Konsole absolut aus. Entscheidend ist nicht die Technik sondern die Exclusives und da hat bis auf weiteres sony schlicht die Nase vorne.

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 15170
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: Der 4P-Kommentar: Video-Kommentar: Spiele-Offensive von Microsoft - gut für alle Spieler?

Beitrag von Sir Richfield » 08.03.2019 14:44

Solange die Grütze Store Exklusiv und damit automatisch Grütze / Codeschrott / Broken on Delivery, nennt es wie ihr wollt, ist, sehe ich keine Offensive.

Mehr Spiele sind natürlich besser für Spieler, aber das ist eine Binsenwahrheit, mehr Wasser im Becken ist auch besser für die Schwimmer.
Almost expecting this, your Mantis calmly responds to the trap. | Posting around at the speed of diagonal. | 3-2-1, eure Meinung ist nicht meins. | There's a problem on the horizon. ... There is no horizon.

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 15170
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: Der 4P-Kommentar: Video-Kommentar: Spiele-Offensive von Microsoft - gut für alle Spieler?

Beitrag von Sir Richfield » 08.03.2019 14:47

Balla-Balla hat geschrieben:
07.03.2019 18:41
Entscheidend ist nicht die Technik sondern die Exclusives und da hat bis auf weiteres sony schlicht die Nase vorne.
Du meinst den PC (also nicht: XBoC), oder? Rein Quantitativ hat der deutlich mehr Spiele, die exklusiv nur auf der Platform laufen, als alle aktuellen Konsolen zusammen. (Incl. Wie auch immer Nintendo ihren Emulator gerade nennt!)
Und da sind wir noch nicht bei den illegitimen Möglichkeiten.

Edit: Du könntest natürlich auch rein Qualitativ meinen, weil du die (paar) PS4 Exklusives für deutlich besser hälst. Aber um das zu widerlegen müsste ich wissen, was wirklich rein PS4 Exklusiv ist und da verlässt mich das Interesse an Diskurs aber auch schon wieder. ;)
Almost expecting this, your Mantis calmly responds to the trap. | Posting around at the speed of diagonal. | 3-2-1, eure Meinung ist nicht meins. | There's a problem on the horizon. ... There is no horizon.

Benutzeravatar
Balla-Balla
Beiträge: 2084
Registriert: 11.02.2013 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: Der 4P-Kommentar: Video-Kommentar: Spiele-Offensive von Microsoft - gut für alle Spieler?

Beitrag von Balla-Balla » 09.03.2019 08:39

Sir Richfield hat geschrieben:
08.03.2019 14:47
Balla-Balla hat geschrieben:
07.03.2019 18:41
Entscheidend ist nicht die Technik sondern die Exclusives und da hat bis auf weiteres sony schlicht die Nase vorne.
Du meinst den PC (also nicht: XBoC), oder? Rein Quantitativ hat der deutlich mehr Spiele, die exklusiv nur auf der Platform laufen, als alle aktuellen Konsolen zusammen. (Incl. Wie auch immer Nintendo ihren Emulator gerade nennt!)
Und da sind wir noch nicht bei den illegitimen Möglichkeiten.

Edit: Du könntest natürlich auch rein Qualitativ meinen, weil du die (paar) PS4 Exklusives für deutlich besser hälst. Aber um das zu widerlegen müsste ich wissen, was wirklich rein PS4 Exklusiv ist und da verlässt mich das Interesse an Diskurs aber auch schon wieder. ;)
Ich rede nicht von Quantität sondern Qualität. Die Quantität ist bedeutungslos bei der Masse des Angebotes. Kein Mensch, nicht einmal der reiche arbeitslose Erbe kann heute die Masse an Spielen nur annähernd in Angriff nehmen, nicht einmal wenn er sich auf ein Genre spezialisiert.

Also bleibt nur die Auswahl nach der Qualität. Rein objektiv und marktwirtschaftlich können das also nur die konsolenexklusiven oder plattformübergreifenden Spiele sein, ein Spiel mit Grafik und Umfang wie z.B. GoW, Uncharted, TLOU, HZD ist allein für den PC meines Wissens bisher nicht erschafft worden, jeder Produzent weiß, er würde damit Verluste einfahren. Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren, bin kein PC Gamer, lese nur die Presse dazu.

Das ist auch keine Aussage darüber, wie einzelne PC Spieler ein "billiger" hergestelltes Spiel für sich persönlich bewerten. Ich rede von objektiven Merkmalen wie: viel Geld = viele Entwickler = viel Grafik+Umfang = große Verbreitung = viel Profit. Der Spielemarkt ist wie jeder andere kapitalistisch orientiert. Das kann man beklagen. Oft beklagen das diejenigen, die am meisten davon profitieren, wie diejenigen, die am lautesten die Umweltverschmutzung anprangern aber die vollsten Meilenkonten haben. Die nehme ich längst nicht mehr ernst, ist aber ein anderes Thema.

Und ja, es ist allgemeiner Konsens wenn man die letzten Jahre betrachtet, dass die PS qualitativ die Nase vorne hat. Wiederum gilt, dass du und andere das, je nach Präferenz, vielleicht nicht so sehen. Wie du sagst, ein Diskurs darüber ist uninteressant, er führt zu nichts, genauso könnte man darüber streiten ob blau schöner als rot ist. Daher again: objektiv betrachtet machen allein die Verkaufszahlen eine Aussage.

Ich habe keine Zeit mich Spielen aller Plattformen zu beschäftigen, zudem wäre es reine Geldverschwendung. Um meine Zockerbedürfnisse zu befriedigen habe ich mich also auf eine Plattform festgelegt und das ist, aus oben genannten Gründen, die PS4.
Du kannst das gerne als mainstreamig abtun, für mich ist das schlicht eine rationale Entscheidung mit der ich ja nicht alleine dastehe. Ich mag technisch optimierte videogames, schon seit dem ersten Doom oder dem Stalker, das bietet mir sony zudem preisgünstig, auch aufgrund des systemimmanenten Gebrauchtmarktes. Selbst ein paar Nischen für mich neben meinem Mainstreamgeschmack sind dort im Angebot.
Für mehr müsste ich ein arbeitsloser, reiche Erbe sein, was ich nicht bin, und noch ein Leben neben dem Zocken habe, was ich weiter haben will.

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 15170
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: Der 4P-Kommentar: Video-Kommentar: Spiele-Offensive von Microsoft - gut für alle Spieler?

Beitrag von Sir Richfield » 09.03.2019 12:24

Balla-Balla hat geschrieben:
09.03.2019 08:39
Ich rede von objektiven Merkmalen wie: viel Geld = viele Entwickler = viel Grafik+Umfang = große Verbreitung = viel Profit.
Große Verbreitung bekommst du allerdings nur mit Multiplatform. Exklusivspiele sind eher selten, die meisten (nicht alle!) werden gemacht, um ein bestimmtes System zu pushen, damit der Systemhersteller an der Lizensierung der Spiele für sein System verdienen kann.
Der PC muss/kann in dem Sinne nicht gepusht werden, es gibt nicht (wirklich) einen Hersteller, der davon profitiert.
Man könnte jetzt "Aba Microsoft" sagen. Nun, die verdienen nicht wirklich an Windows für Endkunden. Windows auf PC ist eher so eine Demo/Trainingstool für die Arbeit.
Allerdings sieht man an Windows 10 und dem Windows Store sehr gut, dass MS Dasselbe versucht. Die ganzen Knallerfranchises kann man auch nur auf Win10 nur aus dem Store beziehen.

PC exklusive, TEURE Spiele sind tatsächlich etwas seltener. Ich glaube von AAA Publishern müsste ich die suchen. AUFWÄNDIGE Spiele hingegen findet man da schon mal öfter. Oder Spiele, die eine lange PC Tradition haben und deren Eingabemethode nicht 100%ig zu Konsolen passt (Oder zur Zielgruppe, wie immer man die auch definiert).

Der Rest ist dann Geschmackssache, Nintendo sollte mehr Exklusivtitel haben als die PS4 und das sind dann etablierte Hausmarken.
Aber Nintendo spielt das Spiel der "großen" ja auch nicht mit.

Mir als reinem PC Spieler ist das egal. Kann aber auch an meinem Alter liegen. Die jeweiligen Exklusivtitel interessieren mich nicht (genug, eine Konsole zu kaufen, es gibt eine Ausnahme!) und bei den Mutliplatformtiteln schaue ich schon lange nicht mehr in Richtung AAA, weil die sich schon lange nicht mehr auf das Spiel konzentrieren, sondern um möglichst viel Monetarisierung um das Spiel herum. (Auch hier: Ausnahmen. Doom 2016 hat mir echt gefallen.)

Natürlich verstehe ich, dass du nur von deiner subjektiven Warte aus gesprochen hast und mir war klar, dass du Qualität meintest. Wollte nur sarkastisch darauf hinweisen, dass der Satz, so wie getippt, ein paar Lücken hatte. ;)

Weshalb ich jetzt auch nicht nach PC Exklusiven AAA Titeln suchen wollte. Mir ist klar, dass das zu wenig sind und dass es am Ende darauf ankommt, ob die für einen selbst relevant sind. Für mich ist ein Anno grundsätzlich interessanter als ein Kingdom Hearts $float $random_dictionary_words.
Almost expecting this, your Mantis calmly responds to the trap. | Posting around at the speed of diagonal. | 3-2-1, eure Meinung ist nicht meins. | There's a problem on the horizon. ... There is no horizon.

Billy_Bob_bean
Beiträge: 1200
Registriert: 23.07.2004 16:42
Persönliche Nachricht:

Re: Der 4P-Kommentar: Video-Kommentar: Spiele-Offensive von Microsoft - gut für alle Spieler?

Beitrag von Billy_Bob_bean » 09.03.2019 17:54

Spiele-Offensive von Microsoft - gut für alle Spieler?
Solange es den Windows store gibt, ganz sicher nicht
"was bistn du für einer...jemand, der keinen geschmack hat, oder was. Der Zombie Modus ist an Black Ops das beste! Du spielst wahrscheinlich nur Cs oder so ein Müll, der für kleine Kinder gedacht ist"

-ein Forum-User

Benutzeravatar
Balla-Balla
Beiträge: 2084
Registriert: 11.02.2013 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: Der 4P-Kommentar: Video-Kommentar: Spiele-Offensive von Microsoft - gut für alle Spieler?

Beitrag von Balla-Balla » 10.03.2019 07:53

Sir Richfield hat geschrieben:
09.03.2019 12:24
Balla-Balla hat geschrieben:
09.03.2019 08:39
Ich rede von objektiven Merkmalen wie: viel Geld = viele Entwickler = viel Grafik+Umfang = große Verbreitung = viel Profit.
Große Verbreitung bekommst du allerdings nur mit Multiplatform. Exklusivspiele sind eher selten, die meisten (nicht alle!) werden gemacht, um ein bestimmtes System zu pushen, damit der Systemhersteller an der Lizensierung der Spiele für sein System verdienen kann.
Das ist natürlich richtig. Nachdem MS aber nach seinem anfänglichen desaster schwer zurückruderte gibt es nun für den Kunden kaum noch objektive Gesichtspunkte wie Technik oder Verkaufspreis sich für die eine oder andere Konsole zu entscheiden. Da die Hersteller aber von der Masse der verkauften hardware plus den Lizenzen leben, müssen sie andere Anreize schaffen, das sind nun mal die Exclusives.

Viele bedauern das, ich nicht. Angenommen, jedes Spiel wäre überall spielbar, so würden plötzlich hunderte Anbieter den Markt mit Konsolen überschwemmen. Eine China Konsole für 49.99? Kein Problem. Nur wer würde es dann noch für nötig halten, einige Studios zu pushen, Geld, Zeit und Vertrauen zu investieren, nur damit die Früchte der Investition später zu 95% bei Konkurrenz versacken? Genau.

So ist das heutige System mit den zwei, drei Konsolen plus PC eigentlich ziemlich gut für Hersteller wie Spieler. Das Angebot ist riesig und die unglaublichen Beträge, die investiert und generiert werden erlauben technische Brillanz, die vor ein paar Jahren noch unvorstellbar waren. Selbst du als PC Spieler profitierst von den Konsolen, da einige Spiele ohne diese niemals so produziert worden wären.
Ob man sich für die Exclusives als PC Gamer zusätzlich eine Konsole holt wird vermutlich jeder für sich entscheiden. Allein für die Optik würde ich jedem empfehlen TLOU, GOW, HZD und (bedingt) Uncharted zu spielen. Das kann man alles, inklusive der PS4, günstig gebraucht bekommen. Meine Spielehistorie wäre ärmer ohne diese games.

Eine Einschränkung zu meiner Lobhudelei habe ich doch. Vor 20 bis 30 Jahren habe ich zwar noch nicht so viel gezockt wie andere hier, hatte aber doch den Eindruck, dass die Spiele mutiger waren, innovativer, spannender. Wahrscheinlich weil es eben noch nicht so viel Geld kostete, ein Spiel zu entwickeln und man auch gar nicht erwartete, damit Millionen zu verdienen. Wo das große business kommt, wird der Kohle-Hobel angesetzt und Kreativität beschnitten. Millionen Beispiele aus Kunst, Film, Literatur bezeugen das.
So ist das nun mal. Die Autos vor 30 Jahren waren auch oft viel schöner, nur, ehrlichgesagt oft auch ganz schöner Schrott.

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 15170
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: Der 4P-Kommentar: Video-Kommentar: Spiele-Offensive von Microsoft - gut für alle Spieler?

Beitrag von Sir Richfield » 10.03.2019 12:33

Balla-Balla hat geschrieben:
10.03.2019 07:53
Selbst du als PC Spieler profitierst von den Konsolen, da einige Spiele ohne diese niemals so produziert worden wären.
Ich "profitiere" von Konsolen, weil durch ihre Einfachheit eine weite Verbreitung von Videospielen möglich ist, was zu mehr Spielen führt.
Ansonsten profitiere ich als PC Spieler deutlich mehr davon, dass auf dem PC die Einstiegshürden für Spiele deutlich geringer sind.
Ein Factorio oder Slay the Spire wäre für eine Konsole nie entwickelt worden.
Ich mache da eine Einschränkung: Das kann an unserem unterschiedlichen Geschmack liegen!
Du bevorzugst AAA Produktionen und da stimme ich dir zu, die Publisher halten den Konsolenmarkt für "sicherer" und produzieren darum mehr auf Konsolen optimiert.
Ich bevorzuge inzwischen AA Produktionen und Nischendinge und die bekomme ich eher auf dem PC.

Ansonsten waren Konsolenspiele eine Zeit lang eher "schädlich" für PC Spiele, da die Leistung auf dem PC nicht ausgenutzt wird und man als PC Spieler enorm unter unterfinanzierten Portierungen leben musste. Bzw. muss. Warner Bros hat sich aus meinem Interessenfeld geschossen, ich verzeihe denen weder Batman Arkahm Knight noch Lego City Undercover.
Eine Einschränkung zu meiner Lobhudelei habe ich doch. Vor 20 bis 30 Jahren habe ich zwar noch nicht so viel gezockt wie andere hier, hatte aber doch den Eindruck, dass die Spiele mutiger waren, innovativer, spannender. Wahrscheinlich weil es eben noch nicht so viel Geld kostete, ein Spiel zu entwickeln und man auch gar nicht erwartete, damit Millionen zu verdienen.
Ja, nein, ja.
Das Problem mit Spielen ALLES Geld machen zu wollen ist tatsächlich eines. Dann kommt halt marktoptimierte Scheisse raus. Musikalisch würde ich das mit Karnevalsliedern vergleichen, die sind nüchtern betrachtet kompletter Schrott und nur dafür da, dass man die besoffen gröhlen kann, damit die im Straßenkarneval sooft wie möglich gespielt werden, damit der Texter durch die Gema Geld verdienen kann.

Das Problem ist auch nicht, dass Spiele angeblich mehr Geld in der Produktion kosten, das Problem ist die Erwartungshaltung an das Spiel. CoD und Battlefront und etc. bringen deutlich mehr Geld ein, als sie gekostet haben. Der Markt ist größer geworden, so dass man die Kosten kompensieren kann. Ist halt ein Unterschied, ob mein Zielpublikum ein paar Tausend Nerds mit C64 ist oder ein paar Millionen Konsolenbesitzer.
Und doch stellen sich die Execs hin und sagen, dass so ein Spiel ein Flop, eine Enttäuschung sei. Da kann doch was nicht stimmen, oder?
Deshalb sind AAA Produktionen komplett unmutig. Oder die Publisher haben Angst vor der eigenen Courage, wie bei Doom 2016. Das Ding hatte einen (im Vergleich) brillianten Singleplayer. Und Bethesda reitet auf dem MP rum.

Ansonsten war, ist und wird die Erstellung eines Videospiels immer ein Risiko sein. Du kannst schlicht nicht wissen, ob du ausreichend Publikum erreichst.
Almost expecting this, your Mantis calmly responds to the trap. | Posting around at the speed of diagonal. | 3-2-1, eure Meinung ist nicht meins. | There's a problem on the horizon. ... There is no horizon.

Benutzeravatar
Balla-Balla
Beiträge: 2084
Registriert: 11.02.2013 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: Der 4P-Kommentar: Video-Kommentar: Spiele-Offensive von Microsoft - gut für alle Spieler?

Beitrag von Balla-Balla » 10.03.2019 17:19

Sir Richfield hat geschrieben:
10.03.2019 12:33
Ich "profitiere" von Konsolen, weil durch ihre Einfachheit eine weite Verbreitung von Videospielen möglich ist, was zu mehr Spielen führt.
Ansonsten profitiere ich als PC Spieler deutlich mehr davon, dass auf dem PC die Einstiegshürden für Spiele deutlich geringer sind.
Du profitierst insofern, so das du das denn willst, dass du Spiele bekommst, in die Millionen investiert wurden, grafisch up to date, umfangreich, technisch optimiert, die für die Konsolen hergestellt wurden um damit ein nicht kopierfähiges Millionenpublikum zu erreichen. Diese Spiele werden dann gleich oder später für den PC portiert. Manchmal aus Nettigkeit, manchmal aus dem Grund, dass man sich nach Abzug der Raubkopien trotzdem noch Profit verspricht und manchmal gar nicht.
Und doch stellen sich die Execs hin und sagen, dass so ein Spiel ein Flop, eine Enttäuschung sei. Da kann doch was nicht stimmen, oder?
Da gebe ich dir vollkommen recht, das ist pervers und Ausdruck krankhafter Gier des Kapitalismus. Den ich übrigens nicht verabscheue, als alter Linker musste ich kapieren, dass der Sozialismus leider immer nur Elend hervorbrachte, der Kapitalismuss Fortschritt. Aber er gehört reguliert und daran mangelt es weltweit.
Ansonsten war, ist und wird die Erstellung eines Videospiels immer ein Risiko sein. Du kannst schlicht nicht wissen, ob du ausreichend Publikum erreichst.
Wobei es ein Unterschied ist ob man mit 300 Millionen baden geht oder mit 50.000. Der erste Fall vernichtet Existenzen, der zweite hat vielleicht zum neuen Ansatz motiviert.

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 15170
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: Der 4P-Kommentar: Video-Kommentar: Spiele-Offensive von Microsoft - gut für alle Spieler?

Beitrag von Sir Richfield » 10.03.2019 18:20

Du profitierst insofern, so das du das denn willst, dass du Spiele bekommst, in die Millionen investiert wurden, grafisch up to date, umfangreich, technisch optimiert, die für die Konsolen hergestellt wurden um damit ein nicht kopierfähiges Millionenpublikum zu erreichen.
Äh, auf dem PC sind diese Spiele NICHT grafisch up to date und nicht technisch optimiert!! GERADE von den AAA Publishern nicht!
Und das Kopieren ist weniger das Problem. Konsole ist für AAA Publisher nach Abzug der Lizenzen günstiger zu produzieren, weil du eine feste Hardware Basis hast. Da kann man sich das optimieren nämlich sparen.
Wenn Kopieren das Problem wäre, dann wäre die Branche gar nicht erst entstanden.

Nein, diese Spiele hätten wir auch, wenn es keine Konsolen gäbe. Wir hätten wahrscheinlich das alte Problem, dass man sich Hardware für das aktuelle Spiel nachkaufen muss.

Qualitativ tun sich PC und Konsole ja auch nichts. Gibt auf beiden richtig gutaussehende und gut spielbare Dinge und einen Haufen billig produzierten Schrott.
Wobei es ein Unterschied ist ob man mit 300 Millionen baden geht oder mit 50.000. Der erste Fall vernichtet Existenzen, der zweite hat vielleicht zum neuen Ansatz motiviert.
Nö, das macht keinen Unterschied. 50k können auch Existenzen vernichten.

Und gerade im AAA Bereich brauche ich als Kunde darauf keine Rücksicht nehmen, wenn Activision Blizzard 800 Leute in einem Rekordjahr rauswirft.
Almost expecting this, your Mantis calmly responds to the trap. | Posting around at the speed of diagonal. | 3-2-1, eure Meinung ist nicht meins. | There's a problem on the horizon. ... There is no horizon.

Antworten