Anthem - Vorschau

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
JunkieXXL
Beiträge: 3223
Registriert: 23.05.2009 23:25
Persönliche Nachricht:

Re: Anthem - Vorschau

Beitrag von JunkieXXL » 19.02.2019 23:49

PanzerGrenadiere hat geschrieben:
19.02.2019 22:44
Danilot hat geschrieben:
19.02.2019 21:14
Hat Bethesda dieses Game als Suizid-Projekt konzipiert oder was haben sie sich dabei gedacht? Wie kann man sowas nur Zusammenschustern...
was hat denn bethesda mit anthem zu tun?
Er meint Bioware. Aber eingedenk Fallout 76 kann man mit den Suizidprojekten einst großer Rollenspielentwickler ja mal durcheinander kommen.

Benutzeravatar
Efraim Långstrump
Beiträge: 924
Registriert: 23.10.2018 18:17
Persönliche Nachricht:

Re: Anthem - Vorschau

Beitrag von Efraim Långstrump » 20.02.2019 00:43

Danilot hat geschrieben:
19.02.2019 21:14
Oh weh es ist noch schlimmer als gedacht...

Liebe 4Players, wollt ihr das Game wirklich weiter ausgiebig testen? Gebt dem Ding doch 50-60% mit kurzem Fazit wegen dem netten Geballer und der bunten Grafik, aber mehr Aufwand braucht es eigentlich nicht mehr.

Wenn man sich die Videos ansieht, dann besteht das Game zu 15% aus Ladebildschirmen, zu 20% aus Rumgeschleiche und lästigen Gesprächen Lauschen im HUB-Areal, 40% aus nettem Geballer in teils drögen Sammelquests und zu 25% aus Rumfliegen.

Und das Beste ist: Der Loot ist Müll, weil Waffen/ Ausrüstung einfach nur durch stärkere Nachfolgemodelle ersetzt werden (grünes Strumgewehr wird blaues Sturmgewehr ohne Aufsätze o.ä.), und die 3 Strongholds bestehen zu 2/3 aus bekannten Boss-Missionen aus der 20 stündigen Hauptkampagne.

Das heißt, nach 20 Stunden in dem Game mit vielen Ladebildschirmen besteht das wirkliche Endgame darin die gleichen Missionen auf schwerer nochmal zu zocken, um an bekannte Waffen und Spezialattacken zu kommen, welche einfach nur höhere Schadenswerte aufweisen. Tiefgang im Ausrüstungsmanagment? Gibt es nicht.
Neue Missionen? Neue Gegnertypen oder alternative Spielmodi? Nö. Es gibt nur einen neuen Stronghold.

Hat Bethesda dieses Game als Suizid-Projekt konzipiert oder was haben sie sich dabei gedacht? Wie kann man sowas nur Zusammenschustern...
Durch Access konnte ich 10 Std Anthem spielen. Obwohl mich Spiele wie Destiny, Warframe, Division etc sonst null abholen, schafft es aber dieses.
Bin tatsächlich am überlegen, es mir zu kaufen.
Ich hatte weder Abstürze noch sonst irgendwelche Probleme.
Deine Mängel, die Du aufzählst, könnte man auf sehr viele Spiele ummünzen. Es gefällt Dir nicht? Ok, aber schlage doch bitte nicht der Redaktion vor, wie das Spiel zu bewerten ist.

Nach 10 Std bin ich auch nicht mit der Kampagne durch, wie hier einer schrieb. Das nur am Rande.

Benutzeravatar
Danilot
Beiträge: 646
Registriert: 08.09.2015 12:42
Persönliche Nachricht:

Re: Anthem - Vorschau

Beitrag von Danilot » 20.02.2019 07:41

PanzerGrenadiere hat geschrieben:
19.02.2019 22:44
Danilot hat geschrieben:
19.02.2019 21:14
Hat Bethesda dieses Game als Suizid-Projekt konzipiert oder was haben sie sich dabei gedacht? Wie kann man sowas nur Zusammenschustern...
was hat denn bethesda mit anthem zu tun?
Nix, nur meine Müdigkeit von gestern. Ich meinte BioWare. ;)


@Efraim Långstrump

Die Redaktion wird sich von mir 0 beeinflussen lassen, zumal ich mich für deren Test auch interessiere. Ja klar haben andere Games ähnliche Mängel: Aber nachdem Destiny 1 und The Division 1 bereits mit einem schmalen Endgame vorgemacht haben wie man ein Game as a Service nicht releast, springt jetzt Bioware offenbar in genau die gleichen Fallstricke.

Diese Ladebildschirmorgie ist ja schon ein ärgerlicher Designfehler, aber dann so wenig Endgame zu liefern geht meiner Ansicht nach nicht. 2 Bosse der 3 Strongholds sind für den Spieler bereits bekannt und dann gibt es nur noch höhere Schwierigkeitsgrade für die bekannten Missionen.

Mir fehlen da einfach neue Gegnertypen, neue Missionen oder alternative Spielmodie, und auch die Anpassungen an Waffen und sonstiger Ausrüstung finde ich eher mau.

Benutzeravatar
Ahti the Janitor
Beiträge: 20250
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Anthem - Vorschau

Beitrag von Ahti the Janitor » 20.02.2019 08:14

Ich habe die Kampagne gestern, nach knapp 24 Stunden beendet, mir fehlen aber noch einige Nebenquests und mit den strongholds habe ich mich bisher nicht beschäftigt.
Hat Spaß gemacht und ich werde es noch weiter zocken. Anthem ist im Kern das geworden, was ich mir erhofft hatte: ein toll spielbarer shooter, mit fantastischem movement, einer unterhaltsamen Geschichte und üppiger lore.

Das Spiel macht einige Dinge deutlich besser als vergleichbare Titel, es hapert aber noch an der technischen Umsetzung und es fehlen einige quality of life-improvements. Diese Dinge werden aber z.T. mit dem am Freitag erscheinenden patch angesprochen und bei der Bereitschaft Biowares schnell auf Kritik einzugehen und möglichst transparent zu kommunizieren, dürften die meisten Probleme in absehbarer Zeit gefixt werden.

Benutzeravatar
Miep_Miep
Beiträge: 3988
Registriert: 30.08.2016 08:34
Persönliche Nachricht:

Re: Anthem - Vorschau

Beitrag von Miep_Miep » 20.02.2019 09:01

Danilot hat geschrieben:
19.02.2019 21:20
Miieep hat geschrieben:
19.02.2019 08:36
Stalkingwolf hat geschrieben:
19.02.2019 08:32
Es kommen nun haufenweise "First Impressions" Videos auf YT raus.
Fazit : Medicore
Nichts was einen aus den Socken haut. Mit teilweise desaströsen Designentscheidungen.

Am besten ist das mit dem Downstate in einer Gruppe. Wenn der andere keinen Bock hat oder AFK ist, dann kann man nichts dagegen tun. Man kann nicht mal in die Lobby wechseln, sondern es geht nur über ALT+F4 mit de Gefahr Loot und EXP zu verlieren :lol:
DAS ist etwas was micht schon in den Demos extrem gestört hat! Leute, die afk rumstehen, werden nicht gekickt. Man hat nicht mal die Möglichkeit ein Gruppenmitglied zu voten oder einen Teamleader, der kicken kann.

Ich hoffe sehr, dass Bioware das ändert.
Das System ist sogar so toll, dass, wenn im deinem Team 3 Leute down gehen und der 4. afk ist, dann gar nichts mehr passiert, weil die anderen 3 nicht mal einfach aus der Mission gehen können.
Jup... ist mir bei der Demo passiert. Richtiger Mist. Zum Glück behält man jetzt die gesammelten Erfahrungspunkte, Münzen und Gegenstände, auch wenn man ne Mission abbricht.
War never changes

Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 8504
Registriert: 25.06.2012 07:08
Persönliche Nachricht:

Re: Anthem - Vorschau

Beitrag von Stalkingwolf » 20.02.2019 14:57

Miieep hat geschrieben:
20.02.2019 09:01
Danilot hat geschrieben:
19.02.2019 21:20
Miieep hat geschrieben:
19.02.2019 08:36


DAS ist etwas was micht schon in den Demos extrem gestört hat! Leute, die afk rumstehen, werden nicht gekickt. Man hat nicht mal die Möglichkeit ein Gruppenmitglied zu voten oder einen Teamleader, der kicken kann.

Ich hoffe sehr, dass Bioware das ändert.
Das System ist sogar so toll, dass, wenn im deinem Team 3 Leute down gehen und der 4. afk ist, dann gar nichts mehr passiert, weil die anderen 3 nicht mal einfach aus der Mission gehen können.
Jup... ist mir bei der Demo passiert. Richtiger Mist. Zum Glück behält man jetzt die gesammelten Erfahrungspunkte, Münzen und Gegenstände, auch wenn man ne Mission abbricht.
Das ist das was ich oben meinte. Aber immerhin verliert man wohl seinen Progress nicht mehr.
Dennoch ist das System etwas merkwürdig. Entweder man kann auf das wiederbeleben warten oder man wählt einen Checkpoint aus.
Aber das man gar nichts mehr machen kann ist schlechtes Gamedesign.
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks

Benutzeravatar
MaxDetroit
Beiträge: 787
Registriert: 13.05.2007 14:28
Persönliche Nachricht:

Re: Anthem - Vorschau

Beitrag von MaxDetroit » 20.02.2019 16:11

Na ja, ich hatte es ja vorbestellt weil ich vor ein paar Wochen an einem Wochenede nix zu zocken hatte und die VIP Demo ausprobieren wollte. Hab gestern nochmal gecheckt, weil ich mir den Client schon runtergeladen habe kann ich die Vorbestellung auch nicht mehr abbrechen, ist aber auch okay so (Und um das Geld ist es mir auch nicht wichtig). Nun kann ich dieses Wochenende selber ausprobieren und mir meine eigene Meinung bilden. ich freu mich immer noch drauf, habe meine Erwartungshaltung angepasst, ich denke nicht ads der Day One Patch alle Probleme fixen wird. Ich freue mich immer noch auf die Story-Campaign, auch wenn viele sagen das sie nicht das altbekannte Bioware Niveau erreichen kann und etwas zu kurz geraten ist, aber vielleicht gibt es immer noch ein paar intressante Momente zu erleben. Mal sehen.
Zuletzt geändert von MaxDetroit am 20.02.2019 16:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
MaxDetroit
Beiträge: 787
Registriert: 13.05.2007 14:28
Persönliche Nachricht:

Re: Anthem - Vorschau

Beitrag von MaxDetroit » 20.02.2019 16:11

Ups, Doppelpost.

DEMDEM
Beiträge: 1724
Registriert: 23.03.2016 22:39
Persönliche Nachricht:

Re: Anthem - Vorschau

Beitrag von DEMDEM » 20.02.2019 17:33

Ich habe mir bisher durch EA Access auch einen etwas größeren Einblick in das Spiel gegönnt, habe bisher sensationelle (!!!) 4 Stunden auf'm Tacho, bzw. noch 6h übrig zu spielen. Und ich bin echt zwiegespalten.

Jedes Mal, wenn ich von einer Mission zurück nach Fort Tarsis komme und dort mit ein paar NPCs quatschen musste, überwältigt mich jedes Mal der Zwang das Spiel zu beenden. Weshalb ich bisher in 4 Tage 4 Stunden geschafft habe. Mache ich aber mal eine Mission von der Tafel beim Alten im unteren Geschoss, und dann direkt wieder, so bin ich im Gameplay-Loop und echt gefesselt vom Spiel. Kann ich aber keine neuen Missionen an der Tafel annehmen, sondern muss mir wieder Dialoge von irgendwelchen NPCs zwecks Story anhören, muss ich erstmal wieder eine Pause vom Spiel machen.

Ich komme zum Schluss: Gameplay macht schon laune, wenn man sich denn darauf auch einlassen will, aber das ganze Fort Tarsis, die ganzen Dialoge, die NPCs, meine Güte hat Bioware sensationell in den Sand gesetzt. Ich werde wohl die letzten 6 Stunden noch in Anspruch nehmen und dann mal gucken, wie der Content-Plan für die Zukunft aussieht und danach entscheiden, ob ich dem Spiel nochmal ne Chance gebe.

Antworten