Metro Exodus: 4Players-Talk: Viel Lärm, wenig Skandal

Hier könnt ihr über Trailer, Video-Fazit & Co diskutieren.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Erdbeermännchen
Beiträge: 2337
Registriert: 29.07.2014 20:42
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: 4Players-Talk: Viel Lärm, wenig Skandal

Beitrag von Erdbeermännchen » 08.02.2019 19:07

@NewRaven
Wo behaupte ich denn das es definitiv so ist das dem Entwickler zu Gute kommt? Ich habe es vermutet das sich dieser Deal auch irgendwie finanziell auf die Entwickler auswirkt. Möglichkeiten hast du ja selber prima aufgelistet.
Das einzige was hier immer behauptet wird ist das es nicht so ist! Das könnt ihr aber ebenso wenig wissen/beweisen wie ich meine Behauptung beweisen kann.

Und mit wem ich hier wann in eine Diskussion einsteige hast sicherlich nicht Du zu entscheiden! Wenn dir die Beiträge nicht passen oder sie dir zu "dumm" sind dann ignoriere sie doch einfach!
Oder zwingt dich irgendjemand darauf einzugehen?

Schönen Tag dir noch!
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte!

Benutzeravatar
Kalumet
Beiträge: 3
Registriert: 14.07.2014 16:28
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: 4Players-Talk: Viel Lärm, wenig Skandal

Beitrag von Kalumet » 08.02.2019 19:35

Das wichtigste wurde gar nicht angesprochen, Epic soll zumindest einigen Ihrer exclusiv Spiele Mindestabgaben/Umsätze garantiert haben, daß verzerrt meines erachtens den Wetbewerb.

Benutzeravatar
shakeyourbunny
Beiträge: 1556
Registriert: 25.01.2013 17:39
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: 4Players-Talk: Viel Lärm, wenig Skandal

Beitrag von shakeyourbunny » 09.02.2019 10:54

4P|T@xtchef hat geschrieben:
04.02.2019 21:27
Skabus hat geschrieben:
04.02.2019 20:13
Es war auch mal so, dass Frauen nicht wählen durften. Jahrhundertelang. War das deswegen gut?
Ernsthaft? Angesichts dieser digitalen Nichtigkeit? Don Quichotte hat wenigstens Riesen gesehen.
Schön dass man sich schon für seine unerschütterliche Ansicht Romanfiguren bemühen muss, die mit der realen Welt überhaupt nichts zu tun haben. Ich könnte ja unterstellen, daß da wer gekauft oder betriebsblind ist, aber das lass ich mal.

Das erklärte Ziel von Epic ist es letztlich, sich ein möglichst dickes Kuchenstück von PC-Spielemarkt zu holen. Das alles ist ein gutes Recht, wenn man so etwas angehen will. Das zweifelt auch niemand an oder bekrittelt auch niemand. Das Kernproblem ist aber die Vorgehensweise, nämlich die Vorgehensweise, es durch möglichst minmalen Aufwand und durch "Divide and Conquer" zu schaffen zu wollen.

So etwas spielt natürlich Publisher in die Hände, denen das Preisniveau (in Europa) auf dem PC-Markt viel zu "niedrig" ist und sie es gerne mindestens auf dem Niveau der Spielekonsolen haben möchten.

Sowas ist kein "Wettbewerb" und wenn wer da nur sich oberflächlich mit der Thematik "Publisher / Store Split" beschäftigt, der würde so einen Humbug wie im Video nicht erzählen.
-> Trade Thread <-

They have taken you from the Imperial City's prison, first by carriage, and now by boat. To the east, to Morrowind. Fear not, for I am watchful. You have been chosen.

Benutzeravatar
shakeyourbunny
Beiträge: 1556
Registriert: 25.01.2013 17:39
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: 4Players-Talk: Viel Lärm, wenig Skandal

Beitrag von shakeyourbunny » 09.02.2019 11:29

NewRaven hat geschrieben:
05.02.2019 16:53
Skabus hat geschrieben:
05.02.2019 16:35
@NewRaven: Was ist dann dein Vorschlag, wie man als Kunde in so einer Situation kommuniziert, dass man mit den Geschäftspraktiken nicht einverstanden ist?

MfG Ska
Ganz einfach... du kommunizierst mit denjenigen, die dafür verantwortlich sind (Publisher, selbstpublishende Entwickler, Plattformbetreiber wie eben Epic). Du nutzt Foren, ihre Social Media-Kanäle um ihnen deine Meinung kund zu tun - die sind nämlich genau dafür da. Und wenn sich nichts ändert, kaufst du ihren Kram nicht..
Nur zu blöde, daß Epic genau aus diesem Grund dort keine Foren und Reviews haben und das sogar als Werbemittel für Publisher nutzen.

Als Ergebnis laufen die Kunden wie zb bei Axiom Verge ("Epic Store version of Axiom Verge briefly crashed because it was missing file Steam.xnb" https://www.pcgamer.com/epic-store-vers ... -steamxnb/ ) ins Diskussionforum von Axiom Verge auf Steam.

Vielleicht sollte Steam ja das Posten dort sperren, wenn es bei einer Konkurrenzplattform gerade gratis ist und man es nicht in der Steamlibrary hat.
-> Trade Thread <-

They have taken you from the Imperial City's prison, first by carriage, and now by boat. To the east, to Morrowind. Fear not, for I am watchful. You have been chosen.

Benutzeravatar
UAZ-469
Beiträge: 1721
Registriert: 25.09.2008 21:12
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: 4Players-Talk: Viel Lärm, wenig Skandal

Beitrag von UAZ-469 » 09.02.2019 11:47

Ich habe jetzt auch kein Problem mit der Exklusivität, aber dafür mit der Informationspolitik.

Hatte es als Retail-Fassung vorbestellt und gewusst, dass es aus dem Steam-Store verschwindet. Was aber definitiv zu spät kam (Also nachdem es nicht mehr über Steam vorbestellbar war), war die Aussage, dass auch die Retail-Versionen Epic-Keys enthalten werden.

Tja, so bleibe ich auf 'nem Epic-Key sitzen, nur weil die selber keine Ahnung hatten. :?

tomtom73
Beiträge: 46
Registriert: 16.05.2014 21:50
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: 4Players-Talk: Viel Lärm, wenig Skandal

Beitrag von tomtom73 » 10.02.2019 18:41

Grundsätzlich halte ich nichts davon, genauso wenig wie von steam und dem damals eigens für HL2 erschaffenen, 'innovatoven' DRM.
Aber hey, vielleicht kann man sich das Ganze ja von der Sonnenseite aus angucken - der Eine oder die Andere mag sich nun möglicherweise die Frage stellen, warum Spiele überhaupt an eine Vertriebsplattform gebunden sein müssen... Ist es wirklich der Fortschritt, der Computerspiele standalone laufunfähig macht, oder gibt es da womögluch andere Gründe für diese Bevormundung?

Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 7963
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: 4Players-Talk: Viel Lärm, wenig Skandal

Beitrag von Usul » 10.02.2019 22:25

tomtom73 hat geschrieben:
10.02.2019 18:41
Ist es wirklich der Fortschritt, der Computerspiele standalone laufunfähig macht, oder gibt es da womögluch andere Gründe für diese Bevormundung?
Eine Bevormundung wäre es, wenn man dir die Entscheidung in dieser Frage abnehmen würde und dich damit eben wie eine unmündige Person behandelte. Das ist aber nicht der Fall - du kannst dich weiterhin frei für oder gegen dieses oder jenes Spiel entscheiden.

Sorry für die Haarspalterei, aber Begriffe sind nicht unwichtig.

Benutzeravatar
shakeyourbunny
Beiträge: 1556
Registriert: 25.01.2013 17:39
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: 4Players-Talk: Viel Lärm, wenig Skandal

Beitrag von shakeyourbunny » 10.02.2019 23:27

tomtom73 hat geschrieben:
10.02.2019 18:41
Grundsätzlich halte ich nichts davon, genauso wenig wie von steam und dem damals eigens für HL2 erschaffenen, 'innovatoven' DRM.
Der Grund, warum es überhaupt Steam gibt, war, daß Valve ein einfaches, funktionierendes Patchsystem für deren Spiele damals benötigt hat, nicht um einen Kopierschutz einzuführen.
Wikipedia hat geschrieben: Before implementing Steam, Valve Corporation had problems updating its online games, such as Counter-Strike; providing patches would result in most of the online user base disconnecting for several days. Valve decided to create a platform that would update games automatically and implement stronger anti-piracy and anti-cheat measures.

https://en.wikipedia.org/wiki/Steam_(software)#History
An sich ist Steam eine neutrale Softwareplattform, das via SteamWorks Dienste anbietet und wo man Anwendungen / Spiele erwerben kann und sich um das Rundherum kümmert. Steam setzt nicht zwingend voraus, daß es laufen muss, es gibt da genug Spiele, die auch ohne den Client lauffähig sind und keinerlei DRM enthalten. Natürlich sind dann Sachen wie Trading Cards, Erfolge, Multiplayerfunktionen, Steam Cloud etc nicht verfügbar, wenn man das Spiel so startet.

Eine lange Liste dieser Spiele kannst du zb im PCGaming-Wiki abrufen: https://pcgamingwiki.com/wiki/The_Big_L ... s_on_Steam

BTW GOG Galaxy wurde aus dem gleichen Grund geboren, nämlich um ein sauberes Patchingsystem für Witcher 3 bereitzustellen.
-> Trade Thread <-

They have taken you from the Imperial City's prison, first by carriage, and now by boat. To the east, to Morrowind. Fear not, for I am watchful. You have been chosen.

Antworten