God Eater 3 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 8850
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: God Eater 3 - Test

Beitrag von Raskir » 09.02.2019 13:17

Och freedom wars und soul Sacrifice habe ich verdammt gerne gespielt. Die mh reihe war mir vor world zu recyclet und durgenudelt. World war natürlich dann richtig geil, aber als ich god eater gespielt habe, gab es noch kein Anzeichen von world (wurde erst ein jahr später angekündigt). Da suchten wir schon regelmäßig nach alternativen zu den 3ds mh teilen :)
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

lusti0
Beiträge: 111
Registriert: 01.06.2014 21:19
Persönliche Nachricht:

Re: God Eater 3 - Test

Beitrag von lusti0 » 09.02.2019 16:32

Todesglubsch hat geschrieben:
08.02.2019 19:21
God Eater 1 und 2 waren okay... im Kontext, dass das ja eigentlich PSP-Titel sind.
Leider scheint es bei GE3 keinerlei Weiterentwicklung im Bezug auf das Gameplay zu geben. Ja, Grafik ist hübscher und Brüste wackeln jetzt... aber das issn bissl wenig für ne richtige Fortsetzung. Vor allem wenn man betrachtet, was Monster Hunter hier vorgelegt hat.

Doch. Sie verzichten auf Denuvo. Das ist eine Weiterentwicklung :D

flo-rida86
Beiträge: 3805
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: God Eater 3 - Test

Beitrag von flo-rida86 » 09.02.2019 16:49

Raskir hat geschrieben:
09.02.2019 13:17
Och freedom wars und soul Sacrifice habe ich verdammt gerne gespielt. Die mh reihe war mir vor world zu recyclet und durgenudelt. World war natürlich dann richtig geil, aber als ich god eater gespielt habe, gab es noch kein Anzeichen von world (wurde erst ein jahr später angekündigt). Da suchten wir schon regelmäßig nach alternativen zu den 3ds mh teilen :)
Ich fands vorher nur schlimm wegen dem 3DS der hatte ja einiges verhindert.Aber Generation brachte mit den kampfstylen und den Techniken mehr frischen Wind wie world wie ich finde nur hatte ich leider bei dem normalen generations nicht zugeschkagen weil mir das mit dem 3DS irgendwann reichte.

World hat für mich neben den größeren Gebieten eigentlich nur die grafik und die massentauglichkeiten.

Gilt auch für die monster viele sind bei world mir zu standartmässig wie groß jahres,groß girros oder der anjath und der tzizi die klar an jurassic erinnern.Zwar hat der anjath quasi fast die selben movs wie der jho aber der jho sieht halt klar anders aus und kann was.(bin froh das er nach world später kam)

Mir ist klar viele kleine echsenmenschen haben auch die grossen was aber beim Umgang von mh4u oder mhgu ok ist.
Letzteres hat eines der besten monsterfights gebracht(valstrax und ahtal ka)

Aber ja deine ersten Titel waren schon gut wäre für mich aber nur eine Notlösung,sprich wenn mh langweilig werden sollte.
Aber klar war vor world da hat man schon gesucht.
Hatte auch toukiden 2 probiert fand ich aber sehr durchschnittlich.
Ich finds immer noch ärgerlich das sie spätestens mit dem z update frontier nicht auch in den Westen bringen.

DitDit
Beiträge: 1306
Registriert: 12.06.2013 19:52
Persönliche Nachricht:

Re: God Eater 3 - Test

Beitrag von DitDit » 09.02.2019 20:28

flo-rida86 hat geschrieben:
09.02.2019 09:08
DitDit hat geschrieben:
09.02.2019 08:29
Skippofiler22 hat geschrieben:
08.02.2019 19:04
Das Spiel sagt mir nicht viel. Aber wenn euch dieses Spiel nicht gefällt, dann gibt es sicher gute Alternativen dazu.
Ja eben nicht. Kumpel und ich suchen nettes Metzelspiel mit Itemspirale und spaßigem forderndem Gameplay.

Borderlands, Diablo und Nioh haben wir schon so viel gespielt das es keinen Spaß mehr macht und ausgelutscht ist.

Monster Hunter fanden wir scheiße. Die Monster killen macht Spaß. Grafik ist nett. Das ganze drummherum (Hub, Sidequests, Ladebilder, Steuerung etc) absolut scheiße. Hat nicht lange Motiviert.
Was ist an der Steuerung schlecht?
Es gibt waffen da muss man rein kommen aber es gibt von allem was.flottes gameplay haste da auch mit der richtigen Waffe.
World hat auch nicht die größten Ladezeiten oder was meinst du mit ladebilder?
Meine Ladezeiten und nicht Ladebilder und die waren auf der PS4 zu release überhaupt nicht kurz. Vor allem das man Laden musste wenn man sein Haus betreten hat, hat genervt. Das ganze drummherum wenn man eine Hunt abgeschlossen hat und die nächste angehen wollte hat einfach viel zu lange gedauert. Vor allem im Multiplayer (der auch teilweise richtig dumm umgesetzt ist).
Steuerung war vlt auch etwas falsch ausgedrückt. Eher das Gefühl wie sich der Charakter steuert war scheiße + den nervigen Kampfelementen wie umwerfen, stunnen, staggern etc durch die Monster. Auch mit den schnellen Waffen haben sich die Fights nie ganz flüssig angefühlt. Ich wil gar nich erst anfangen mit dem ständigen Wegrennen der Monster was beim ersten mal noch interessant war und spätestens bei den fliegenden wie Rathalos nur noch extrem genervt hat.
Wir haben das Spiel schon ausführlich gespielt. Haben in 50-60 Stunden alles umgebracht und hatten auch alles in Grind Status und es gab nur noch minimale Verbesserungen nach oben durch den Grinds von den Sockelbaren Items. Rückblickend hat uns das Spiel aber mehr geärgert als das es einem Spaß gemacht hat.

Benutzeravatar
WTannenbaum
Beiträge: 489
Registriert: 08.04.2015 16:54
Persönliche Nachricht:

Re: God Eater 3 - Test

Beitrag von WTannenbaum » 10.02.2019 10:59

DitDit hat geschrieben:
09.02.2019 20:28
Meine Ladezeiten und nicht Ladebilder und die waren auf der PS4 zu release überhaupt nicht kurz. Vor allem das man Laden musste wenn man sein Haus betreten hat, hat genervt. Das ganze drummherum wenn man eine Hunt abgeschlossen hat und die nächste angehen wollte hat einfach viel zu lange gedauert. Vor allem im Multiplayer (der auch teilweise richtig dumm umgesetzt ist).
Steuerung war vlt auch etwas falsch ausgedrückt. Eher das Gefühl wie sich der Charakter steuert war scheiße + den nervigen Kampfelementen wie umwerfen, stunnen, staggern etc durch die Monster. Auch mit den schnellen Waffen haben sich die Fights nie ganz flüssig angefühlt. Ich wil gar nich erst anfangen mit dem ständigen Wegrennen der Monster was beim ersten mal noch interessant war und spätestens bei den fliegenden wie Rathalos nur noch extrem genervt hat.
Wir haben das Spiel schon ausführlich gespielt. Haben in 50-60 Stunden alles umgebracht und hatten auch alles in Grind Status und es gab nur noch minimale Verbesserungen nach oben durch den Grinds von den Sockelbaren Items. Rückblickend hat uns das Spiel aber mehr geärgert als das es einem Spaß gemacht hat.
Kann ich so unterschreiben. Wir haben es uns aufgrund der zahlreichen positiven Bewertungen relativ blind zugelegt und konnten im Nachhinein nur noch den Kopf schütteln. Sehr sperriger Koop Modus, schleppendes Gameplay, nervige Synchro, die Sätze immer nur anreißt und den Rest als Textfeld rüberbringt und grafisch fand ich es auch nicht unbedingt stimmig. Landete nach knapp 20h in den Untiefen der Steam Library und wurde nie wieder installiert weil es einfach keinen Spaß gemacht hat bzw. die negativen Aspekte deutlich überwogen haben.

Benutzeravatar
NoCrySoN
Beiträge: 1991
Registriert: 08.05.2012 18:07
Persönliche Nachricht:

Re: God Eater 3 - Test

Beitrag von NoCrySoN » 11.02.2019 08:09

DitDit hat geschrieben:
09.02.2019 08:29
Skippofiler22 hat geschrieben:
08.02.2019 19:04
Das Spiel sagt mir nicht viel. Aber wenn euch dieses Spiel nicht gefällt, dann gibt es sicher gute Alternativen dazu.
Ja eben nicht. Kumpel und ich suchen nettes Metzelspiel mit Itemspirale und spaßigem forderndem Gameplay.

Borderlands, Diablo und Nioh haben wir schon so viel gespielt das es keinen Spaß mehr macht und ausgelutscht ist.

Monster Hunter fanden wir scheiße. Die Monster killen macht Spaß. Grafik ist nett. Das ganze drummherum (Hub, Sidequests, Ladebilder, Steuerung etc) absolut scheiße. Hat nicht lange Motiviert.
Shadow Warrior 2 mal angeschaut?

Benutzeravatar
bohni
Beiträge: 1074
Registriert: 02.05.2014 22:50
Persönliche Nachricht:

Re: God Eater 3 - Test

Beitrag von bohni » 13.02.2019 15:19

flo-rida86 hat geschrieben:
09.02.2019 09:16
Die Ladezeiten sind ok aber das laden in den Zonen war früher kein Nachteil wir reden hier von 2sek.
Das stimmt so nicht, auf der Wii (MH Tri) z.B. konnte das locker für aufs Klo gehen und eine Cola aus dem Kühlschrank holen reichen.
Das dabei der Ingame-Sprach-Chat unterbrochen wurde war auch nicht hilfreich ...

Dagegen ist MHW einfach nur göttlich.

Und das Lunastra o. Behemoth (tempered etc.) usw. "zu einfach" wären ist sicherlich eine klitzekleine Übertreibung, oder?

Benutzeravatar
bohni
Beiträge: 1074
Registriert: 02.05.2014 22:50
Persönliche Nachricht:

Re: God Eater 3 - Test

Beitrag von bohni » 13.02.2019 15:23

DitDit hat geschrieben:
09.02.2019 20:28
Meine Ladezeiten und nicht Ladebilder und die waren auf der PS4 zu release überhaupt nicht kurz.
Ladezeiten hatte man auf den anderen MH während einer Mission. (bei Toukiden etc. auch)
Glaube mir das war zwar kürzer (ohne SSD) aber wirklich schrecklich ... Monster verlässt Höhle -> Ladezeit, Monster rennt wieder in Höhle -> Ladezeit etc. *würg*
Auch folgten einem Monster nicht sofort durch solche "Lade-Gates", d.h. man konnte sich so wegschummeln.
Zuletzt geändert von bohni am 13.02.2019 15:29, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
bohni
Beiträge: 1074
Registriert: 02.05.2014 22:50
Persönliche Nachricht:

Re: God Eater 3 - Test

Beitrag von bohni » 13.02.2019 15:24

DitDit hat geschrieben:
09.02.2019 20:28
Ich wil gar nich erst anfangen mit dem ständigen Wegrennen der Monster was beim ersten mal noch interessant war und spätestens bei den fliegenden wie Rathalos nur noch extrem genervt hat.
Muddu blitzen, dann fällt er auch wieder runter ...

Antworten