Into the Breach - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10748
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Into the Breach - Test

Beitrag von casanoffi » 06.10.2018 12:20

MaxDetroit hat geschrieben:
05.10.2018 14:14
Dies ist echt ein zeitloser Klassiker, der auch so vor zehn oder in zwanzig Jahren hätte erscheinen können, einfach extrem gutes, zeitloses Gamedesign.
Finde ich auch.
Das geniale an Into the Breach ist für mich, dass es sich die Rosinen aus Spielen wie Fire Emblem herauspickt und die langweiligen Momente weglässt (das ewige herumschieben und ziehen der Truppen, bis es endlich zum Kampf kommt).

Wenn ich einen kleinen Kritikpunkt habe, dann dass es mir vielleicht etwas zu kurzweilig ist.
Letztendlich resultiert die Langzeit-Motivation nur daraus, dass man alle Truppen und Trophäen freischaltet.

Dass finde ich vollkommen ok und kann sogar einen strikten Achievement-Verweigerer wie mich motivieren ^^

Aber da könnte ich mir schon was besseres vorstellen.
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
winkekatze
Beiträge: 2093
Registriert: 26.12.2008 15:02
Persönliche Nachricht:

Re: Into the Breach - Test

Beitrag von winkekatze » 07.10.2018 11:18

FTL war trotzdem besser


Steffensteffen
Beiträge: 372
Registriert: 24.03.2011 17:14
Persönliche Nachricht:

Re: Into the Breach - Test

Beitrag von Steffensteffen » 22.10.2018 13:35

Habs mir jetzt auch für die Switch geholt und ich muss schon sagen, dass das ein echter kleiner Diamant ist.

Am Wochenende hat das schon 10 Stunden gefressen und ich habe gerade erst die Hälfte der Mechs freigeschaltet. Absolute Kaufempfehlung für Genrefreunde.

Benutzeravatar
darkchild
Beiträge: 206
Registriert: 06.10.2012 11:29
Persönliche Nachricht:

Re: Into the Breach - Test

Beitrag von darkchild » 22.10.2018 15:03

Tolles Spiel. Hab's mir letzte Woche für Switch geholt. Einerseits das ideale Spiel für zwischendurch durch die Kürze der Missionen, andererseits aber durchaus sehr komplex in seinen taktischen Möglichkeiten. Hab erst etwas gezögert, da ich Angst hatte, dass man zu lange braucht, um reinzukommen, aber die Spielmechanik versteht man wirklich schnell. Mit "Easy to learn, hard to master" lässt es sich glaube ich am Treffendsten beschreiben.

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10748
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Into the Breach - Test

Beitrag von casanoffi » 22.10.2018 15:20

Nur, dass es hin und wieder aufgrund des Zuallsfaktors passieren kann, dass "unfaire" Situationen entstehen, schmeckt mir nicht so. Kam nicht nur einmal vor, dass mir ein perfekter Durchlauf dadurch versaut wurde ^^
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Biedermeyer
Beiträge: 18
Registriert: 19.11.2014 13:01
Persönliche Nachricht:

Re: Into the Breach - Test

Beitrag von Biedermeyer » 26.12.2018 21:30

Bisher fand ich 4Players immer ganz korrekt mit der Spieleeinschaetzung.

Aber hier... 92%??
Gehts noch?

Schon schlimm, dass durch immer hoehere Monitoraufloesungen, fast nur noch skalliert werden muss, gerade aeltere Titel od. Emulatoren. Meist werden wenigsten weichzeichnende Filter angeboten, um das visuelle Ergebnis nicht total in den Keller zu druecken.

Aber ein Spiel von 2018, dass nicht einmal die Standardaufloesung von 2018 FHD bietet, mit 92% zu belohnen, geht, meiner Ansicht nach, unter keine Kuhhaut. Spaetestens nach 1h hat man Augenkrebs, sieht nur noch bunte Punkte und muss erstmal 10Minuten auf eine farblich gleichmaessige Flaeche schauen. - Dann kann der Inhalt hier nix mehr reissen, das ist ein NoGo!
Inhalt und Form muessen bei >60P stimmen, erst recht bei 92P.
Ab jetzt kann ich 4Players leider nicht mehr ernst nehmen, man haette von den allgemeinen Mainstreambewertungen der Mitbewerber ausbrechen koennen und einfach mal ein Statement setzen koennen.

Falls dem Verfasser des Testes ein Paar Sachen verloren gegangen sind:
Pixelige Grafik aelterer Spiele waren damals NICHT pixelig!!
Durch niedrige Aufloesung (Pal, Automaten, 320x200, 640x480) und Roehrenmonitore war die Darstellung absolut SMOOTH, keinerlei erkennbare Pixel od. Treppen. - z.B. ist das heutige PAL-Bild auf aelteren Roehren-TV absolut top, ohne jeglichen "digitalen Dreck" (treppen, Interferenzen, Kanten flimmern...), da kommt kein UHD-TV auch nur im Ansatz heran ;).

Grafisches Unvermoegen, dann noch als "Retro" verkaufen zu wollen, sozusagen mit "bewussten" visuellen Zusatzhuerden sollte ganz neutral bewertet und auch abgestraft werden.

59P und kein Punkt mehr.
...und ja, ich stamme aus der C64/Amika-Zeit... weiss wovon ich rede ;)

Astorek86
Beiträge: 1769
Registriert: 23.09.2012 18:36
Persönliche Nachricht:

Re: Into the Breach - Test

Beitrag von Astorek86 » 26.12.2018 21:53

Biedermeyer hat geschrieben:
26.12.2018 21:30
[...]
+1 auf meine Ignoreliste, Glückwunsch! Das Spiel wurde von allen Seiten, nicht nur auf 4players, mit Lob überschüttet. Alles Weitere sind verschwendete Worte, weil ich weiß, dass du ein Troll bist.

Das Schöne ist: Was immer du darauf antwortest, es interessiert mich nicht, weil ich deine Beiträge ab sofort nie mehr lesen werde! :)

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10748
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Into the Breach - Test

Beitrag von casanoffi » 27.12.2018 10:47

Biedermeyer hat geschrieben:
26.12.2018 21:30
...
Ich kann Deinen Standpunkt sicherlich nachvollziehen, ist schließlich Geschmackssache, wenn man diese Art von Grafik im Jahre 2018 nicht mehr sehen kann und will.

Ich bin 41 und bin sozusagen mit dem ersten PC und der ersten Heimkonsole aufgewachsen.
Aber deswegen muss ich Deine Ansicht nicht teilen ;)
Geschmack ist schließlich subjektiv, von daher sei jedem seine Meinung gegönnt.

Solange das gezeigte so ist, wie es der/die Entwickler sich gedacht haben und es offensichtlich kein Fehler ist, kann man darüber schlecht streiten, ob sowas in der heutigen Zeit geht, oder nicht...
Das entscheidet dann eben jeder für sich selbst.

Du wirst mit Deiner Meinung sicher nicht alleine sein, aber wenn man sich die weltweiten Bewertungen zu Into the Breach anschaut, dann scheint man sich da schließlich auch einig zu sein.
Ist ja nicht so, dass das Spiel überall wegen der Optik abgestraft wurde und nur 4P so einen Hammer rausholt.

Dass Du Deinen Geschmack als Messlatte nimmst, ist Dein gutes Recht.
Aber dann sei nicht enttäuscht, wenn andere ihre eigene Messlatte haben.
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
Uwe sue
Beiträge: 147
Registriert: 29.09.2016 01:49
Persönliche Nachricht:

Re: Into the Breach - Test

Beitrag von Uwe sue » 28.12.2018 08:51

tolles spiel! zum test: "advance wars trifft FTL" von mr. jörg luibl ne 92
=> muss ich zocken, weil genau mein nischen-genre! fand ich auch
nochmal nen ticken frischer als advance wars. es ist vll auch etwas
anspruchsvoller. man könnte es eher abwechslungsreicher
und daher im endeffekt auch als komplexer ansehen.
advance wars is auch schon ewig her - die anime-story war da
auch ein alleinstellungsmerkmal, aber wenn mich ein game
in der selben kerbe nochmal so gut unterhält muss es genial sein.
es handelt sich hier allerdings um ein nischengenre! das ist sicher
nicht jedermanns sache und auch nicht sache des duchschnittsgamers.
ihr spiel civ nur auf gottheit weil euch schach zu leicht ist? -> dann
seid ihr hier genau richtig!
und da hats ne ü90 verdient, seh ich auch so. diese wertung hat
mich angeregt die 15€ zu "riskieren" - aber da kann ich dem herrn
luibl auch schon immer blind traun - scheinbar selbe alte schule...
wurde toll - bis hin zum "in die switch beißen" unterhalten^^

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 9450
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Into the Breach - Test

Beitrag von 4P|T@xtchef » 28.12.2018 10:38

Die extrem hohe Wertung gab es für extreme taktische Finesse im Kleinen - im Brettspielbereich erreicht das z.B. "Hive". Bei uns muss ein Spiel nicht in allen Bereichen außergewöhnlich sein, um Platin zu erobern. So können wir außergewöhnliche Leistungen auch besser wertschätzen. Freut mich, dass es auch anderen so viel Spaß gemacht hat! Diesem Team gönne ich den Erfolg besonders, denn es wird immer schwieriger in dieser Nische so aufzutrumpfen.
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

Benutzeravatar
e1ma
Beiträge: 384
Registriert: 08.11.2010 20:13
Persönliche Nachricht:

Re: Into the Breach - Test

Beitrag von e1ma » 29.12.2018 15:17

Puh ich liebe Advance Wars und Co., spiele auch momentan wieder viel Banner Saga und bin nun über den Titel gestolpert. Design gefällt mir super und auf Switch passt der Titel für schnelle Runden wohl absolut perfekt! Mal schauen, ist ja grade im Sale :) Eine deutsche Übersetzung wird vermutlich nicht nachgereicht, oder?

Edit: Hab es jetzt einfach gekauft und bin sehr begeistert nach den ersten 20 Minuten.. wird ein schöner Zeitfresser :D Allerdings erstmal ein Gefühl für alles bekommen.

Benutzeravatar
Uwe sue
Beiträge: 147
Registriert: 29.09.2016 01:49
Persönliche Nachricht:

Re: Into the Breach - Test

Beitrag von Uwe sue » 30.12.2018 11:26

e1ma hat geschrieben:
29.12.2018 15:17
Puh ich liebe Advance Wars und Co., spiele auch momentan wieder viel Banner Saga und bin nun über den Titel gestolpert. Design gefällt mir super und auf Switch passt der Titel für schnelle Runden wohl absolut perfekt! Mal schauen, ist ja grade im Sale :) Eine deutsche Übersetzung wird vermutlich nicht nachgereicht, oder?

Edit: Hab es jetzt einfach gekauft und bin sehr begeistert nach den ersten 20 Minuten.. wird ein schöner Zeitfresser :D Allerdings erstmal ein Gefühl für alles bekommen.
wollte dir noch schnell schreiben - für ab und zu ne schnelle runde is das eher nix. da muss man schon eingespielt
sein und die letzten kniffe drauf haben - wenn du dir sowas wochenlang merken kannst, ok - ansonsten würd ichs
eher durchsuchten^^
habe etliche spiele in der richtung nicht beendet, weil ichs paar wochen liegen
lassen hab und dann nicht mehr reingekommen bin...

Dr.Bundy
Beiträge: 237
Registriert: 12.06.2018 16:53
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Into the Breach - Test

Beitrag von Dr.Bundy » 12.01.2019 11:03

Biedermeyer hat geschrieben:
26.12.2018 21:30
Bisher fand ich 4Players immer ganz korrekt mit der Spieleeinschaetzung.

Aber hier... 92%??
Gehts noch?

...
Du hast eben keine Ahnung und kannst noch so schreiben, aus welcher Zeit du kommst, hier glaubt dir keiner deinen Schwachsinn. Ausserdem schreibt man Amiga und nicht Amika. Spielspass hat nicht nur mit Grafik zu tun. Wenn dem so wäre, kannst ja Assassins Creed oder Batham Arkham Asylum oder so spielen. Es stimmt schon, dass die Grafik wirklich viel besser hätte sein sollen, v.a. weil es so einfach ist aus dieser Steinzeitgrafik wenigstens Industriezeitaltergrafik hinzukriegen. Aber dieses Gameplay hier ist von einem anderen Stern, alles passt, sogar die bescheuerten Achievements machen Sinn. 90%+ passt hier super und das sehen auch viele andere Magazine.
Jetzt: Freespace 2 ( %, 8,8), NES-Emulator, Gris (90%, 8,6), Die Siedler 3 (8,4), DUSK ( , 8,4), SNES- Emulator, Mega Drive – Emulator, RimWorld ( %, 8,8)

Bald: Bioshock Infinitive (92%, 8,6), Cities: Skylines (83%, 8,9), Doom (78%, 8,4), Far Cry 3 (68%, 8,3), Forza Horizon 3 (89%, 6,8), GTA 5 (90%, 7,7), Metro 2033 Redux ( ,7,9), Metro Last Light Redux ( , 7,6), Pillars of Eternity (90%, 8,3), Prey (90%, 8,0), Skyrim – SV (90%, 8,2), Stalker – SC und CoP, Starcraft 2 – LotV (88%, 8,3), The Witcher 3 (90%, 9,3)

Später: Alien: Isolation (83%, 8,5), Divinity: Original Sin 2 (88%, 8,3), Dragon Quest 11 (87% , 8,7), Final Fantasy 12 (90%, 8,8), Endless Space 2 (88%, 7,8), F1 2018 (86%, 7,3), Fallout 4 (90%, 5,4), Kingdom Come: Deliverance (68%, 8,1), Metro: Exodus, Pillars of Eternity 2: Dreadfire (90%, 8,0), Resident Evil 2 (88%, 9,1), Sekiro (90%, 7,7), Subnautica (83%, 8,3), Yakuza 0 ( %, 8,1)

Unsicher: Okami HD (90%, 7,7)

Dr.Bundy
Beiträge: 237
Registriert: 12.06.2018 16:53
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Into the Breach - Test

Beitrag von Dr.Bundy » 20.01.2019 06:14

guck die Test lieber auf youtube an, dort sind sie ohne Werbung, aber wie du schon schreibst, gamestar macht bessere videotests und manchmal auch bessere Texte. Dafür sind die Wertungen auf 4p besser, weil sie jedenfalls bei mir nicht so sehr von meinem Eindruck abweicht.
Jetzt: Freespace 2 ( %, 8,8), NES-Emulator, Gris (90%, 8,6), Die Siedler 3 (8,4), DUSK ( , 8,4), SNES- Emulator, Mega Drive – Emulator, RimWorld ( %, 8,8)

Bald: Bioshock Infinitive (92%, 8,6), Cities: Skylines (83%, 8,9), Doom (78%, 8,4), Far Cry 3 (68%, 8,3), Forza Horizon 3 (89%, 6,8), GTA 5 (90%, 7,7), Metro 2033 Redux ( ,7,9), Metro Last Light Redux ( , 7,6), Pillars of Eternity (90%, 8,3), Prey (90%, 8,0), Skyrim – SV (90%, 8,2), Stalker – SC und CoP, Starcraft 2 – LotV (88%, 8,3), The Witcher 3 (90%, 9,3)

Später: Alien: Isolation (83%, 8,5), Divinity: Original Sin 2 (88%, 8,3), Dragon Quest 11 (87% , 8,7), Final Fantasy 12 (90%, 8,8), Endless Space 2 (88%, 7,8), F1 2018 (86%, 7,3), Fallout 4 (90%, 5,4), Kingdom Come: Deliverance (68%, 8,1), Metro: Exodus, Pillars of Eternity 2: Dreadfire (90%, 8,0), Resident Evil 2 (88%, 9,1), Sekiro (90%, 7,7), Subnautica (83%, 8,3), Yakuza 0 ( %, 8,1)

Unsicher: Okami HD (90%, 7,7)

Benutzeravatar
4P|Alice
Beiträge: 610
Registriert: 03.02.2014 14:39
Persönliche Nachricht:

Re: Into the Breach - Test

Beitrag von 4P|Alice » 21.01.2019 13:29

br33dy hat geschrieben:
20.01.2019 02:31
Ja eure Tests sind gut geschrieben ...

aber mal ganz ehrlich was soll der Mist mit euren Videovorschauen auf dem Titelbild????

Man klickt drauf und bekommt erstmal Werbung zu schauen (die man im ungünstigsten Falle noch nicht einmal muten kann) und dann erfolgt irgend ein Minifilmchen ohne Sprachkommentar??!! Was soll das ?! Man erwartet nach der Werbeplackerei dann doch zumindest ein kleines Video-Sprachreview... das schaffen eure "Konkurrenten" (GG, GS, etc) doch auch ??

Stellst den Mist mit dem Anklickbaren Videologo ab... das ist doch Bullshit. Dann schreibt gleich, dass ihr auf Video-Reviews verzichtet, sorry aber ist so!
Ich hab keine Ahnung wovon du sprichst, wir haben seit Jahren Video-Reviews. So wie du schreibst, ist es mir ehrlich gesagt aber auch egal.

Antworten