Metroid Prime 4 | Alle guten Dinge sind vier

Hier könnt ihr über Nintendos neue Konsole diskutieren.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

yopparai
Beiträge: 14285
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid Prime 4 | Alle guten Dinge sind vier

Beitrag von yopparai » 10.12.2018 09:07

Ich lehn mich mal aus dem Fenster und sage: Die Perspektive war ein integraler Bestandteil des Erfolgs von Metroid Prime 1-3. Das Spiel lebt von seiner Atmosphäre, der Isolation und Immersion. Die Sicht aus dem Helm heraus verstärkt das in besonderem Maße. Deswegen würde ich einen Perspektivwechsel für höchst unklug halten. Ich glaub auch nicht, dass das passiert, aber klar, gerade bei Metroid weiß man nie. Other M und Federation Force hab ich auch nicht kommen sehen.

Steuerungsmechanisch gehe ich - vorausgesetzt, sie behalten die Perspektive tatsächlich bei - von schlichtem Motion Aiming aus, vermutlich unterstützt von einem Lock-on-Feature. Ist ja kein Doom, das Schießen ist ja mehr Beiwerk und nicht das Hauptgericht.

Benutzeravatar
JesusOfCool
Beiträge: 33248
Registriert: 27.11.2009 09:55
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid Prime 4 | Alle guten Dinge sind vier

Beitrag von JesusOfCool » 10.12.2018 09:17

Die Ego Perspektive sehe ich eigentlich als fix. Ich bin sogar der Ansicht, dass sie es wegen dieser Prime nennen. Man sagt ja auch first Person Ansicht dazu und Prime steht ja nicht nur für den obersten sondern auch für den ersten. ^^

Sollte es wider erwarten keine Ego Perspektive sein, wird das das Ende Metroid.

Benutzeravatar
Zero7
Beiträge: 1195
Registriert: 20.09.2009 23:07
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid Prime 4 | Alle guten Dinge sind vier

Beitrag von Zero7 » 10.12.2018 18:41

1st Person ist eines der 2 Dinge, die wir doch bereits wissen. Als Prime 4 angekündigt wurde, hat Nintendo 2 Dinge bekanntgegeben, zum einen, dass es nicht von Retro ist und zum anderen, dass es ein First Person Adventure sein wird.

Mister Blue
Beiträge: 520
Registriert: 01.09.2018 07:04
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid Prime 4 | Alle guten Dinge sind vier

Beitrag von Mister Blue » 11.12.2018 08:12

Aus der Erinnerung heraus dürfte es nur gern ein wenig mehr Adventure sein. Mangels der Einfalltslosigkeit in diesem Genre habe ich mich nie so richtig mit dem Shooter-Genre anfreunden können. Weshalb mich die Egoperspektive im Allgemeinen erst mal abstößt. Es gibt so Ausnahmen wie Bioshock oder Borderlands, oder auch Destiny, die ich ganz gerne mag, wo die Macher sich immerhin ein paar neue und interessante Szenarien haben einfallen lassen und die dazu noch über ein mehr als brauchbares Story-Telling verfügen. Man ist ja zum Glück in diesem Genre auch ein wenig weg von den stummen Hauptcharakteren der ersten paar Jahre nach Doom, Duke Nuken & co.

Ich erwarte jetzt nicht gerade, dass man Samus zur Quasselstrippe macht aber eine etwas ausgefeiltere Story darf es schon ganz gerne sein, und was mir immer ganz gut gefällt, wenn man nicht irgendein austauschbares Szenario auffährt, sondern man nebenbei mehr über die Welt/en erfährt, in die sie ihre Mission führt.

Redshirt
Beiträge: 5918
Registriert: 22.07.2014 17:07
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid Prime 4 | Alle guten Dinge sind vier

Beitrag von Redshirt » 11.12.2018 08:45

Also, bei Metroid Prime lag der Fokus schon sehr auf der Erkundung. Und Story hatte es auch. Die Logbucheibträge fabd ich sehr spannend zu lesen. Mit nem Shooter à la Halo oder Doom nicht wirklich vergleichbar.

Dass man dabei permanent allein war und Samus eben nicht gesprochen hat, war super. Wann immer Metroid versucht, mehr mit Dialogen und aufwändigen Cutscenes zu arbeiten, geht das für mich in die Hose.

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 41056
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid Prime 4 | Alle guten Dinge sind vier

Beitrag von Levi  » 11.12.2018 08:53

Mister Blue hat geschrieben:
11.12.2018 08:12
...
Ohm. Kann es sein, dass du die ersten primes nie gespielt hast?
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Benutzeravatar
JesusOfCool
Beiträge: 33248
Registriert: 27.11.2009 09:55
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid Prime 4 | Alle guten Dinge sind vier

Beitrag von JesusOfCool » 11.12.2018 09:57

wenn man samus mehr charaktertiefe verliehen will, kann man sie auch monologe führen lassen bzw ihre den spieler ihre gedanken hören lassen. um ehrlich zu sein will ich das aber nicht. other m hat schon gezeigt, dass die metroid macher das nicht gut können. sowas bekommt bestenfalls b-movie qualität, wenn nicht klischee anime charakterzüge und so will man samus doch nicht sehen.

Mister Blue
Beiträge: 520
Registriert: 01.09.2018 07:04
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid Prime 4 | Alle guten Dinge sind vier

Beitrag von Mister Blue » 11.12.2018 10:44

Levi  hat geschrieben:
11.12.2018 08:53
Ohm. Kann es sein, dass du die ersten primes nie gespielt hast?
Nur den ersten Teil. Weil der Cube damals aber von den anderen Publishern sträflich vernachlässigt wurde und ich es irgendwann leid war, mir mit anzusehen, was alles für die anderen Konsolen erschien, hab ich ihn irgendwann abgestoßen und mir ein paar Monate später eine XBOX angeschafft. War mit gut einem Jahr Abstand zur 360 vielleicht nicht die beste Entscheidung aber beim Cube ist mir neben MP 2 im Prinzip auch sonst nur noch Twilight Princess, Pikmin 2 vielleicht noch Crystal Chronicles durch die Lappen gegangen, welches eh demnächst noch mal erscheint.

Gut 15 Jahre später kann ich mich bei MP verständlicherweise nicht mehr an übermäßig viel erinnern. Höchstens noch an die Bossfights oder die einzelnen Fähigkeiten, Waffenmodi, usw.

Benutzeravatar
JesusOfCool
Beiträge: 33248
Registriert: 27.11.2009 09:55
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid Prime 4 | Alle guten Dinge sind vier

Beitrag von JesusOfCool » 11.12.2018 11:28

also meiner meinung nach war MP eigentlich eine sehr gute mischung aus adventure und ego shooter mit quasi optionaler story.
an dem verhältnis müssen sie da gar nicht viel drehen, nur an der aufmachung. das ist zwar bei der story schwierig wenn man sie optional halten will, aber wenn die mehr platz einnimmt und nicht mehr so optional ist, soll mich das nicht stören.

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 41056
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid Prime 4 | Alle guten Dinge sind vier

Beitrag von Levi  » 11.12.2018 11:46

Mister Blue hat geschrieben:
11.12.2018 10:44

Gut 15 Jahre später kann ich mich bei MP verständlicherweise nicht mehr an übermäßig viel erinnern. Höchstens noch an die Bossfights oder die einzelnen Fähigkeiten, Waffenmodi, usw.
Gut. Das erklärt nämlich, dass dir nicht bewusst ist, dass das, was du dir wünschst, quasi ne eins zu eins Beschreibung von zumindest prime 1 und 2 ist.
(prime 3 ist meiner Meinung nach etwas Shooterlastiger, aber immernoch weit von deiner Angst entfernt)
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 25097
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid Prime 4 | Alle guten Dinge sind vier

Beitrag von Chibiterasu » 11.12.2018 12:34

Ich hoffe auf ein komplett sprachloses Spiel.

Fremde Fauna,fremde Flora, neue unbekannte Alienrasse (scheiß auf Ridley) und einfach erkunden, erforschen, wundern.

Benutzeravatar
Zero7
Beiträge: 1195
Registriert: 20.09.2009 23:07
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid Prime 4 | Alle guten Dinge sind vier

Beitrag von Zero7 » 12.12.2018 03:44

Redshirt hat geschrieben:
11.12.2018 08:45
Dass man dabei permanent allein war und Samus eben nicht gesprochen hat, war super. Wann immer Metroid versucht, mehr mit Dialogen und aufwändigen Cutscenes zu arbeiten, geht das für mich in die Hose.
Ach Fusion war doch ganz schön.

Man kann Samus auch mehr charakterisieren ohne, dass sie spricht. Ich mochte es eigentlich wie etwa Corruption mit ihr umging, dass sie früh den Helm abnimmt, kotzend zusammenbrechen muss, dass sie am Ende des Spiels einfach den Frieden Elysias genießt und an ihre Kollegen denkt, die sie gezwungen war zu töten. Oder den kurzen Moment in Samus Returns wo sie den Entschluss fast das Baby nicht zu töten. Samus sollte keine weibliche Link sein, aber sprechen muss sie für mich auch nicht, wobei mir grade ihre Dialogsequenzen in Fusion gefielen.
Prinzipiell lassen einen die Prime-Spiele weit mehr als andere Spiele, auch weit mehr als andere Ego-Spiele, der Charakter werden. Ich fühle mich wie Samus, großes Writing für sie brauche ich nicht.

yopparai
Beiträge: 14285
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid Prime 4 | Alle guten Dinge sind vier

Beitrag von yopparai » 12.12.2018 11:22

Chibiterasu hat geschrieben:
11.12.2018 12:34
Ich hoffe auf ein komplett sprachloses Spiel.

Fremde Fauna,fremde Flora, neue unbekannte Alienrasse (scheiß auf Ridley) und einfach erkunden, erforschen, wundern.
Da geh ich mit.

Das faszinierende für mich an Prime (mein erstes Metroid übrigens) war, dass man mich allein auf eine Alienplaneten geschickt hat und ich den komplett ohne irgendwelches Gequatsche erkunden und erobern durfte. Dass man dabei mit seinen Gedanken allein und isoliert ist gehörte für mich absolut dazu. Ich glaube auch, dass das schon bei den Konzepten von Federation Force und Other M ein Teil des Problems war. Mal unabhängig davon, ob das jetzt gute oder nicht so gute Spiele sind, aber ich kann mir gut vorstellen, dass die Fans einfach die Isolation nicht aufgeben wollten. Für mich war es jedenfalls der Grund, beides zu ignorieren.

Mich erinnert der Fall immer so ein bisschen an Unreal 1 (nicht Tournament) auf dem PC. Da hatte ich ne ähnliche Erfahrung. Abgeschmiert mit Gefangenentransporter auf Alienplanet, alle tot, keine Ahnung was da so abgeht. Sogar der Soundtrack hatte seine Ähnlichkeiten (der Komponist btw. ist jetzt glaub ich bei Retro ^^). Im zweiten Teil hatte man plötzlich ne Crew mit vollbusiger Tussi und ne Missionsstruktur. Folge: Spiel für mich komplett im Arsch.

Ich wünsch mir daher auch eher, dass man sich mit gesprochenen Sequenzen und zu vielen Charakteren zurückhält. Das heißt nicht, dass keine Story drin sein darf. Zero beschreibt gut, was man stattdessen machen kann. Show, don‘t tell.

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 25097
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid Prime 4 | Alle guten Dinge sind vier

Beitrag von Chibiterasu » 12.12.2018 12:09

Ging mir bei Unreal 1 vs 2 genau so^^

Benutzeravatar
Zero7
Beiträge: 1195
Registriert: 20.09.2009 23:07
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid Prime 4 | Alle guten Dinge sind vier

Beitrag von Zero7 » 12.12.2018 16:46

yopparai hat geschrieben:
12.12.2018 11:22
Ich glaube auch, dass das schon bei den Konzepten von Federation Force und Other M ein Teil des Problems war. Mal unabhängig davon, ob das jetzt gute oder nicht so gute Spiele sind, aber ich kann mir gut vorstellen, dass die Fans einfach die Isolation nicht aufgeben wollten. Für mich war es jedenfalls der Grund, beides zu ignorieren.
Federation Forces Problem war der Zeitpunkt des Releases und die Plattform. Ich habe es vor ein paar Wochen nachgeholt (wird einem ja mittlerweile für ~10€ hinterhergeworfen. Und was soll ich sagen, ich war wirklich genervt. Wie es Nintendo geschafft hatte viele wirklich gute Ideen komplett mit absolut nicht nachvollziehbaren Moves zu untergraben. Federation Force hätte Nintendos Ego Shooter werden können. Ein dedizierter Shooter-Spin-off im Metroid Universum. Durch die Vorarbeit in den Prime-Spielen macht das auch total Sinn. Bring Federation Force auf einem Gerät raus, wo du auch wirklich diese Art Spiel spielen willst (also kein Handheld!) und zwischen verschiedenen echten Exploration-Metroids und du kriegst genauso wenig einen Shitstorm wie es ihn bei Pinball, Hunters oder Link's Crossbow Training nicht gab. Entferne die handheldüblichen Konzessionen wie kurze Missionen, zeige den Leuten vorab, dass es sehr wohl viele metroidtypische Momente gibt, wo man fremdes Terrain erkundet und genug Leute hätten angebissen.

Aber sie brachten es leider auf dem 3DS raus, wo die Steuerung zwar erstaunlich gut, aber immernoch nur sub-optimal im Vergleich zu anderen Shootern, ist. Sie forcierten einen Online-Koop, was auf einem Handheld ohnehin völlig Banane ist. Sie brachten es in der größten Metroid-Dürre überhaupt raus und sie forcierten in den Missionsbesprechungen einen völlig unnötigen Chibi-Style, der in den Missionen selbst überhaupt nicht auffällt! Als ob sie den Fans extra vor's Schienbein treten wollten.

Antworten