Retro-Literatur

Früher war alles besser? 256 Farben sind mehr als genug?

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
sYntiq
Beiträge: 2728
Registriert: 02.12.2008 08:18
Persönliche Nachricht:

Re: Retro-Literatur

Beitrag von sYntiq » 15.11.2012 10:57

Chibiterasu hat geschrieben:Interessiert ja vielleicht SEGA Fans:
http://www.kickstarter.com/projects/153 ... a-enhanced

Das Kickstarter Projekt kann sicher noch den ein oder anderen Unterstützer brauchen (bin selbst nicht ganz überzeugt nach dem Video).
Ich bin im Moment eher von den Rewards enttäuscht. Die 20$, 25$, 50$, 60$ Rewards sind zB. identisch.
Und das ich für 20$ das Buch mit Schwarzweiss-Bildern bekomme aber erst ab 70$ das Buch mit Farbbildern...

Irgendwie wundert es mich nicht dass denen noch Backer fehlen. Ich habe jetzt shcon den Eindruck nach "wirr und unorganisiert" und so ein Team soll dann korrekte und organisierte Fakten in einem Buch zusammentragen?
Bild

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 24221
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Retro-Literatur

Beitrag von Chibiterasu » 15.11.2012 18:49

Ja ähnlich hab ich das auch empfunden. Ich hätte wohl mitgemacht, wenn ich es in Farbe bekommen hätte aber soweit rauf geh ich wirklich nicht,

johndoe460366
Beiträge: 7478
Registriert: 26.06.2005 14:25
Persönliche Nachricht:

Re: Retro-Literatur

Beitrag von johndoe460366 » 15.11.2012 23:58

Hm, ein Buch auf eigene Faust zu verlegen kann schon so einiges kosten, von daher halte ich den Preis der besseren Druckversion für realistisch.
Die Kaufbereitschaft hingegen ist wieder eine andere Frage, mir ist das zurzeit auch zu teuer. Eigentlich schade, wär ein cooles Weihnachtsgeschenk für mich selbst gewesen.^^

johndoe460366
Beiträge: 7478
Registriert: 26.06.2005 14:25
Persönliche Nachricht:

Re: Retro-Literatur

Beitrag von johndoe460366 » 21.11.2012 12:26

Was sagt man dazu:
Dieses Heft ist Kult: Vor 25 Jahren erblickte die erste Ausgabe der Power Play das Licht der Welt. CHIP feiert das Jubiläum mit einer Sonderausgabe des Spielemagazins. Heinrich Lenhardt und andere Power Play Veteranen berichten darin über Entwicklungen der aktuellen Spieleszene, testen Neuerscheinungen und blicken im großen Retro-Teil in die Vergangenheit.
http://www.chip-kiosk.de/powerplay

Ab heute sollte das Heft verfügbar sein.

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 24221
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Retro-Literatur

Beitrag von Chibiterasu » 20.11.2018 21:31

Ich betreibe Thread Nekromantie um den Bereich wieder etwas zu beleben :oops:
@ Mods: Wenn das unerwünscht ist, bitte sagen.


Das CRPG Book Project ist ja eine kostenlose Gemeinschaftsarbeit und kann bald wieder hier als PDF runtergeladen werden (derzeit nicht, weil sie eine upgedatete Version für den Druck zusammenbasteln):
https://crpgbook.wordpress.com/


Auf jeden Fall wurde von Pixel Books jetzt eine gebundene Ausgabe angekündigt:
https://twitter.com/bitmap_books/status ... 0748736512


Freut mich sehr!
Das Buch "The Art of Point & Click Adventures" von ihnen ist wirklich äußerst gelungen und empfehlenswert.
https://www.bitmapbooks.co.uk/collectio ... 2117944395

Antworten