Forza Horizon 4 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 8695
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von Leon-x » 16.10.2018 14:21

Diese Fehler im Gamedesign sehe ich aber mittlerweile bei fast jedem Renngame. Paar Seiten vorher dazu einige Vertreter aufgeführt.
Entweder hast eh Zugriff auf fast alles von Anfang an oder beommst eh alle 2 Rennen einen Schlitten.

Da sehe ich zwischen Forza, GT, Project Cars, The Crew 2 usw keinen so großen Unterschied in der Motivation. Außer bestimmte Karren und Strecken fahren zu wollen und innerlich halt immer auf den virtuellen Treppchen zu stehen. Ob da dann wirklich eine Gold, Silber, Bronze Pokal digital noch dasteht ist für mich persönlich eher zweitrangig. Zumindest bei Einzelrennen. Es gibt ja Racer die nicht mal eine Meisterschaft haben was ich eher Rennsport nennen würde.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
muecke-the-lietz
Beiträge: 5620
Registriert: 08.12.2005 13:08
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von muecke-the-lietz » 16.10.2018 14:28

Leon-x hat geschrieben:
16.10.2018 13:56
Was hat Gel Ride damit zu tun? Außer dein versuchter Seitenhieb?

Bei Rennspielen wo du nach 10 Runden (GT und Forza) eh eine fette Karre gewinnst ist Kohle fast eh nebensächlich.

Der Eine hätte am liebsten dass man 50 Rennen bis zum nächsten Wagen braucht und Andere keinen Bock nach 500 Stunden erst den halben Fuhrpark zu bekommen.

Den Fortschritt bei der Kohle finde ich in FH4 sogar etwas langsamer aös im Vorgänger. Häufig bekommst halt neue Auto-Hupen oder Kleidung anatatt einen fetten Geldbetrag wie in Teil 3.
Man kann seime Kohle dann noch in die Stützpunkte bzw Häuser investieren. Auch wenn man kostenlos zum Festival kommt. Nur musst von dort wieder zu den jeweiligen Rennen.

Isgesamt ist es alles nicht für Jeden ideal gelöst. Sieht bei selbst bei den Racern die mehr als Fun-Racer sein wollen.
Zu schnell auf alles Zugriff.
FH4 bietet schlicht zu wenig Inhalt um eine Progression jeglicher Art überhaupt zu rechtfertigen. Nach unter 30 Stunden ist man mit dem wesentlichen eigentlich durch und kommt während der Kampagne nur selten in die Situation überhaupt mal ein Auto kaufen zu müssen, weil man die durch Zauberhand sowieso nebenher bekommt. Dieser Fakt an sich ist nicht schlimm, das mochte ich an Forza eigentlich immer gerne. Aber bei so knapp bemessenen Inhalt kommt dieser Fakt noch erschwerend hinzu. Und um da die Progression ein wenig auszubremsen, vergibt man die Gewinne halt über ein Glücksspielsystem, in dem man tatsächlich Nieten in Form von Hupen ziehen kann. Das Spiel kommentiert das Anfangs ja sogar noch trocken, dass es wohl keine gute Idee war, die Hupen mit in den Wheelspin zu schmeißen.

Sorry, ich habe Forza immer gegen alles verteidigt, und auch der vierte Teil lebt im Kern von seinen bekannten Stärken und bringt mit den Jahreszeiten sogar ein super spannendes neues Element ins Spiel, aber inhaltlich kocht dieser Teil leider auf Sparflamme. Ich hatte zwischendurch auch einen Heiden Spaß, aber schon nach kurzer Zeit ist hier die Luft raus. Schon den dritten Teil fand ich etwas knapp bemessen, aber lange nicht so wie Teil 4. Von den Motorsports Ablegern mal ganz zu schweigen. Ich hätte nicht mal was gegen ein wenig Grind, aber dafür müsste der Inhalt ja erstmal her, um überhaupt sinnvoll grinden zu können. Auch die viel zu kurzen Rennen stören mich mittlerweile mehr und mehr.
Bild

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 8695
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von Leon-x » 16.10.2018 14:38

muecke-the-lietz hat geschrieben:
16.10.2018 14:28
Auch die viel zu kurzen Rennen stören mich mittlerweile mehr und mehr.
Deshalb erstelle ich auch längere Custom Rennen. 3 Runden reichen in keinem Renngame überhaupt mal Rad an Rad gegen eine starke Ki zu fahren. Da rempelt man sich doch eh mehr durch anstatt es sich vernünfig einzuteilen zu können.
Sie scheinen es halt darauf auszulegen nach und nach neue Rennen zu bringen über die Monate. Auch der Streckeneditor bringt sicherlich etwas Abwechslung.
So wirkt es halt natürlich etwas zurückgeschraubt.

Mich stört es vielleicht nicht ganz so stark weil man bei den anderen Racern oft eh immer die gleichen Realstrecken vorgesetzt bekommt. Da ist halt die Abwechslung zu einer komplett neuen Map häufig noch geringer.

Da ich aber oft eh 3 verschiedene Renngames fahre fälkt es galt weniger ins Gewicht als wenn Jemamd monatelang nur FH fahren will.

Vermutlich hätte FH4 noch 3-4 Monate Entwicklung gut getan. Denn eine neue Map zu erschaffen mit wesentlich mehr Open World/Offroad Anteil und Jahrezeiten als die Motorsport-Reihe stelle ich mir schwieriger vor.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
muecke-the-lietz
Beiträge: 5620
Registriert: 08.12.2005 13:08
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von muecke-the-lietz » 16.10.2018 16:08

Leon-x hat geschrieben:
16.10.2018 14:38
muecke-the-lietz hat geschrieben:
16.10.2018 14:28
Auch die viel zu kurzen Rennen stören mich mittlerweile mehr und mehr.
Deshalb erstelle ich auch längere Custom Rennen. 3 Runden reichen in keinem Renngame überhaupt mal Rad an Rad gegen eine starke Ki zu fahren. Da rempelt man sich doch eh mehr durch anstatt es sich vernünfig einzuteilen zu können.
Sie scheinen es halt darauf auszulegen nach und nach neue Rennen zu bringen über die Monate. Auch der Streckeneditor bringt sicherlich etwas Abwechslung.
So wirkt es halt natürlich etwas zurückgeschraubt.

Mich stört es vielleicht nicht ganz so stark weil man bei den anderen Racern oft eh immer die gleichen Realstrecken vorgesetzt bekommt. Da ist halt die Abwechslung zu einer komplett neuen Map häufig noch geringer.

Da ich aber oft eh 3 verschiedene Renngames fahre fälkt es galt weniger ins Gewicht als wenn Jemamd monatelang nur FH fahren will.

Vermutlich hätte FH4 noch 3-4 Monate Entwicklung gut getan. Denn eine neue Map zu erschaffen mit wesentlich mehr Open World/Offroad Anteil und Jahrezeiten als die Motorsport-Reihe stelle ich mir schwieriger vor.
Die Baupläne sind ne gute Idee, das stimmt. Aber mich ärgert, dass ich nicht wie bei Forza 7 auch bei normalen Kampagnen Rennen die Rundenanzahl etc. selber festlegen kann, sondern mir dafür in F: H4 das ganze Renne per Editor bauen muss. Weil, selbst erstellte Rennen haben für mich schlicht nicht die gleiche Bedeutung.

Spiel ist ja nicht schlecht, aber es ist eben leider auch kein Überflieger.
Bild

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 8695
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von Leon-x » 16.10.2018 17:11

Die Funktion gleich die die Rundenzahl einzustellen habe ich mir auch gewünscht. Gilt aber ebenfalls für FM. Die Rennlänge allein zwischen Kurz und Lang ist auch noch zu grob. Oft sind Rennen dann auch nicht ideal von der Länge.
Es ist ja schon etwas seltsam dass man bei FH4 gleich ein Rennen bekommt für den Wagen den man gerade fährt. Da sollst dann mit einem Lambo über den Acker. Daher muss ich die Rennen eh custom gestalten.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
Vin Dos
Beiträge: 1030
Registriert: 06.09.2017 20:11
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von Vin Dos » 16.10.2018 18:10

Was mich an der K.I. stört ist, dass ungefähr ab Mitte der Renndistanz der große Einbruch kommt. Hab aber noch nicht alle ausprobiert..fahre meistens auf Experte, wenn ich mal SP spiele.

Benutzeravatar
UAZ-469
Beiträge: 1742
Registriert: 25.09.2008 21:12
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von UAZ-469 » 16.10.2018 18:23

Hat eigentlich jemand jemals Fähigkeitenlieder gehört?

Sie werden ja in den Automeisterungen erwähnt, aber gehört habe ich noch nie eines.
Sieht für mich nach einem Problem der Art "Beworbene, aber nicht implementierte Features im fertigen Produkt" aus.

EDIT: Man muss dafür ein bestimmtes Haus kaufen - das zudem mitten im Wald ohne Straßenanbindung versteckt ist, also viel Erfolg beim Suchen -, um Fähigkeitslieder freischalten zu können. Warum die Entwickler auch immer gedacht haben dass das eine gute Idee wäre, so kommt man doch tatsächlich auf die Idee, dass bestimmte Features fehlen oder verbuggt sind.
Zuletzt geändert von UAZ-469 am 16.10.2018 19:49, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Vin Dos
Beiträge: 1030
Registriert: 06.09.2017 20:11
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von Vin Dos » 16.10.2018 18:25

Musik war das erste was auf 1 runtergedreht wurde :) Warum es keine Null-Stufe gibt muss man nicht verstehen. War glaub auch schon bei Teil 3 so.

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 8695
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von Leon-x » 16.10.2018 18:58

Vin Dos hat geschrieben:
16.10.2018 18:25
Warum es keine Null-Stufe gibt muss man nicht verstehen.

Radio auf "aus" und schon hast gar keine Musik.^^
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
Vin Dos
Beiträge: 1030
Registriert: 06.09.2017 20:11
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von Vin Dos » 16.10.2018 19:02

Leon-x hat geschrieben:
16.10.2018 18:58
Vin Dos hat geschrieben:
16.10.2018 18:25
Warum es keine Null-Stufe gibt muss man nicht verstehen.

Radio auf "aus" und schon hast gar keine Musik.^^
Das hab ich gar nicht gesehen. Nur den Schiebregler und der ging nur bis 1. Ich glaub die gleiche Beschwerde hab ich schon bei Teil 3 abgegeben. :oops:

Benutzeravatar
zmonx
Beiträge: 3088
Registriert: 21.11.2009 14:01
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von zmonx » 16.10.2018 20:31

Bin noch nicht so weit, aber irgendwie spielt es sich etwas anders als noch FH2, irgendwie schwieriger. Bin nur am schwimmen mit dem TT... Der Lancia fährt sich jetzt auch nicht besser ^^

Aber so schön das Spiel!

Benutzeravatar
Satus
Beiträge: 1580
Registriert: 23.09.2004 17:09
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von Satus » 17.10.2018 08:09

Leon-x hat geschrieben:
16.10.2018 12:35
Kann man zwar verstehen dass manchen Leuten dann die Motivation fehlt aber es auch anders sehen.

Ich habe persönlich nie verstanden wenn ein Spiel künstlich die Vorgabe macht dass man unter die erste 3 kommen muss um an nächsten Rennen teilzunehmen. Die anderen Drivatare oder Online-Spieler müssen auch nicht die ersten Plätze belegen um weiter an Rennen teilzunehmen.
Ein echter Rennfaher muss auch nicht mindestens 3. werden um an nächsten Rennen am Start zu sein.
So wäre es einfach eine künstliche Regel die nur der Programmierer schafft.

Wenn dann braucht es halt einfach Meisterschaften wo man aus Ergeiz erfolgreich sein will.
FH 4 brächte halt insgesamt etwas mehr Meisterschaften. Dann wäre es wohl auch weniger ein Problem.
Man sieht nach dem Rennen auf der Map noch nicht einmal auf welchem Platz man das Rennen abgeschlossen hat.

Zudem ist es lächerlich, wenn man nach dem Rennen als neuer Stern am Horizon Himmel gefeiert wird, obwohl man gerade mit 30 Sec Rückstand als letzter ins Ziel getrudelt ist ;-)
Bild

Benutzeravatar
RVN0516
Beiträge: 6010
Registriert: 22.04.2009 16:36
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von RVN0516 » 17.10.2018 08:42

UAZ-469 hat geschrieben:
16.10.2018 18:23
Hat eigentlich jemand jemals Fähigkeitenlieder gehört?

Sie werden ja in den Automeisterungen erwähnt, aber gehört habe ich noch nie eines.
Sieht für mich nach einem Problem der Art "Beworbene, aber nicht implementierte Features im fertigen Produkt" aus.

EDIT: Man muss dafür ein bestimmtes Haus kaufen - das zudem mitten im Wald ohne Straßenanbindung versteckt ist, also viel Erfolg beim Suchen -, um Fähigkeitslieder freischalten zu können. Warum die Entwickler auch immer gedacht haben dass das eine gute Idee wäre, so kommt man doch tatsächlich auf die Idee, dass bestimmte Features fehlen oder verbuggt sind.
Für die Fähigkeitenlieder muss ein Haus gekauft werden, dann werden die freigesschaltet.

Benutzeravatar
muecke-the-lietz
Beiträge: 5620
Registriert: 08.12.2005 13:08
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von muecke-the-lietz » 17.10.2018 09:15

RVN0516 hat geschrieben:
17.10.2018 08:42
UAZ-469 hat geschrieben:
16.10.2018 18:23
Hat eigentlich jemand jemals Fähigkeitenlieder gehört?

Sie werden ja in den Automeisterungen erwähnt, aber gehört habe ich noch nie eines.
Sieht für mich nach einem Problem der Art "Beworbene, aber nicht implementierte Features im fertigen Produkt" aus.

EDIT: Man muss dafür ein bestimmtes Haus kaufen - das zudem mitten im Wald ohne Straßenanbindung versteckt ist, also viel Erfolg beim Suchen -, um Fähigkeitslieder freischalten zu können. Warum die Entwickler auch immer gedacht haben dass das eine gute Idee wäre, so kommt man doch tatsächlich auf die Idee, dass bestimmte Features fehlen oder verbuggt sind.
Für die Fähigkeitenlieder muss ein Haus gekauft werden, dann werden die freigesschaltet.
Jupp, und soweit ich das in Erinnerung habe, gab es dich auch schon im Vorgänger.
Bild

Benutzeravatar
RVN0516
Beiträge: 6010
Registriert: 22.04.2009 16:36
Persönliche Nachricht:

Re: Forza Horizon 4 - Test

Beitrag von RVN0516 » 17.10.2018 09:23

muecke-the-lietz hat geschrieben:
17.10.2018 09:15
RVN0516 hat geschrieben:
17.10.2018 08:42
UAZ-469 hat geschrieben:
16.10.2018 18:23
Hat eigentlich jemand jemals Fähigkeitenlieder gehört?

Sie werden ja in den Automeisterungen erwähnt, aber gehört habe ich noch nie eines.
Sieht für mich nach einem Problem der Art "Beworbene, aber nicht implementierte Features im fertigen Produkt" aus.

EDIT: Man muss dafür ein bestimmtes Haus kaufen - das zudem mitten im Wald ohne Straßenanbindung versteckt ist, also viel Erfolg beim Suchen -, um Fähigkeitslieder freischalten zu können. Warum die Entwickler auch immer gedacht haben dass das eine gute Idee wäre, so kommt man doch tatsächlich auf die Idee, dass bestimmte Features fehlen oder verbuggt sind.
Für die Fähigkeitenlieder muss ein Haus gekauft werden, dann werden die freigesschaltet.
Jupp, und soweit ich das in Erinnerung habe, gab es dich auch schon im Vorgänger.
Ja mich gab es auch schon im Vorgänger und in dem Davor und im ersten Auftreten des Vorgängers

Antworten