FIFA 19 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Dennis4022
Beiträge: 507
Registriert: 06.12.2011 08:57
Persönliche Nachricht:

Re: FIFA 19 - Test

Beitrag von Dennis4022 » 29.09.2018 06:43

xKepler-186f hat geschrieben:
28.09.2018 16:05

Ich weiß, dass du ihn links liegen lässt, was ich befürworte, dennoch versuchst du ihn schönzureden. Nach dem Prinzip: "So ist das heutzutage eben im Kapitalismus. Da kann man halt nichts dran ändern, also friss oder stirb".
Du solltest mal an Deiner Lesekompetenz arbeiten, ich rede gar nichts schön. Du kannst aber einem Unternehmen nicht vorwerfen eine riesige Nachfrage auch zu befriedigen. Es wäre dämlich das nicht zu tun.

Die Verantwortung liegt hier beim Verbraucher. Einfach kein Geld einwerfen und das "Problem" verschwindet von ganz alleine
xKepler-186f hat geschrieben:
28.09.2018 16:05

PS: Wenn du was "ändern" willst, dann dürftest du FIFA gar nicht erst kaufen.
Ich habe Fifa 19 gar nicht gekauft, aber an sich auch gar nicht den Anspruch etwas zu verändern.

Benutzeravatar
speedie²
Beiträge: 4525
Registriert: 01.06.2009 20:13
Persönliche Nachricht:

Re: FIFA 19 - Test

Beitrag von speedie² » 29.09.2018 22:44

Finde auch es spielt sich eher wie das 2018er, brauche aber noch einige Partien. Der Signal Iduna Park sieht auch aus wie immer. Ich will gerne mal alle Stadien der ersten Bundesliga haben. Und der Karrieremodus muss endlich aufgeppelt werden. Seit 10 Jahren ist der doch mehr oder weniger gleich. Kann man eigentlich diese beknackte Trainer Funktion irgendwo dauerhaft ausstellen? Jedesmal muss ich im Spiel selbst den Trainer ausstellen.
Und noch was: wenn ich Abschläge mache, der Torwart zeigt nicht mehr die Richtung oder? Bin auch nur zu 50% zufrieden.
Bild
Bild




Gimli276
Beiträge: 271
Registriert: 22.10.2006 01:36
Persönliche Nachricht:

Re: FIFA 19 - Test

Beitrag von Gimli276 » 30.09.2018 05:23

speedie² hat geschrieben:
29.09.2018 22:44
Kann man eigentlich diese beknackte Trainer Funktion irgendwo dauerhaft ausstellen? Jedesmal muss ich im Spiel selbst den Trainer ausstellen.
Und noch was: wenn ich Abschläge mache, der Torwart zeigt nicht mehr die Richtung oder? Bin auch nur zu 50% zufrieden.

Ja, ganz wichtig. Wenn jemand eine Lösung für diesen Beschiss hat, würde ich mich sehr freuen.

Zur Frage: Es gibt keinen Richtungsmarker mehr. Man hat nur noch die feste Perspektive und muss mit dem Stick halt etwas präziser sein als sonst. Wobei es bei FIFA eh keinen großen Unterschied macht.

Meine Beobachtungen nach gut 20 Stunden Spielzeit - nur Anstoß gegen Freunde und Karrieremodus als Trainer - sind recht durchwachsen. Viele Spielsituationen fühlen sich gescripted an. Vorallem abgeprallte Schüsse oder zu harte Pässe, Flanken. Der Ball fliegt mit solch einem Speed, dass man sicher ist, dass der Ball rausgeht, aber anscheinend will EA nicht, dass der Ball immer wieder ins Aus fliegt, denn die Bälle werden rapide langsamer und bleiben extrem oft im Spiel. Fallrückzieher sind extremst overpowered. Ich habe in den 20 Stunden über 10 Fallrückzieher Tore gehabt. Etwas, was ich seit FIFA 2001 nicht mehr nutze. Die "Älteren" hier werden sich erinnern. In FIFA 2001 reichte eine halb hohe Flanke und man konnte ständig per Fallrückzieher abschließen.

Pässe sind etwas schwieriger geworden, da die Spieleranimationen etwas realistischer geworden sind und man nicht jeden noch so dämlichen Pass perfekt verarbeiten kann. Schüsse aus über 25m klappen nur noch mit den besten Schützen im Spiel.
Steilpässe in die Schnittstellen oder in den Lauf des Mitspielers sind extrem selten erfolgreich. Die Abwehr spieler agieren da klüger und aggressiv. Schade, dass die KI sonst recht bescheiden ausfällt.
Die Taktischen Neuerungen sehen auf dem ersten Blick mit den 5 erstellbaren Taktiken erst mal gut aus, haben aber in der Tat kaum bis keine Auswirkungen auf das aktive Spielgeschehen.

Am schlimmsten sind aber diese 0:0 Partien, in denen man immer wieder zu spüren bekommt, dass die KI es nicht zulassen wird, dass man noch den Siegtreffer markiert. Sie sind selten, in der Regel findet man immer einen Weg auch spät ein Tor zu erzielen, aber es gibt sie und es fühlt sich amateurhaft schlecht an.

Benutzeravatar
Vin Dos
Beiträge: 1064
Registriert: 06.09.2017 20:11
Persönliche Nachricht:

Re: FIFA 19 - Test

Beitrag von Vin Dos » 30.09.2018 07:39

Wie ist das eigentlich wenn ich mehrere Saisons hintereinander spiele und auf die ersten Plätze komme, spiele ich dann automatisch die nächste Saison Champions League (mit Gruppenphase usw.)? Oder ist das nur ein einzelner Modus? Wenn das geht, funktioniert das auch im Manager/My Player Modus?

Gimli276
Beiträge: 271
Registriert: 22.10.2006 01:36
Persönliche Nachricht:

Re: FIFA 19 - Test

Beitrag von Gimli276 » 30.09.2018 21:54

Vin Dos hat geschrieben:
30.09.2018 07:39
Wie ist das eigentlich wenn ich mehrere Saisons hintereinander spiele und auf die ersten Plätze komme, spiele ich dann automatisch die nächste Saison Champions League (mit Gruppenphase usw.)? Oder ist das nur ein einzelner Modus? Wenn das geht, funktioniert das auch im Manager/My Player Modus?
Die Champions League ist ein eigener Modus und ist darüberhinaus auch in anderen Modis integriert. Die Online Modis habe ich zwar noch nicht gespielt, aber im regulären Karrieremodus ist die CL und EL inkl. Super Cup ganz regulär drin. Auch schon direkt ab der ersten Saison. Im Grunde ist es wie die Jahre zuvor. Nur halt mir Originallizenz statt Champions Cup.

Steffensteffen
Beiträge: 357
Registriert: 24.03.2011 17:14
Persönliche Nachricht:

Re: FIFA 19 - Test

Beitrag von Steffensteffen » 30.09.2018 21:56

Premier kostet 13,99€ für einen Monat, was mir bei Fifa 19 sehr gelegen kommt. Länger als einen Monat spiel ich das eh nicht und es sind auch noch ein Haufen anderer Spiele inbegriffen. Für das Geld ist das ein top Deal.

Benutzeravatar
Vin Dos
Beiträge: 1064
Registriert: 06.09.2017 20:11
Persönliche Nachricht:

Re: FIFA 19 - Test

Beitrag von Vin Dos » 01.10.2018 01:34

Gimli276 hat geschrieben:
30.09.2018 21:54
Vin Dos hat geschrieben:
30.09.2018 07:39
Wie ist das eigentlich wenn ich mehrere Saisons hintereinander spiele und auf die ersten Plätze komme, spiele ich dann automatisch die nächste Saison Champions League (mit Gruppenphase usw.)? Oder ist das nur ein einzelner Modus? Wenn das geht, funktioniert das auch im Manager/My Player Modus?
Die Champions League ist ein eigener Modus und ist darüberhinaus auch in anderen Modis integriert. Die Online Modis habe ich zwar noch nicht gespielt, aber im regulären Karrieremodus ist die CL und EL inkl. Super Cup ganz regulär drin. Auch schon direkt ab der ersten Saison. Im Grunde ist es wie die Jahre zuvor. Nur halt mir Originallizenz statt Champions Cup.
Genial danke..

Benutzeravatar
SchizoPhlegmaticMarmot
Beiträge: 230
Registriert: 25.08.2017 07:15
Persönliche Nachricht:

Re: FIFA 19 - Test

Beitrag von SchizoPhlegmaticMarmot » 01.10.2018 07:44

Ich verzichte dieses Jahr auf FIFA. Nicht wegen der Wertung, weil ich es mir letztes Jahr gekauft habe und es nur ein paar Wochen gespielt habe und es mich im großen und ganzen anödete (Oberflächlicher Karrieremodus, immerhin hat überraschenderweise der Storymodus Spaß gemacht für ein paar Wochen, Online interessiert mich nicht)

NBA2K ist und bleibt das beste Sportspiel zurzeit obwohl es immer sehr verbuggt jedes Jahr releast wird und der Support unfassbar schlecht ist von 2K, ganz zu schweigen von den aufgepumpten, an Frechheit kaum zu überbietenden, Mikrotransaktionen/Echtzeitgeld bis hin zu miserablen Servern und Hacker Problemen auf PC (Falls man denn online spielt). Aber es ist in so gut wie allen belangen eine Stufe oder mehrere besser was Spielmodi, (Offline) Customization und Grafik/Animationen/Atmosphäre/Kommentatoren angeht.

MLB The Show & NBA2K sind für mich die Sportspiele die mich am meisten motivieren zu spielen über einen längeren Zeitraum. Wobei MLB The Show extrem stagniert in den offline Modi wie Franchise. Aber es reicht um ein FIFA, PES, NHL oder MADDEN abzuhängen meiner meinung nach...

Interessant wird es mit der PS5. Da muss dann wirklich viel kommen, auch in Sachen KI. Dann gibt es keine Ausreden mehr!

Falagar
Beiträge: 895
Registriert: 27.01.2010 13:50
Persönliche Nachricht:

Re: FIFA 19 - Test

Beitrag von Falagar » 01.10.2018 09:25

DARK-THREAT hat geschrieben:
28.09.2018 17:17
Ryan2k6 hat geschrieben:
28.09.2018 12:45
Und genau das ist ja das perfide, man muss Stunden über Stunden spielen und bekommt trotzdem nicht sein Wunsch Team, selbst wenn man CR7 und Messi mal außen vor lässt. Einfach weil die ganze Zeit die Karotte der tollen Spieler vor der Nase hängt. ABER, EA ist ja so freundlich, dass man auch an sein Team kommt, wenn man nicht hunderte Stunden reinsteckt. Man muss nur eine kleine Gebühr zahlen...
Sich sein Team zu erspielen, daran liegt doch gerade der Reiz in FUT... ok, für mich in diesem Jahr nicht mehr, da ich mir das nun schon leisten kann. Aber es gibt ja noch genug Legenden oder spätere InForm-Spieler.

Jedenfalls macht es mir Spass ohne Echtgeld mit meinen erspielten Teams mich online zumessen (offline ist zwar möglich, macht mir in FUT aber keinen Spass - da bekommt man auch Unmengen von Belohnungen)
Was halt in FUT dieses Jahr recht gut gemacht worden ist, ist die Einführung der Division Rivals wo man auch als mittelmäßiger Spieler jede Woche mit einem gewissen Maß an Zeiteinsatz an schöne Packbelohnungen kommen kann. Kann man auch wunderbar mit den "Offline"Squadbattles kombinieren und so kommt dann doch deutlich schneller als letztes Jahr an gute Sachen.

Dazu kommt das ich meine (rein gefühlt, beweisbar ist es nicht), das aufgrund der Lootboxthematik EA die Chancen aus den Packs bessere Spieler zu ziehen nach oben angehoben worden ist. Ich hab allein in den anderthalb Wochen jetzt 5 90+ Spieler gezogen (moderater Echtgeldeinsatz), das hab ich in den letzten 7 Vorjahren zusammen nicht hinbekommen. Bei meinen Kumpeln die spielen war das ebenso.

Palace-of-Wisdom
Beiträge: 853
Registriert: 19.11.2009 00:23
Persönliche Nachricht:

Re: FIFA 19 - Test

Beitrag von Palace-of-Wisdom » 01.10.2018 15:43

Ich weiß ja, dass ihr Redakteure eher durchschnittliche aber sehr ambitionierte Spieler seid, was absolut nicht negativ gemeint ist. Aber wieso nimmt eigentlich nie Jemand Stellung darauf, dass es Scriptaction und unfaire Mechanismen gibt, die faires Onlinegaming nahezu unmöglich machen? Die absoluten casuals und jüngeren Spieler merken dass vielleicht nicht, aber der von mir sehr geschätzte Chefredakteur von 4Players doch sicherlich?

Wenn man the Journey abzieht, ist dass doch wirklich ein minderwertiges Spiel mit Glücksspiel und Mikrotransaktionen. Jedes Jahr neu verwurstet und die Kinder ums Taschengeld erleichtert. Traurig. Ich werde FIFA immer nachtrauern, aber seit 09 fut per kostenpflichtigem dlc kam, geht's Berg ab.

Benutzeravatar
no need no flag olulz
Beiträge: 1586
Registriert: 16.06.2007 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: FIFA 19 - Test

Beitrag von no need no flag olulz » 01.10.2018 17:16

Palace-of-Wisdom hat geschrieben:
01.10.2018 15:43
Ich weiß ja, dass ihr Redakteure eher durchschnittliche aber sehr ambitionierte Spieler seid, was absolut nicht negativ gemeint ist. Aber wieso nimmt eigentlich nie Jemand Stellung darauf, dass es Scriptaction und unfaire Mechanismen gibt, die faires Onlinegaming nahezu unmöglich machen? Die absoluten casuals und jüngeren Spieler merken dass vielleicht nicht, aber der von mir sehr geschätzte Chefredakteur von 4Players doch sicherlich?

Wenn man the Journey abzieht, ist dass doch wirklich ein minderwertiges Spiel mit Glücksspiel und Mikrotransaktionen. Jedes Jahr neu verwurstet und die Kinder ums Taschengeld erleichtert. Traurig. Ich werde FIFA immer nachtrauern, aber seit 09 fut per kostenpflichtigem dlc kam, geht's Berg ab.
Weil die Redakteure auch nur Casuals sind. FIFA ist schon vom System her nicht auf Fairness ausgelegt - es will eben den Casualmarkt bedienen und daraufhin wird eben auch getestet. Jemand, der wirklich überprüfen möchte, ob FIFA als Spiel was taugt, sucht ja nicht nach irgendwelchen Tests, sondern nach Demos und handfesten Infos zum Spiel.

Benutzeravatar
R_eQuiEm
Beiträge: 11058
Registriert: 01.04.2007 15:43
Persönliche Nachricht:

Re: FIFA 19 - Test

Beitrag von R_eQuiEm » 02.10.2018 09:49

no need no flag olulz hat geschrieben:
01.10.2018 17:16
Palace-of-Wisdom hat geschrieben:
01.10.2018 15:43
Ich weiß ja, dass ihr Redakteure eher durchschnittliche aber sehr ambitionierte Spieler seid, was absolut nicht negativ gemeint ist. Aber wieso nimmt eigentlich nie Jemand Stellung darauf, dass es Scriptaction und unfaire Mechanismen gibt, die faires Onlinegaming nahezu unmöglich machen? Die absoluten casuals und jüngeren Spieler merken dass vielleicht nicht, aber der von mir sehr geschätzte Chefredakteur von 4Players doch sicherlich?

Wenn man the Journey abzieht, ist dass doch wirklich ein minderwertiges Spiel mit Glücksspiel und Mikrotransaktionen. Jedes Jahr neu verwurstet und die Kinder ums Taschengeld erleichtert. Traurig. Ich werde FIFA immer nachtrauern, aber seit 09 fut per kostenpflichtigem dlc kam, geht's Berg ab.
Weil die Redakteure auch nur Casuals sind. FIFA ist schon vom System her nicht auf Fairness ausgelegt - es will eben den Casualmarkt bedienen und daraufhin wird eben auch getestet. Jemand, der wirklich überprüfen möchte, ob FIFA als Spiel was taugt, sucht ja nicht nach irgendwelchen Tests, sondern nach Demos und handfesten Infos zum Spiel.
Ich muss auch sagen das dieses Fifa extrem gescriptet wirkt. Das fängt bei diesem gefühlten inputlag der aktionstasten an. Gerade beim Schießen und Dribbeln hat man fast keine Möglichkeit mehr schnell zu reagieren, da der eingegebene move einfach zu lange braucht bis die animation startet. Auch beim Schießen ist es dieses jahr nicht möglich ein "gefühl" dafür zu bekommen. Es wirkt als ob nur das timing zur ankommenden flanke oder pass relevant ist. sprich pass, pass, schuss. und zwar sofort, da das spiel darauf ausgelegt ist das du so deine besten chancen hast. nur hab ich nie das gefühl den schuss platziert zu haben, sondern nur ein timing erfüllt zu haben damit ein passendes script kommt. ich hoff ich drück das irgendwie klar aus^^ es fühlt sich einfach extrem arcadig wieder an.

Natürlich braucht jedes Fifa immer seine Zeit. Jedes Jahr habe ich anfangs probleme auf ein bestimmtes niveau zu kommen, aber mit der zeit "fühlt" man dann einfach das gameplay und es fängt an zu flutschen. Jedoch mit diesen, ich sag mal merkwürdigen Veränderungen will oder bzw kann das gefühl einfach nicht einsetzen.

Ich hab im Forum keinen Fifa Thread gefunden, daher hab ich meinen Unmut hier mal preis getan^^ mich würde es allerdings brennend interessieren ob das noch wer so empfindet.
"Bei uns gibt es ein Sprichwort: Wenn ein Problem gelöst werden kann, ist es sinnlos sich darüber Gedanken zu machen. Wenn es nicht gelöst werden kann, ist denken auch nicht gut."

Benutzeravatar
Satus
Beiträge: 1588
Registriert: 23.09.2004 17:09
Persönliche Nachricht:

Re: FIFA 19 - Test

Beitrag von Satus » 02.10.2018 10:16

Palace-of-Wisdom hat geschrieben:
01.10.2018 15:43
Ich weiß ja, dass ihr Redakteure eher durchschnittliche aber sehr ambitionierte Spieler seid, was absolut nicht negativ gemeint ist. Aber wieso nimmt eigentlich nie Jemand Stellung darauf, dass es Scriptaction und unfaire Mechanismen gibt, die faires Onlinegaming nahezu unmöglich machen? Die absoluten casuals und jüngeren Spieler merken dass vielleicht nicht, aber der von mir sehr geschätzte Chefredakteur von 4Players doch sicherlich?

Wenn man the Journey abzieht, ist dass doch wirklich ein minderwertiges Spiel mit Glücksspiel und Mikrotransaktionen. Jedes Jahr neu verwurstet und die Kinder ums Taschengeld erleichtert. Traurig. Ich werde FIFA immer nachtrauern, aber seit 09 fut per kostenpflichtigem dlc kam, geht's Berg ab.
Ja klar, Journey und FUT sind die einzigen Modi. :roll:

Gibt ausser diesen Beiden noch zig andere spassige Spielmodi, gerade hier hat FIFA die Nase vorne im Vergleich zu PES.

Ich kann nicht nachvollzieghen, warum man in FUT Geld ausgiebt. Es existieren genug Alternativen um Münzen und Packs zu erspielen.
Bild

Benutzeravatar
no need no flag olulz
Beiträge: 1586
Registriert: 16.06.2007 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: FIFA 19 - Test

Beitrag von no need no flag olulz » 02.10.2018 21:28

R_eQuiEm hat geschrieben:
02.10.2018 09:49
no need no flag olulz hat geschrieben:
01.10.2018 17:16
Palace-of-Wisdom hat geschrieben:
01.10.2018 15:43
Ich weiß ja, dass ihr Redakteure eher durchschnittliche aber sehr ambitionierte Spieler seid, was absolut nicht negativ gemeint ist. Aber wieso nimmt eigentlich nie Jemand Stellung darauf, dass es Scriptaction und unfaire Mechanismen gibt, die faires Onlinegaming nahezu unmöglich machen? Die absoluten casuals und jüngeren Spieler merken dass vielleicht nicht, aber der von mir sehr geschätzte Chefredakteur von 4Players doch sicherlich?

Wenn man the Journey abzieht, ist dass doch wirklich ein minderwertiges Spiel mit Glücksspiel und Mikrotransaktionen. Jedes Jahr neu verwurstet und die Kinder ums Taschengeld erleichtert. Traurig. Ich werde FIFA immer nachtrauern, aber seit 09 fut per kostenpflichtigem dlc kam, geht's Berg ab.
Weil die Redakteure auch nur Casuals sind. FIFA ist schon vom System her nicht auf Fairness ausgelegt - es will eben den Casualmarkt bedienen und daraufhin wird eben auch getestet. Jemand, der wirklich überprüfen möchte, ob FIFA als Spiel was taugt, sucht ja nicht nach irgendwelchen Tests, sondern nach Demos und handfesten Infos zum Spiel.
Ich muss auch sagen das dieses Fifa extrem gescriptet wirkt. Das fängt bei diesem gefühlten inputlag der aktionstasten an. Gerade beim Schießen und Dribbeln hat man fast keine Möglichkeit mehr schnell zu reagieren, da der eingegebene move einfach zu lange braucht bis die animation startet. Auch beim Schießen ist es dieses jahr nicht möglich ein "gefühl" dafür zu bekommen. Es wirkt als ob nur das timing zur ankommenden flanke oder pass relevant ist. sprich pass, pass, schuss. und zwar sofort, da das spiel darauf ausgelegt ist das du so deine besten chancen hast. nur hab ich nie das gefühl den schuss platziert zu haben, sondern nur ein timing erfüllt zu haben damit ein passendes script kommt. ich hoff ich drück das irgendwie klar aus^^ es fühlt sich einfach extrem arcadig wieder an.

Natürlich braucht jedes Fifa immer seine Zeit. Jedes Jahr habe ich anfangs probleme auf ein bestimmtes niveau zu kommen, aber mit der zeit "fühlt" man dann einfach das gameplay und es fängt an zu flutschen. Jedoch mit diesen, ich sag mal merkwürdigen Veränderungen will oder bzw kann das gefühl einfach nicht einsetzen.

Ich hab im Forum keinen Fifa Thread gefunden, daher hab ich meinen Unmut hier mal preis getan^^ mich würde es allerdings brennend interessieren ob das noch wer so empfindet.
Das ist nicht erst seit diesem FIFA so, sondern seit Ewigkeiten schon ein stetiger Prozess. Jedes Jahr wird dem Spieler wieder etwas Kontrolle entzogen.
Deswegen ist FIFA ja auch nicht direkt ein SPiel, sondern eher eine Art Film, bei dem man halt auch ein paar Tasten drücken darf.

Benutzeravatar
R_eQuiEm
Beiträge: 11058
Registriert: 01.04.2007 15:43
Persönliche Nachricht:

Re: FIFA 19 - Test

Beitrag von R_eQuiEm » 03.10.2018 17:21

no need no flag olulz hat geschrieben:
02.10.2018 21:28
Show
R_eQuiEm hat geschrieben:
02.10.2018 09:49
no need no flag olulz hat geschrieben:
01.10.2018 17:16

Weil die Redakteure auch nur Casuals sind. FIFA ist schon vom System her nicht auf Fairness ausgelegt - es will eben den Casualmarkt bedienen und daraufhin wird eben auch getestet. Jemand, der wirklich überprüfen möchte, ob FIFA als Spiel was taugt, sucht ja nicht nach irgendwelchen Tests, sondern nach Demos und handfesten Infos zum Spiel.
Ich muss auch sagen das dieses Fifa extrem gescriptet wirkt. Das fängt bei diesem gefühlten inputlag der aktionstasten an. Gerade beim Schießen und Dribbeln hat man fast keine Möglichkeit mehr schnell zu reagieren, da der eingegebene move einfach zu lange braucht bis die animation startet. Auch beim Schießen ist es dieses jahr nicht möglich ein "gefühl" dafür zu bekommen. Es wirkt als ob nur das timing zur ankommenden flanke oder pass relevant ist. sprich pass, pass, schuss. und zwar sofort, da das spiel darauf ausgelegt ist das du so deine besten chancen hast. nur hab ich nie das gefühl den schuss platziert zu haben, sondern nur ein timing erfüllt zu haben damit ein passendes script kommt. ich hoff ich drück das irgendwie klar aus^^ es fühlt sich einfach extrem arcadig wieder an.

Natürlich braucht jedes Fifa immer seine Zeit. Jedes Jahr habe ich anfangs probleme auf ein bestimmtes niveau zu kommen, aber mit der zeit "fühlt" man dann einfach das gameplay und es fängt an zu flutschen. Jedoch mit diesen, ich sag mal merkwürdigen Veränderungen will oder bzw kann das gefühl einfach nicht einsetzen.

Ich hab im Forum keinen Fifa Thread gefunden, daher hab ich meinen Unmut hier mal preis getan^^ mich würde es allerdings brennend interessieren ob das noch wer so empfindet.
Das ist nicht erst seit diesem FIFA so, sondern seit Ewigkeiten schon ein stetiger Prozess. Jedes Jahr wird dem Spieler wieder etwas Kontrolle entzogen.
Deswegen ist FIFA ja auch nicht direkt ein SPiel, sondern eher eine Art Film, bei dem man halt auch ein paar Tasten drücken darf.
Das würde ich nicht so krass ausdrücken. Fifa hat eher einen Rhytmus ala Arcade-Simu-Arcade-Simu. So empfinde ich es
"Bei uns gibt es ein Sprichwort: Wenn ein Problem gelöst werden kann, ist es sinnlos sich darüber Gedanken zu machen. Wenn es nicht gelöst werden kann, ist denken auch nicht gut."

Antworten