EU-Parlament stimmt für Leistungsschutzrecht und Upload-Filter

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Ultimatix
Beiträge: 1125
Registriert: 09.08.2010 12:30
Persönliche Nachricht:

Re: EU-Parlament stimmt für Leistungsschutzrecht und Upload-Filter

Beitrag von Ultimatix » 14.09.2018 13:17

SethSteiner hat geschrieben:
14.09.2018 13:16
Doc Angelo hat geschrieben:
14.09.2018 12:37
ICHI- hat geschrieben:
14.09.2018 08:08
Es hätte eine Volksabstimmung EU weit geben müssen.
Die sollte es öfter geben. Ich hätte nichts dagegen wenn eine direktere Form der Demokratie in den Alltag kommt.
Ich schon, ich halte nichts von einer als Demokratie getarnten Diktatur, die Diktatur der Mehrheit.
Eine Diktatur der Mehrheit im EU-Parlament ist aber nichts anderes.

Doc Angelo
Beiträge: 3714
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: EU-Parlament stimmt für Leistungsschutzrecht und Upload-Filter

Beitrag von Doc Angelo » 14.09.2018 13:21

SethSteiner hat geschrieben:
14.09.2018 13:16
Ich schon, ich halte nichts von einer als Demokratie getarnten Diktatur, die Diktatur der Mehrheit.
Ich bin mir nicht so ganz sicher ob ich das richtig verstehe, aber im Grunde bist Du damit gegen den Kern der Demokratie an sich. Das zu tun was die Mehrheit will ist Demokratie. Die pure und reine Demokratie. Das was wir momentan haben ist ein kompliziertes Gebilde das wir auf der Idee aufgebaut haben. Aber im Kern bleibt die Demokratie das, was es auch wortwörtlich übersetzt heißt: Die "Herrschaft des Staatsvolkes".
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 9603
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: EU-Parlament stimmt für Leistungsschutzrecht und Upload-Filter

Beitrag von SethSteiner » 14.09.2018 13:49

Doc Angelo hat geschrieben:
14.09.2018 13:21
SethSteiner hat geschrieben:
14.09.2018 13:16
Ich schon, ich halte nichts von einer als Demokratie getarnten Diktatur, die Diktatur der Mehrheit.
Ich bin mir nicht so ganz sicher ob ich das richtig verstehe, aber im Grunde bist Du damit gegen den Kern der Demokratie an sich. Das zu tun was die Mehrheit will ist Demokratie. Die pure und reine Demokratie. Das was wir momentan haben ist ein kompliziertes Gebilde das wir auf der Idee aufgebaut haben. Aber im Kern bleibt die Demokratie das, was es auch wortwörtlich übersetzt heißt: Die "Herrschaft des Staatsvolkes".
Ja ich bin gegen den Kern der Demokratie, zumindest wenn wir vom klassischen Schema ausgehen. Erinnern wir uns, dass die Demokratie in ihrem Ursprung verschiedenste Bevölkerungsgruppen von der Mitsprache ausschlossen, allen voran die längste Zeit über Frauen. Die super tolle direkte Demokratie hat sich auch genau dort ziemlich negativ hervorgetan. Ich bin nun Mal nicht dafür, dass immer das getan wird, was eine Mehrheit gut findet und votiert. Ich bevorzuge die Form der Demokratie, welche nicht absolut sondern anpassungsfähig ist und allen voran alle Bevölkerungsgruppen und auch Minderheiten beachtet.

@Ultimatix
Ich bin kein Fan der Struktur dieser EU aber ich bevorzuge es, dass gewählte Volksvertreter Argumente austauschen, debattieren und entscheiden.

Doc Angelo
Beiträge: 3714
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: EU-Parlament stimmt für Leistungsschutzrecht und Upload-Filter

Beitrag von Doc Angelo » 14.09.2018 13:55

SethSteiner hat geschrieben:
14.09.2018 13:49
Ja ich bin gegen den Kern der Demokratie, zumindest wenn wir vom klassischen Schema ausgehen. Erinnern wir uns, dass die Demokratie in ihrem Ursprung verschiedenste Bevölkerungsgruppen von der Mitsprache ausschlossen, allen voran die längste Zeit über Frauen. Die super tolle direkte Demokratie hat sich auch genau dort ziemlich negativ hervorgetan. Ich bin nun Mal nicht dafür, dass immer das getan wird, was eine Mehrheit gut findet und votiert. Ich bevorzuge die Form der Demokratie, welche nicht absolut sondern anpassungsfähig ist und allen voran alle Bevölkerungsgruppen und auch Minderheiten beachtet.
Also ich finde hier verquickst Du Dinge, die nicht in einen Topf geschmissen werden können um zu einer Aussage zu kommen. Du bist nicht gegen die Demokratie, sondern gegen eine Ansicht aus der Vergangenheit. Das sind zwei doch sehr unterschiedliche Dinge. Niemand kann garantieren, das irgendeine Form der Demokratie zu Entscheidungen führt, die auch noch in 20, 50 oder 100 Jahren als moralisch richtig angesehen werden. So funktioniert die Gesellschaft einfach nicht.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Benutzeravatar
Zinssm
Beiträge: 1440
Registriert: 13.05.2010 17:45
Persönliche Nachricht:

Re: EU-Parlament stimmt für Leistungsschutzrecht und Upload-Filter

Beitrag von Zinssm » 14.09.2018 16:40

Direktere Demokratie via Volksentscheid hört sich klasse an ,wird aber erschreckend wenn's um Kompetenz der Bevölkerung geht schon ganz einfach darum weil die meisten einfach keine Zeit, Geduld,Interesse etc haben um wichtige Entscheidunge zu treffen.
Volksabstimmung bitte deshalb nur bei der Farbe des Parkbänkchens etc.
Kickstarter?Niemals!!! :)
Gamer seit 1978
Zitat eines Users:

Nur Tomb Raider werde ich so nicht weiter spielen, ohne mich. Es ist nicht mein Problem das mir dabei schlecht wird, !
"

Doc Angelo
Beiträge: 3714
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: EU-Parlament stimmt für Leistungsschutzrecht und Upload-Filter

Beitrag von Doc Angelo » 14.09.2018 16:47

Zinssm hat geschrieben:
14.09.2018 16:40
Direktere Demokratie via Volksentscheid hört sich klasse an ,wird aber erschreckend wenn's um Kompetenz der Bevölkerung geht schon ganz einfach darum weil die meisten einfach keine Zeit, Geduld,Interesse etc haben um wichtige Entscheidunge zu treffen.
Volksabstimmung bitte deshalb nur bei der Farbe des Parkbänkchens etc.
Meiner Meinung nach wäre es eine Motivation sich mehr politisch zu informieren und interessieren wenn man sicher sein kann, das die eigene Stimme auch wirklich jedes einzelne Mal entscheidend ist. Momentan leben wir in einer Situation, in der die persönliche Meinung nur wenig zählt und deswegen möglicherweise erst gar nicht gebildet wird. Momentan wählen wir doch nur zwischen Parteien, die sowieso nur einen Bruchteil von dem machen, womit sie um Stimmen werben.

Wenn das Volk so auf Abstand zur eigenen Situation bleibt wie jetzt - dann wäre direkte Demokratie eine wirklich schlimme Idee. Da kann ich zustimmen. Wenn sich das Volk aber wieder beginnt für Politik zu interessieren, weil es sie wortwörtlich und konkret selbst betrifft, dann wäre das nicht nur für sich selbst gesehen eine gute Sache sondern würde in einer direkten Demokratie um so mehr Früchte tragen.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Benutzeravatar
Zinssm
Beiträge: 1440
Registriert: 13.05.2010 17:45
Persönliche Nachricht:

Re: EU-Parlament stimmt für Leistungsschutzrecht und Upload-Filter

Beitrag von Zinssm » 14.09.2018 16:59

Jeder informiere Bürger müsste eigentlich wissen das zb Wahlversprechen nur zum Teil erfüllt werden können weil unser Parteiensystem es zurecht nicht zulässt einer Partei die Alleinherrschaft zu überlassen.
Bosbach,der eigentlich sehr beliebte Ex Politiker der CDU meinte in einem Interview mal das er über 30 Jahre in seiner Partei sei und ca 60% mit dieser Übereinstimmung habe.
Und das sei ziemlich viel.Es gibt einfach keine bei der man mit 100% Übereinstimmung hat.
Da geht der Kompromiss schon los.
Bei Volksabstimmungen meint jeder seine Meinung gewinnt,weil eine besonders lautstarke Minderheit zb das Bild trügt.Kleines Beispiel gefällig: Stuttgart 21
Selbst in der Schweiz geht nicht die Mehrheit zur Wahl.Aus verschiedenen Gründen. Auch hier könnte man argumentieren das Ergebnis kommt eigentlich durch Minderheit zustande.So altbacken sich das anhört: Da überlass ich Entscheidungen lieber den Profis,die 8,10,14 Stunden am Tag Zeit haben sich damit zu befassen...
Kickstarter?Niemals!!! :)
Gamer seit 1978
Zitat eines Users:

Nur Tomb Raider werde ich so nicht weiter spielen, ohne mich. Es ist nicht mein Problem das mir dabei schlecht wird, !
"

JohnDoe1234567
Beiträge: 3010
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: EU-Parlament stimmt für Leistungsschutzrecht und Upload-Filter

Beitrag von JohnDoe1234567 » 14.09.2018 17:49

Zinssm hat geschrieben:
14.09.2018 16:59
Da überlass ich Entscheidungen lieber den Profis,die 8,10,14 Stunden am Tag Zeit haben sich damit zu befassen...
https://youtu.be/x6RXyYeNiPU
:)

Doc Angelo
Beiträge: 3714
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: EU-Parlament stimmt für Leistungsschutzrecht und Upload-Filter

Beitrag von Doc Angelo » 14.09.2018 18:55

Zinssm hat geschrieben:
14.09.2018 16:59
Jeder informiere Bürger müsste eigentlich wissen das zb Wahlversprechen nur zum Teil erfüllt werden können weil unser Parteiensystem es zurecht nicht zulässt einer Partei die Alleinherrschaft zu überlassen.
Ich glaube ich lehne mich nicht all zu weit aus dem Fenster wenn ich sage, das dies jedem Bürger bewusst ist, das nur ein Teil der Wahlversprechen umgesetzt werden. Von "eigentlich müsste es jeder wissen" kann da kaum eine Rede sein. Es weiß jeder.

Wie Du davon zu "Alleinherrschaft" kommst versteh ich nicht. Eine Partei, die ihre Versprechen einlöst wird dadurch zu einer "Alleinherrschaft"?
Zinssm hat geschrieben:
14.09.2018 16:59
Bosbach,der eigentlich sehr beliebte Ex Politiker der CDU meinte in einem Interview mal das er über 30 Jahre in seiner Partei sei und ca 60% mit dieser Übereinstimmung habe. Und das sei ziemlich viel.Es gibt einfach keine bei der man mit 100% Übereinstimmung hat. Da geht der Kompromiss schon los.
Es muss nicht jedes einzelne Parteimitglied mit dem Parteiprogramm und den Wahlversprechen einverstanden sein. Das bedeutet doch nicht, das dadurch sämtliche Wahlversprechen nichtig werden?
Zinssm hat geschrieben:
14.09.2018 16:59
Bei Volksabstimmungen meint jeder seine Meinung gewinnt,weil eine besonders lautstarke Minderheit zb das Bild trügt.Kleines Beispiel gefällig: Stuttgart 21
Stuttgart 21 ist ein perfektes Beispiel warum direkte Demokratie die tatsächliche Situation besser abbildet. Da wurde vor der Abstimmung viel Populismus abgefeuert und Politiker haben sich werbewirksam positioniert... am Ende war das alles fürn Arsch, weil die Wahrheit dann doch ganz anders aussah. Hätte man das Volk mal gleich gefragt. Für mich ist Stuttgart 21 ein gutes Argument für direkte Demokratie.
Zinssm hat geschrieben:
14.09.2018 16:59
Selbst in der Schweiz geht nicht die Mehrheit zur Wahl.Aus verschiedenen Gründen. Auch hier könnte man argumentieren das Ergebnis kommt eigentlich durch Minderheit zustande.
Nicht wirklich. Ich glaube kaum, das die Leute die sich bei einem bestimmten Thema enthalten zwangsweise anderer Meinung gewesen wären. Das wäre ein echt ziemlich schriller Zufall. Wenns da eine Logik gibt die etwas anderes sagt, dann fänd ich das interessant.

Ich bin mal gerade die letzten Volksentscheide durchgegangen, und es war immer so 50% +- 10% Wahlbeteiligung. Das ist ehrlicherweise ziemlich beachtlich. Wenn man jetzt noch davon ausgeht das es aufs Thema ankommt und die tatsächliche Anzahl an aktiven Bürger über mehrere Entscheide hinweg höher ist, dann kann man sagen das die Mehrheit der Schweizer Bürger direkte Demokratie ausübt.
Zinssm hat geschrieben:
14.09.2018 16:59
So altbacken sich das anhört: Da überlass ich Entscheidungen lieber den Profis,die 8,10,14 Stunden am Tag Zeit haben sich damit zu befassen...
Du meinst den Profis, die gestern noch Familienminister waren, heute Bundeswehr-Kommandant und morgen Agrar-Experte? :Häschen:

Ne, mal im Ernst: Profis wird es weiterhin geben. Direkte Demokratie bedeutet nicht, das sich keine Experten mehr mit dem Thema befassen. Direkte Demokratie bezieht sich nur auf die Methode der letzten Entscheidung am Ende des politischen Prozesses. Es kann und darf weiterhin Politiker geben, die sich mit Fachleuten zusammen setzen und an einem Lösungsvorschlag arbeiten. Oder an einem Aufklärungs-Dokument, sodaß die Bevölkerung eine gute Entscheidungsgrundlage bekommt. Zu guter Letzt müssen Entscheide ja nicht immer nach "Ja/Nein" gemacht werden. Es darf doch auch "Lösung A/B/C/D" geben.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Benutzeravatar
Onekles
Beiträge: 3252
Registriert: 24.07.2007 11:10
Persönliche Nachricht:

Re: EU-Parlament stimmt für Leistungsschutzrecht und Upload-Filter

Beitrag von Onekles » 15.09.2018 09:19

Direkte Demokratie hat das Problem, dass dabei immer die Minderheiten untergehen. Beispielsweise finden 9 von 10 Leuten Mobbing lustig.

Man sollte sich halt einfach mal überlegen, wen man nächstes Mal wählt. Die Partei "Die PARTEI" wählte geschlossen gegen dieses Gesetz. Genauso die Linke und die Piraten. CDU/CSU wählten geschlossen dafür, SPD mehrheitlich dafür, bei den Grünen war's so fifty-fifty.

Ich sag ja nur. =P

Doc Angelo
Beiträge: 3714
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: EU-Parlament stimmt für Leistungsschutzrecht und Upload-Filter

Beitrag von Doc Angelo » 15.09.2018 09:57

Onekles hat geschrieben:
15.09.2018 09:19
Direkte Demokratie hat das Problem, dass dabei immer die Minderheiten untergehen. Beispielsweise finden 9 von 10 Leuten Mobbing lustig.
Darf ich fragen warum Du denkst, das der Mehrheit der Bürger in Deutschland Minderheiten scheißegal wären? Findest Du wirklich, das 90% aller Bürger in Deutschland Mobbing total geil finden? Oder das Frauen niemals hätten wählen gehen dürfen wenn es direkte Demokratie gegeben hätte?
Onekles hat geschrieben:
15.09.2018 09:19
Man sollte sich halt einfach mal überlegen, wen man nächstes Mal wählt. Die Partei "Die PARTEI" wählte geschlossen gegen dieses Gesetz. Genauso die Linke und die Piraten. CDU/CSU wählten geschlossen dafür, SPD mehrheitlich dafür, bei den Grünen war's so fifty-fifty.
Nur der Vollständigkeit halber: "Die PARTEI" ist nur Satire. Es ist keine ernsthafte Partei.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

bloub
Beiträge: 1331
Registriert: 22.05.2010 15:06
Persönliche Nachricht:

Re: EU-Parlament stimmt für Leistungsschutzrecht und Upload-Filter

Beitrag von bloub » 15.09.2018 10:04

Zinssm hat geschrieben:
14.09.2018 16:40
Direktere Demokratie via Volksentscheid hört sich klasse an ,wird aber erschreckend wenn's um Kompetenz der Bevölkerung geht schon ganz einfach darum weil die meisten einfach keine Zeit, Geduld,Interesse etc haben um wichtige Entscheidunge zu treffen.
ich seh dein problem mit direkter demokratie nicht, der durchschnittliche politiker ist genau so, wie du es beschreibst. es würde sich also nichts ändern, ausser dass das wirklich demokratie stattfindet und man wegkommt von der momentanen plutokratie/oligarchie.

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 23050
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: EU-Parlament stimmt für Leistungsschutzrecht und Upload-Filter

Beitrag von Kajetan » 15.09.2018 10:22

bloub hat geschrieben:
15.09.2018 10:04
ich seh dein problem mit direkter demokratie nicht, der durchschnittliche politiker ist genau so, wie du es beschreibst. es würde sich also nichts ändern, ausser dass das wirklich demokratie stattfindet und man wegkommt von der momentanen plutokratie/oligarchie.
Der durchschnittliche Politiker entscheidet in der Regel nichts, sondern sitzt als Hinterbänkler irgendwo rum. Direkte Demokratie funktioniert nur dann, wenn GENUG Menschen sich aktiv und umfangreich für politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Themen interessieren, um eine informierte (!) Entscheidung zu treffen. Dies ist aber meistens nicht der Fall. Deswegen funktioniert direkte Demokratie auch nur im regionalen Umfeld ziemlich gut, weil ein regionales Umfeld nah genug an genug Menschen ist, dass sie anfangen sich für diese regionalen Themen zu interessieren.

Eine repräsentative Demokratie ist auch nicht der Weisheit letzter Schluss, aber für komplexe Themen, die keinen direkten, unmittelbaren (!) Einfluss auf das alltägliche Leben der Menschen haben, einen Tacken besser geeignet.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
Bachstail
Beiträge: 3022
Registriert: 14.10.2016 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: EU-Parlament stimmt für Leistungsschutzrecht und Upload-Filter

Beitrag von Bachstail » 15.09.2018 10:24

bloub hat geschrieben:
15.09.2018 10:04
ich seh dein problem mit direkter demokratie nicht
Ich schon.

Direkte Demokratie klingt auf dem Papier immer schön und gut, kann bisweilen aber unfassbar unfair sein.

Doc Angelo
Beiträge: 3714
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: EU-Parlament stimmt für Leistungsschutzrecht und Upload-Filter

Beitrag von Doc Angelo » 15.09.2018 10:28

Bachstail hat geschrieben:
15.09.2018 10:24
Direkte Demokratie klingt auf dem Papier immer schön und gut, kann bisweilen aber unfassbar unfair sein.
Wie kommst Du zu dieser Ansicht?
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Antworten