Octopath Traveler: Überblick-Trailer zum Verkaufsstart des exklusiven Switch-Japan-Rollenspiels

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Cas27
Beiträge: 705
Registriert: 24.12.2004 03:21
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler: Überblick-Trailer zum Verkaufsstart des exklusiven Switch-Japan-Rollenspiels

Beitrag von Cas27 » 19.07.2018 20:05

Nuracus hat geschrieben:
19.07.2018 19:44
Es geht nicht darum, dass es keine Weltenrettungsstory ist, sondern dass die Story und Charaktere flach und langweilig sein sollen. Wie ich teilweise gehört habe.
Eine Aussage mit dem ungefähr jedes zweite JRPG leben muss. Deswegen solltest du deine Genreeingrenzung mal etwas enger fassen als nur "RPG".
Nachtrag: Versteht ihr? Es geht mir darum, dass die Punkte, wo OT eventuell schwächelt, keine Lappalien sind. Kaum jemand wird ein RPG wegen einem langweiligen Soundtrack oder eher altbackenen Technik mit einer 70 anstatt mit einer 85 bewerten.
Ni No Kuni 2 hatte eine schlechte Story und hat ne Metascore von 85(?). Es geht also doch wie man sieht.
Zuletzt geändert von Cas27 am 19.07.2018 20:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 7578
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler: Überblick-Trailer zum Verkaufsstart des exklusiven Switch-Japan-Rollenspiels

Beitrag von SethSteiner » 19.07.2018 20:08

Ich finde es ehrlich gesagt verwunderlich, dass immer wieder erwähnt wird "es ist keine epische Weltrettungsstory!", denn es ist ja nicht so als würden andere Geschichten nicht trotzdem Spannung und Tiefe ermöglichen. Wenn ich bspw. in Mass Effect 2 die Gefährten-Quests Spiele und leider besteht das Spiel nun Mal so gut wie aus nichts mehr als das, dann sind die auch ganz ohne großes Böses das man bekämpfen musst stellenweise hochinteressant und spannend umgesetzt. Selbiges gilt übrigens für die gesamte Witcher-Reihe, fast völlig ohne Weltrettungs-Story auskommt. Wenn ich Kritik an Story/Charakteren von OT lese, dann lese ich irgendwie so gut, wenn nicht sogar gar nicht, dass man sich an der nicht-epischen Geschichte stört, sondern eben daran, dass es einfach recht platt ist. Und wenn das zutrifft ist das auch okay finde ich, es muss nicht jedes Spiel eine Mit-80er Wertung kriegen, man kann ja auch Spaß daran haben, wenn es tiefer bewertet wird.


ronny_83
Beiträge: 7289
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler: Überblick-Trailer zum Verkaufsstart des exklusiven Switch-Japan-Rollenspiels

Beitrag von ronny_83 » 19.07.2018 20:14

SethSteiner hat geschrieben:
19.07.2018 20:08
Ich finde es ehrlich gesagt verwunderlich, dass immer wieder erwähnt wird "es ist keine epische Weltrettungsstory!", denn es ist ja nicht so als würden andere Geschichten nicht trotzdem Spannung und Tiefe ermöglichen.
Ich denke, da hast du recht. Es geht eher darum, dass die Geschichten spannend erzählt werden sollten. Der Inhalt der Geschichten ist dann eher nebensächlich.

Cas27
Beiträge: 705
Registriert: 24.12.2004 03:21
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler: Überblick-Trailer zum Verkaufsstart des exklusiven Switch-Japan-Rollenspiels

Beitrag von Cas27 » 19.07.2018 20:18

Cas, ich sagte kann, nicht muss.
Und ich sagte
Das wäre eine Wertung für Jemanden der mit dem Genre nichts anfangen kann. Nach 35 Stunden halte ich eine mittlere 80er Wertung für angebracht.
Klingt für mich auch nach kann, nicht muss.

Benutzeravatar
KaioShinDE
Beiträge: 614
Registriert: 16.03.2012 21:21
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler: Überblick-Trailer zum Verkaufsstart des exklusiven Switch-Japan-Rollenspiels

Beitrag von KaioShinDE » 19.07.2018 20:46

SethSteiner hat geschrieben:
19.07.2018 20:08
Ich finde es ehrlich gesagt verwunderlich, dass immer wieder erwähnt wird "es ist keine epische Weltrettungsstory!", denn es ist ja nicht so als würden andere Geschichten nicht trotzdem Spannung und Tiefe ermöglichen. Wenn ich bspw. in Mass Effect 2 die Gefährten-Quests Spiele und leider besteht das Spiel nun Mal so gut wie aus nichts mehr als das, dann sind die auch ganz ohne großes Böses das man bekämpfen musst stellenweise hochinteressant und spannend umgesetzt. Selbiges gilt übrigens für die gesamte Witcher-Reihe, fast völlig ohne Weltrettungs-Story auskommt. Wenn ich Kritik an Story/Charakteren von OT lese, dann lese ich irgendwie so gut, wenn nicht sogar gar nicht, dass man sich an der nicht-epischen Geschichte stört, sondern eben daran, dass es einfach recht platt ist. Und wenn das zutrifft ist das auch okay finde ich, es muss nicht jedes Spiel eine Mit-80er Wertung kriegen, man kann ja auch Spaß daran haben, wenn es tiefer bewertet wird.
Das würde ich so unterschreiben.

Ich würde das Problem des Spiels mal so beschreiben: Die Struktur des Spiels steht sich permanent selbst im Weg.

Hier mal der Spannungsbogen einer normalen, guten Geschichte (erster Google Hit, aber passt sehr gut):

Bild

Bei Octopath sieht es eher so aus dass du 8 mal hintereinander ein Minihügelchen hast., die alle die gleiche Intensität haben. Dann hast du 8 weitere Minihügelchen die eventuell minimal höher sind als die ersten, aber auch nicht wirklich. Und das ganze halt auch wirklich in die Länge gezogen. Bin jetzt bei 23 Stunden und habe immer noch 2 Stories aus Kapitel 2 vor mir. Und die sind halt nicht komplexer oder aufregender als "Typ trifft in Dorf zufällig fiese Person die Dreck am stecken hat". Was man auch innerhalb von 2 Minuten erkennt und weiß wie es weiter geht (fiese Person kriegt auf die Mütze).

In 23 Stunden habe ich eineinhalb Staffeln einer guten TV-Serie geguckt mit viel mehr Höhen und Tiefen, mit Charakterentwicklung, mit Schauwerten. Hier verklopp ich noch Wölfe und hör mir wirklich belanglose Pille Palle Stories an.

Ich finde das Kampfsystem jetzt auch wirklich nicht so genial dass man das Spiel nur wegen dem Gameplay abfeiern könnte. Also eine hohe Wertung würde mich *sehr* ratlos zurücklassen. Dass es punktuell Leute sehr begeistern kann mag ich jedoch nicht in Abrede stellen, auch wenn ich es selbst gar nicht nachvollziehen kann.

Benutzeravatar
Krulemuk
Beiträge: 2365
Registriert: 28.11.2014 21:42
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler: Überblick-Trailer zum Verkaufsstart des exklusiven Switch-Japan-Rollenspiels

Beitrag von Krulemuk » 19.07.2018 22:37

Ich finde nicht, dass die Charaktere flacher sind als in anderen Videospielen. Wenn wir ehrlich sind, würde - bis auf wenige Ausnahmen - die Charaktertiefe in Videospielen jeden Autor von Groschenromanen vor Scham im Boden versinken lassen. Hab vor kurzem God of War beendet - das hat auch keine bedeutend tiefgründigeren Charaktere. Auch Mass Effect nicht. Von den meisten JRPGs ganz zu schweigen. Das ist meistens aber auch gar nicht notwendig. Ich erwarte ehrlich gesagt kein komplexes Charakterdrama.

Da finde ich Octopath sogar noch irgendwie erfrischend, weil wirklich jeder Charakter einen Hintergrund und eine Motivation hat auch wenn es streckenweise arg konstruiert wirkt (zb Therion arbeitet lieber alleine, fragt aber die Gruppe um Hilfe, weil es spielerisch sein muss).

Dass man die Erzählstruktur kritisiert, kann ich hingegen nachvollziehen. Die muss man nicht mögen. In starken Momenten erinnert sie mich an Serien wie Game of Thrones, wo auch zwischen Einzelschicksalen und Schauplätzen gewechselt wird. Teilweise sind sich die kurzen Abschnitte aber strukturell zu ähnlich, weswegen es vorhersehbar und repetitiv werden kann. Ob die Gesamtstory(s) am Ende gut ist, kann ich noch nicht beurteilen (bin erst ca 25h ingame) - auf Reviews würde ich da aber nicht viel geben, schließlich wurden die meisten geschrieben, als sie mit dem ersten Charakter die Credits gesehen haben.

solidusbg
Beiträge: 238
Registriert: 27.11.2008 20:40
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler: Überblick-Trailer zum Verkaufsstart des exklusiven Switch-Japan-Rollenspiels

Beitrag von solidusbg » 19.07.2018 23:27

Hallo, ich habe jetzt 4 der zweiten Kapitel abgeschlossen und bin bis jetzt vollauf begeistert.
Nicht unbedingt tiefe, aber toll erzählte kleine Geschichten. Ein ab Kapitel 2 wirklich forderndes Kampfsystem, eine tolle musikalische Untermalung und ein grafischer Hingucker wenn man denn auf diesen Style steht.

Jetz zu meiner Frage die ich mir schon gestellt habe nachdem ich die 8 Helden freigespielt hatte: gibt es da keinen gemeinsamen Plot? Kein gemeinsames Ziel in den 100 Stunden? Das wäre nicht so toll.
Wie toll wäre eine gemeinsame Interaktion mit der Spielwelt? Ich hoffe das da noch was kommt?
Vielleicht ist der eine oder andere schon weiter und kann was dazu sagen?

Cas27
Beiträge: 705
Registriert: 24.12.2004 03:21
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler: Überblick-Trailer zum Verkaufsstart des exklusiven Switch-Japan-Rollenspiels

Beitrag von Cas27 » 20.07.2018 08:42

Und das ganze halt auch wirklich in die Länge gezogen. Bin jetzt bei 23 Stunden und habe immer noch 2 Stories aus Kapitel 2 vor mir. Und die sind halt nicht komplexer oder aufregender als "Typ trifft in Dorf zufällig fiese Person die Dreck am stecken hat". Was man auch innerhalb von 2 Minuten erkennt und weiß wie es weiter geht (fiese Person kriegt auf die Mütze).
Jede Story hat ihre Moral oder Charakterentwicklung. Wenn dich die Charaktere nicht interessieren dann ist das langweilig, keine Frage. Aber das ist bei anderen Stories auch nicht viel anders, außer das sie vielleicht komplexere Abläufe haben weil sie nur einen Hauptdarsteller haben.

Ich kann dir aber auch zig AAA Titel nennen wo trotz Drama, Explosionen und top notch Präsentation auch nur langeweile geherrscht hat, weil mich die Charaktere einfach nicht interessiert haben. Ich kann auch nicht nachvollziehen wie sich Leute für Telenovelas interessieren können, weil sich das ja quasi durch banales Alltagsdrama definiert.

Für mich ist das alles reine Geschmackssache, das kann man nicht mit einem "so geht gutes Storytelling" Graphen bewerten. Ich würde auch nie sagen das andere Spiele nun den Ansatz von OT verfolgen sollten, eine normal erzählte Geschichte macht meistens natürlich mehr Sinn. Hier reden wir aber von einem Spiel exklusiv für eine portable Konsole, wo man im Gamedesign berücksichtigen muss, das kurze Spielsessions die Regel sind. Ich würde fast behaupten das ist der Hauptgrund warum man bei OT die Story so Kapitelweise und ohne große Komplexität erzählt.

Und das Kampfsystem, unabhängig ob es dir nun Spaß macht, ist halt einfach gut gemacht. Es ist gut gebalanced, belohnt Planung und bietet viele Kombinationen. Ich kenne soviele dieser KS wo man nur ab und an mal über einen Zug nachdenkt und sonst nur irgendeinen Skill oder schlimmer noch, Standardattacken spammt, aber bei OT denkst du halt wirklich über den großteil der Züge nach. Bei Bossen sogar über jeden. Ich bin schon bei einigen optionalen Bossen und die haben es in sich, obwohl meine Truppe schon einige Level über denen des Bosses ist. Dem KS kann man die Qualität jedenfalls nicht absprechen.

ronny_83
Beiträge: 7289
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler: Überblick-Trailer zum Verkaufsstart des exklusiven Switch-Japan-Rollenspiels

Beitrag von ronny_83 » 20.07.2018 10:53

Was mich vor der Story noch viel mehr interessiert sind meistens die Charaktere. Bei OT kommt für mich wieder richtiges FFVII-Flair auf, was die Charaktere angeht. Dank der Pixelgraphik konnte man damals das Aussehen von Cloud, Tifa und Barret und Co. im Detail auch nur anhand des Box-Covers und von Gesichter-Portraits in Menüs erahnen. Im Spiel selbst immer nur sehr simplifiziert, was ich sehr spannend fand. Der selbe Flair kommt auch hier wieder auf. Noch dazu für mch, zumindest optisch, viele der 8 Charaktere auf Anhieb sympathisch anmuten.

Benutzeravatar
Nuracus
Beiträge: 5500
Registriert: 07.03.2011 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler: Überblick-Trailer zum Verkaufsstart des exklusiven Switch-Japan-Rollenspiels

Beitrag von Nuracus » 20.07.2018 11:54

Ich hab gerade mal auf Metacritic geschaut und siehe da! HA!
Knapp 50 Bewertungen, Schnitt 8.4, eine Hand voll sind bei 75 oder drunter (bis 60).

Hm.

Gut, so polarisierend sieht es zumindest bei Kritikern nicht aus.
Bei den Usern (Schnitt 8.2) ist es grob 79% zu 21%. Gar nicht so weit entfernt vom Zelda-Niveau aktuell (8.5 bei 82% zu 18%).

Nur, um mal ein paar Zahlen hinzuklatschen :mrgreen:

Benutzeravatar
Krulemuk
Beiträge: 2365
Registriert: 28.11.2014 21:42
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler: Überblick-Trailer zum Verkaufsstart des exklusiven Switch-Japan-Rollenspiels

Beitrag von Krulemuk » 20.07.2018 12:11

Die User kannste eh vergessen. Viel zu hysterisch. Da polarisiert alles, was gehypt wird. Call of Duty bekommt von den Battlefield-Spielern eine 0/10 und vice versa. Spiele, die als Meisterwerk gefeiert werden, aber nicht auf der eigenen Plattform erscheinen, bekommen ebenso 0/10. Auf der anderen Seite gibt es natürlich auch ein Meer aus Jubelpersern mit 10/10.

Einzelne User-Reviews schau ich mir gerne selektiv an, um zu beurteilen, ob mich etwaige Kritikpunkte auch stören könnten. Den aggregierten Userscore halte ich persönlich aber für irrelevant.

Benutzeravatar
Bachstail
Beiträge: 1512
Registriert: 14.10.2016 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler: Überblick-Trailer zum Verkaufsstart des exklusiven Switch-Japan-Rollenspiels

Beitrag von Bachstail » 20.07.2018 12:20

SethSteiner hat geschrieben:
19.07.2018 20:08
Ich finde es ehrlich gesagt verwunderlich, dass immer wieder erwähnt wird "es ist keine epische Weltrettungsstory!"
Das verwundert mich auch, da ich diese Weltenretterstories unfassbar langweilig finde.

Schlimmer wird es, wenn man innerhalb einer solchen Story dann noch irgend einen Auserwählten spielt und NOCH schlimmer wird es, wenn dieser Auserwählte dann 17 Jahre (gefühlt jeder Main Character in einem JRPG der 90er war damals 17 Jahre alt) alt ist.
Krulemuk hat geschrieben:
20.07.2018 12:11
Die User kannste eh vergessen.
In meinen Augen kann man eigentlich die gesamte Metacritic-Seite vergessen.

Benutzeravatar
Nuracus
Beiträge: 5500
Registriert: 07.03.2011 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler: Überblick-Trailer zum Verkaufsstart des exklusiven Switch-Japan-Rollenspiels

Beitrag von Nuracus » 20.07.2018 13:02

Äh.
Man kann natürlich pauschal Metacritic wegen seiner Fehler ablehnen.
Aber allein das Beispiel Zelda zeigt, dass es so weltfremd nichtmal unbedingt ist.
Zeig 10 Spielern Breath of the Wild, 8 sind vollkommen aus dem Häuschen, 1 sagt "joah, is ganz ok" und der 10. kann überhaupt nichts damit anfangen.
Das klingt für mich völlig realistisch.

Im Großen und Ganzen sollten sich die Jubelperser und die 0-Voter mehr oder weniger aufheben, in der Regel.

Benutzeravatar
muecke-the-lietz
Beiträge: 5096
Registriert: 08.12.2005 13:08
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler: Überblick-Trailer zum Verkaufsstart des exklusiven Switch-Japan-Rollenspiels

Beitrag von muecke-the-lietz » 20.07.2018 13:41

Man kann solche kleinen Geschichten ja auch spannend erzählen.

Aber selbst Gregor (Rocket Beans) klingt am Ende nicht so wirklich begeistert. Die Sache mit den 8 relativ schwachen Storys ist wohl nicht jedermanns Geschmack.

Das Spiel sieht toll aus, hat einen fantastischen Soundtrack, schöne und anspruchsvolle Kämpfe, ein offenes und nonlineares Spielsystem, eine relativ große Welt und massig Content. Aber dieses Konzept mit den einzelnen Ministorys funktioniert wohl vor allem für Mobilspieler, die jetzt kein episches RPG am Stück spielen wollen, sondern ab zu mal ein paar kleine Happen.

Das findet sicherlich seine Nische, soll aber für Spieler, die ein großes, episches JRPG ala FFVI erwarten, ein wenig enttäuschend sein, obwohl ja gewisse Ähnlichkeiten existieren.

Denn auch bei Mass Effect 2 (welches hier erwähnt wurde) gibt es ja letztlich eine große und übergeordnete Geschichte, die durch Teil 1 und 3 festgelegt und zu Ende erzählt wird. Das kann man schwer vergleichen, zumal die Charaktere (entgegen der Behauptung in diesem Thread) ja tatsächlich eine gewisse Tiefe und immer eine recht komplexe Hintergrundgeschichte haben.

Ich war nach Gregs Video schwer enttäuscht, weil ich mich eigentlich riesig auf das Spiel gefreut habe und das Konzept neben der Optik eigentlich am spannendsten fand. Aber ich bin schon davon ausgegangen, dass es da am Ende noch mehr geben wird.
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 4P-1488811401VfcpN, 4P-1488812978GsmCc, Akabei, cM0, Cold-fire, CryTharsis, DARK-THREAT, DEMDEM, dOpesen, Flojoe, Kant ist tot!, Knarfe1000, LucasWolf, Miieep, Raksoris, Wigggenz und 165 Gäste