ANNO 1800: Erste Minen und Fabriken mit der Arbeiterklasse

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Heruwath
Beiträge: 1023
Registriert: 26.03.2008 12:06
Persönliche Nachricht:

Re: ANNO 1800: Erste Minen und Fabriken mit der Arbeiterklasse

Beitrag von Heruwath »

ZackeZells hat geschrieben: 19.03.2018 16:08
Heruwath hat geschrieben: 19.03.2018 15:55
ZackeZells hat geschrieben: 19.03.2018 15:03 Bei Konsolen kann man heutezutage auch Maus und Keyboard anstöpseln.
Und wieviele Leute machen das?
Ka. - Zähl mal nach.

Fang bei mir an, dann haste schonmal einen ;)
Gut, dann bist du schon mal einer von 125 mio Konsolennutzern der aktuellen Generation. Wieviel Sinn macht es auch nur über diese Möglichkeit zu reden. Es hat realistisch keinen Einfluss auf die Frage nach einer Konsolenversion, denn diese muss nun mal für den Controller ausgelegt werden.
Change it! Love it! or Leave it!
Benutzeravatar
ZackeZells
LVL 1
2/9
12%
Beiträge: 3504
Registriert: 08.12.2007 13:09
Persönliche Nachricht:

Re: ANNO 1800: Erste Minen und Fabriken mit der Arbeiterklasse

Beitrag von ZackeZells »

Heruwath hat geschrieben: 19.03.2018 16:28
ZackeZells hat geschrieben: 19.03.2018 16:08
Heruwath hat geschrieben: 19.03.2018 15:55


Und wieviele Leute machen das?
Ka. - Zähl mal nach.

Fang bei mir an, dann haste schonmal einen ;)
Gut, dann bist du schon mal einer von 125 mio Konsolennutzern der aktuellen Generation. Wieviel Sinn macht es auch nur über diese Möglichkeit zu reden. Es hat realistisch keinen Einfluss auf die Frage nach einer Konsolenversion, denn diese muss nun mal für den Controller ausgelegt werden.
Macht Sinn vor allem bei der Anzahl an Nutzern die du genannt hast.
Oder meinst du das Ubisoft keinen Profit maximieren möchte?
Crime Solving Cat hat geschrieben: 19.03.2018 16:25
Das Argument ist schon ein bisschen lahm.
Was ist daran lahm?
Es ist ein Fakt das man M+T anschließen kann.

Und wie kommst du darauf das ich speziell die XbX meinte?
Heruwath
Beiträge: 1023
Registriert: 26.03.2008 12:06
Persönliche Nachricht:

Re: ANNO 1800: Erste Minen und Fabriken mit der Arbeiterklasse

Beitrag von Heruwath »

ZackeZells hat geschrieben: 19.03.2018 16:49 Macht Sinn vor allem bei der Anzahl an Nutzern die du genannt hast.
Oder meinst du das Ubisoft keinen Profit maximieren möchte?
Ich glaube du missverstehst meine Aussage. Im Bezug auf einen Konsolenport ist die Möglichkeit eine Maus und Tastatur anzuschließen irrelevant, da es nur von einem sehr kleinen Teil auch gemacht wird. Deswegen macht es immer noch keinen Sinn über diese Möglichkeit eine Maus und Tastatur anzuschließen, zu reden. Ich habe mich nicht auf eine Konsolenversion als Möglichkeit bezogen sondern nur auf die Maus und Tastatur.
Change it! Love it! or Leave it!
Benutzeravatar
ZackeZells
LVL 1
2/9
12%
Beiträge: 3504
Registriert: 08.12.2007 13:09
Persönliche Nachricht:

Re: ANNO 1800: Erste Minen und Fabriken mit der Arbeiterklasse

Beitrag von ZackeZells »

Heruwath hat geschrieben: 19.03.2018 16:55
Ich glaube du missverstehst meine Aussage. Im Bezug auf einen Konsolenport ist die Möglichkeit eine Maus und Tastatur anzuschließen irrelevant, da es nur von einem sehr kleinen Teil auch gemacht wird. Deswegen macht es immer noch keinen Sinn über diese Möglichkeit eine Maus und Tastatur anzuschließen, zu reden. Ich habe mich nicht auf eine Konsolenversion als Möglichkeit bezogen sondern nur auf die Maus und Tastatur.
In der Tat, da hatten wir ein wenig aneinander vorbei geredet.

Klar macht die Konsolenumsetzung eines Annos wenig Sinn, jetzt aus meienr Sicht heraus. - Ich sage wie ich es sehe, überhaupt ein Neuaufguss eines Annos macht unter Ubisoft so wie dieser Laden aktuell geartet ist wenig Sinn.
Man schaue sich den letzten Teil im Weltraum an, das hatte nur noch im entferntesten etwas mit Anno zu tun.
Heruwath
Beiträge: 1023
Registriert: 26.03.2008 12:06
Persönliche Nachricht:

Re: ANNO 1800: Erste Minen und Fabriken mit der Arbeiterklasse

Beitrag von Heruwath »

ZackeZells hat geschrieben: 19.03.2018 17:21
Heruwath hat geschrieben: 19.03.2018 16:55
Ich glaube du missverstehst meine Aussage. Im Bezug auf einen Konsolenport ist die Möglichkeit eine Maus und Tastatur anzuschließen irrelevant, da es nur von einem sehr kleinen Teil auch gemacht wird. Deswegen macht es immer noch keinen Sinn über diese Möglichkeit eine Maus und Tastatur anzuschließen, zu reden. Ich habe mich nicht auf eine Konsolenversion als Möglichkeit bezogen sondern nur auf die Maus und Tastatur.
In der Tat, da hatten wir ein wenig aneinander vorbei geredet.

Klar macht die Konsolenumsetzung eines Annos wenig Sinn, jetzt aus meienr Sicht heraus. - Ich sage wie ich es sehe, überhaupt ein Neuaufguss eines Annos macht unter Ubisoft so wie dieser Laden aktuell geartet ist wenig Sinn.
Man schaue sich den letzten Teil im Weltraum an, das hatte nur noch im entferntesten etwas mit Anno zu tun.
Was genau meinst du mit "wie dieser Laden aktuell geartet ist"? Was genau macht dort keinen Sinn?
Change it! Love it! or Leave it!
Benutzeravatar
ZackeZells
LVL 1
2/9
12%
Beiträge: 3504
Registriert: 08.12.2007 13:09
Persönliche Nachricht:

Re: ANNO 1800: Erste Minen und Fabriken mit der Arbeiterklasse

Beitrag von ZackeZells »

Ein Anno mit always on, social Online Kram usw.

Die letzten Ableger waren alle iwie spielbar, allerdings nicht so "süchtig" machend.
Heruwath
Beiträge: 1023
Registriert: 26.03.2008 12:06
Persönliche Nachricht:

Re: ANNO 1800: Erste Minen und Fabriken mit der Arbeiterklasse

Beitrag von Heruwath »

ZackeZells hat geschrieben: 19.03.2018 17:26 Ein Anno mit always on, social Online Kram usw.

Die letzten Ableger waren alle iwie spielbar, allerdings nicht so "süchtig" machend.
Und deswegen macht ein neues Anno unter Ubisoft keinen Sinn? Also wegen always on und social online Kram, also quasi das, was du gerade hier, gerade jetzt machst?

Ich hatte viel Spaß mit 1404 und 2070, sehe diese beiden auch als die besten Annos an. Wohlbemerkt sind beide entstanden wo Ubisoft der publisher war.
Change it! Love it! or Leave it!
Heruwath
Beiträge: 1023
Registriert: 26.03.2008 12:06
Persönliche Nachricht:

Re: ANNO 1800: Erste Minen und Fabriken mit der Arbeiterklasse

Beitrag von Heruwath »

ronny_83 hat geschrieben: 20.03.2018 09:56 Aber 1404 war auch erst mit der Königsedition mit Multiplayer und dem Patch zum Entfernen des DRM richtig gut. Die Release-Version war auch nicht das Wahre.
Als singleplayer Spieler, war für mich 1404 von Anfang an herausragend. Klar wurde es noch besser mit der Königsedition. "Always on" sehe ich auch als irrelevant, weil ich so, oder so immer online bin. In meiner gesamten Spielzeit hatte ich überhaupt keine Probleme mit DRM gehabt, weder performance noch Aktivierung. So lange es keinen realisitschen Einfluss auf mein Spiel hat, sinkt die Relevanz runter bis nur noch das "Prinzip" bleibt.

Aber darauf wollte ich eigentlich nicht hinaus. Always on gibt es im Moment nicht, mit Ausnahme von MP only Spielen. Social Kram hat jedes Spiel und das ist bei singleplayer Spielen optional. So sieht die Situation bei Ubisoft im Moment aus, daher auch meine initiale Frage: Was meinst du mit "wie dieser Laden aktuell geartet ist"? Diese Frage wurde nicht beantwortet.

Ich möchte auch etwas auf die Geschichte von Anno zurück gehen. Ja 1404 kam erst ohne MP und mit DRM. 1503 kam total vebuggt und unbalanced auf dem Markt, ohne MP, welcher auch niemals nachgeliefert wurde. Ich denke die meisten Leute sehen 1404 als das bessere Produkt und dieses Produkt ist unter Ubisoft entstanden.
Change it! Love it! or Leave it!
Heruwath
Beiträge: 1023
Registriert: 26.03.2008 12:06
Persönliche Nachricht:

Re: ANNO 1800: Erste Minen und Fabriken mit der Arbeiterklasse

Beitrag von Heruwath »

ronny_83 hat geschrieben: 20.03.2018 17:10
Heruwath hat geschrieben: 20.03.2018 16:42 Ich möchte auch etwas auf die Geschichte von Anno zurück gehen. Ja 1404 kam erst ohne MP und mit DRM. 1503 kam total vebuggt und unbalanced auf dem Markt, ohne MP, welcher auch niemals nachgeliefert wurde. Ich denke die meisten Leute sehen 1404 als das bessere Produkt und dieses Produkt ist unter Ubisoft entstanden.
Alle Spiele seit 1701 sind unter Ubisoft entstanden. Das muss jetzt aber nichts heißen. Denn Seit 1404 wurden die Teile auch nicht mehr besser.
Ich fand 2070 am besten, wegen der Komplexität. Allerdings hast du Recht, es muss nichts heißen. Daher auch meine Frage warum ein Neuaufguss eines Annos unter Ubisoft keinen Sinn macht. Bisher gab es auch keine zufriedenstellende Antwort bzw. Erklärung. Stattdessen gab es nur Aussagen, wie die folgende, welche noch mehr Fragen aufwarfen.
ZackeZells hat geschrieben: 19.03.2018 17:26 Ein Anno mit always on, social Online Kram usw.

Die letzten Ableger waren alle iwie spielbar, allerdings nicht so "süchtig" machend.
Welchen letzten Ableger? Wirklich alle?
Change it! Love it! or Leave it!
SOCSFGShadow
Beiträge: 42
Registriert: 25.06.2007 21:28
Persönliche Nachricht:

Re: ANNO 1800: Erste Minen und Fabriken mit der Arbeiterklasse

Beitrag von SOCSFGShadow »

Ubisoft und UPlay kommt mir nie wieder auf irgend ein Laufwerk. Egal welcher Titel und egal wie gut es auch sein könnte.
Antworten