The Long Dark - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149390
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

The Long Dark - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 14.08.2017 16:55

Das war ein langer Weg in die finale Dunkelheit: Im September 2013 hat das frisch gegründete Studio "Hinterland Games" eine postapokalyptische Überlebenssimulation mit episodischem Ansatz angekündigt. Ehemalige Entwickler von Relic, Ubisoft, Sony und Volition warben auf Kickstarter für ein Spiel namens "The Long Dark", das ähnlich wie Kona in die eisige Wildnis Kanadas entführen sollte. Letztlich ...

Hier geht es zum gesamten Bericht: The Long Dark - Test

Mazikeen
Beiträge: 487
Registriert: 10.12.2014 11:23
Persönliche Nachricht:

Re: The Long Dark - Test

Beitrag von Mazikeen » 14.08.2017 19:16

Mir gefällt The Long Dark sehr gut. Als Konsolenspieler hat man ja nicht gerade ne große Auswahl an Survivalgames. Aber selbst viele Pc'ler sagen das es mit das Beste Survivalgame ist.

Auch wenn die Grafik nicht Jedermanns Sache sein wird, finde ich sie doch recht ansprechend...lässt Sie doch Raum für die eigene Fantasie. Die Atmosphäre ist zum Schneiden...der Sound alein is schon super. Selten hatte ich so ein Immersives Erlebniss.

Nur eines stört mich dann doch!!!...das es selbst auf der Ps4 Pro nicht mit 60 FPS läuft, was locker drin gewesen wäre.

Auf Facebook bekamm ich auf die Frage nach einem Ps4 Pro Support nur diese Antwort von den Entwicklern oder Communitymanagern "we don't currently have plans to bring The Long Dark to additional consoles" und "We don't have plans to release any further versions" was ich net ganz versteh.
Die Pro is ja eigentlich keine zusätzliche Konsole...und bei dieser Grafik sollten selbst 60FPS auf ner normalen Ps4 möglich sein
Zuletzt geändert von Mazikeen am 14.08.2017 23:01, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Skabus
Beiträge: 1673
Registriert: 22.08.2010 02:30
Persönliche Nachricht:

Re: The Long Dark - Test

Beitrag von Skabus » 14.08.2017 21:07

Ich persönlich finde "The Long Dark" verdammt gut und spiele es auch schon seit einiger Zeit. Es ist ein sehr intensives Erlebnis, weil es auf übernatürliches oder unimmersive Elemente weitesgehend verzichtet und ein sehr "realistisches" Survival-Szenario erzeugt.

Von daher, finde ich die Wertung ein klein wenig zu niedrig.

Allerdings finde ich es auch schade, dass nach der langen Wartezeit nur 2 Episoden rausgekommen sind. Wäre schön gewesen, wenn man gleich die ganze Story hätte fertigstellen können. Allerdings ist das Spiel schon lange spielbar und macht eine Menge Spaß, auch ohne Story, von daher, kann ich auch noch etwas länger auf die anderen Episoden warten. Wäre aber wirklich mehr drin gewesen, denke ich.

Ansonsten sind mir bisher keinerlei technische Mängel aufgefallen, solange ich spiele. Steuerung geht von der Hand, das Verhalten der Tiere ist nicht ganz intelligent(vor allem das von Hirschen ist manchmal ziemlich gaga), aber hat bisher noch keine Fehler erzeugt. Grafikfehler oder Animationsfehler o.Ä. habe ich bisher auch noch nicht feststellen können. Einzig was mich etwas genervt hat, ist, dass sie mind. 3 mal die GUI umgestellt haben und man sich jedes Mal an was neues gewöhnen musste. Sollte mit Release aber dann eh der Vergangenheit angehören.

Aber wie gesagt: Für mich eindeutig einer der besten Survival-Games der letzten Jahre. Gerade weil es aus der Survival-Flut raussticht.

MfG Ska
"Remember the golden era of computer gaming, where creativitiy was king!" - Brian Fargo

"Wer ein Spiel für alle macht, macht ein Spiel für niemanden!" - Soren Johnson

Ein offener Geist, der meine Meinung nicht teilt, ist mir lieber, als die engstirnige Ansicht eines Konformisten, der mir zustimmt!

ChrisJumper
Beiträge: 7338
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: The Long Dark - Test

Beitrag von ChrisJumper » 14.08.2017 23:04

Würdet ihr das Spiel auch für 37 Euro kaufen? Auf der Ps4-Version gibt es für Plus Mitglieder zwar einen Rabatt, aber das Spiel kostet selbst bei Steam 31 Euro. Eventuell schlag ich ohnehin bei Steam mit ein paar Bitcoins zu, von daher wäre es egal.

Aber das es wohl nur ein Digital Spiel ist und nicht als Retail wiederverkaufbar finde ich schon blöd.

Neben den Episoden die mich auch nicht so brennend interessieren. Wie groß sind die unterschiedlichen Maps? Verglichen mit Firewatch oder dem Zelda-BOW-Tutorial?

Anders gefragt: Wie viele Stunden habt ihr gespielt bis das neu starten sich abnutzte und langweilig wurde?

Benutzeravatar
MrLetiso
Beiträge: 5786
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: The Long Dark - Test

Beitrag von MrLetiso » 14.08.2017 23:52

Skabus hat geschrieben:
14.08.2017 21:07
Von daher, finde ich die Wertung ein klein wenig zu niedrig.
Als ich den Test gelesen habe, war ich persönlich ziemlich überrascht, eine so hohe Wertung am Ende zu sehen.

The Long Dark verdient jedoch jede gute Publicity, weil es tatsächlich mal ein richtiges "Erlebnis" ist, verglichen mit dem schnöden "Survival"-Einheitsbrei.

Benutzeravatar
ICHI-
Beiträge: 3162
Registriert: 05.03.2009 23:07
Persönliche Nachricht:

Re: The Long Dark - Test

Beitrag von ICHI- » 15.08.2017 01:04

Mal so am Rande:

Von den 1,3 Millionen Verkaufen bzw. runtergeladenen Exemplaren (gibts ja nicht als Retail) fallen über 1 Million auf PC.
Was ist hier mit den Konsolen los? Haben da die Spieler keine lust auf solche Genres?

Aber ehrlich gesagt ist Steam schon extrem voll mit diesen ganzen Survival kram^^

ChrisJumper
Beiträge: 7338
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: The Long Dark - Test

Beitrag von ChrisJumper » 15.08.2017 03:46

ICHI- hat geschrieben:
15.08.2017 01:04
Mal so am Rande:

Von den 1,3 Millionen Verkaufen bzw. runtergeladenen Exemplaren (gibts ja nicht als Retail) fallen über 1 Million auf PC.
Was ist hier mit den Konsolen los? Haben da die Spieler keine lust auf solche Genres?

Aber ehrlich gesagt ist Steam schon extrem voll mit diesen ganzen Survival kram^^
Ich glaube die haben eher keine Lust auf herunterladbare Spiele. Weil da auch oft murks dabei ist. ;)

Also ich überlege es mir noch. Ist denn auf dem PC auch die Story-Version dabei oder ist das Konsolenexclusive? Es ist halt teurer auf Konsole und wenn ich es eh nicht zurück geben kann und am PC bessere Bildraten hat. Andererseits läuft es unter Linux wohl noch nicht so rund. Könnten aber auch nur Einzelberichte sein mit schlechter Hardware.

Ich würde ja sofort Zuschlagen wenn ich nicht erst diesen Monat so viele Spiele gespielt werden wollen... (Just Case 3, Konu, Hellblade, NMS 1.3, Mario Rabbids, Uncharted Lost Legacy, LiS Before the Storm..). Fallen wohl einfach welche runter.

Dennis4022
Beiträge: 460
Registriert: 06.12.2011 08:57
Persönliche Nachricht:

Re: The Long Dark - Test

Beitrag von Dennis4022 » 15.08.2017 07:46

ICHI- hat geschrieben:
15.08.2017 01:04
Mal so am Rande:

Von den 1,3 Millionen Verkaufen bzw. runtergeladenen Exemplaren (gibts ja nicht als Retail) fallen über 1 Million auf PC.
Was ist hier mit den Konsolen los? Haben da die Spieler keine lust auf solche Genres?

Aber ehrlich gesagt ist Steam schon extrem voll mit diesen ganzen Survival kram^^
Das Spiel gibt es erst seit 01.08. auch für die PS4, vorher war es nur für PC und Xbox verfügbar. Wird sich also sicher noch ein wenig relativieren.

Benutzeravatar
muecke-the-lietz
Beiträge: 5557
Registriert: 08.12.2005 13:08
Persönliche Nachricht:

Re: The Long Dark - Test

Beitrag von muecke-the-lietz » 15.08.2017 09:37

Es ist relativ teuer... und läuft technisch auf Konsole nicht ganz so gut. Und für Leute, die interessiert sind, an diesem Setting und Genre gab es gerade Kona stark vergünstigt. Was tatsächlich ein sehr gutes Spiel ist, zu dem man mittlerweile auch viele Meinungen hören konnte.
Bild

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 8376
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: The Long Dark - Test

Beitrag von 4P|T@xtchef » 15.08.2017 10:50

Skabus hat geschrieben:
14.08.2017 21:07
Für mich eindeutig einer der besten Survival-Games der letzten Jahre. Gerade weil es aus der Survival-Flut raussticht.
Ist es auch! Ich hätte keinem Survival-Abenteuer der letzten Jahre mehr als 78% gegeben.;) Mir macht es Spaß, gerade im Überlebensmodus, wo man quasi seine eigene Story spielt. The Long Dark hätte mit ein, zwei spielmechanischen Änderungen und vor allem einer besser designten Kampagne durchaus Gold erreichen können. Es wirkt manchmal einfach nicht konsequent entwickelt.

Lange Tage und angenehme Nächte!
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

dessoul
Beiträge: 49
Registriert: 24.02.2009 18:07
Persönliche Nachricht:

Re: The Long Dark - Test

Beitrag von dessoul » 15.08.2017 11:13

MrLetiso hat geschrieben:
14.08.2017 23:52
Skabus hat geschrieben:
14.08.2017 21:07
Von daher, finde ich die Wertung ein klein wenig zu niedrig.
1) Als ich den Test gelesen habe, war ich persönlich ziemlich überrascht, eine so hohe Wertung am Ende zu sehen.

2) The Long Dark verdient jedoch jede gute Publicity, weil es tatsächlich mal ein richtiges "Erlebnis" ist, verglichen mit dem schnöden "Survival"-Einheitsbrei.
Zu 1): Mich auch. Wenn ich den Spieletest lese und mir vorstelle, mich in einem Spiel mit solchen Strunzdummen Logikfehlern rumplagen zu müssen, dann vergehts mir. Entweder denken die Devs nicht nach, oder die wollen nur schnellstmöglichst ein Spiel raushauen, um ihren Vertrag zu erfüllen. Total egal, was danach passiert.
Ich muss zugeben, ich bin wirklich scharf auf ein gutes Spiel in diesem Bereich, aka "Menschenfeindliche Umgebung, Überleben mit dem, was man vorfindet, erkunden, Herausforderungen bestehen, etc.", aber dass in so gut wie jedem verdammten Spiel das Gefühl aufkommt, dass die Entwickler da was zusammengepackt haben, was dann nicht passt, z.B.: "wir brauchen Herausforderungen, also packen wir einen Hund mit Tollwut rein, nennen ihn Wolf." Anstatt mal ein grundlegendes Buch in die Hand zu nehmen, wie Wölfe in der Realität funktionieren.... Nein, dazu müsste man ja was lesen! Viel zu anstrengend.
Oder die Mission mit der Blinden Frau: yeeeeah, ein voller Speiseschrank. Schade nur, dass du ihn nicht nutzen kannst und vor ihm verhungerst. Sorry, aber bei sowas verspüre ich nur das Bedürfnis, der Person, die für sowas verantwortlich ist, in eine Raum zu sperren, in der Tonnen von Nahrung und Trinkbaren vorhanden ist. Aber gut verschlossen in einbruchsicheren Regalen. Und dann zuzuschauen, wie er verhungert.

2) Wer weiss? Ich mag da zustimmen, weil es bedeutet, dass überhaupt mal was veröffentlicht wird. Ich war Backer bei "The Mandate". Dort haben die Devs die Gelder genommen und sind ab und weg damit. Firma dichtgemacht und ab durch die Berge.
Wenn mans sooo sieht, ok. Aber ich würd mich trotzdem von dem Spiel fernhalten, weil ich auf ein "was zur Hölle sollte das denn?"- Gefühl gut verzichten kann. Plus, dass ich auf "oooh, wir planen da noch 3 weitere Episoden, aka Telltales! Vielleicht irgendwann. Und Filme!" wirklich nicht viel gebe. Davon habe ich jetzt nichts. Und von vollmundigen Versprechen werde ich nicht satt. Oder bekomme gar nichts raus, wie bei "The Mandate".

Benutzeravatar
EllieJoel
Beiträge: 1574
Registriert: 04.05.2016 06:51
Persönliche Nachricht:

Re: The Long Dark - Test

Beitrag von EllieJoel » 15.08.2017 12:35

Spielt sieht ganz ok aus vielleicht mal in einen Sale würde es schon gern mal testen auch wenn ich mit Survival spielen nicht so wirklich Erfolg hatte aber das sieht ganz interessant aus.

4P|T@xtchef hat geschrieben:
15.08.2017 10:50


Lange Tage und angenehme Nächte!


Und mögen sie Euch doppelt gegönnt sein

Benutzeravatar
adventureFAN
Beiträge: 6887
Registriert: 13.04.2011 16:57
Persönliche Nachricht:

Re: The Long Dark - Test

Beitrag von adventureFAN » 15.08.2017 12:49

Hört mich wohl an, ich bitte euch.

Ich verfolge den Titel auch schon lange Zeit und hab immer mal wieder reingeschaut. Mir fehlte immer die Story... also ist jetzt der richtige Zeitpunkt noch mal reinzuschauen =]
Bild

Benutzeravatar
NoCrySoN
Beiträge: 1968
Registriert: 08.05.2012 18:07
Persönliche Nachricht:

Re: The Long Dark - Test

Beitrag von NoCrySoN » 15.08.2017 19:29

ICHI- hat geschrieben:
15.08.2017 01:04
Aber ehrlich gesagt ist Steam schon extrem voll mit diesen ganzen Survival kram^^
Gerade "The Long Dark" ist nicht der übliche Survivalkram. Hier wird keine Basis errichtet oder sinnlos rumgekloppt, hier wird ums überleben gekämpft.

Es ist ein langsames Spiel, ruhig, in welchem man einfach durch eine verschneite Gegend stapft, immer auf der Suche nach einem Unterschlupf, Nahrung oder anderem Kram zum überleben. Die atmosphärische Soundkulisse, das aufs nötigste reduzierte Hud und die Geduld die das Spiel vom Spieler verlangt, machen es einfach zu einem fordernden, anspruchsvollen und recht "realistischen" Survivalabenteuer.

Der Reiz liegt hier mMn vor allem auch im Endlosmodus, in welchem man seine eigene Story schreibt, wie der Herr Redakteur schon erwähnt hat: ;)

Da stapf ich nach einem langen Ausflug vollgepackt Richtung Unterschlupf, die Sonne scheint und plötzlich fängt es an zu schneien. Nichts ist zu hören, nur etwas Wind, leichter Schneefall und der knirschende Schnee unter meinen virtuellen Schuhen. Schöne ruhige Stimmung denke ich, bis ich plötzlich mitbekomme, dass eine regelrechte Schneewand die Sicht immer stärker reduziert, so dass nur noch wenige Meter Sicht vorhanden sind. Alles gut bisher, den Weg hab ich mir schließlich gemerkt, einfach nur gerade aus laufen, dann werd ich schon ankommen. Als das Geräusch von Wolfsgeheule einsetzt und immer lauter wird bin ich plötzlich nicht mehr so sicher, ob ich noch weiter geradeaus laufen soll oder lieber umdrehe und einen Umweg laufen sollte. Der Wolf scheint näher zu kommen, Waffen sind nicht parat, mir wird kalt und ich bin vollgepackt mit guten Sachen, doch dadurch auch langsamer. Was soll ich also tun in dieser mir nicht mehr bekannten Umgebung?

Man muss sich stets an neue Situationen anpassen, abwägen, was einem gerade mehr bringt und wie lange und und und...

Wer gerne gute Atmosphäre bei Videospielen aufsaugt oder schon bei DayZ zu Anfangszeiten gerne eigene Stories erlebt hat, kommt gar nicht drumherum an diesem Titel. Die paar kleinen Bugs sind locker verschmerzbar.

meistergigi
Beiträge: 77
Registriert: 23.10.2003 15:02
Persönliche Nachricht:

Re: The Long Dark - Test

Beitrag von meistergigi » 16.08.2017 10:00

Ich bin nach dem Test hin und hergerissen.

Gute Bewertung, aber die Frustmomente die da beschrieben werden halten mich vom Kauf ab. Mhm...

Und was ist mit den restlichen Episoden, werden die gratis nachgereicht oder per bezahl-dlc? (hab ich nicht gefunden oder überlesen diese Info)

Antworten