Crash Bandicoot (Klassiker) - Special

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Dizzle
Beiträge: 590
Registriert: 12.01.2016 13:25
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Bandicoot (Klassiker) - Special

Beitrag von Dizzle »

old z3r0 hat geschrieben: 30.06.2017 20:49
Todesglubsch hat geschrieben: 30.06.2017 17:53 Uuuuh.... ausgehend vom Remake kann ich sagen: Das Gameplay ist doch schon merklich gealtert. Ich habe Crash damals nie gespielt, habe also auch keinerlei Nostalgiebonus, aber laut Reviews sind die Sprungmechaniken und die Pixelgenauigkeit mit der man Springen muss, relativ originalgetreu - und aktuell weiß ich schlicht nicht, ob ich das drei Spiele lang aushalten kann.

Nebeneffekt: Ich hab seit Jahren mal wieder mein Gamepad beim Springen "mitgezogen", als ob ich dadurch weiter springen könnte. :D
Also hat's ungefähr den Schwierigkeitsgrad den ein Zehnjähriger bewältigen kann?
Hört sich doch gut an :D
Die Sprungpassagen sind stellenweise recht nervig, was an der ungenauen Steuerung liegt. Daher wird man viele vermeidbare Tode sterben.
Thrills! Chills! Kills!
Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 8525
Registriert: 25.06.2012 07:08
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Bandicoot (Klassiker) - Special

Beitrag von Stalkingwolf »

flo-rida86 hat geschrieben: 30.06.2017 20:36
Stalkingwolf hat geschrieben: 30.06.2017 20:00 Hab es nie gespielt, aber wegen dem Remake Videos gesehen. Sah langweilig aus. auf die Kamera laufen und Hindernissen ausweichen sehe ich nun nicht als gutes Gameplay an.
Die Passagen gingen mir auch bei Uncharted und Ratschet&Clank auf den Zeiger.
was für ein video hast du dir angeschaut?die ersten 10sek vom spiel?
Nein diverse Reviews und Trailer
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks
Benutzeravatar
greenelve
Moderator
Beiträge: 47987
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Bandicoot (Klassiker) - Special

Beitrag von greenelve »

Stalkingwolf hat geschrieben: 30.06.2017 21:59
flo-rida86 hat geschrieben: 30.06.2017 20:36
Stalkingwolf hat geschrieben: 30.06.2017 20:00 Hab es nie gespielt, aber wegen dem Remake Videos gesehen. Sah langweilig aus. auf die Kamera laufen und Hindernissen ausweichen sehe ich nun nicht als gutes Gameplay an.
Die Passagen gingen mir auch bei Uncharted und Ratschet&Clank auf den Zeiger.
was für ein video hast du dir angeschaut?die ersten 10sek vom spiel?
Nein diverse Reviews und Trailer
Das Spiel war spielerisch noch halbes 2D. Es gibt klare 2D Passagen, bei denen man sich klassisch von links nach rechts bewegt. Die 3D Passagen sind an sich auch 2D Gameplay, bei denen die Kamera verschoben wurde: Man bewegt sich auf die Kamera zu oder von ihr weg; beides bewegt sich allerdings in eine begrenzten 3D Raum, der eher wirkt, als hätte man die Kamera der 2D Passagen um 90 Grad gedreht. Plus die Bewegungsfreiheit leicht erhöht.

Es war ein frühes 3D Jump n Run und afair hatten das PS1 Pad damals nur Richtungstasten, die Sticks für Bewegung im dreidimensionalen Raum kamen erst später.
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: store. steampowered .com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!

Geklaut von greenelve. Falls das Forum schließen sollte:
Inoffizieller Forennachfolger: https://konsolentreff.de/ (hat auch PC Bereiche, ähnliche Struktur wie 4players und aus einer Reihe an Alternativen der letzten Wochen, war dies mit die beste)
Inoffizieller 4Players-Discord-Server: https://discord.gg/BQV9R54
Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 14546
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Bandicoot (Klassiker) - Special

Beitrag von Todesglubsch »

greenelve hat geschrieben: 30.06.2017 22:07 Das Spiel war spielerisch noch halbes 2D. Es gibt klare 2D Passagen, bei denen man sich klassisch von links nach rechts bewegt.
Jap. Aber man kann sich auch nach vorne bewegen und nach vorne aus dem Bild fallen, weil, warum nicht :)

Was ich ja auch toll finde: Die ganzen Levels wo man "nach hinten" laufen und springen muss. Ich bin mir sicher, dass es auch damals schon schlechtes Gamedesign ist, wenn man Sprünge und Hindernisse meistern muss, die von der eigenen Figur ständig verdeckt werden. :D
Benutzeravatar
greenelve
Moderator
Beiträge: 47987
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Bandicoot (Klassiker) - Special

Beitrag von greenelve »

Todesglubsch hat geschrieben: 30.06.2017 22:14 Was ich ja auch toll finde: Die ganzen Levels wo man "nach hinten" laufen und springen muss. Ich bin mir sicher, dass es auch damals schon schlechtes Gamedesign ist, wenn man Sprünge und Hindernisse meistern muss, die von der eigenen Figur ständig verdeckt werden. :D
Die Kamera war auch gerne mehr Richtung Boden gesenkt, als den kommenden Pfad zu zeigen.

Aber hey, 3D. :banane:
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: store. steampowered .com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!

Geklaut von greenelve. Falls das Forum schließen sollte:
Inoffizieller Forennachfolger: https://konsolentreff.de/ (hat auch PC Bereiche, ähnliche Struktur wie 4players und aus einer Reihe an Alternativen der letzten Wochen, war dies mit die beste)
Inoffizieller 4Players-Discord-Server: https://discord.gg/BQV9R54
Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 14546
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Bandicoot (Klassiker) - Special

Beitrag von Todesglubsch »

Tja, andere Zeiten, andere Schmerzgrenzen :D

Ich kreide dem Erstling das auch garnicht an, da stört mich schon eher, dass man im Remake nicht dagegen gewirkt hat. Nein, ich meine damit nicht, dass man die Levels einfacher machen soll. Sondern: Wisst ihr was das Tolle an Super Meatboy, Hotline Miami und Co ist? Wenn man stirbt, ist man sofort wieder in der Action. Tot. Zack. Gleich neuer Versuch.
Und wenn man, wie ich, bei Crash feststeckt, weil man in einem Land ist, das zu 80% aus Loch besteht, und seinen 100. Tod stirbt, dann stören einem schon die zwei, drei Sekunden die man zum Ableben braucht. Ebenso stören einem die zehn Sekunden alle paar Leben, in denen "Game Over" gehaucht wird. Und die Ladezeit nach dem Game Over stört umso mehr. Wieso muss da überhaupt geladen waren? War das Game Over so speicherlastig, dass man den ganzen Level dafür rauswerfen musste?
Benutzeravatar
greenelve
Moderator
Beiträge: 47987
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Bandicoot (Klassiker) - Special

Beitrag von greenelve »

Das ist mit Absicht so gemacht, damit du Zeit hast den Frust zu verarbeiten und wieder mit klaren Gedanken und Konzentration ans Werk gehen zu können. :Buch:
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: store. steampowered .com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!

Geklaut von greenelve. Falls das Forum schließen sollte:
Inoffizieller Forennachfolger: https://konsolentreff.de/ (hat auch PC Bereiche, ähnliche Struktur wie 4players und aus einer Reihe an Alternativen der letzten Wochen, war dies mit die beste)
Inoffizieller 4Players-Discord-Server: https://discord.gg/BQV9R54
Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 14546
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Bandicoot (Klassiker) - Special

Beitrag von Todesglubsch »

greenelve hat geschrieben: 30.06.2017 22:54 Das ist mit Absicht so gemacht, damit du Zeit hast den Frust zu verarbeiten und wieder mit klaren Gedanken und Konzentration ans Werk gehen zu können. :Buch:
Aha :D Und was ist der Grund, dass die Entwicklerlogos so elendlich lang und nicht abbrechbar sind? Das von Activision geht noch, aber der Entwickler hat echt die Krone abgeschossen.

Wie dem auch sei, da mich die Road to Nowhere tatsächlich nirgends hingeführt hat, hab ich mal Teil 2 gestartet. Konnte da aber keine nennenswerten "Verbesserungen" an der Steuerung feststellen. Würde mich auch wundern, ist ja alles die gleiche Engine. Aber: Offenbar wurden da die Bewegungen einfach etwas beschleunigt.

Naja, mein innerer Schweinehund verbietet mir es, mit Teil 2 fortzufahren, wenn Teil 1 nicht wenigstens beendet ist. Also zurück zur Road to Nowhere und ihren Löchern.
Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 13542
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Bandicoot (Klassiker) - Special

Beitrag von Xris »

Ich hab echt überlegt. Aber ich kanns mir nicht verkneifen: hat man bei Naughty Dog jemals etwas anderes getan als gut zu kopieren? Höchstens haben sie vll. Storytelling in Videospielen mit Uncharted auf ein neues Niveau gehoben. Aber sonst? Haben sie scheinbar immer schon erfolgreiche und vor allem zum jeweiligen Zeitpunkt angesagte Konzepte "kopiert". So und nun *duck und weg*

Naja. Jedenfalls mochte ich Crash damals wie heute. Gespielt habe ich seinerzeit aber nur Teil 1. Hab mir mal die N-Sane Triologie gegönnt. Bisher hab ichs nicht bereut.

Bekommt die "Neuauflage" eigentlich noch einen Test?
Todesglubsch hat geschrieben: 30.06.2017 22:52 Tja, andere Zeiten, andere Schmerzgrenzen :D

Ich kreide dem Erstling das auch garnicht an, da stört mich schon eher, dass man im Remake nicht dagegen gewirkt hat. Nein, ich meine damit nicht, dass man die Levels einfacher machen soll. Sondern: Wisst ihr was das Tolle an Super Meatboy, Hotline Miami und Co ist? Wenn man stirbt, ist man sofort wieder in der Action. Tot. Zack. Gleich neuer Versuch.
Und wenn man, wie ich, bei Crash feststeckt, weil man in einem Land ist, das zu 80% aus Loch besteht, und seinen 100. Tod stirbt, dann stören einem schon die zwei, drei Sekunden die man zum Ableben braucht. Ebenso stören einem die zehn Sekunden alle paar Leben, in denen "Game Over" gehaucht wird. Und die Ladezeit nach dem Game Over stört umso mehr. Wieso muss da überhaupt geladen waren? War das Game Over so speicherlastig, dass man den ganzen Level dafür rauswerfen musste?
Ich bilde mir ein das sie bereits die Level verändert haben um das Spiel ein wenig leichter zu machen. Hab mir vor einiger Zeit Gameplayvideos angesehen um meine Erinnerung ein wenig aufzufrischen.

Ja grundsätzlich verstehe ich dein Anliegen. Allerdings gehört fuer die "Ultras" Trial and Error zu solchen Old School JnRs. Haette man das deeart verändert wie dus dir vorstellst, haetten sicherlich andere das gar nicht gut gefunden. Aber man haette vll. alternativ so etwas anbieten koennen.

Ich persönlich bin auch gegen diese neumodischen Funktionen das man bei einem Fehltritt praktisch nix zu befürchten hat abgesehen von ein wenig Ladezeit um es dann direckt an gleicher Stelle erneut versuchen zu koennen. Das nimmt mir persönlich jedweden Nervenkitzel. Ach und um das gleich klarzustellen. Ich hab mich auch fleissig zur zweiten Welt durchgestorben. :Blauesauge:
Zuletzt geändert von Xris am 01.07.2017 01:11, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Raskir
LVL 2
23/99
14%
Beiträge: 10687
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Bandicoot (Klassiker) - Special

Beitrag von Raskir »

Ne sie haben noch nie gameplay Mechaniken erfunden oder dergleichen. Wie du schon sagtest, haben sie bestehende Konzepte genommen und verwendet. Allerdings immer mehrere auf einen Schlag. Spielerisch kreativ waren bestenfalls jak 2 und 3. Aber sonst hielt sich die spielerische Kreativität in Grenzen. Ihre Stärke ist die Inszenierung von Action und quasi eine fast perfekte Symbiose einzelner bekannter Inhalte, zu einem gesamtenporträt. Was sie aber geschafft haben ist Storytelling und Dialoge auf eine neue Ebene zu hieven. Aber spielerisch haben sie nie was neues geboten. Und das sag ich als großer Fan. Aber das Erlebnis als ganzes war dann doch mehr als einmal neu. Schätze das macht deren Stärke und Faszination aus.
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things
Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 14546
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Bandicoot (Klassiker) - Special

Beitrag von Todesglubsch »

Xris hat geschrieben: 01.07.2017 00:58
Ich persönlich bin auch gegen diese neumodischen Funktionen das man bei einem Fehltritt praktisch nix zu befürchten hat abgesehen von ein wenig Ladezeit um es dann direckt an gleicher Stelle erneut versuchen zu koennen. Das nimmt mir persönlich jedweden Nervenkitzel. Ach und um das gleich klarzustellen. Ich hab mich auch fleissig zur zweiten Welt durchgestorben. :Blauesauge:
Nein, das verlange ich nicht. Aber ich möchte nach dem Sterben direkt einen weiteren Versuch starten und nicht durch Warte- / Ladezeit rausgerissen werden. Bei Super Meat Boy und Hotline Miami fängt man ja auch wieder von vorne an - aber das direkt nach dem Ableben, ohne, dass mir erst ne Maske GAME OVER ins Gesicht lacht :)
Benutzeravatar
greenelve
Moderator
Beiträge: 47987
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Bandicoot (Klassiker) - Special

Beitrag von greenelve »

Todesglubsch hat geschrieben: 30.06.2017 23:25 Aha :D Und was ist der Grund, dass die Entwicklerlogos so elendlich lang und nicht abbrechbar sind? Das von Activision geht noch, aber der Entwickler hat echt die Krone abgeschossen.
Ganz easy: Damit dir klar wird, von dem das Spiel kommt. Soll ja Leute geben, die fordern von Nintendo das Wiederbeleben alter Marken vom SNES....die von Drittherstellern kommen. So wird dies vermieden und du hast immer im Gedächtnis, Activision. :Buch:
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: store. steampowered .com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!

Geklaut von greenelve. Falls das Forum schließen sollte:
Inoffizieller Forennachfolger: https://konsolentreff.de/ (hat auch PC Bereiche, ähnliche Struktur wie 4players und aus einer Reihe an Alternativen der letzten Wochen, war dies mit die beste)
Inoffizieller 4Players-Discord-Server: https://discord.gg/BQV9R54
Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 8525
Registriert: 25.06.2012 07:08
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Bandicoot (Klassiker) - Special

Beitrag von Stalkingwolf »

Todesglubsch hat geschrieben: 30.06.2017 23:25
greenelve hat geschrieben: 30.06.2017 22:54 Das ist mit Absicht so gemacht, damit du Zeit hast den Frust zu verarbeiten und wieder mit klaren Gedanken und Konzentration ans Werk gehen zu können. :Buch:
Aha :D Und was ist der Grund, dass die Entwicklerlogos so elendlich lang und nicht abbrechbar sind? Das von Activision geht noch, aber der Entwickler hat echt die Krone abgeschossen.
Ist bei Filmen ja noch viel schlimmer.
Es gab mal eine Zeit da war auf LeihDVDs das auch nicht skipbar.
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks
PfeiltastenZocker
LVL 2
27/99
19%
Beiträge: 385
Registriert: 12.04.2013 16:03
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Bandicoot (Klassiker) - Special

Beitrag von PfeiltastenZocker »

Todesglubsch hat geschrieben: 01.07.2017 01:24 Nein, das verlange ich nicht. Aber ich möchte nach dem Sterben direkt einen weiteren Versuch starten und nicht durch Warte- / Ladezeit rausgerissen werden. Bei Super Meat Boy und Hotline Miami fängt man ja auch wieder von vorne an - aber das direkt nach dem Ableben, ohne, dass mir erst ne Maske GAME OVER ins Gesicht lacht :)

Ironischerweise war gerade Crash Bandicoot in dieser Hinsicht eigentlich vorbildlich gewesen. Ich weiß jetzt nicht wie es beim Remake aussieht, doch beim Original war es so gewesen, dass es, wenn es nicht gerade eine aufwändige Todesanimation war, man instant in weniger als 2 Sekunden zum Checkpoint transportiert wurde und sich sofort bewegen konnte.

Deswegen war das sterben in dem Spiel nie für mich frustrierend gewesen, da es einen unheimlich schnellen Spielfluss hat.
Anders als bei Mario wo man nach dem sterben erst mal den jingle hören muss, darauf der Bildschirm sich langsam ausblendet, man wieder auf der World Map landet, das Level auswählt und dann wieder von einer nachfolgenden Ladezeit getrübt wird, wo dort noch "Mario Start" steht o.ä

Der Nachteil daran war, wenn man überhaupt davon sprechen kann, das man schnell verwundert war wie die Leben nur so dahinpurzeln.^^"
Also ja Crash ist da in der Hinsicht definitiv einer der besten Vertreter, wenn es jetzt beim Remake nicht so ein sollte, wäre ich schwer enttäuscht.
Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 14546
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Bandicoot (Klassiker) - Special

Beitrag von Todesglubsch »

greenelve hat geschrieben: 01.07.2017 11:16 Activision. :Buch:
Activision ist, wie geschrieben, das nicht das Problem, sondern das von Vicarious Visions
https://www.youtube.com/watch?v=RnH7Vqs_T_8
Ihr Logo geht von 0:20 bis 0:50. DREISSIG SEKUNDEN Logo! :D
PfeiltastenZocker hat geschrieben: 01.07.2017 12:24 Ironischerweise war gerade Crash Bandicoot in dieser Hinsicht eigentlich vorbildlich gewesen. Ich weiß jetzt nicht wie es beim Remake aussieht, doch beim Original war es so gewesen, dass es, wenn es nicht gerade eine aufwändige Todesanimation war, man instant in weniger als 2 Sekunden zum Checkpoint transportiert wurde und sich sofort bewegen konnte.
Die normalen Tode gehen relativ schnell. Wobei das "ins Loch fallen" eben etwas in die Länge gezogen wird, weil da immer Crashs Schuhe noch hochfliegen. ;) Aber das Game Over mit Ladescreen hätte ja nicht sein müssen.
Antworten