Vikings - Wolves of Midgard - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
XBLiveTV ONE
Beiträge: 44
Registriert: 11.03.2017 15:41
Persönliche Nachricht:

Re: Vikings - Wolves of Midgard - Test

Beitrag von XBLiveTV ONE » 28.03.2017 21:11

Wie ich nach dem Test der Demoversion befürchtet hatte, ist das ein Spiel, dass nichts besser macht als Diablo aber zusätzlich noch das ein oder andere deutlich schlechter. Der Funke ist bei mir nicht übergesprungen. Klares B-Game mit arg limitierter Charakter-Auswahl (wenn auch mehr optische Anpassungsmöglichkeiten). Ich sehe keinen Grund, ein Spiel zu spielen, das mir bereits in den ersten 30 Minuten zu seelenlos und langweilig erschienen ist.

Benutzeravatar
Civarello
Beiträge: 1147
Registriert: 07.03.2016 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Vikings - Wolves of Midgard - Test

Beitrag von Civarello » 28.03.2017 21:19

no need no flag olulz hat geschrieben:
28.03.2017 19:47


So liest man das aus den Steam-Reviews auch heraus und das ist dann auch das KO-Kriterium. Schade, weil die Lore ja extrem viel hergibt und super für so eine Art Spiel geeignet ist. Aber wenn es am Kern eines solchen Spieles krankt...
Wie gesagt sollte man nicht die Build- und Loot-Vielfalt "gängiger" Action-RPGs erwarten; die gibt es nämlich nicht. Jede Klasse spielt sich mit jedem Durchgang gleich. Und genau deshalb hab ich Vikings auch eher mit Spielen wie Sacred 3 oder Gauntlet verglichen. Ich würde sogar sagen, dass die alten Konsolen Action RPGs wie die Dark Alliance und Champions of Norrath Spiele komplexer waren als Vikings. Das muss ja auch erstmal nichts schlechtes sein; nur finde ich auch dass die Vergleiche mit Van Helsing, Victor Vran und Diablo evtl. falsche Erwartungen schüren könnten.
Man kann auch damit seinen Spass haben; wenn man weiss was man zu erwarten hat.

Benutzeravatar
hydro skunk 420
Beiträge: 48593
Registriert: 16.07.2007 18:38
Persönliche Nachricht:

Re: Vikings - Wolves of Midgard - Test

Beitrag von hydro skunk 420 » 28.03.2017 21:24

Kannst du mir etwas zu den Schwierigkeitsgraden sagen? Wieviele gibt es, wie schätzt du sie ein?

Sind sie im Spiel jederzeit runter-/hochschaltbar, oder einmal gewählt und man muss die Kampagne dann komplett damit bestreiten?
Bin ein ziemlicher Freund von Letzterem.
Mach mit!

4Players Dirt Rally Competition:
https://forum.4pforen.4players.de/viewt ... 3&t=463165

Marobod
Beiträge: 3399
Registriert: 22.08.2012 16:29
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Vikings - Wolves of Midgard - Test

Beitrag von Marobod » 28.03.2017 21:35

Ds KO Krterium fuer dieses Spiel : das nicht vorhandene Endgame, man farmt sich Die Artefaktwaffe zusammen, um sie 30 Minuten zu nutzen, nur um bei einem New Game + alle Items und Geld wieder abzulegen. Legendaere items droppen immer gleich in den gleichen Leveln. Ah und Inventar Truhen fehlen.

Benutzeravatar
Civarello
Beiträge: 1147
Registriert: 07.03.2016 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Vikings - Wolves of Midgard - Test

Beitrag von Civarello » 28.03.2017 21:38

hydro-skunk_420 hat geschrieben:
28.03.2017 21:24
Kannst du mir etwas zu den Schwierigkeitsgraden sagen? Wieviele gibt es, wie schätzt du sie ein?

Sind sie im Spiel jederzeit runter-/hochschaltbar, oder einmal gewählt und man muss die Kampagne dann komplett damit bestreiten?
Bin ein ziemlicher Freund von Letzterem.
Also im Spiel gibt es keine Möglichkeit den Schwierigkeitsgrad zu ändern (ausser ich habe was übersehen; was ich aber nicht glaube; gibt ja nur 4 Einstellungen in den Gameplay Optionen). Ich habe auf dem vorletzten Schwierigkeitsgrad (Jarl) gespielt, und hatte keine grossen Probleme.

Wer übrigens nach einem Action RPG in der Nordischen (zusammen mit Ägyptischer, Griechischer und Aztekischer) Mythologie sucht, sollte sich evtl. mal Loki ansehen. Gibts für nur 10 Euro bei Steam; ist ein Action RPG von 2007. Ist zwar auch nicht DER Überhit, hat mir aber mehr Spass gemacht als Vikings. Mittlerweile ists ganz gut spielbar; zu Release 2007 kann ich mich erinnern dass das Spiel ein paar grobe Bugs und Performance-Probleme hatte. Aber wie gesagt, bei meinem letzten Durchgang (letztes Jahr) lief es ziemlich sauber. Allerdings gibt es noch genug Leute bei denen es ganz anders aussieht; von sauber laufen kann da nicht die Rede sein. Gibt sogar noch die alte Demo dazu bei Steam.
Zuletzt geändert von Civarello am 28.03.2017 21:58, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
hydro skunk 420
Beiträge: 48593
Registriert: 16.07.2007 18:38
Persönliche Nachricht:

Re: Vikings - Wolves of Midgard - Test

Beitrag von hydro skunk 420 » 28.03.2017 21:46

Marobod hat geschrieben:
28.03.2017 21:35
Legendaere items droppen immer gleich in den gleichen Leveln.
Meh. :/

Kann ja über vieles hinwegschauen, aber das ist schon echt blöd.

@Civarello

Thx.
Mach mit!

4Players Dirt Rally Competition:
https://forum.4pforen.4players.de/viewt ... 3&t=463165

gauner777
Beiträge: 355
Registriert: 13.11.2009 16:13
Persönliche Nachricht:

Re: Vikings - Wolves of Midgard - Test

Beitrag von gauner777 » 28.03.2017 22:05

Ich mag solche Spiele sehr gerne aber wenn ich im PSN sehe das es 59,99 kostet muss ich doch laut lachen.Ich warte bis es mal für 10 maximal 15€ im Sale gibt.Mehr würde ich für das gebotene nicht ausgeben wollen.Es wird sicher nicht lange dauern bis der lächerliche Preis stark fällt.Man sehe sich nur mal an wie schnell Ubisoft letzte (Ghost Recon) Preise fallen in ca. 2 Wochen von 70€ auf 50€ gesenkt wurde.

Benutzeravatar
Amaunir
LVL 1
2/10
11%
Beiträge: 571
Registriert: 02.12.2012 23:56
Persönliche Nachricht:

Re: Vikings - Wolves of Midgard - Test

Beitrag von Amaunir » 29.03.2017 07:01

Ich hatte ja wirklich Hoffnung in das Spiel, da das Setting sehr interessant ist. Was man aber nun so darüber liest klingt dann eben weniger gut und ist mal wieder so typisch für Kalypso: Sie haben immer ganz gute Ideen, man hat aber immer den Eindruck das sie den Entwicklern einfach nicht genug Zeit geben, was sehr schade ist.

So viele gute Hack n Slay Spiele gibt es ja leider auch nicht auf den Markt, da hätte das gut gepasst. Was für eine verpasste Chance... :?

Benutzeravatar
Ninjustin
Beiträge: 64
Registriert: 31.03.2016 22:01
Persönliche Nachricht:

Re: Vikings - Wolves of Midgard - Test

Beitrag von Ninjustin » 29.03.2017 08:08

Civarello hat geschrieben:
28.03.2017 17:06
Todesglubsch hat geschrieben:
28.03.2017 17:03
Silesia hat geschrieben:
28.03.2017 16:08
Sie liebt HnS (Empfehlungen, gerade für PS4 oder XO gerne her damit), aber sie sagt selbst das sowas ein ziemlicher Demotivator sein kann.
Puh... Diablo 3 habt ihr sicherlich schon. Eventuell Incredible Adventures of Van Helsing und später irgendwann Victor Vran. Aber mehr fällt mir spontan nicht ein.
Path of Exile wird auch eine XBONE Umsetzung bekommen; weiss jetzt aber aus dem Kopf nicht wie lange die noch auf sich warten lässt.

Victor Vran hab ich gern gespielt; allerdings mochte ich es auch dort nicht dass Skills an die verschiedenen Waffen gekoppelt waren.
Die XBone-Version von Path of Exile soll geplant in etwa mit Release 3.0 der PC-Version kommen. Also voraussichtlich Sommer/Spätsommer 2017. Grüße :D

Benutzeravatar
Master Chief 1978
Beiträge: 2827
Registriert: 19.11.2007 15:21
Persönliche Nachricht:

Re: Vikings - Wolves of Midgard - Test

Beitrag von Master Chief 1978 » 30.03.2017 22:32

Hab vorhin die One Version mitgenommen, bisher spielt es sich ganz gut und ich finde eben das Setting sehr ansprechend und zumindest Grafisch braucht es sich hinter Diablo 3 nicht zu verstecken.
Bugs hab ich in meinen 3 Stunden bisher keine gesehen und es gab nicht mal einen Patch für das knapp 7GB große Spiel. Dafür ist aber zumindest in der Special Edition ein Handbuch enthalten! Yay!

Natürlich wird es nicht mit den Genre Größen mithalten können aber bisher alles Grundsolide. Man hätte es nur vielleicht etwas günstiger anbieten sollen denke ich. Vielleicht bekommen wir ja irgendwann einen auf dieses Grundgerüst gestellten und verbesserten Nachfolger serviert. Und warum man dem Teil keinen Couch Coop spendiert hat ist mir ein Rätsel, vermutlich kein Geld.
Bild


Benutzeravatar
hydro skunk 420
Beiträge: 48593
Registriert: 16.07.2007 18:38
Persönliche Nachricht:

Re: Vikings - Wolves of Midgard - Test

Beitrag von hydro skunk 420 » 31.03.2017 00:03

Bin ebenfalls im Begriff mir irgendwann die One-Version zuzulegen.

Was mich aber wirklich, wirklich stört - ich kann es nur wiederholen - ist der "scripted loot", wie ich jetzt schon mehrfach gelesen habe.

Das ist doch ein Verbrechen bei soner Art von Spiel.

Ziemlich schwach von mir da trotzdem zuzugreifen...

...als Strafe aber eben nur als Gebrauchtangebot.
Mach mit!

4Players Dirt Rally Competition:
https://forum.4pforen.4players.de/viewt ... 3&t=463165

Benutzeravatar
no need no flag olulz
Beiträge: 1605
Registriert: 16.06.2007 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Vikings - Wolves of Midgard - Test

Beitrag von no need no flag olulz » 31.03.2017 04:15

Master Chief 1978 hat geschrieben:
30.03.2017 22:32
zumindest Grafisch braucht es sich hinter Diablo 3 nicht zu verstecken.
Das ist ja wohl keine große Kunst.

Benutzeravatar
The-Last-Of-Me-X
Beiträge: 195
Registriert: 05.01.2016 12:12
Persönliche Nachricht:

Re: Vikings - Wolves of Midgard - Test

Beitrag von The-Last-Of-Me-X » 31.03.2017 08:31

Ganz ehrlich, es macht Spaß! Ja, man könnte Vieles besser machen aber hey, zwischen den ganzen AAA-Möchtegern-Supertitel, die manches Mal kaum Spaß bereiten, ist so ein Spiel für mich eine tolle Abwechslung. Wer so richtig Bock auf schlichtes Rumgekloppe hat, bekommt hier genau das :)

Zois
Beiträge: 1
Registriert: 06.04.2017 18:19
Persönliche Nachricht:

Re: Vikings - Wolves of Midgard - Test

Beitrag von Zois » 06.04.2017 18:23

Habe mir für den PC das Spiel zugelegt aber immer wenn ich es starten will kommt die Meldung: viking.exe funktioniert nicht richtig. was kann ich dagegen tun?

Antworten