Upgrade auf Win10?

Alles Wissenswerte über Skripte, Browser, Makros, PhP, HTML...

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Zero Enna
Beiträge: 9392
Registriert: 15.03.2010 13:21
Persönliche Nachricht:

Re: Upgrade auf Win10?

Beitrag von Zero Enna » 15.02.2016 22:06

weil der 8350 das größte ist was aufs board passt und ich es nicht austauschen muss
oder hat sich hier schon jemand bereit erklärt mir ein neues mobo zu kaufen? :roll:
Bild
Bildlast.fm | BildsysProfile | BildYouTube | BildTwitch | BildMyAnimeList

Star Citizen Referral Code: STAR-QNCM-YSTS

Benutzeravatar
Ahti the Janitor
Beiträge: 20244
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Upgrade auf Win10?

Beitrag von Ahti the Janitor » 16.02.2016 22:14

Sehe keinen Grund für Sarkasmus; sind ja nur Tips und Empfehlungen. Wenn du dir den 8350er kaufen willst, dann bleib dabei. Ich weiß ja auch nicht, was du damit vor hast.
Ich persönlich halte es aber nicht für sinnvoll auf das alte Mobo da noch den Prozessor drauf zu klatschen. Ich würde entweder warten, was so passiert nachdem AMDs Zen draußen ist, oder jetzt schon in was Zukunftsicheres investieren.

Benutzeravatar
Zero Enna
Beiträge: 9392
Registriert: 15.03.2010 13:21
Persönliche Nachricht:

Re: Upgrade auf Win10?

Beitrag von Zero Enna » 17.02.2016 18:56

ich weiß schon dass es besser wäre komplett auszutauschen aber portemonnaie sagt nein

Bild
Bild
Bildlast.fm | BildsysProfile | BildYouTube | BildTwitch | BildMyAnimeList

Star Citizen Referral Code: STAR-QNCM-YSTS

Benutzeravatar
TGEmilio
Beiträge: 422
Registriert: 03.12.2011 16:06
Persönliche Nachricht:

Re: Upgrade auf Win10?

Beitrag von TGEmilio » 17.02.2016 23:14

Vielleicht habe ich auf deinem Sysprofile etwas übersehen aber hast du dir mal überlegt, eine SSD zu kaufen? Das war bei mir in den letzten Jahren das beste und effizienteste Upgrade im PC überhaupt! Eine Samsung SSD 850 mit 250 GB für ungefähr 100 Euro als Systemplatte mit eventuell allen Programmen und/oder das ein oder andere Spiel... Wäre zumindest mein Vorschlag anstatt jetzt wirklich noch eine CPU für das Mobo zu nehmen. Ansonsten hat der 965 BE noch gute Reserven, auch mit Luftkühlung ist OC Potenzial vorhanden! Also spar bei der Hardware lieber wirklich auf einen kompletten Umstieg, die SSD würde ich dir trotzdem ans Herz legen, die kannst du immer wieder mitnehmen ins neue System ;)

Benutzeravatar
Zero Enna
Beiträge: 9392
Registriert: 15.03.2010 13:21
Persönliche Nachricht:

Re: Upgrade auf Win10?

Beitrag von Zero Enna » 18.02.2016 18:50

ja, eine ssd hatte ich auch mal ins auge gefasst allerdings schreckt mich da nach wie vor die geringere lebenserwartung (auch mit abgeschalteter auslagerungsdatei etc) nach wie vor ab, auch dass ich unter bekannten immer wieder von kaputten SSDs höre/lese (teilweise schon nach wenigen monaten) macht mir die entscheidung zu einer SSD zu greifen nicht leichter
Bild
Bildlast.fm | BildsysProfile | BildYouTube | BildTwitch | BildMyAnimeList

Star Citizen Referral Code: STAR-QNCM-YSTS

Benutzeravatar
TGEmilio
Beiträge: 422
Registriert: 03.12.2011 16:06
Persönliche Nachricht:

Re: Upgrade auf Win10?

Beitrag von TGEmilio » 18.02.2016 19:49

Also ich hab jetzt vor 3 Jahren die erste, vor 2 die nächste und vor ca. 5 Stunden meine dritte SSD erhalten und kann sagen, bei mir läuft da alles top! Man darf natürlich kein Mist kaufen, wer billig kauft, kauft bekanntlich zweimal ;)
Und es gibt natürlich auch so einige Dinge zu beachten, man sollte zum Beispiel keine SSD defragmentieren, denn so verkürzt man nicht nur die Lebensdauer sondern hat auch nicht begriffen, dass eine Defragmentierung bei SSDs überhaupt mal keinen Sinn ergeben, allein weil sie ohne Lese/Schreibkopf funktionieren und in den meisten Fällen fragmentiert eine SSD sogar Dateien auf dem Speicher.
Die meisten Ausfälle der SSDs sind allerdings heutzutage noch Fehlern in der Firmware, dem Controller und anderen Hardwaredefekten zuzuschreiben, die eigentliche Lebensdauer eines Flashspeichers ist auch nicht unbedingt kürzer als die einer mechanischen Platte, diese haben sogar schon nach wenigen Jahren höhere Abnutzungen durch eben diese mechanischen Vorgänge. Eine SSD hat im Grunde zwar einen größeren Verschleiß im Schreibevorgang, jedoch sogut wie keinen Verschleiß beim Lesevorgang während eine "normale" Platte keinen Unterschied macht, ob der Kopf für Lese- oder Schreibvorgänge genutzt wird.
Ich würde eben für eine Systemplatte immer eine SSD nehmen, hier sind eben auch lediglich Windows bzw. das OS drauf, die auszuführenden Programme und eben noch paar andere Kleinigkeiten. Die Geschwindigkeit dieser Platten ist eben auch ein sehr starkes Argument, in meinen Augen die beste Aufrüstung der letzten Jahre überhaupt in einem Heimrechner. Große Datenmengen wie Bilder, Musik, Filme, etc. (und auch die meisten Spiele) gehören nach wie vor auf große Datenplatten, wie gesagt heutzutage sind die zertifizierten Serverplatten immer ganz heiß im Rennen und auch bezahlbar.

Benutzeravatar
sourcOr
Beiträge: 12825
Registriert: 17.09.2005 16:44
Persönliche Nachricht:

Re: Upgrade auf Win10?

Beitrag von sourcOr » 18.02.2016 23:52

Zero Enna hat geschrieben:ja, eine ssd hatte ich auch mal ins auge gefasst allerdings schreckt mich da nach wie vor die geringere lebenserwartung (auch mit abgeschalteter auslagerungsdatei etc) nach wie vor ab, auch dass ich unter bekannten immer wieder von kaputten SSDs höre/lese (teilweise schon nach wenigen monaten) macht mir die entscheidung zu einer SSD zu greifen nicht leichter
Puhh... also diese Sorgen waren vllt mal vor Jahren berechtigt, als das mit den SSDs gerade los ging. Mittlerweile gibts aber schon heftige Beschreibungstests von Magazinen und die Technik ist auch vorangeschritten. Man braucht auch seine Auslagerungsdatei nicht abzuschalten. Die Lebenserwartung ist wie mein Vorredner schon gesagt hat völlig in Ordnung.

Das sollte beim Aufrüsten ein Nobrainer sein, Der Boost ist heftig.

Benutzeravatar
Zero Enna
Beiträge: 9392
Registriert: 15.03.2010 13:21
Persönliche Nachricht:

Re: Upgrade auf Win10?

Beitrag von Zero Enna » 19.02.2016 00:49

nichtsdestotrotz lese ich immernoch verhältnismäßig häufig über abgerauchte SSDs
auch frage ich mich ob es mir tatsächlich einen boost beim zocken gibt da mein OS ohnehin auf einer anderen HDD läuft als meine spiele
Bild
Bildlast.fm | BildsysProfile | BildYouTube | BildTwitch | BildMyAnimeList

Star Citizen Referral Code: STAR-QNCM-YSTS

Benutzeravatar
sourcOr
Beiträge: 12825
Registriert: 17.09.2005 16:44
Persönliche Nachricht:

Re: Upgrade auf Win10?

Beitrag von sourcOr » 19.02.2016 01:34

Nö, das Spiel müsste natürlich auch auf ner SSD installiert sein, sonst bringt das da nüscht :)

Benutzeravatar
TGEmilio
Beiträge: 422
Registriert: 03.12.2011 16:06
Persönliche Nachricht:

Re: Upgrade auf Win10?

Beitrag von TGEmilio » 19.02.2016 08:28

Also ich habe mir bei meinem jetzt neu zusammen gestellten PC mehr Gedanken und Recherchen wegen einer neuen HDD gemacht, als für die Anschaffung der SSD Systemplatte ;)
Und im Grunde habe ich auch nie länger als 4-6 Jahre eine Platte im Rechner verbaut, danach kommt sie raus und eventuell in ein externes Gehäuse um sie an den TV anzuschließen etc.
Ein paar Spiele kommen bei mir auch auf die SSD, das meiste aber wird auf die HDD ausgelagert. Es gibt auch SSHDs, falls du daran interessiert bist, der SSD Anteil ist allerdings meist zu gering.

Benutzeravatar
Zero Enna
Beiträge: 9392
Registriert: 15.03.2010 13:21
Persönliche Nachricht:

Re: Upgrade auf Win10?

Beitrag von Zero Enna » 19.02.2016 20:56

sourcOr hat geschrieben:Nö, das Spiel müsste natürlich auch auf ner SSD installiert sein, sonst bringt das da nüscht :)
also doch direkt ne ssd mit >1tb und hoffen dass sie das ganze (de-)installieren und zocken (was ja auch wieder schreibvorgänge mit sich bringt) lange genug überlebt?
Bild
Bildlast.fm | BildsysProfile | BildYouTube | BildTwitch | BildMyAnimeList

Star Citizen Referral Code: STAR-QNCM-YSTS

Benutzeravatar
HanFred
Beiträge: 5327
Registriert: 09.12.2009 10:55
Persönliche Nachricht:

Re: Upgrade auf Win10?

Beitrag von HanFred » 19.02.2016 21:39

Ach, allzu schnell gibt eine anständige SSD ihren Geist auch bei vielen Schreibvorgängen nicht auf. Mir ist noch keine abgeraucht, aber ich habe auch noch keine seit 5 Jahren in Betrieb. Auf der 840pro in meinem HTPC finden seit zweieinhalb Jahren sehr viele Schreibvorgänge statt, in meinem Gaming-PC tun immer noch zwei 830er sehr zuverlässig ihren Dienst, wenn auch mit etwas weniger Schreibvorgängen.

Benutzeravatar
sourcOr
Beiträge: 12825
Registriert: 17.09.2005 16:44
Persönliche Nachricht:

Re: Upgrade auf Win10?

Beitrag von sourcOr » 19.02.2016 23:59

Zero Enna hat geschrieben:
sourcOr hat geschrieben:Nö, das Spiel müsste natürlich auch auf ner SSD installiert sein, sonst bringt das da nüscht :)
also doch direkt ne ssd mit >1tb und hoffen dass sie das ganze (de-)installieren und zocken (was ja auch wieder schreibvorgänge mit sich bringt) lange genug überlebt?
Du unterschätzt, wie viel die aushalten können. Hier z.B. haben sie mal so einen Beschreibungstest gemacht (normale Modelle) und die erste, die schlapp gemacht hat, ist erst bei ~700TB ausgestiegen. Do the math :mrgreen:

Meine SSD, auf der Windows, Tools, Browser, Auslagerungsdatei etc. druf sind, hat jetzt in drei Jahren auch gerade mal 9TB beschrieben. Selbst wenn ich das verzehnfachen würde, käme ich nicht mal annährend auf solche Werte.

Ich würd mir natürlich keine 1TB-Platte kaufen, weil das imho sündhaft teuer wäre, aber so ne 256GB-Platte, auf der man seine "wichtigsten" Spiele installieren kann, ist schon sehr empfehlenswert. Wobei man für den Preis, den ich letztes Jahr dafür bezahlt hab, heut schon fast wieder die doppelte Kapazität bekäme.

Benutzeravatar
Zero Enna
Beiträge: 9392
Registriert: 15.03.2010 13:21
Persönliche Nachricht:

Re: Upgrade auf Win10?

Beitrag von Zero Enna » 20.02.2016 01:22

woher soll ich denn wissen was die "wichtigsten" spiele für mich sind. auf anhieb würden mir zwar gta v und star citizen einfallen aber ich spiel ja noch viel mehr und dann würd ich noch dieses spiel draufpacken und noch jenes... ich hab ja hier 2 1tb HDDs drinnen und die eine is nur für spiele, die is grundsätzlich voll, dauernd muss ich was runterschmeißen wenn ich irgendwo ein neues spiel her hab etc
Bild
Bildlast.fm | BildsysProfile | BildYouTube | BildTwitch | BildMyAnimeList

Star Citizen Referral Code: STAR-QNCM-YSTS

Benutzeravatar
TGEmilio
Beiträge: 422
Registriert: 03.12.2011 16:06
Persönliche Nachricht:

Re: Upgrade auf Win10?

Beitrag von TGEmilio » 20.02.2016 01:27

sourcOr hat geschrieben:
Du unterschätzt, wie viel die aushalten können. Hier z.B. haben sie mal so einen Beschreibungstest gemacht (normale Modelle) und die erste, die schlapp gemacht hat, ist erst bei ~700TB ausgestiegen. Do the math :mrgreen:

Meine SSD, auf der Windows, Tools, Browser, Auslagerungsdatei etc. druf sind, hat jetzt in drei Jahren auch gerade mal 9TB beschrieben. Selbst wenn ich das verzehnfachen würde, käme ich nicht mal annährend auf solche Werte.

Ich würd mir natürlich keine 1TB-Platte kaufen, weil das imho sündhaft teuer wäre, aber so ne 256GB-Platte, auf der man seine "wichtigsten" Spiele installieren kann, ist schon sehr empfehlenswert. Wobei man für den Preis, den ich letztes Jahr dafür bezahlt hab, heut schon fast wieder die doppelte Kapazität bekäme.
Dazu empfehle ich diesen Link mal http://winfuture.mobi/news/84880 und richte den Hinweis, dass die 830er und 840er platten von Samsung da gerade aktuell waren. Wie schon mal gesagt, SSDs gehen aktuell noch eher wegen fehlerhaften Controllern oder Firmware früher hops, HDDs überleben laut Statistik entweder das erste halbe Jahr nicht oder werden erst wieder auffällig häufig anfällig ab dem 5, 6 Jahr. Der mechanische Verschleiß eben...

Antworten