Let's all play - irgendein Legend of Zelda

Früher war alles besser? 256 Farben sind mehr als genug?

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 41092
Registriert: 18.03.2009 15:38
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Let's all play - irgendein Legend of Zelda

Beitrag von Levi  » 06.07.2014 18:58

Das war ja auch der Grund, warum ich niemals verlangen könnte, dass man es hätte anders machen sollen. Da steckt soviel "Tiefe" drin. ... nur mir halt irgendwie schon fast zu viel, als dass ich es "genießen" konnte ^^; ... da muss man wirklich in der Richtigen Stimmung für sein. Und die fehlte mir in den letzten Jahren wohl etwas...
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Benutzeravatar
Phlegmator
Beiträge: 409
Registriert: 13.11.2008 22:06
Persönliche Nachricht:

Re: Let's all play - irgendein Legend of Zelda

Beitrag von Phlegmator » 07.07.2014 11:27

MM ist schon irgendwie ganz speziell. Was mich am meisten betrübt hat, ist halt wirklich, dass man grade noch triumphal durch die "gerettete" Gegend läuft, wo auf einmal alles schön und fröhlich ist, aber storybedingt muss man das Rad der Zeit zurückdrehen und auf einmal ist alles wieder in seinem ursprünglichen Zustand. Das hat bei mir immer das Gefühl ausgelöst, dass alles, was ich gemacht habe, irgendwie umsonst war. War es natürlich nicht, aber ich hatte ein Stück weit das Gefühl.
Aufgrund dessen hatte ich gegen Ende auch erwartet, dass man vor dem großen Finale alle vier Gegenden nochmal "schön" machen muss, damit man auch ein sinnvolles Happy End kriegt. Das war dann aber doch nicht notwendig.

Wobei man sich ja einreden kann, dass Link dann hinterher, wenn die Mond-Gefahr gebannt ist, alle Zeit der Welt hat, um die Probleme nochmal nachhaltig aus der Welt zu schaffen.
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 27111
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Re: Let's all play - irgendein Legend of Zelda

Beitrag von Wulgaru » 07.07.2014 11:33

Ich denke Link ist da ein bisschen wie Luky Luke, der reitet in den Sonnenuntergang während hinter ihm endlich alles in Ordnung ist. :wink:

Aber du sprichst du was an. Bei Games sieht man finde ich selten den Effekt seiner Heldentaten. Die paar NPCs bedanken sich, aber ansonsten sieht die Umgebung aus wie vorher, gerade Zelda hat diese Problem sehr häufig selbst.

Benutzeravatar
crewmate
Beiträge: 18865
Registriert: 29.05.2007 15:16
Persönliche Nachricht:

Re: Let's all play - irgendein Legend of Zelda

Beitrag von crewmate » 12.07.2014 03:20

http://de.wikipedia.org/wiki/Elisabeth_ ... s_Sterbens

Unruhstadt - Leugnung
Am besten sichtbar im Ratssaal beim Bürgermeister und auf dem Platz bei den Bauarbeitern. Sie wollen den Fall des Mondes nicht wahrhaben.

Die Sümpfe - Zorn
Der drohende Krieg zwischen den Dekus und den Affen. Der vor Wut blinde Deku König.

Die Berge - Verhandeln
Darmani verhandelt mit Link über seine Widerbelebung. Oder auch der Gorone mit der Froschmaske.

Das Meer - Depression
Die Sängerin der Band erleidet eine schwere Depression durch den Diebstahl der Zora Eier. Link muss den Gitarristen Mikau begraben, der der Vater ist.

Ikana (<3) - Akzeptanz
Hier sind alle schon seit einer Ewigkeit tot. Die Garos (<3 <3 <3) sprengen sich in die Luft, nachdem sie besiegt wurden. Die Rede von Igos und dem Hauptmann. Die Soldaten legen Gräber auf Links Befehl frei.

Basierend auf einem YT Video, das ekelerregend viel Sinn für mich ergab.

Für mich ging mit Majoras Mask die Ära des Konzept-Zeldas los. Der Wassertempel in Skyward Sword empfand ich als eine Darstellung des Kreislauf des Lebens. Totes Gewebe dient als Nährboden für Neues Leben. Und der große Knochenhaufen war mich der "OH SHIT!" Moment des Spiels.
PSNID/NINID/Steam: crewmate
Xbox: cordia96

Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 27111
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Re: Let's all play - irgendein Legend of Zelda

Beitrag von Wulgaru » 12.07.2014 08:35

Ich kenne die Theorie von Game Theorists, da die aber sonst nur Schwachsinn machen, nehme ich das nicht ganz so ernst. Ich denke auch das sich das schlüssig anhört, aber ich weiß nicht ob man letztendlich nicht zuviel herein interpretiert. Letztendlich war Zelda MM "nur" ein Zelda und ein paar Sachen werden da auch ganz ohne Hintergedanken gemacht worden sein, weil sie eben cool sind.

Edit: Was mir dazu noch einfällt ist der Sternwartenglitch, bei dem man ja auch jede Menge Zwischenweltkram hinein interpretieren kann bis dahin das es kein Glitch ist sondern bewusst im Spiel.

Benutzeravatar
crewmate
Beiträge: 18865
Registriert: 29.05.2007 15:16
Persönliche Nachricht:

Re: Let's all play - irgendein Legend of Zelda

Beitrag von crewmate » 13.07.2014 12:55

Ja genau, die waren es.
Aber nachdem ich mich in der Ausbildung mit dem Kübler-Ross Modell im Rahmen der Palliativmedizin beschäftigte, ergibt das für Zelda wirklich Sinn.

Das sind ja eben auch nur harmlose Theorien. Interpretationen können Spaß machen, solange man sie nicht an Erwartungen knüpft oder zu Ernst nimmt. Dennoch denke ich, das die neuen Zeldas vermehrt Thematiken in ihre Geschichten einbinden.
Der Skyward Sword Wassertempel erschloss sich für mich da recht schnell. Es macht mir Spaß, sich damit auseinander zu setzen. Das doch etwas mehr dahinter steckt, als bloßes Level und Gamedesign.
PSNID/NINID/Steam: crewmate
Xbox: cordia96

johndoe730744
Beiträge: 2931
Registriert: 14.03.2008 21:54
Persönliche Nachricht:

Re: Let's all play - irgendein Legend of Zelda

Beitrag von johndoe730744 » 25.07.2014 11:37

ich glaube man wäre als spieler überrascht was sich (speziell japanische) entwickler manchmal bei ihren design entscheidungen denken

manchmal habe ich das gefühl, das sich eine komplette historie an manchen leveln ablesen lässt

Brevita
Beiträge: 548
Registriert: 04.03.2016 07:17
Persönliche Nachricht:

Re: Let's all play - irgendein Legend of Zelda

Beitrag von Brevita » 11.06.2016 21:06

Ocarina of Time
Schattentempel fertig <3
Bongo Bongo ist aber wirklich ziemlich leicht.
Die Hände betäuben und dann einfach drauf schlagen :D Naja .....

Für mich Ocarina of Time immer noch eins der besten Spiele aller Zeiten.
Auch heute noch!

Benutzeravatar
Feralus
Beiträge: 3263
Registriert: 04.08.2007 06:17
Persönliche Nachricht:

Re: Let's all play - irgendein Legend of Zelda

Beitrag von Feralus » 16.06.2016 16:30

Brevita hat geschrieben:Ocarina of Time
Schattentempel fertig <3
Bongo Bongo ist aber wirklich ziemlich leicht.
Die Hände betäuben und dann einfach drauf schlagen :D Naja .....

Für mich Ocarina of Time immer noch eins der besten Spiele aller Zeiten.
Auch heute noch!

Echt? Warum das? Das Spiel hat nach heutigem Maßsstab soviele Macken.
[img]http://www10.pic-upload.de/09.02.12/mul9vsy3kdyb.jpg[/img]


positiv @ seite 114 ; 156 ; 161 ; 170; 224; 249;

Benutzeravatar
qpadrat
Beiträge: 3214
Registriert: 24.03.2006 18:22
Persönliche Nachricht:

Re: Let's all play - irgendein Legend of Zelda

Beitrag von qpadrat » 16.06.2016 16:45

Gibt es etwa vergleichbare Spiele? Mir fällt keins ein, außer halt andere Zelda Spiele.

Und nenn mal bitte die Macken, weiß nicht so richtig, was du meinst.
Bild

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 41660
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Let's all play - irgendein Legend of Zelda

Beitrag von greenelve » 16.06.2016 22:53

Vergleichbar wäre Okami und Darksiders. Wobei letzteres eher herangezogen wird, da es sonst nicht viel gibt. Macken seh ich eher in der Inszenierung, aber spielerisch ist es auch heute noch sehr gut. Das Schwert ist gefühlt (in meinen Augen) etwas kurz und die Eisenstiefel für heutige Komfortbedienung umständlich an- und abzulegen..
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: http://store.steampowered.com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!



Benutzeravatar
JesusOfCool
Beiträge: 33248
Registriert: 27.11.2009 09:55
Persönliche Nachricht:

Re: Let's all play - irgendein Legend of Zelda

Beitrag von JesusOfCool » 17.06.2016 10:13

das schwert ist zu kurz? o.O
musst du was kompensieren oder so? nimm einfach das biggoron schwert wenn dir das masterschwert zu kurz ist
das mit den stiefeln ist wohl der größte kritikpunkt mMn. das ist schon arg umständlich, aber man braucht es glücklicherweise nur für ein paar abschnitte und ansonsten fällt mir echt schon nichts mehr ein.

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 41660
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Let's all play - irgendein Legend of Zelda

Beitrag von greenelve » 26.06.2016 15:45

Ok, da liegt ein Missverständnis vor. Mein Schwert ist so lang, ich kann nur Fernbeziehungen haben. 8)

Was ich meine, es fühlt sich seltsam an, so nah an die Gegner heran zu müssen. Gerade mit dem Kokirischwert. Aktuelle Spiele lassen da mehr Distanz zu. Bzw. es fühlt sich nach mehr Abstand zum Gegner an.
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: http://store.steampowered.com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!




Antworten