Quo Vadis 2008

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

4P|BOT2
Beiträge: 149303
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Quo Vadis 2008

Beitrag von 4P|BOT2 » 19.05.2008 17:00

Deutschland & Konsolen: Trend verpennt? Der Konsolenmarkt hat in den vergangenen Jahren stark zugelegt. Beim Blick in die Spieleregale zeigt sich aber: International erfolgreiche Produktionen von hiesigen Entwicklern oder Publishern gibt es nicht. Einzig im DS-Bereich ist man schon etwas umtriebiger, obwohl es sich dabei um Lizenzproduktionen handelt, die für hartegesottene Nicht-Ponyhof-oder-...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Quo Vadis 2008

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 16091
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

jajaja - titel

Beitrag von Sir Richfield » 19.05.2008 17:00

Dann nämlich, "wenn die große Wii/DS-Blase platzt." Im Moment würden alle Firmen wie verrückt auf diese Plattformen aufspringen, es werde aber nicht mehr lange dauern, bis das böse Erwachsen folgen dürfte - wenn sie festellen, dass der Markt übersättigt sei und sich nur wenige Spiele wirklich durchsetzen würden.
Da hat er einen wahren Satz wieder in Schwachsinn versteckt.

Klar werden sich nur wenige Spiele durchsetzen. Er vergisst nur zu sagen WELCHE Spiele.
GUTE Spiele werden sich durchsetzen.

Jeder Idiot und seine Omma stricken sich gerade für die Wii Spiele zurecht und verbrennen sich die Finger an der heißen Nadel.

Anstatt sich zu freuen, dass sich die Konsole wie bekloppt verkauft, also ein Markt da ist und dann in Ruhe an die Sachen zu gehen.
Gut, jetzt kann man sagen, keinem nutzt es was, wenn das Spiel kommt und die Wii verschimmelt im Schrank.
Aber noch weniger nutzt es einem Team, wenn es morgen Mist rauskloppen muss, denn dann denkt jeder das Team kloppt nur Mist raus.

Dabei kann es nicht so schwer / teuer sein, ein Spiel für die Wii zu machen - jedenfalls technisch.
Bei der Wii müssen gute Ideen her und Grafikpower durch Stil wettgemacht werden und da hakt es - aber gewaltig und durch die Bank der Entwickler durch.

Benutzeravatar
ThePlake0815
Beiträge: 2062
Registriert: 27.12.2006 14:18
Persönliche Nachricht:

Beitrag von ThePlake0815 » 19.05.2008 17:11

Finde besonders den Abschnitt über die deutsche, bzw. Englische Sprache sehr interessant... als Deutscher im Ausland lebend fällt einem dieser Punkt besonders auf: warum werden immer noch ausländische Filme synchronisiert, statt sie zu untertiteln (wenigstens MTV behällt den Originalton bei...) Multilinguales aufwachsen fördert den Kontakt zu Menschen in anderen Ländern viel mehr, auch werden Barrieren gebrochen, welche einfach nicht (mehr) sein müssen!
¬
[img]http://s13.directupload.net/images/101008/4inab8pn.jpg[/img]
"It is set in a world that is like the world would be, if it were they way the media says it is..."
Dan Houser

OpenFeint ID: ThePlake0815

Benutzeravatar
Linden
Beiträge: 1781
Registriert: 08.09.2007 14:45
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Linden » 19.05.2008 17:39

Der interessante und zu gleich erschreckenste Part war, dass es an Menschen mangelt die Vernüftig Englisch sprechen. In der heutigen Zeit überrascht mich das, vor allem weil ich dachte das zum Programmieren gute Englischkenntnisse benötigt werden. Englische Filme/Serien/Bücher/Spiele und Musik verstehe ich perfekt, nur beim Sprechen happert es, da fehlt mir die Übung. Hätte ich das vor 5-6 Jahren gewusst, wäre ich doch in die Richtung gegangen und ich dachte es besteht kein Bedarf mehr an fähigen Leuten. :?

Edit: Urghs... ich mache mir jetzt mal nicht die Mühe und besser die Grammatik aus.

Nestromo
Beiträge: 1225
Registriert: 24.09.2002 23:12
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Nestromo » 19.05.2008 17:57

@ThePlake0815

das mit dem Übersetzt finde ich grausig, aber nur wenn Sachen nicht übersetzt werden. Ich bin ein Schwab mit ausländischen Wurzeln und bekomme immer einen Anfall wenn ich mir in meiner "Heimat" Filme anschauen muss die nicht übersetzt sind!

Ein graus! Englisch ist für mich kein Problem, aber mir gefallen die synchronisierten Filme einfach mehr, wirken viel besser. Ich verzichte gerne auf die „Originalstimme“, wenn ich mir Matrix auf Deutsch reinziehen kann.

Da sollten die Deutschen wirklich froh darüber zu sein, Filme genießen zu können ohne, entweder auf den Text schauen zu müssen oder den Film nur halb verstehen zu können.

In Spanien, Griechenland oder auch Polen sind die Sachen, wenn sie synchronisiert sind, so schlecht gemacht…
…würg

es lebe die deutsche Sprache!

Benutzeravatar
gracjanski
Beiträge: 2020
Registriert: 27.08.2004 23:54
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Beitrag von gracjanski » 19.05.2008 18:33

in deutschland ist die synchro arbeit zwar nicht schlecht, aber total überflüssig. es sei denn, jemand kann nicht lesen (und deutschland soll ein weit entwickeltes land habe ich mal gehört). wenn man aber liest und den inhalt gleich auf original sprache bekommt, lernt man automatishc die sprache mit. original mit untertitel ist jedenfalls ein grund, warum ich kaum noch ins kino gehe und kein TV mehr habe. DA gehe ich lieber in die Videothek oder sauge mir die untertitel und den film.

bei spielen ist es dasselbe, ich will bloss untertitel und keine synchro.
aktuell am spielen: Baldurs Gate 2,
Noch vor mir: Arcanum ?, Astebreed ?, Civilization V, Company of Heroes, Crysis, Dark Souls, Day of the Tentacle, Dead Space 1 2 ?, Europa Universalis 4, Final Fantasy 7, Gone Home ?, Gothic 2, GTR 2, Half-Life/ Black Mesa, Homeworld, Heroes of Might & Magic 3, Ikaruga, Medal of Honor - Pacific Assault, Mafia 1, Neverwinter Nights 2, Oblivion, Path of Exile, Rayman Legends, Skyrim, South Park ?, System Shock 2, Total War - Shogun 2

Benutzeravatar
Black_Hand
Beiträge: 671
Registriert: 18.12.2002 23:47
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Black_Hand » 19.05.2008 18:36

Für mich liest sich das so:

Hört auf zu denken und kreativ zu sein, produziert Spiele für den Massenmarkt dann könnt ihr reichlich Kohle scheffeln.

Aber es stimmt schon, wer in den USA erfolgreich sein will muss für Konsole entwickeln, außer es ist nen Eierlegendes-WollMilch-MMO.

Angroth
Beiträge: 138
Registriert: 16.08.2006 11:42
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Angroth » 19.05.2008 21:34

höhö ... hab nur den titel und den anfang des artikels gelesen, dann musste ich mich grad ganz unvermittelt umdrehen um meinem grad fernguckenden kumpel zu sagen, dass 4players doch immer die besten artikel hat. :)

Memelig
Beiträge: 103
Registriert: 17.02.2008 20:56
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Memelig » 19.05.2008 22:30

Ich finde es schade als wie minderwertig die deutsche Sprache mittlerweile gilt.

Man sollte sich hierzulande an Russlands und Chinas Nationalstolz ein Beispiel nehmen und der Nationalsprache überall den Vorrang geben.

Admiral Thrawn
Beiträge: 160
Registriert: 29.03.2008 22:51
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Admiral Thrawn » 20.05.2008 01:25

das witzige ist, daß es bei mir genau umgekehrt ist. ich gehe nur kino, solange synchronisiert wird. wenn ich da mal nur mehr den englischen ton bekomme, dann wars das mit meinen kinobesuchen.

ich hasse englische stimmen, raubt mir die athmosphäre eines films.

@lernen von englisch : wenn ihr unbedingt englisch besser lernen wollt, könnt ihr das ja original schauen, aber bitte nicht anderen aufzwingen wollen. ich will NICHT besser englisch lernen (meine schulkenntnisse langen mir) und der mehrheit gehts sicher gleich, sonst würden die filme in originalfassung im kino viel besser besucht werden.

ich bin froh, daß die synchros von spielen inzwischen oft die qualität von kinofilmen aufweisen und hoffe, daß das so bleibt.

@softwareentwicklung und englisch : als softwareentwickler braucht man nur englisch, um manche fachbücher zu lesen, die es nur englisch gibt oder im internet zu recherchieren. ich bin nämlich softwareentwickler :wink: und mein normal-gutes schulenglisch langt da vollkommen aus.

und desweiteren ist deutsch die von den meisten personen gesprochene MUTTERsprache (nicht fremdsprache) in der EU - also nicht immer schlecht machen ...


http://www.bundesregierung.de/nn_1278/C ... it_alpha=S

Vorherrschende Fremd- und Muttersprachen in der EU

Deutsch ist Muttersprache von knapp 20 Prozent der EU-Bürger und damit meistgesprochene Muttersprache in der Europäischen Union. Darüber hinaus sprechen über 10 Prozent der Europäer Deutsch als Fremdsprache; das heißt insgesamt rund 30 Prozent der EU-Bürger sprechen Deutsch.

Zum Vergleich: Englisch ist mit 47 Prozent die meistgesprochene Sprache in der EU (13 Prozent Muttersprache, 34 Prozent Fremdsprache), Französisch liegt mit 23 Prozent Verbreitung sogar hinter Deutsch nur auf Platz drei (12 Prozent Muttersprache, 11 Prozent Fremdsprache).

Wegen dieser Bedeutung des Deutschen hat sich die Bundesregierung zum Ziel gesetzt, keinesfalls eine Schwächung der deutschen Sprache im sogenannten Sprachenregime der EU zuzulassen. Die Rolle von Deutsch als Arbeitssprache in allen Institutionen der Europäischen Union soll daher gestärkt werden.

Benutzeravatar
johndoe869725
Beiträge: 25937
Registriert: 29.04.2007 03:08
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Beitrag von johndoe869725 » 20.05.2008 01:30

Die Deutschen synchronisieren normalerweise erstklassig und wenn ein engl. Film mit Untertiteln auf den Markt kommt, lernt man dadurch auch nicht besser englisch, das verbessert sich nur, wenn man den Film ohne Hilfsmittel sieht und das kann man nicht voraussetzen.

@ Englisch und Entwickler

Die großen Publisher, die Kohle für die großen Projekte haben, sitzen nun einmal im englischsprachigen Raum und wenn man deren Geld für die eigenen Projekte will, dann muss man wohl auch ihre Sprache sprechen. Ich meine, wer hat denn Crysis (das teuerste dt. Spiel bisher) gepublished? Bestimmt nicht Koch Media oder Jowood.

KnuP
Beiträge: 896
Registriert: 27.02.2005 16:37
Persönliche Nachricht:

Beitrag von KnuP » 20.05.2008 05:10

Von deutschen Entwicklern kommen einige meiner All Time Favoriten.
Aber (mehr oder weniger komplexe) Strategie,WiSims,RPGs oder Adventures sind wohl nix für den Massenmarkt.

Also liebe deutsche Entwickler:
Konzipiert ein Spiel wie immer,streicht dann die Hälfte der Features und Spielmechanismen raus,dann noch eine Runde Simplifizierung und eine Prise Vereinfachung damit auch der hinterletzte anglo-amerikanische Konsolendepp nach 5 Minuten sein Erfolgserlebnis hat ohne seine kostbare Zeit für einen Blick ins Handbuch zu opfern und schwupps - fertig ist der potentielle internationale Konsolenhit.

Benutzeravatar
TiggerDeluxe
Beiträge: 170
Registriert: 27.02.2006 19:15
Persönliche Nachricht:

Beitrag von TiggerDeluxe » 20.05.2008 10:27

Mal ganz ehrlich - ein wenig Arrogant scheinen mir einige Antworten hier schon zu sein...

Wie hoch würdet Ihr den Anteil der Personen in Deutschland / Österreich einschätzen, deren Englisch-Kentnisse nicht ausreichen, um sich höherwertige Filme im englischen Original anzusehen?

"Englisch können" und Herr der Ringe auf Englisch lesen können (und dabei alles zu verstehen) sind einfach zwei paar Schuhe...

"Englisch können" und Filme, in denen Iren Sprechrollen haben zu verstehen sind zwei paar Schuhe...


Ich bevorzuge auch englische Originale - und bin deshalb dankbar, dass wir in einer Zeit leben, in denen es DVDs gibt (da könnt ihr euch auch Crouching Tiger, Hidden Dragon uä. in Mandarin (Original) anschauen) und Kinos die OVAs zeigen.

Aber deswegen will ich ja nicht gleich die komplette Synchronisation abschaffen ... und damit dann einen Teil der Bevölkerung damit zurücklassen, dass sie nur noch deutsche Eigenproduktionen (von RTL, SAT 1 & Co....) im Fernsehen zu sehen (und verstehen) kriegen ;-).



So long



PS:
Brucie Willis gehört IMHO zu den Schauspielern, die synchronisiert besser klingen als im Original (ist mir besonders bei Sin City aufgefallen...)

Benutzeravatar
gracjanski
Beiträge: 2020
Registriert: 27.08.2004 23:54
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Beitrag von gracjanski » 20.05.2008 18:24

da hast du wohl was nicht verstanden. es geht nicht darum alles in original senden zu lassen. das würde ich ja auch nicht wollen, sondenr original mit deutschen untertiteln und fertig ist das problem mit nicht verstehen.

und zu dem einen satz: mich interessiert die dummheit der masse nicht im geringsten. Wenn Leute dumm bleiben wollen, sollen sie doch, ich will mich jedenfalls weiter entwickeln.
aktuell am spielen: Baldurs Gate 2,
Noch vor mir: Arcanum ?, Astebreed ?, Civilization V, Company of Heroes, Crysis, Dark Souls, Day of the Tentacle, Dead Space 1 2 ?, Europa Universalis 4, Final Fantasy 7, Gone Home ?, Gothic 2, GTR 2, Half-Life/ Black Mesa, Homeworld, Heroes of Might & Magic 3, Ikaruga, Medal of Honor - Pacific Assault, Mafia 1, Neverwinter Nights 2, Oblivion, Path of Exile, Rayman Legends, Skyrim, South Park ?, System Shock 2, Total War - Shogun 2

Benutzeravatar
johndoe869725
Beiträge: 25937
Registriert: 29.04.2007 03:08
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Beitrag von johndoe869725 » 20.05.2008 22:24

gracjanski hat geschrieben:da hast du wohl was nicht verstanden. es geht nicht darum alles in original senden zu lassen. das würde ich ja auch nicht wollen, sondenr original mit deutschen untertiteln und fertig ist das problem mit nicht verstehen.

und zu dem einen satz: mich interessiert die dummheit der masse nicht im geringsten. Wenn Leute dumm bleiben wollen, sollen sie doch, ich will mich jedenfalls weiter entwickeln.
Wie bereits gesagt, du lernst kein bisschen die Sprache, wenn du dir einen Film mit Untertiteln ansiehst. Es ist teilweise sogar so, dass der Film weniger Spaß macht, weil man sich immer ein wenig zu stark auf den unteren Bildrand konzentriert. Wenn man sich sehr viel mit Untertiteln ansieht, mag man sich vielleicht daran gewöhnen, aber die Fokussierung auf den unteren Bildschirmteil bleibt erhalten.

Antworten