Hollow Knight: Gegen süße Käfer, Oktoroks und Höllenfürsten: Drei Lieblingsspiele von Gerrit

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149239
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Hollow Knight: Gegen süße Käfer, Oktoroks und Höllenfürsten: Drei Lieblingsspiele von Gerrit

Beitrag von 4P|BOT2 »

Nur drei Lieblingsspiele? Unmöglich, wie soll ich mich denn da entscheiden? Als Nintendo-Kind fällt mir natürlich sofort irgendwas aus der Super-Mario-Reihe ein; besonders Super Mario World 2: Yoshi’s Island habe ich verschlungen. Oder vielleicht Mega Man? Das habe ich doch auch bis zum Umfallen gezockt, besonders den dritten und vierten Teil sowie Mega Man X. Oder nehme ich lieber etwas Mode...

Hier geht es zur News Hollow Knight: Gegen süße Käfer, Oktoroks und Höllenfürsten: Drei Lieblingsspiele von Gerrit
Benutzeravatar
Tungar20
Beiträge: 381
Registriert: 20.08.2017 12:25
Persönliche Nachricht:

Re: Hollow Knight: Gegen süße Käfer, Oktoroks und Höllenfürsten: Drei Lieblingsspiele von Gerrit

Beitrag von Tungar20 »

Schön, einen Lufia-Liebhaber zu sehen :D

Ich mag die Auswahl die genommen wurde^^
Benutzeravatar
schockbock
Beiträge: 8018
Registriert: 12.02.2012 13:14
Persönliche Nachricht:

Re: Hollow Knight: Gegen süße Käfer, Oktoroks und Höllenfürsten: Drei Lieblingsspiele von Gerrit

Beitrag von schockbock »

An Lufia (2) hab ich tatsächlich sehr schöne Erinnerungen, auch wenn nach den 25 Jahren nur noch ein paar Fragmente übrig sind.

Wusste damals natürlich nicht, und hatte bis heute nie darüber nachgedacht, dass das Game erschienen ist, als das N64 schon draußen war, welches ich auch relative release-nahe geholt hatte. Anscheinend hatten beide Konsolen - N64 und SNES - eine Zeit lang koexisitiert, bis ich das Super Nintendo für die Anschaffung einer Playstation verkauft hab.

Na ja, wie auch immer: Lufia (2) ist 16-Bit-Pixelcharme in Reinform.

(Not so) Fun Fact am Rande: Bei meinem Modul gab's wohl eine Beschädigung oder so, jedenfalls ist mir das Game immer in diesem End-Level-Dungeon, der sich über 99 Stockwerke erstreckt, verreckt, was je nach Spielfortschritt sehr ärgerlich war.
Benutzeravatar
Bachstail
Beiträge: 5473
Registriert: 14.10.2016 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: Hollow Knight: Gegen süße Käfer, Oktoroks und Höllenfürsten: Drei Lieblingsspiele von Gerrit

Beitrag von Bachstail »

Lufia (2) ist für mich bis heute das beste rundenbasierte RPG auf dem SNES, ich spiele das heute noch sehr gerne, es wird alle paar Monate mal wieder rausgekramt und durchgespielt.
Benutzeravatar
Tungar20
Beiträge: 381
Registriert: 20.08.2017 12:25
Persönliche Nachricht:

Re: Hollow Knight: Gegen süße Käfer, Oktoroks und Höllenfürsten: Drei Lieblingsspiele von Gerrit

Beitrag von Tungar20 »

schockbock hat geschrieben: 14.08.2023 16:59 (Not so) Fun Fact am Rande: Bei meinem Modul gab's wohl eine Beschädigung oder so, jedenfalls ist mir das Game immer in diesem End-Level-Dungeon, der sich über 99 Stockwerke erstreckt, verreckt, was je nach Spielfortschritt sehr ärgerlich war.
Geht das Thema immernoch um Lufia? Weil das was du meinst ist die Ahnenhöhle, ein Optionaler Dungeon, der dich auf lvl 1 resettet.
Der wird nicht erfordert, durchzuspielen. (Trotzdem ärgerlich, weil ich die Roguelike-Natur des Dungeons cool fand^^)
Benutzeravatar
grisu_de
Beiträge: 514
Registriert: 22.03.2014 03:03
Persönliche Nachricht:

Re: Hollow Knight: Gegen süße Käfer, Oktoroks und Höllenfürsten: Drei Lieblingsspiele von Gerrit

Beitrag von grisu_de »

Ich würde mich wohl auf oot und Starcraft festlegen. War da als gerade noch Kind auf dem Weg zum Teenager sowas von fasziniert von. Dass ich oot nicht mal selber gespielt habe, sondern nur den Playtrough meines großen Bruders beiwohnen durfte, tut der Sache keinen Abbruch.
Xiadron
Beiträge: 1
Registriert: 11.12.2023 18:54
Persönliche Nachricht:

Re: Hollow Knight: Gegen süße Käfer, Oktoroks und Höllenfürsten: Drei Lieblingsspiele von Gerrit

Beitrag von Xiadron »

Nabend Zusammen,

selten trifft man Snes Mitstreiter, die aehnlich lufia begeistert sind wie ich. Oft ist es ein Spielname den viele gehoert haben, aber selber nie gezockt. Mich macht es zum Teil wirklich neidisch, denn ich wäre gerne einer von denen, die dieses Spiel ohne Vorkenntnisse, spielen wuerde.

Fuer mich ist lufia ein Spiel der Ewigkeit. Im Artikel steht schon einiges drin, aber selbst 20 Seiten wuerden Spiel nicht gerecht werden.

Wir waren damals drei kleine Buben von ca. 10 Jahre, die sich auch heute, 30 Jahre spaeter, immer wieder privat zum zocken treffen. Einer wünschte sich secret of mana, der andere lufia und ich terranigma. Und wie üblich, liehen wir uns die Spiele gegenseitig aus. Wir drei kannten klar zelda aber sonst kein großes rpg. Wie auch? Gab es damals kein Internet und so richtige snes Zeitungen gabes es auch nicht. Wir äußerten blind unsere Wünsche, nur aufgrund eines 30 Sekunden werbespotts.

Naja irgendwann hielt auch ich lufia in der Hand. Ich verliebte mich sofort in das Spiel, auch wenn terranigma fuer mich immer noch ein ticken besser war. Die schon erwähnten Kapsel Monster waren mega, die Kämpfe mega spannend und auch schwer... Fuer 10 jährige und trotzdem zocke ich alle chars, zum endgame, auf 99 und auch alle Kapsel Monster, da sich auch deren Fähigkeiten veränderten.
Die Story, ja, war heute betrachtet etwas kitschig und flach aber scheiß drauf, wir fandest es mega.

Die größte Kritik kann ich leider direkt an die Übersetzung geben. Was Claudio Massimo Moyse hier wieder einmal abgeliefert hat ist einfach nur grauenvoll. Klar kennt man so manchen Stuss schon von secret of mana.... Ich sag nur Lindenstraße. Aber auch bei lufia, hinterließ es damals schon einen Faden Beigeschmack.

Der soundtrack ist erste Sahne und läuft immer wieder im Auto, auf dem Weg zur Arbeit.

Alles in allem trotzdem ein großartiges Spiel, welches ich im zwei jahrestakt, immer wieder gerne raus hole.
Antworten