Octopath Traveler II - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149266
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Octopath Traveler II - Test

Beitrag von 4P|BOT2 »

Octopath Traveler sah 2018 so zauberhaft aus, wie es die nostalgisch verklärten JRPGs der 90er nur in unserer Erinnerung tun. Das Sequel baut Pixel für Pixel die Stärken des Erstlings aus, bringt alte Tugenden zurück und nimmt sich fast alle Schwachpunkte des Vorgängers zur Heldenbrust – hier kommt unser XXL-Test.

Hier geht es zum gesamten Bericht: Octopath Traveler II - Test
Benutzeravatar
Krulemuk
Beiträge: 4914
Registriert: 28.11.2014 21:42
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler II - Test

Beitrag von Krulemuk »

Ich bin absoluter Fan von Teil 1 und freue mich total auf Teil 2. War auf meiner Wunschliste dieses Jahr sogar vor Zelda auf Platz 1 :)

Ist tatsächlich ein Day1-Kauf für mich. Das Spiel hat ja offenbar ähnliche Stärken (aber auch ähnliche Schwächen) wie Teil 1, daher werde ich es wohl ähnlich anschwärmen...
Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 16285
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler II - Test

Beitrag von Todesglubsch »

Ich warte ja immer noch auf nen Release des Erstlings, aber der wird wohl ausnahmsweise tatsächlich unter Verschluss gehalten, dank Squares seltsamer Publishing-Strategie.

Hoffentlich sind die einzelnen Storystränge nicht zu schnarchig. Das ist bei alt getrimmten JRPGs mittlerweile mein größtes Problem :(
Benutzeravatar
cM0
Moderator
Beiträge: 7843
Registriert: 30.08.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler II - Test

Beitrag von cM0 »

Todesglubsch hat geschrieben: 20.02.2023 17:04 Hoffentlich sind die einzelnen Storystränge nicht zu schnarchig. Das ist bei alt getrimmten JRPGs mittlerweile mein größtes Problem :(
Ich kann nur für den Vorgänger sprechen, aber dort waren es eher kleine, trotzdem durchaus dramatische Geschichten. Etwas ganz anderes als das typische "Wir retten die Welt" anderer JRPGs, was ich sehr erfrischend fand.

Zum Test bzw. Spiel: Ist gekauft, da ich den Vorgänger auch gern mochte. Der ausführliche Test lässt darauf schließen, dass mir Teil 2 mindestens genauso gut gefallen wird.
PC-Spieler und Multikonsolero
Gast
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler II - Test

Beitrag von Gast »

Entgegen meiner anfänglichen Vorbehalte, wird es diesmal wohl sogar ein Direktkauf.
Benutzeravatar
Krulemuk
Beiträge: 4914
Registriert: 28.11.2014 21:42
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler II - Test

Beitrag von Krulemuk »

Todesglubsch hat geschrieben: 20.02.2023 17:04 Ich warte ja immer noch auf nen Release des Erstlings
Auf welcher Plattform? Wurde das Spiel nicht mittlerweile auf allen gängigen Plattformen veröffentlicht? Zumindest bei PC und Switch bin ich mir sicher...

@Story
Viele kritisieren die 8 Geschichten des Erstlings. Sie sind im Vergleich zu anderen RPGs sicher etwas kleiner aber haben alle eine kleine Moral und können durchaus dramatisch sein. Ich mochte sie sehr.

Problematischer war da schon eher die Tatsache, dass sich die verschiedenen Kapitel strukturell immer etwas ähnlich gespielt haben bzgl. ihres Ablaufes. Und dass halt die Party nicht wirklich in den Einzelkapiteln vorkam, sodass man halt mit seinen diversen Charakteren irgendwo aufgeschlagen ist, aber in Cutscenes es den Anschein erweckt hat, als sei der Charakter, um den es in dem Kapitel geht, komplett alleine und auf sich gestellt. Das hat auch einige raus gerissen - Ich finde, man kann sich aber damit arrangieren...
Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 16285
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler II - Test

Beitrag von Todesglubsch »

Krulemuk hat geschrieben: 20.02.2023 20:28 Auf welcher Plattform? Wurde das Spiel nicht mittlerweile auf allen gängigen Plattformen veröffentlicht? Zumindest bei PC und Switch bin ich mir sicher...
Auf Playstation nicht.

Gut, es ist ja jetzt nicht kritisch, die Spiele bauen ja nicht aufeinander auf.
greyparser
Beiträge: 138
Registriert: 24.01.2023 10:01
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler II - Test

Beitrag von greyparser »

Sagt mal bin nur ich es, den es irgendwie abfucked dass man die Tageszeit via Knopfdruck ändern kann? Das mag das Spiel vielleicht bequemer machen wenn es unterschiedliche NPC Positionen pro Tageszeit gibt, aber das killt für mich auch knallhart die Immersion, denn es gibt ja nicht mal eine Begründung dafür warum man das kann.

Klar in anderen Spielen kann man auch "Warten" bis zu einer beliebigen Uhrzeit oder sowas, aber was OT2 macht ist noch mal ne neue Stufe, denn man rennt durch die Spielwelt und spammed während man läuft den Tag/Nacht Knopf, weil ja immer sein kann dass sich was ändert. Wäre da noch ein Menü dazwischen könnte ich das besser abstrahieren, aber wenn ich im Dauerfeuer es innerhalb weniger Sekunden von Tag zu Nacht zu Tag werden lassen kann und das Spiel das auch irgendwie forciert... Weiß nicht, da kann ich meine Suspension of Disbelief nicht aufrecht erhalten, hilft auch nicht dass man aus Willkür das innerhalb der Storykapitel dann einfach nicht machen kann. Hier hätte eine einfach Begründung auch geholfen...

Es gibt ja sogar nen normalen Tagesrhythmus Cycle, aber den bekommt man wohl nur sehr selten zu Gesicht wenn man selbst die Kontrolle über die Zeit hat und die zahllosen Quests das erfordern.
Weiß nicht ob es das wirklich wert war so viel Glaubwürdigkeit, für minimalen Komfort zu opfern. :/
Zuletzt geändert von greyparser am 21.02.2023 10:10, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
4P|Jonas
Beiträge: 333
Registriert: 04.10.2022 14:16
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler II - Test

Beitrag von 4P|Jonas »

Todesglubsch hat geschrieben: 20.02.2023 17:04 Ich warte ja immer noch auf nen Release des Erstlings, aber der wird wohl ausnahmsweise tatsächlich unter Verschluss gehalten, dank Squares seltsamer Publishing-Strategie.
Ich finde es irre, dass Octopath Traveler offenbar überall zur UVP vergriffen ist und nur noch für Unsummen gehandelt wird. Bei MediaMarkt und Saturn gar nicht mehr zu bekommen, bei GameStop nur gebraucht in einem einzelnen Laden in Hagen. Amazon hingegen liefert Neuware von Drittanbietern, die sich das Spiel mehr als 90 Euro kosten lassen. Dass reguläre Nintendo Switch-Spiele schon wenige Jahre nach Release kaum noch im Laden kaufen zu sind, finde ich eine unglückliche und frustrierende Entwicklung. Mit Fire Emblem Three Houses scheint es aktuell auch nicht besser zu stehen.

@Topic: Sehr schöner Test! Nachdem ich die Demo zum Erstling gespielt und genossen, das Spiel selbst aber nie angefasst habe, werde ich mich dieses Jahr dann wohl einfach dem Nachfolger widmen. Der scheint schließlich nochmal eine Schippe draufzulegen - und ist wenigstens noch normal im Laden kaufbar. :ugly:
Benutzeravatar
Kant ist tot!
Beiträge: 2768
Registriert: 06.12.2011 10:14
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler II - Test

Beitrag von Kant ist tot! »

Ich konnte die ganzen positiven Stimmen zu Teil 1 schon nicht nachvollziehen. Die Optik war cool und das Kampfsystem war auch nicht verkehrt, aber sonst? Die Story fand ich absolut langweilig. Damit meine ich auch nicht nur, was jetzt eben passiert, sondern wie die Dialoge geschrieben sind. Hat mich null gehooked. Das Spiel hat sich für mich ziemlich spannungsarm und gefühlt grindy in die Länge gezogen, so dass das Interesse in Bezug auf Teil 2 überschaubar ausfällt.

Aber irgendwie sind das bei mir immer wieder ähnliche Kritikpunkte bei JRPGs. Sitze gerade noch an Chained Echoes, das gefällt mir zum Beispiel deutlich besser als Octo1. Liegt also nicht nur am Genres, ist eher so ein Hit and Miss.
Benutzeravatar
Krulemuk
Beiträge: 4914
Registriert: 28.11.2014 21:42
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler II - Test

Beitrag von Krulemuk »

4P|Jonas hat geschrieben: 21.02.2023 11:11
Todesglubsch hat geschrieben: 20.02.2023 17:04 Ich warte ja immer noch auf nen Release des Erstlings, aber der wird wohl ausnahmsweise tatsächlich unter Verschluss gehalten, dank Squares seltsamer Publishing-Strategie.
Ich finde es irre, dass Octopath Traveler offenbar überall zur UVP vergriffen ist und nur noch für Unsummen gehandelt wird.
Die USK-Fassung ist offenbar vergriffen, aber die europäische PEGI-Fassung (ganz normal in deutsch spielbar) gibt es noch zu kaufen, zb bei Netgames für 45€.
Benutzeravatar
cM0
Moderator
Beiträge: 7843
Registriert: 30.08.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler II - Test

Beitrag von cM0 »

4P|Jonas hat geschrieben: 21.02.2023 11:11 Ich finde es irre, dass Octopath Traveler offenbar überall zur UVP vergriffen ist und nur noch für Unsummen gehandelt wird. Bei MediaMarkt und Saturn gar nicht mehr zu bekommen, bei GameStop nur gebraucht in einem einzelnen Laden in Hagen. Amazon hingegen liefert Neuware von Drittanbietern, die sich das Spiel mehr als 90 Euro kosten lassen. Dass reguläre Nintendo Switch-Spiele schon wenige Jahre nach Release kaum noch im Laden kaufen zu sind, finde ich eine unglückliche und frustrierende Entwicklung. Mit Fire Emblem Three Houses scheint es aktuell auch nicht besser zu stehen.
Ist leider ein typisches Problem, das meistens (aber nicht nur) JRPGs betrifft. Ich kann bei JRPGs nur den Tipp geben, nicht zu lang zu warten. Wenn die Spiele einigermaßen gut sind, steigen die Preise sonst immer nach einigen Jahren stark an. Alles bezogen auf Konsolen. Am PC sieht die Sache natürlich anders aus.
PC-Spieler und Multikonsolero
Gast
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler II - Test

Beitrag von Gast »

Bei vergriffenen Switch-RPGs ist es besonders krass. Wenn die mal ausverkauft sind, gibt es nach oben kein Limit mehr. ehrlich gesagt hätte Square-Enix aber in dem Fall ruhig nochmal eine Auflage produzieren können für Interessierte. Aktuell passiert dies bei z.B. Atelier Ryza 1, welchem die Leute jetzt 2 Jahre zu Wucherpreisen hinterhergerannt sind.
Benutzeravatar
cM0
Moderator
Beiträge: 7843
Registriert: 30.08.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler II - Test

Beitrag von cM0 »

Ja, ich verstehe auch nicht, warum die Produktion so früh eingestellt wird. Interesse ist offensichtlich noch da, sonst könnte OT nicht für so hohe Summen verkauft werden.
PC-Spieler und Multikonsolero
Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 16285
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Octopath Traveler II - Test

Beitrag von Todesglubsch »

cM0 hat geschrieben: 21.02.2023 12:57 Ist leider ein typisches Problem, das meistens (aber nicht nur) JRPGs betrifft.
Kommt IMO stark auf den Anbieter an. Bamco-Titel bekommst du meistens immer ohne Probleme.
Die Vergriffenen sind dann von Publishern, die eigentlich gerne diesen lästigen Retailmarkt verlassen würden. Und ja, da zähle ich Square-NFTs sind ganz toll-Enix mittlerweile auch dazu.

Bei Atelier ist es ja auch ne starke Kostenminimierung: Übersetzte Texte? Ne, lohnt nicht. Englische Sprachausgabe? Ne, lohnt nicht mehr. Zweite Auflage? Pff... für was? Dann kauft ja vielleicht niemand unsere diesjährige Fließbandproduktion.
Zuletzt geändert von Todesglubsch am 21.02.2023 15:06, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten