Floodland - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149271
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Floodland - Test

Beitrag von 4P|BOT2 »

Survival-Strategie ist in den letzten Jahren zu einer beliebten Variante klassischer Aufbauspiele geworden. Wo es bei Anno oder Die Siedler vor allem um die schönste oder effizienteste Siedlung geht, dreht sich bei Frostpunk, Surviving The Aftermath oder Endzone – A World Apart alles ums nackte Überleben nach einer globalen Katastrophe. In Floodland hat der Klimawandel die Welt verwüstet, i...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Floodland - Test
Benutzeravatar
die-wc-ente
Beiträge: 2001
Registriert: 24.12.2008 21:22
Persönliche Nachricht:

Re: Floodland - Test

Beitrag von die-wc-ente »

die grafik ist schon etwas gewöhnungsbedürftig.
Benutzeravatar
4P|Eike
Beiträge: 519
Registriert: 02.04.2013 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Floodland - Test

Beitrag von 4P|Eike »

Das stimmt, aber ich mag den Stil grundsätzlich erst mal.
Benutzeravatar
die-wc-ente
Beiträge: 2001
Registriert: 24.12.2008 21:22
Persönliche Nachricht:

Re: Floodland - Test

Beitrag von die-wc-ente »

4P|Eike hat geschrieben: 15.11.2022 22:17 Das stimmt, aber ich mag den Stil grundsätzlich erst mal.
ist auf jeden fall mal was anderes.
ausgang
Beiträge: 2
Registriert: 30.10.2014 19:51
Persönliche Nachricht:

Re: Floodland - Test

Beitrag von ausgang »

Ich hab schon lange keine Aufbau-Sims mehr probiert, aber hier stimmt das Setting, die Stimmung und auch sonst noch vieles.

Es ist aber tatsächlich so, dass die Technik am Spielspaß nagt. Mehr Geschmeidigkeit würde dem Spiel doch einiges weiterhelfen, aber vielleicht kommt's ja noch.
Benutzeravatar
Solon25
Beiträge: 4416
Registriert: 10.12.2009 22:18
Persönliche Nachricht:

Re: Floodland - Test

Beitrag von Solon25 »

Ich habe auf Steam mal nachgelesen warum es dort nur "Ausgeglichen" bewertet ist. Grundsätzlich hat das Spiel wohl Performance Probleme oder jedes mal Abstürze wenn man ein Haus bauen möchte.
Es sind aber auch Kommentare dabei wo man ins Augenrollen kommt: "Ich habe eine RTX 360 und "nur" 40FPS". Oder er hat eine RTX 4080 und "nur" 50 FPS...
Mal weiter beobachten ob da noch ein Performance Patch kommt.
Bild

Für interessante Selbstgespräche braucht man einen intelligenten Gesprächspartner.
Cooldraft
Beiträge: 23
Registriert: 12.09.2007 22:59
Persönliche Nachricht:

Re: Floodland - Test

Beitrag von Cooldraft »

Halte ich aber für ein Gerücht, das er eine RTX 4080 hat. Generell ist es mein empfinden, das viele eher schreiben, welches System sie gerne zu Hause hätten. :lol:

Wenn ich lese wie oft irgendwelche Spiele auf deren High End Rechnern nicht laufen und dann die Steam Statistik sehe, welche Systeme die Spieler durchschnittlich wirklich haben, schreiben entweder nur die Leute mit High End oder sie lügen einfach. Oft sitzt der Fehler bei so Abstürzen auch eher vor dem Monitor. :mrgreen:
ausgang
Beiträge: 2
Registriert: 30.10.2014 19:51
Persönliche Nachricht:

Re: Floodland - Test

Beitrag von ausgang »

Cooldraft hat geschrieben: 16.11.2022 08:57 Oft sitzt der Fehler bei so Abstürzen auch eher vor dem Monitor. :mrgreen:
DAU!

Ich hab' wie sehr viele andere laut Steam Statistik auch eine GTX 1060 6GB, damit kann ich die meisten Spiele auf niedrigen Details flüssig spielen, darunter z. B auch Death Stranding oder die PS-Ports, bei Floodland habe ich aber konstant das Vermissen von Geschmeidigkeit, technisch gesehen vermutlich Early-Access.
Benutzeravatar
X5ander
Beiträge: 678
Registriert: 30.11.2010 20:16
Persönliche Nachricht:

Re: Floodland - Test

Beitrag von X5ander »

Solon25 hat geschrieben: 16.11.2022 05:53 Ich habe auf Steam mal nachgelesen warum es dort nur "Ausgeglichen" bewertet ist. Grundsätzlich hat das Spiel wohl Performance Probleme oder jedes mal Abstürze wenn man ein Haus bauen möchte.
Es sind aber auch Kommentare dabei wo man ins Augenrollen kommt: "Ich habe eine RTX 360 und "nur" 40FPS". Oder er hat eine RTX 4080 und "nur" 50 FPS...
Mal weiter beobachten ob da noch ein Performance Patch kommt.
Ist immer die Frage, was die auf ihren Rechnern vielleicht sonst für Probleme haben. Aber es klingt schon so, als ob es bei dem Spiel nicht schadet, wenn man einige Patches abwartet. Inhaltlich kommt ja vielleicht auch noch was nach, zumindest hoffe ich zumindest auf einen Endlosmodus oder irgendwas als weitere Spielmodi.

Generell klingt es aber schon interessant.
Benutzeravatar
manu!
Beiträge: 2342
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: Floodland - Test

Beitrag von manu! »

Enthusiasten haben 3070Ti Aufwärts. Das sind Menschen, die setzen sich dann damit in der Regel auch auseinander mit Technik wenn man 700€ + ausgibt und sind garantiert eher geneigt nen Review oder nen Rant zu schreiben als der 0815 IntelHD Laptop Tastendrücker. Es gibt einige Spiele die mit ner 3080 nicht wirklich hei eff peh essig laufen. Ganz vorne dran Elden Ring.
Aber so nen armes Ding hier unter 60 fps, ich war kurz am überlegen zu koppen, so aber natürlich nicht.
Benutzeravatar
UAZ-469
Beiträge: 1990
Registriert: 25.09.2008 21:12
Persönliche Nachricht:

Re: Floodland - Test

Beitrag von UAZ-469 »

Kann man den Schwierigkeitsgrad anpassen?

Was Floodland für mich im Gegensatz zu Endzone interessant macht, ist das Vorhandensein einer Kampagne. Endzone hat ja nur Szenarios.
Aber ich bin absolut kein Fan von "Pass einmal nicht auf/Mach einen Fehler und deine Siedlung geht unrettbar vor die Hunde"-Niederlagen, so wie es in Endzone vorkommt.
Benutzeravatar
4P|Eike
Beiträge: 519
Registriert: 02.04.2013 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Floodland - Test

Beitrag von 4P|Eike »

Ja, kann man. Man kann Krankheitsschwere, Stimmung, Verbrauchsrate von Gütern und Ressourcen in 4 Stufen einstellen. Ich hab aber schon auf "normal", also der zweitniedrigsten gespielt. Ein Park-Spaziergang war Floodland aber dennoch nicht. :D
Benutzeravatar
Sevulon
Beiträge: 3800
Registriert: 01.09.2008 18:58
Persönliche Nachricht:

Re: Floodland - Test

Beitrag von Sevulon »

Vor dem Artikel hatte ich ehrlich gesagt noch nichts groß von dem Spiel gehört, meine anderen Seiten scheinen den Titel wohl zu ignorieren. Klingt aber gut und wirklich interessant, danke für den Test.
Zuletzt geändert von Sevulon am 21.11.2022 22:38, insgesamt 1-mal geändert.
"There are no choices. Nothing but a straight line. The illusion comes afterwards, when you ask "Why me?" and "What if?". If you had done something differently, it wouldn't be you, it would be someone else, asking different questions."
Benutzeravatar
Sephiroth1982
Beiträge: 1461
Registriert: 05.05.2009 15:24
Persönliche Nachricht:

Re: Floodland - Test

Beitrag von Sephiroth1982 »

Von dem Spiel weiß ich bereits Bescheid. Es gibt da einen englischsprachigen Youtuber
Spoiler
Show
Splattercat
der haufenweise Indie-Spiele zockt, quasi vorführt, 20-40 Minuten lang pro Spiel, ohne eine Wertung abzugeben, sondern nur was er persönlich noch gerne im Spiel sehen würde. Damit konnte ich mir schon oft besser als in jeder Rezension und Steam-Spielbeschreibung oder Kurzvideo, selbst ein Bild machen und viele davon sind dank dem Youtuber auf meiner Einkaufsliste gelandet. Auch das Spiel hier.
Zuletzt geändert von Sephiroth1982 am 22.11.2022 13:10, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten