Ghostwire: Tokyo - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149271
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Ghostwire: Tokyo - Test

Beitrag von 4P|BOT2 »

Drittes eigenes Spiel und letzter Streich vor dem Wechsel zu Microsoft: Mit Ghostwire: Tokyo schneidet Shinji Mikamis Studio Tango Gameworks endlich die alten Resident-Evil-Zöpfe ab. Ego-Perspektive! Offene Spielwelt! Dazu mächtig viel magisches Buhei und ein ganzes Gruselkabinett japanischer Geistwesen. Wir haben die PS5-Version ins Testlabor gebeten und den letzten Tropfen Ektoplasma aus dem Gei...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Ghostwire: Tokyo - Test
Benutzeravatar
die-wc-ente
Beiträge: 1753
Registriert: 24.12.2008 21:22
Persönliche Nachricht:

Re: Ghostwire: Tokyo - Test

Beitrag von die-wc-ente »

20 Euro teurere Deluxe-Version bringt nur ein paar lame, digitale Boni mit.
:roll:

ps.: bei Elden Ring ist das ja ähnlich.
Zuletzt geändert von die-wc-ente am 14.04.2022 16:49, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Vin Dos
Beiträge: 1747
Registriert: 06.09.2017 20:11
Persönliche Nachricht:

Re: Ghostwire: Tokyo - Test

Beitrag von Vin Dos »

Ich hatte lange Hoffnung dass es doch etwas anderes werden würde als der Einheitsbrei. Als ich dann in die ersten Walkthroughs reingeschaut habe war es vorbei. Da helfen dann auch mystische Figuren und Story nicht, das gameplay muss doch irgendwie passen.
Summler
Beiträge: 50
Registriert: 05.12.2008 23:35
Persönliche Nachricht:

Re: Ghostwire: Tokyo - Test

Beitrag von Summler »

Schööner Titel :D
Benutzeravatar
Schlawiner
Beiträge: 144
Registriert: 13.10.2017 02:12
Persönliche Nachricht:

Re: Ghostwire: Tokyo - Test

Beitrag von Schlawiner »

Glückwunsch zur Videospieltest-Überschrift des Jahres. :lol:
Benutzeravatar
die-wc-ente
Beiträge: 1753
Registriert: 24.12.2008 21:22
Persönliche Nachricht:

Re: Ghostwire: Tokyo - Test

Beitrag von die-wc-ente »

Schlawiner hat geschrieben: 15.04.2022 00:00 Glückwunsch zur Videospieltest-Überschrift des Jahres. :lol:
Kennt ihr den noch:
Pariah - auf geht's zum Frauenknast. Jetzt wird geknallt.
Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 6744
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Ghostwire: Tokyo - Test

Beitrag von Khorneblume »

Vielen Dank für den Test Matthias.

Werde mir das Spiel definitiv noch zulegen. Tokyo und Yokai gehen immer.
Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 11485
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Ghostwire: Tokyo - Test

Beitrag von Leon-x »

Warte einfach ab bis es nach der Zeitexklusivität dann gleich im Game Pass landet. Scheint mir richtiger Titel dafür zu sein.

Sehe es jetzt nicht ein für eine 1 Jahr Konsolen-Plattformexklusivität Vollpreis zu zahlen wenn es nach 3 Kapitel dann gameplaytechnisch sich eh wiederholt. Technisch läuft es auf PS5 und PC in sämtlichen Modi auch nicht rund. Lieber paar Patch anwarten.

Setting gefällt mir und wird für paar Stunden unterhalten.
Zuletzt geändert von Leon-x am 15.04.2022 10:37, insgesamt 1-mal geändert.
-PC
-Playstation 5
-Nintendo Switch
-Xbox Series X
Benutzeravatar
Peter__Piper
Beiträge: 6655
Registriert: 16.11.2009 01:34
Persönliche Nachricht:

Re: Ghostwire: Tokyo - Test

Beitrag von Peter__Piper »

Leon-x hat geschrieben: 15.04.2022 10:36 Warte einfach ab bis es nach der Zeitexklusivität dann gleich im Game Pass landet. Scheint mir richtiger Titel dafür zu sein
:lol:
CHEF3000
Beiträge: 471
Registriert: 13.07.2007 14:56
Persönliche Nachricht:

Re: Ghostwire: Tokyo - Test

Beitrag von CHEF3000 »

Ich habs mir gekauft und fand es wirklich absolut unterirdisch bis grauenhaft, ganz ehrlich.

Allem voran von der Optik habe ich mich erschrocken gezeigt, weil selbige hier und da gelobt wurde. Es sieht einfach schlecht aus auf meinem OLED, hätte im Leben nicht gedacht das dies ein PS5 Exclusive wäre, sorry. Das sieht selbst für PS4 Verhältnisse stellenweise schwach aus. Kann der Optik einfach mal so garnix abgewinnen

Die Kämpfe waren super monoton, die Steuerung clunky, der ganze OpenWorld ansatz vollkommen überflüssig. Ghostwire ist das beste Beispiel für eine völlig sinnlose offene Welt, die vom Gameplay in keinsterweise unterstützt wird oder dieses in irgendeiner Form besser macht.

Absoluter Fehlkauf
Zuletzt geändert von CHEF3000 am 15.04.2022 14:09, insgesamt 2-mal geändert.
Ich entwickel mich gemäß den Prognosen der Agency !
Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 11485
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Ghostwire: Tokyo - Test

Beitrag von Leon-x »

Peter__Piper hat geschrieben: 15.04.2022 11:50

:lol:
Was wieder so lustig? Kannst wieder nicht vernünftig ausführen und Antwort geben?

Game/Studio gehörtt jetzt Microsoft. Warum soll ich MS dafür über die Playstation Plattform bezahlen wenn es nach dem Deal eh im Game Pass landet wofür ich schon die nächsten Monate gezahlt habe?

Doppelt gemoppelt. Letzten Endes MS Sache wenn wie sie Games dann vertreiben.

Sony wird nicht verarmen weil sie jetzt keine 30% einsacken für reinen Digitalkauf. Für eingekaifte Zeitexklusivität muss ich ja auch nicht frolockend die Brueftasche zöcken. Egal ob Sony oder MS einen Geldkoffer an Publisher zahlen um anderen Plattformen einige Monate was vorzuenthalten.
Zuletzt geändert von Leon-x am 15.04.2022 18:57, insgesamt 1-mal geändert.
-PC
-Playstation 5
-Nintendo Switch
-Xbox Series X
nawarI
Beiträge: 3545
Registriert: 18.01.2009 13:32
Persönliche Nachricht:

Re: Ghostwire: Tokyo - Test

Beitrag von nawarI »

Als Feierabend-Titel könnte das vielleicht noch passen. Hirn aus, Konsole an.
Dann ist das Spiel zwar völlig falsch beworben worden, weil es in der Ankündigung ja hieß es soll "spooky" werden. Aber in den ersten richtigen Gameplay-Trailern war eigentlich schon klar, dass es in eine andere Richtung gehen wird.
Benutzeravatar
Herschfeldt
Beiträge: 1047
Registriert: 12.06.2009 13:27
Persönliche Nachricht:

Re: Ghostwire: Tokyo - Test

Beitrag von Herschfeldt »

Hier. Ich habe in einem anderen Lieblingsforum geschrieben, dass ich das Game mit F.E.A.R. und Kane & Lynch: Dead Men, nur eben ohne Geballer aus MP´s, vergleiche und dann haut der Schmid raus, das er sich nicht ein einzigen Mal "geängstigt" hat. Übrigens guter Test. Danke schön!
Oweia. Da bin ich doch jetzt total unglaubwürdig! LOL. Also echt, in den Innenräumen und in manchen Arealen wurde es mir schon mal mulmig (vergleiche Fear). Manche Gegner am Anfang sind furchteinflößend, ich spiele direkt auf schwer. Kann sein, das sich das noch mit Monotonie kaputt machen lässt. Bin erst bei ca. 7 h und auf Level 10 und nehme alles mit. Die Grafik ist stark (vergleiche K&L 2) mit den vielen LED´s/Werbebanner/es wird niemals Nacht. Sieht Hammer aus mit den RT-Effekten! Die Grafik wurde gar nicht beurteilt oder hab ich´s überlesen?! Einerseits gut, da nicht essentiell, andererseits schon wichtig zu betonen, wie hübsch der Titel mit HDR und allen Effekten die Äuglein "rockt". Nur meine Meinung. Sooo weit weg von der PS 5 wird der PC auch nicht sein.... Frohe Ostern.
Reach out and touch faith
Benutzeravatar
Vin Dos
Beiträge: 1747
Registriert: 06.09.2017 20:11
Persönliche Nachricht:

Re: Ghostwire: Tokyo - Test

Beitrag von Vin Dos »

Kane & Lynch? Fear? Ich habe Ghostwire nicht gespielt, aber was haben die Titel gemeinsam?
Benutzeravatar
Herschfeldt
Beiträge: 1047
Registriert: 12.06.2009 13:27
Persönliche Nachricht:

Re: Ghostwire: Tokyo - Test

Beitrag von Herschfeldt »

...aber was haben die Titel gemeinsam?...
mein Vergleich/Eindruck scheint zu abstrakt zu sein.
FEAR: manche Innenräume, Dunkelheit, schummrige Musik. NICHT die Ballerei oder gar Bullettime..
K&L: Das Neongeleuchte und Ähnlichkeiten zur asiatischen Lokation. NICHT die Ballerei...
In beiden Fällen finde ich, gibt es grafische "Ähnlichkeiten", ist hat nur mein erster Eindruck nach 7 Stunden und auf schwer gibt es halt auch etwas Angst. Außer beim Tester... LOL.
Reach out and touch faith
Antworten