Chorus - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149271
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Chorus - Test

Beitrag von 4P|BOT2 »

Entwickler Fishlabs aus Hamburg hat das Talent für Weltraum-Shooter mit der Galaxy on Fire-Reihe für Mobilgeräte in der Vergangenheit immer wieder unter Beweis gestellt. Nun ist mit Chorus das erste große Projekt des Studios erschienen. Im Test zu den Konsolen-Versionen verraten wir euch, welchen Eindruck die Weltraum-Oper hinterlassen hat.

Hier geht es zum gesamten Bericht: Chorus - Test
Black Stone
LVL 2
20/99
11%
Beiträge: 1170
Registriert: 13.06.2017 15:19
Persönliche Nachricht:

Re: Chorus - Test

Beitrag von Black Stone »

Sieht ja ganz spannend aus, aber ich könnte immer kotzen, wenn es selbst deutsche Studios nicht für nötig halten, ihre Spiele vernünftig zu lokalisieren - insbesondere wenn, wie hier, auch noch ein namhafter Publisher mit im Boot ist. (Achtung - ungeprüfte Behauptung) Hauptsache die deutschen Fördermittel fließen!
Astorek86
Beiträge: 2074
Registriert: 23.09.2012 18:36
Persönliche Nachricht:

Re: Chorus - Test

Beitrag von Astorek86 »

Hinweis auf Rechtschreibfehler:

Bild

Und ja, mir gehts wie Black Stone, ohne Lokalisation - und dann auch noch mit dt. Fördermitteln bezahlt - habe ich so garkeinen Bock, mich einzulesen, um was für ein Spiel es sich überhaupt handelt...
Benutzeravatar
4P|Mathias
Beiträge: 2018
Registriert: 01.08.2002 13:19
Persönliche Nachricht:

Re: Chorus - Test

Beitrag von 4P|Mathias »

Astorek86 hat geschrieben: 17.12.2021 15:33 Hinweis auf Rechtschreibfehler:
Hallo Astorek86,

Danke für den Hinweis. Ist korrigiert.

Cheers,
4P|Mathias Oertel
Head of Communications & PR

---------------
"I would dig a thousand holes to lie next to you,
I would dig a thousand more if I needed to" (Biffy Clyro, Machines)
Oynox
Moderator
Beiträge: 13981
Registriert: 13.01.2009 18:45
Persönliche Nachricht:

Re: Chorus - Test

Beitrag von Oynox »

Lange Reise von Galaxy on Fire bis hierher. Freut mich, dass sie jetzt mal son B-Movie Schinken für moderne Plattformen machen konnten. Ich werd's sicher mal im Sale mitnehmen oder im GP spielen :)
Benutzeravatar
LeKwas
Beiträge: 13471
Registriert: 31.01.2007 14:44
Persönliche Nachricht:

Re: Chorus - Test

Beitrag von LeKwas »

Laut Infobox im Test und Steambeschreibung sollen doch deutsche Texte mit an Bord sein. Nur die Sprachausgabe gibt es rein in Englisch.
Inoffizieller 4Players-Discord-Server: https://discord.gg/BQV9R54
Benutzeravatar
NoBoJoe
LVL 2
22/99
13%
Beiträge: 295
Registriert: 26.07.2007 16:11
Persönliche Nachricht:

Re: Chorus - Test

Beitrag von NoBoJoe »

Top Spiel. Das Flüstern nervt ein wenig.

Und @Lokalisierung

Finde das sehr gut so. Gehen wenigstens keine Ressourcen in eine schlechte deutsche Synchro.

Und im schlimmsten Fall lernt man beim Spielen etwas.
Benutzeravatar
Psycake
LVL 3
202/249
68%
Beiträge: 189
Registriert: 06.12.2020 18:42
Persönliche Nachricht:

Re: Chorus - Test

Beitrag von Psycake »

Ist n gutes Spiel, wie im Test beschrieben, sind die Kämpfe das Highlight des Spiels, aber auch die Sidequests sind überraschend robust und mit netten kleinen Geschichten versehen. Der einzige Bosskämpf, den ich bisher hatte, hat mir aber sehr gut gefallen, keine Ahnung, wie die anderen so sind.
Nur die Welt selbst wirkt etwas dröge auf mich. Klar, wir sind in den Weiten des Alls, ein bisserl mehr als Asteroiden und Raumstationen hätte es aber doch sein dürfen. Erst die Kinuuk Fields und Nimika Prime konnten mich da beeindrucken.
Aber insgesamt macht es schon Spaß, auch wenn es mich jetzt nicht vom Hocker fegt.
CHEF3000
LVL 2
56/99
51%
Beiträge: 457
Registriert: 13.07.2007 14:56
Persönliche Nachricht:

Re: Chorus - Test

Beitrag von CHEF3000 »

Hab die Demo auf Steam gespielt, sehr geil.

Warte auf nen Sale für die PS5, wills doch lieber auf nem großen OLED zocken, gerade bei dem teils doch sehr hübschen Panoramen
Ich entwickel mich gemäß den Prognosen der Agency !
CHEF3000
LVL 2
56/99
51%
Beiträge: 457
Registriert: 13.07.2007 14:56
Persönliche Nachricht:

Re: Chorus - Test

Beitrag von CHEF3000 »

Black Stone hat geschrieben: 17.12.2021 15:19 Sieht ja ganz spannend aus, aber ich könnte immer kotzen, wenn es selbst deutsche Studios nicht für nötig halten, ihre Spiele vernünftig zu lokalisieren - insbesondere wenn, wie hier, auch noch ein namhafter Publisher mit im Boot ist. (Achtung - ungeprüfte Behauptung) Hauptsache die deutschen Fördermittel fließen!
Das hat mit "nötig halten" vermutlich wenig zu tun, dass wird in dem Fall wohl eine Frage des Budgets sein. Nur weil ein Publisher am Start ist gilt ja auch dennoch, dass es sich um ein Indie Projekt handetl und ich denke der Publisher wird wohl auch hier grenzen haben, die Veröffentlichung allein kostet ja schon Kohle.

Und wenn ich mein Spiel aus kostengründen nur in einer Sprache veröffentlichen kann, tja...selbsterklärend worauf die Wahl fällt.

Abgesehen davon reden wir ja wirklich über eine Nische, mit dem Genre wird sich kein riesen Umsatz reissen lassen und die deutsche Vertonung schluckt nun mal Umsatz.

Sich in nem Arcade Weltarum Shooter über fehlende Synchro zu beschweren ist schon dekadent, Story hin oder her, die trägt das Game ja hier mal nu wirklich überhaupt nicht, dann liest Du halt bissle mit.
Zuletzt geändert von CHEF3000 am 17.12.2021 20:27, insgesamt 1-mal geändert.
Ich entwickel mich gemäß den Prognosen der Agency !
Black Stone
LVL 2
20/99
11%
Beiträge: 1170
Registriert: 13.06.2017 15:19
Persönliche Nachricht:

Re: Chorus - Test

Beitrag von Black Stone »

CHEF3000 hat geschrieben: 17.12.2021 20:26
Das hat mit "nötig halten" vermutlich wenig zu tun, dass wird in dem Fall wohl eine Frage des Budgets sein. Nur weil ein Publisher am Start ist gilt ja auch dennoch, dass es sich um ein Indie Projekt handetl und ich denke der Publisher wird wohl auch hier grenzen haben, die Veröffentlichung allein kostet ja schon Kohle.

Und wenn ich mein Spiel aus kostengründen nur in einer Sprache veröffentlichen kann, tja...selbsterklärend worauf die Wahl fällt.

Abgesehen davon reden wir ja wirklich über eine Nische, mit dem Genre wird sich kein riesen Umsatz reissen lassen und die deutsche Vertonung schluckt nun mal Umsatz.

Sich in nem Arcade Weltarum Shooter über fehlende Synchro zu beschweren ist schon dekadent, Story hin oder her, die trägt das Game ja hier mal nu wirklich überhaupt nicht, dann liest Du halt bissle mit.
Oh bitte, DeepSilver ist KochMedia und damit EmbracerGroup. Das Spiel ist also etwa so Indi wie ein Elex. Ich hab überhaupt kein Problem damit, mitzulesen, und spiele Spiele, wenn es die Immersion fördert auch in Originalsprache (Metro, Plague Tale, Sherlock Holmes) mit Untertiteln, aber wenn aus Geiz oder Faulheit auf eine vollständige Lokalisation im Heimatmarkt verzichtet wird, bin ich eben auch geizig und behalte mein Geld.
CHEF3000
LVL 2
56/99
51%
Beiträge: 457
Registriert: 13.07.2007 14:56
Persönliche Nachricht:

Re: Chorus - Test

Beitrag von CHEF3000 »

Black Stone hat geschrieben: 17.12.2021 21:32
CHEF3000 hat geschrieben: 17.12.2021 20:26
Das hat mit "nötig halten" vermutlich wenig zu tun, dass wird in dem Fall wohl eine Frage des Budgets sein. Nur weil ein Publisher am Start ist gilt ja auch dennoch, dass es sich um ein Indie Projekt handetl und ich denke der Publisher wird wohl auch hier grenzen haben, die Veröffentlichung allein kostet ja schon Kohle.

Und wenn ich mein Spiel aus kostengründen nur in einer Sprache veröffentlichen kann, tja...selbsterklärend worauf die Wahl fällt.

Abgesehen davon reden wir ja wirklich über eine Nische, mit dem Genre wird sich kein riesen Umsatz reissen lassen und die deutsche Vertonung schluckt nun mal Umsatz.

Sich in nem Arcade Weltarum Shooter über fehlende Synchro zu beschweren ist schon dekadent, Story hin oder her, die trägt das Game ja hier mal nu wirklich überhaupt nicht, dann liest Du halt bissle mit.
Oh bitte, DeepSilver ist KochMedia und damit EmbracerGroup. Das Spiel ist also etwa so Indi wie ein Elex. Ich hab überhaupt kein Problem damit, mitzulesen, und spiele Spiele, wenn es die Immersion fördert auch in Originalsprache (Metro, Plague Tale, Sherlock Holmes) mit Untertiteln, aber wenn aus Geiz oder Faulheit auf eine vollständige Lokalisation im Heimatmarkt verzichtet wird, bin ich eben auch geizig und behalte mein Geld.
Aber mal ernsthaft, WER denkt bitte auch, das jemand dieses Game -also nen Arcade Weltraum Shooter- nicht kauft, weil es keine deutsche SYNCHRO gibt nur wegen dem bissle belanglosen gebrabbel zwischendurch. Das ist halt schon echt mega kleinlich

Ich pack doch als Publisher keine deutsch vertonung da rein aufwändig in nem Tonstudio für diesen Nischentitel weil ein paar Deutsche Dudes meinen das müsste unbedingt sein weil das Game ja aus DEUTSCHLAND kommt, auch wenn die Erzählung hier halt mal wirklich ne super untergeordnete Rolle spielt

Dann behalt halt Deine Kohle... "Heimatmarkt" :Vaterschlumpf:
Zuletzt geändert von CHEF3000 am 17.12.2021 23:21, insgesamt 2-mal geändert.
Ich entwickel mich gemäß den Prognosen der Agency !
NForcer
LVL 1
6/9
62%
Beiträge: 199
Registriert: 10.03.2010 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Chorus - Test

Beitrag von NForcer »

CHEF3000 hat geschrieben: 17.12.2021 23:15
Black Stone hat geschrieben: 17.12.2021 21:32
CHEF3000 hat geschrieben: 17.12.2021 20:26
Das hat mit "nötig halten" vermutlich wenig zu tun, dass wird in dem Fall wohl eine Frage des Budgets sein. Nur weil ein Publisher am Start ist gilt ja auch dennoch, dass es sich um ein Indie Projekt handetl und ich denke der Publisher wird wohl auch hier grenzen haben, die Veröffentlichung allein kostet ja schon Kohle.

Und wenn ich mein Spiel aus kostengründen nur in einer Sprache veröffentlichen kann, tja...selbsterklärend worauf die Wahl fällt.

Abgesehen davon reden wir ja wirklich über eine Nische, mit dem Genre wird sich kein riesen Umsatz reissen lassen und die deutsche Vertonung schluckt nun mal Umsatz.

Sich in nem Arcade Weltarum Shooter über fehlende Synchro zu beschweren ist schon dekadent, Story hin oder her, die trägt das Game ja hier mal nu wirklich überhaupt nicht, dann liest Du halt bissle mit.
Oh bitte, DeepSilver ist KochMedia und damit EmbracerGroup. Das Spiel ist also etwa so Indi wie ein Elex. Ich hab überhaupt kein Problem damit, mitzulesen, und spiele Spiele, wenn es die Immersion fördert auch in Originalsprache (Metro, Plague Tale, Sherlock Holmes) mit Untertiteln, aber wenn aus Geiz oder Faulheit auf eine vollständige Lokalisation im Heimatmarkt verzichtet wird, bin ich eben auch geizig und behalte mein Geld.
Aber mal ernsthaft, WER denkt bitte auch, das jemand dieses Game -also nen Arcade Weltraum Shooter- nicht kauft, weil es keine deutsche SYNCHRO gibt nur wegen dem bissle belanglosen gebrabbel zwischendurch. Das ist halt schon echt mega kleinlich

Ich pack doch als Publisher keine deutsch vertonung da rein aufwändig in nem Tonstudio für diesen Nischentitel weil ein paar Deutsche Dudes meinen das müsste unbedingt sein weil das Game ja aus DEUTSCHLAND kommt, auch wenn die Erzählung hier halt mal wirklich ne super untergeordnete Rolle spielt

Dann behalt halt Deine Kohle... "Heimatmarkt" :Vaterschlumpf:

Sorry, aber ich MACHE davon mein Kauf abhängig von einer DE Sprachausgabe. Wenn man das nicht bietet, und sowas kotzt mich absolut an, vor allem, wenn das noch ein DE STUDIO auch macht (wenn man englische Synchro hat, kann man sehr wohl auch eine deutsche dazu packen), dann wird der Mist nicht gekauft, Basta.

Egal ob Gebrabbel oder nicht, ich habe keine Lust stetig mich auf Untertitel konzentrieren zu müßen, wenn man einem Spielgeschehen folgen möchte, ganz einfach. Es kann und darf nicht eine untergeordnete Rolle spielen. Ende.
Bild
Benutzeravatar
Akabei
Beiträge: 26417
Registriert: 10.08.2011 17:57
Persönliche Nachricht:

Re: Chorus - Test

Beitrag von Akabei »

Dann lässt du das Spiel eben aus und fertig.

Ich tippe mal, dass nur für eine Vertonung Geld da war. Hättest du dann dann zum Wohle des Erfolgs die deutsche gewählt?
Bild
Benutzeravatar
Alanthir
Beiträge: 1137
Registriert: 17.02.2014 07:49
Persönliche Nachricht:

Re: Chorus - Test

Beitrag von Alanthir »

Jeder gesparte Euro für schlechte deutsche Synchros (und gute gibt es mit Spielebudgets nicht, gibts ja kaum bei Hollywood) ist ein guter Euro.
Wer es nicht versteht, tja, Pech gehabt. Lernt halt Englisch und/oder kauft es nicht :)
Bild
Bild
Bild
Antworten