The Legend of Zelda: Skyward Sword - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149274
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

The Legend of Zelda: Skyward Sword - Test

Beitrag von 4P|BOT2 »

Irgendwie konsequent: Nach Ocarina of Time, Majora's Mask, The Wind Waker und Twilight Princess wird auch das fünfte 3D-Zelda in aufpolierter Form noch einmal unters Volk gebracht. Im Test klären wir auf, wie gut diese ohnehin umstrittene Episode gealtert ist und welche Verbesserungen Nintendo verbaut hat.

Hier geht es zum gesamten Bericht: The Legend of Zelda: Skyward Sword - Test
Brevita
LVL 1
8/9
87%
Beiträge: 635
Registriert: 04.03.2016 07:17
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Skyward Sword - Test

Beitrag von Brevita »

Stimme dem Tester zu. Es ist das schwächste 3D Zelda.
OoT, MM, WW, TP und BotW sind alle besser. Trotzdem freue ich mich auf morgen. Ein schwaches Zelda ist immer noch ein sehr gutes Spiel :Hüpf:
Benutzeravatar
Ryo Hazuki
Beiträge: 3547
Registriert: 01.08.2010 17:20
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Skyward Sword - Test

Beitrag von Ryo Hazuki »

Freue mich auch auf Morgen, habe diesen Teil nie gespielt und habe diese Wiimote Steuerung auch bei Twilight Princess nie ertragen können. Umso mehr freue ich mich jetzt auch mal diesen Teil mit Controller spielen zu können. Mal schauen wo es sich in meiner eigenen best of Zelda Liste einreihen wird.
Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 42940
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Skyward Sword - Test

Beitrag von Levi  »

Ryo Hazuki hat geschrieben: 15.07.2021 17:41 Freue mich auch auf Morgen, habe diesen Teil nie gespielt und habe diese Wiimote Steuerung auch bei Twilight Princess nie ertragen können.
Du solltest es trotzdem versuchen. SkyS ist nicht vergleichbar mit der dämlichen tp-Umsetzung, wo Knopf Interaktion auf wackeln gelegt wurde (grauenhafte Art von Motion Implementierung)
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild
Cordovan Karolus
Beiträge: 20
Registriert: 31.08.2020 15:15
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Skyward Sword - Test

Beitrag von Cordovan Karolus »

Das Spiel hätte durchaus als Launchtitel für die Wii U Sinn ergeben. Die Technik wäre ohne Probleme so wie in der Switch-Version auch auf der Wii U möglich gewesen. Die Wiimote mit dem WiiMotionPlus hätte man natürlich im Bundle mit verkaufen müssen, damit Wii-U-Besitzer ohne Wii gleich loslegen können und auch eine Fernbedienung haben, die ja bei sehr vielen Wii-U-Spielen gebraucht wird. Dann wäre das Spiel vielleicht ein System-Seller geworden. Mit dem Bonus, dass es außer Skyward Sword kaum Spiele gibt und jeder zugreift. Und die Wii U hätte somit ein exklusives Zelda zum Launch gehabt. Vielleicht hätte das den Flop weicher machen können...

Schlecht fand ich es damals auch nicht. Ich habe es gespielt, bin aber genauso wie der Tester mit der Atmosphäre nicht warm geworden. Für ein Wolkenmeer und eine fantastisch-ursprüngliche Welt sieht es eher aus wie die Sonnenblumengruppe im städtischen Kindergarten.

Wie schon gesagt: Das Spiel profitiert von der höheren Auflösung enorm, da geb ich dem Tester recht. Wieso das aber erst 10 Jahre nach Release erfolgt, nun ja... Außerdem hätte man als so ziemlich einzigen Major Release diesen Sommer ruhig mehr Manpower in diesen "Port" stecken können. Sodass es vielleicht ein Remake wird... eventuell mit größeren Gebieten, Sprachausgabe, globaler Beleuchtung, neuer Texturen und Normal Maps? Die Dungeons hätte man durchaus gleich lassen können. Die waren spielerisch durchdacht und rund wie in keinem anderen Zelda.
Zuletzt geändert von Cordovan Karolus am 15.07.2021 17:49, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Ryo Hazuki
Beiträge: 3547
Registriert: 01.08.2010 17:20
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Skyward Sword - Test

Beitrag von Ryo Hazuki »

Levi  hat geschrieben: 15.07.2021 17:46
Ryo Hazuki hat geschrieben: 15.07.2021 17:41 Freue mich auch auf Morgen, habe diesen Teil nie gespielt und habe diese Wiimote Steuerung auch bei Twilight Princess nie ertragen können.
Du solltest es trotzdem versuchen. SkyS ist nicht vergleichbar mit der dämlichen tp-Umsetzung, wo Knopf Interaktion auf wackeln gelegt wurde (grauenhafte Art von Motion Implementierung)
Du meinst die Joycons ? Ja, ich werde es sowieso probieren. Bin aber froh eine Alterative zu haben.
Benutzeravatar
Dunnkare
Beiträge: 618
Registriert: 07.03.2010 09:12
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Skyward Sword - Test

Beitrag von Dunnkare »

Die Wertung für Echtgeldtransaktionen sollte mindestens auf "Leicht" stehen.
Sinngemäß zu schreiben "Es gibt keine Käufe" und direkt darunter "Ein praktisches Feature kann nur genutzt werden, wenn man extra bezahlt" ist etwas widersinning, oder?
Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 42940
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Skyward Sword - Test

Beitrag von Levi  »

Schon mit der Wiimote war es eine komplett andere Steuerung als wii TP.
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild
Benutzeravatar
M.P.A.
Beiträge: 321
Registriert: 28.11.2008 22:56
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Skyward Sword - Test

Beitrag von M.P.A. »

Das vermutlich schwächste 3D-Zelda, trotzdem ist es immer noch ein gutes Spiel und bietet einige starke Dungeons. Ich werde es mir wieder zulegen, wenn auch nicht sofort.

Aber was wurde Jörg 2011 für seinen kritischen Test und die 84% kritisiert, dabei hat er damals den Nagel auf den Kopf getroffen. Wenn ich den MC von 93% und die vielen Höchstwertungen für das Original sehe, dann hat das Spiel damals definitiv einen dicken Bonus aufgrund des großen Namens erhalten.
Cordovan Karolus
Beiträge: 20
Registriert: 31.08.2020 15:15
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Skyward Sword - Test

Beitrag von Cordovan Karolus »

M.P.A. hat geschrieben: 15.07.2021 18:00 Das vermutlich schwächste 3D-Zelda, trotzdem ist es immer noch ein gutes Spiel und bietet einige starke Dungeons. Ich werde es mir wieder zulegen, wenn auch nicht sofort.

Aber was wurde Jörg 2011 für seinen kritischen Test und die 84% kritisiert, dabei hat er damals den Nagel auf den Kopf getroffen. Wenn ich den MC von 93% und die vielen Höchstwertungen für das Original sehe, dann hat das Spiel damals definitiv einen dicken Bonus aufgrund des großen Namens erhalten.
Das ist mir auch oft aufgefallen. Viele Spiele erhalten meist noch topp Wertungen, wenn der Ableger nicht so gut ist. Aber meist wird dann der übernächste Teil mit realistischen Punkten bewertet. Beim nächsten Zelda wurde das nächste Spiel nur leider wieder richtig gut. Aber Jörgs 84er-Wertung kam mir damals auch sehr logisch vor, vor allem weil ich kurz davor Twilight Princess gespielt habe, das in meinen Augen zumindest atmosphärisch das beste Zelda ist...

Das mit dem Wertungsabfall sieht hat man bei Final Fantasy gesehen: Teil XII war - bis auf das Writing - nicht mehr soooo gut, hat aber durch die Bank 90+-Wertungen bekommen. Bei FF XIII hat sich dann die Spielepresse bis in die 60er und 70er getraut, was in meinen Augen auch zutrifft. Oder Dragon Age, wo dann der dritte Teil in den 50ern versumpft ist, obwohl nur der erste Teil wirklich gut war.
Levi hat geschrieben:Schon mit der Wiimote war es eine komplett andere Steuerung als wii TP.
Die Steuerung hat mich bei Skyward Sword auch überhaupt nicht gestört. Gerade wenn man den Vorgänger gespielt hat, ging die Bewegungssteuerung vollkommen in Ordnung.

Nichtsdestotrotz ist das Gelieferte hier natürlich eine ziemliche Frechheit. Ich denke, sie haben bei Wind Waker HD mehr grafische Verbesserungen gemacht und durch die Gamepadsteuerung einen richtigen Mehrwert geschaffen. In Skyward Sword ist es nur noch diese Schnellreisefunktion, für die man zwingend einen 25€-Amiibo braucht. Das Spiel ist deutlich zu pricy.

p.s.: Ich nehme an, dass es deswegen auch so lange so wenig neuen Zelda-Content gab, damit die Fans sich auf jeden Fall Skyward Sword holen. Schließlich ist seit 2019 mit dem ebenfalls Remake von Links Awakening nichts mehr relevantes erschienen. Auch bei LA fand ich den Preis schon etwas frech, aber eben nur etwas. Das Spiel dauert zwar nur etwas über 10 Stunden, ist aber zumindest sehr liebevoll und künstlerisch in Szene gesetzt worden, sodass ich beim Spielen eher das Gefühl hatte mit so Tonfiguren an einem Knetmassetisch diese Abenteuer zu erleben. Als Indiespiel wäre es der Hit gewesen!
Zuletzt geändert von Cordovan Karolus am 15.07.2021 18:18, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Psycake
LVL 3
202/249
68%
Beiträge: 134
Registriert: 06.12.2020 18:42
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Skyward Sword - Test

Beitrag von Psycake »

Ordentliches Spiel, unverschämtes Remaster. Für die wenigen Verbesserungen, die dieses Remaster bietet, ist der Vollpreis viel zu teuer! Es ist eine Frechheit, wenn man bedenkt, dass viele andere Firmen bei solchen Games Collections anbieten. Sogar EA - VerdammtnochmalEA!!! - hat eine Mass Effect Collection angeboten und vermutlich mehr dort am ersten Teil gemacht als Nintendo hier.
Ganz zu schweigen die kompletten Remakecollections von Crash und Spyro für 40 Euro.
Und wenn man in dieser Hinsicht noch unverschämter und gieriger ist als EA und Activision, dann ja... kein gutes Bild.
Wenn man noch dazu den immer noch bestehenden Joy Con-Drift sogar noch bei dem OLED-Modell nimmt und den schwachen Onlinesupport... dann erklärt das definitiv, warum meine Liebe für diese Firma mittlerweile stark abgeebbt ist.
Benutzeravatar
Civarello
LVL 2
17/99
7%
Beiträge: 1189
Registriert: 07.03.2016 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Skyward Sword - Test

Beitrag von Civarello »

Als Skyward Sword damals erschien war es auch für mich das schwächste 3D-Zelda. Aber trotzdem galt für mich: Selbst mit einem etwas schwächeren (3D-)-Zelda hatte ich noch immer mehr Spaß als mit einem Großteil des restlichen Marktes. Mit Dark Souls 2 war es etwas später genauso.

Und trotzdem bin ich wohl einer der (ganz) wenigen der ein Skyward Sword einem Breath of the Wild vorzieht. Zumindest hatte ich bei meinem letzten Skyward Sword-Playthrough (per Emulator auf dem PC; samt Pad-Steuerung) noch ein wenig mehr Spaß als mit Breath of the Wild ein paar Monate vorher. Wie gesagt, nicht viel, aber Skyward Sword hat zumindest mir etwas geboten was ich persönlich ein wenig bei Breath of the Wild vermisst habe.

Bedarf für einen sofortigen Kauf (und vor allem zum Vollpreis) habe ich derzeit zwar nicht, gekauft wird Skyward Sword HD aber bestimmt irgendwann.
Zuletzt geändert von Civarello am 15.07.2021 19:14, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
PlayerDeluxe
LVL 1
3/9
25%
Beiträge: 668
Registriert: 01.12.2014 12:49
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Skyward Sword - Test

Beitrag von PlayerDeluxe »

Boah, das Video-Fazit von damals in bester 480p-Wii-Krümeloptik. Kommt da noch ein eigenes Video zum HD-Remaster? :D
Bild
Ryan2k6
Beiträge: 10066
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Skyward Sword - Test

Beitrag von Ryan2k6 »

Ich bin noch mit MH beschäftigt, aber danach schau ich mir das mal an :)

Test klingt ganz gut, vor allem, dass die Steuerung mit Pad überzeugen konnte.
.
4P|Matthias
LVL 3
250/249
0%
Beiträge: 268
Registriert: 01.10.2019 11:59
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Skyward Sword - Test

Beitrag von 4P|Matthias »

PlayerDeluxe hat geschrieben: 15.07.2021 20:28 Boah, das Video-Fazit von damals in bester 480p-Wii-Krümeloptik. Kommt da noch ein eigenes Video zum HD-Remaster? :D
Ja kommt noch, das reichen wir am WE bzw. Anfang nächster Woche nach - unser Videomann Cliff hat aktuell Urlaub.
Antworten