Interview-Reihe von GOG und 4Players: Indies aus Deutschland - Heute: Im Gespräch mit Tom Putzki (ehemals Piranha Bytes) zum Thema Gothic

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149274
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Interview-Reihe von GOG und 4Players: Indies aus Deutschland - Heute: Im Gespräch mit Tom Putzki (ehemals Piranha Bytes) zum Thema Gothic

Beitrag von 4P|BOT2 »

Im Frühjahr feierte das Rollenspiel Gothic sein 20. Jubiläum, während im Auftrag von THQ Nordic in Spanien an einem Remake des beliebten RPG-Klassikers gearbeitet wird. Aus diesem Anlass haben sich unsere Kooperationspartner von GOG, mit denen 4Players gemeinsam die Interview-Reihe „Indies aus Deutschland“ präsentiert, ausführlich mit Industrie-Veteran Tom Putzki unterhalten, der sei...

Hier geht es zur News Interview-Reihe von GOG und 4Players: Indies aus Deutschland - Heute: Im Gespräch mit Tom Putzki (ehemals Piranha Bytes) zum Thema Gothic
Benutzeravatar
Solon25
LVL 4
332/499
32%
Beiträge: 4217
Registriert: 10.12.2009 22:18
Persönliche Nachricht:

Re: Interview-Reihe von GOG und 4Players: Indies aus Deutschland - Heute: Im Gespräch mit Tom Putzki (ehemals Piranha By

Beitrag von Solon25 »

Nettes Interview, ich lese die immer wieder gerne.
Bild
Benutzeravatar
ICHI-
Beiträge: 3602
Registriert: 05.03.2009 23:07
Persönliche Nachricht:

Re: Interview-Reihe von GOG und 4Players: Indies aus Deutschland - Heute: Im Gespräch mit Tom Putzki (ehemals Piranha By

Beitrag von ICHI- »

So gut wie Gothic 1 zu Spielbeginn war geht ab der Mitte die Kurve leider nach unten.
Diverse Fehler beim Spielaufbau gegen Ende (Xardas suchen , Rüstung suchen , Ork suchen...langweilig)

Diese Fehler wurden dann aber mit Gothic 2 behoben und heraus kam das bis heute
beste Rollenspiel aller Zeiten. (JRPGs ausgerechnet weil anderes Genre)

Da kommt weder was von Bethesda noch CD Projekt , da kommt einfach nichts ran.
afo
Beiträge: 65
Registriert: 09.08.2008 16:48
Persönliche Nachricht:

Re: Interview-Reihe von GOG und 4Players: Indies aus Deutschland - Heute: Im Gespräch mit Tom Putzki (ehemals Piranha By

Beitrag von afo »

Ich hab mir die Tage beim Anspielen von Horizon Zero Dawn erst gedacht, dass damals in Gothic (für die damaligen Möglichkeiten) einige Sachen/Designs/Abläufe/Mechaniken besser gestaltet waren.
Gothic habe ich wirklich ausgiebig gespielt.

Gothic 2 hat mich dann schwer enttäuscht. Kann daran liegen, dass ich es auch erst gespielt habe, als es das Addon gab. Ich fand den Bruch so extrem, dass man plötzlich wieder ein nichtskönnender Nobody war und sogar vor irgendwelchen Tieren im Wald wegrennen musste. Erst viel später habe ich erfahren, dass durch die Installation des Addons schon solche "Anfangsgegner" schwieriger werden und man das Spiel wohl am besten erst mal Vanilla durchspielt um es dann mit Addon nochmal zu spielen - was ich ziemlich dämlich finde.
Und die Steuerung kam (auch im "Teil-1-Modus") nicht an Teil 1 ran.
Mc K.
Beiträge: 106
Registriert: 23.11.2007 19:59
Persönliche Nachricht:

Re: Interview-Reihe von GOG und 4Players: Indies aus Deutschland - Heute: Im Gespräch mit Tom Putzki (ehemals Piranha By

Beitrag von Mc K. »

Hmm, seltsame Fragestellungen, finde ich. Selten erlebt, dass ihr so umfangreich potentielle Antworten ausformuliert - eher eine Abfrage von Mutmaßungen statt offener Fragen; da hätte der gute Tom Putzki auch einfach mit ja/nein antworten können. Besser, ihr macht das künftig wieder alleine... :|
Zuletzt geändert von Mc K. am 07.07.2021 23:52, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
JudgeMeByMyJumper
Beiträge: 1509
Registriert: 27.12.2011 18:02
Persönliche Nachricht:

Re: Interview-Reihe von GOG und 4Players: Indies aus Deutschland - Heute: Im Gespräch mit Tom Putzki (ehemals Piranha By

Beitrag von JudgeMeByMyJumper »

In der Tat ein ganz anderes Interview als es die ersten drei von Mathias waren. Hat mir aufgrund der Länge allerdings gut gefallen. Wobei ich die Piranhas jetzt auch nicht als Indie Entwickler bezeichnen würde.

Und was ich hier gerne mal loswerden möchte: ich finde es seit der Veröffentlichung von Gothic 1 schrecklich wie fast alle das Studio mit diesem Deutsch englischen Mischtitel, "piranja" Bytes, nennen und nicht mit der richtigen, englischen Aussprache, "pirahna" Bytes. Naja, bleibt solange die Spiele entwickeln und ich mir deutschsprachige Videos dazu ansehe, eines meiner Lieblingsärgernisse 😅
Zuletzt geändert von JudgeMeByMyJumper am 09.07.2021 11:01, insgesamt 1-mal geändert.
1995 GameBoy | 1998 PC | 2004 PS2 | 2006 Xbox360 | 2009 PS3 | 2013 WiiU | 2013 PS4 | 2014 XboxOne | 2015 N3DS | 2019 Wii | 2020 XBS
Benutzeravatar
Shake_(s)_beer
Beiträge: 498
Registriert: 07.07.2009 20:19
Persönliche Nachricht:

Re: Interview-Reihe von GOG und 4Players: Indies aus Deutschland - Heute: Im Gespräch mit Tom Putzki (ehemals Piranha By

Beitrag von Shake_(s)_beer »

Nettes Interview, fand's interessant zu lesen. Was mir irgendwie noch gefehlt hat: Was macht der Mann denn heute so? Bei PB ist der ja meines Wissens schon lange nicht mehr. Sicherlich, die Info könnte ich mir sicherlich jetzt auch schon ergooglen. :mrgreen:
JudgeMeByMyJumper hat geschrieben: 09.07.2021 11:01 Und was ich hier gerne mal loswerden möchte: ich finde es seit der Veröffentlichung von Gothic 1 schrecklich wie fast alle das Studio mit diesem Deutsch englischen Mischtitel, "piranja" Bytes, nennen und nicht mit der richtigen, englischen Aussprache, "pirahna" Bytes. Naja, bleibt solange die Spiele entwickeln und ich mir deutschsprachige Videos dazu ansehe, eines meiner Lieblingsärgernisse 😅
Spricht man das im englischen so anders aus? Finde auch nicht, dass es zwingend englisch ausgesprochen werden müsste, da es ja nicht mal ein englisches Wort ist. Piranha dürfte doch ursprünglich aus dem portugiesischen oder spanischen kommen. Danach gehend wäre dann die Aussprache "piranja" schon richtig.
Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 9157
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: Interview-Reihe von GOG und 4Players: Indies aus Deutschland - Heute: Im Gespräch mit Tom Putzki (ehemals Piranha By

Beitrag von dx1 »

Portugiesisch. Die Viecher leben in Brasilien. Im Spanischen hättest Du anstelle von "nh" ein "ñ", um den selben Laut darzustellen.

Sollen Amerikaner, Aussies, Briten usw. doch bitte "Bytes" konsequenterweise auch falsch aussprechen, dann passt es.
Refuse > Reduce > Reuse > Repair > Recycle > Rot!
If you can't do something smart, do something right.
Benutzeravatar
DerSnake
LVL 3
247/249
98%
Beiträge: 3606
Registriert: 23.11.2007 00:17
Persönliche Nachricht:

Re: Interview-Reihe von GOG und 4Players: Indies aus Deutschland - Heute: Im Gespräch mit Tom Putzki (ehemals Piranha By

Beitrag von DerSnake »

ICHI- hat geschrieben: 07.07.2021 18:27 So gut wie Gothic 1 zu Spielbeginn war geht ab der Mitte die Kurve leider nach unten.
Diverse Fehler beim Spielaufbau gegen Ende (Xardas suchen , Rüstung suchen , Ork suchen...langweilig)

Diese Fehler wurden dann aber mit Gothic 2 behoben und heraus kam das bis heute
beste Rollenspiel aller Zeiten. (JRPGs ausgerechnet weil anderes Genre)

Da kommt weder was von Bethesda noch CD Projekt , da kommt einfach nichts ran.
So verschieden können Ansichten sein :D

Gothic 1 hat für mich von Anfang bis Ende einfach alles gepasst. (Mal von einigen Bugs abgesehen) und habe es X mal durchgespielt während mich ein G2 bach der zweiten Spielhälfte langweilig fand.
Marktplatz: 20 Positive 0 Negative (22.2.2015)
herrdersuppen
Beiträge: 110
Registriert: 04.06.2015 20:13
Persönliche Nachricht:

Re: Interview-Reihe von GOG und 4Players: Indies aus Deutschland - Heute: Im Gespräch mit Tom Putzki (ehemals Piranha By

Beitrag von herrdersuppen »

Schönes Interview. Ich hätte auch gerne gewusst was er heute abseits von Konferenzen macht. Ob er z.b immer noch an kleinen (Hobby) Projekten rumbastelt und ob er noch in Kontakt mit anderen ehemaligen Kollegen von PB steht.

@DerSnake
Da kann ich mich ein stückweit anschließen. Ich fand Gothic1 persönlich immer das bessere Spiel, weil mich die Story um den mysteriösen Xardas und den Orks damals so geflasht hat und die Spiellänge einfach perfekt war.
Auf dem Blatt Papier ist Gothic2 viellleicht das bessere Spiel (mehr von allem, weniger Bugs, besser gealtert),
aber es hat tatsächlich seine Längen.
Zuletzt geändert von herrdersuppen am 12.07.2021 14:20, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
Uwe sue
Beiträge: 223
Registriert: 29.09.2016 01:49
Persönliche Nachricht:

Re: Interview-Reihe von GOG und 4Players: Indies aus Deutschland - Heute: Im Gespräch mit Tom Putzki (ehemals Piranha By

Beitrag von Uwe sue »

also ich für meinen teil fand teil 1 noch sehr gut, teil 2 war dann aber wegen dem direkten vergleich mit morrowind völlig chancenlos - über teil 3 muss man nicht reden.
afo
Beiträge: 65
Registriert: 09.08.2008 16:48
Persönliche Nachricht:

Re: Interview-Reihe von GOG und 4Players: Indies aus Deutschland - Heute: Im Gespräch mit Tom Putzki (ehemals Piranha By

Beitrag von afo »

Uwe sue hat geschrieben: 14.07.2021 07:37 teil 3
Mein Bruder hat sich damals extra dafür einen neuen (seinen ersten eigenen) PC gekauft. Build to Order per Nachname. Meine Mutter die alte schwäbische Sparkassenangestellte hätte fast die Annahme verweigert, weil das Ding in 2 Paketen kam und auf beide ein Teil der Rechnung per Nachname kassiert wurde und folglich 2 mal die Nachnamegebühr fällig wurde. :lol:

Mein Bruder konnte natürlich nie zugeben, dass das Spiel nicht besonders gut war. Ich selbst kann mich hauptsächlich an das wilde herumwirbeln, wenn man mal von einem Ork mit seiner Waffe getroffen wurde, die nahezu vollständige Abwesenheit weiblicher NPCs und die Gegen auf der Karte die so weit das Auge blickte nichts als sanfte Hügel mit grüner Bodentextur enthielt, erinnern.
Benutzeravatar
LeKwas
Beiträge: 13146
Registriert: 31.01.2007 14:44
Persönliche Nachricht:

Re: Interview-Reihe von GOG und 4Players: Indies aus Deutschland - Heute: Im Gespräch mit Tom Putzki (ehemals Piranha By

Beitrag von LeKwas »

afo hat geschrieben: 21.07.2021 16:48Mein Bruder konnte natürlich nie zugeben, dass das Spiel nicht besonders gut war. Ich selbst kann mich hauptsächlich an das wilde herumwirbeln, wenn man mal von einem Ork mit seiner Waffe getroffen wurde, die nahezu vollständige Abwesenheit weiblicher NPCs und die Gegen auf der Karte die so weit das Auge blickte nichts als sanfte Hügel mit grüner Bodentextur enthielt, erinnern.
Kann man ihm aber nur zum Teil anlasten imho, denn viele deutsche Magazine waren damals völlig dem unkritischen Hype über diesen himmelhoch angepriesenen "Oblivion-Killer" verfallen und haben die Macken stark heruntergespielt, die GameStar zückte anno dazumal sogar den Gold Award für die Releaseversion. Das färbte natürlich auch auf die Spielerschaft mit ab.

/edit: Two Worlds wurde danach dann auch nochmal als "Oblivion-Killer" vermarktet und angepriesen - jedenfalls bis kurz vor dem Release, danach schon nicht mehr. Ich erinnere mich an "Infografiken" in Magazinen, auf der die Größe der Spielwelten in Quadratkilometern gegeneinander gewichtet wurde, und natürlich ging Two Worlds aus diesem numerischen Schwanzvergleich als Sieger hervor.
Zuletzt geändert von LeKwas am 21.07.2021 17:09, insgesamt 4-mal geändert.
For Videogame Love, Culture & Glory: Locomalito
Antworten