Dungeons & Dragons: Dark Alliance - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149274
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Dungeons & Dragons: Dark Alliance - Test

Beitrag von 4P|BOT2 »

Erinnert ihr euch an Baldur's Gate: Dark Alliance aus dem Jahr 2001, das kürzlich wiederveröffentlicht wurde. Oder auch an den Nachfolger für PS2 und Xbox? Ewig ist das her! Aber nach langer Durststrecke und dank wachsender D&D-Beliebtheit durch Twitch & Co. steht mit Dungeons & Dragons: Dark Alliance ein neues Action-Rollenspiel in den Startlöchern.

Hier geht es zum gesamten Bericht: Dungeons & Dragons: Dark Alliance - Test
Benutzeravatar
CroGerA
LVL 5
500/999
0%
Beiträge: 934
Registriert: 09.03.2011 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Dungeons & Dragons: Dark Alliance - Test

Beitrag von CroGerA »

Yay, danke. Brauch ich gar nicht installieren.
Nichts entsteht, nichts vergeht, alles ändert sich.

Singleplayer-Spiele mit täglichen, wöchentlichen oder monatlichen Quests/Herausforderungen sollten mit -50 Punkten bewertet werden!
Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 14385
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Dungeons & Dragons: Dark Alliance - Test

Beitrag von Todesglubsch »

Und deswegen bin ich sehr vorsichtig, wenn eine Third-Party-Entwicklung direkt bei Release im GamePass landet. Da wusste der Publisher sicherlich schon vorher, dass das kein runder Release werden wird, bei dem man Verkäufe generieren kann.

Zumindest werden die Serverprobleme vermutlich irgendwann behoben sein (...wenn man sie nicht ganz abstellt).
SgtRampage
LVL 2
69/99
66%
Beiträge: 154
Registriert: 27.05.2015 21:43
Persönliche Nachricht:

Re: Dungeons & Dragons: Dark Alliance - Test

Beitrag von SgtRampage »

Todesglubsch hat geschrieben: 22.06.2021 13:07 Und deswegen bin ich sehr vorsichtig, wenn eine Third-Party-Entwicklung direkt bei Release im GamePass landet. Da wusste der Publisher sicherlich schon vorher, dass das kein runder Release werden wird, bei dem man Verkäufe generieren kann.
Das denke ich mir auch oft.

Weiß man inzwischen, wie die Publisher vergütet werden? Bekommen Sie eine feste Summe für die komplette Laufzeit, einen variablen Anteil je Monat gemessen an den Spielstunden (d.h. es wird ein "Topf" ausgeschüttet), einen variablen Anteil je Monat gemessen an den Spielern, einen festen Beitrag pro Download, etc. pp?
flopsy
LVL 3
250/249
0%
Beiträge: 485
Registriert: 07.08.2014 12:53
Persönliche Nachricht:

Re: Dungeons & Dragons: Dark Alliance - Test

Beitrag von flopsy »

Todesglubsch hat geschrieben: 22.06.2021 13:07 Und deswegen bin ich sehr vorsichtig, wenn eine Third-Party-Entwicklung direkt bei Release im GamePass landet. Da wusste der Publisher sicherlich schon vorher, dass das kein runder Release werden wird, bei dem man Verkäufe generieren kann.
Na ja, ich kann mir nicht vorstellen, dass Microsoft da so blauäugig ist, und blind irgendeinen Schrott vergoldet. Da wird es schon eine Qualitätskontrolle geben oder die Bezahlung wird an die Zufriedenheit der Spieler geknüpft. Der Großteil der ReleaseTitel im Gamepasse war schon sehr ordentlich.
Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 14385
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Dungeons & Dragons: Dark Alliance - Test

Beitrag von Todesglubsch »

SgtRampage hat geschrieben: 22.06.2021 13:29 Weiß man inzwischen, wie die Publisher vergütet werden? Bekommen Sie eine feste Summe für die komplette Laufzeit, einen variablen Anteil je Monat gemessen an den Spielstunden (d.h. es wird ein "Topf" ausgeschüttet), einen variablen Anteil je Monat gemessen an den Spielern, einen festen Beitrag pro Download, etc. pp?
AFAIK sowohl als auch.
Es gibt sowohl Deals, wo der Entwickler / Publisher einfach einen Festbetrag erhält (vermutlich vor allem bei älteren Titeln), als auch Deals, bei denen der Entwickler pro Unique Download bezahlt wird (ggfs. gestaffelt). Die Spielzeit hat AFAIK keinen Einfluss, würde mich aber nicht wundern, wenn gerade bei Online-Titeln da auch noch ein Bonus ausgezahlt wird.

Letzteres, also Zahlung per Download, hab ich zumindest mal von nem Entwickler auf Reddit gelesen, aber finde den Link nicht mehr.
flopsy hat geschrieben: 22.06.2021 13:36 Der Großteil der ReleaseTitel im Gamepasse war schon sehr ordentlich.
Der Großteil von Multiplat-Erstreleasetiteln? Der letzte an den ich mich erinnere war Outriders und da war der Releasezustand nicht gerade "sehr ordentlich".
Bluff hat geschrieben: 22.06.2021 13:48 Daher ist der Gedankengang "Oh, der Start von Game X wird Mist. Schnell im GP platzieren!" schon eher absurd. Wie Flopsy schon schrieb, würde MS da nicht einfach so mitmachen.
Der Gedankengang ist eher "Oh, das Spiel wird sich zu Release nicht gut genug verkaufen. Schnell im GP platzieren!". Wieso sich das Spiel nicht gut genug verkauft, weil es z.B. tatsächlich Mist ist, oder eben "nur" gut, aber halt nicht "sehr gut", hängt von Spiel zu Spiel ab.

Zumal ich mir auch vorstellen kann, dass GP hier ein leichter Zwang ist. Ein Spiel, das "nur" gut ist, wer kauft das von den GP-Usern schon? Der Großteil der User wird mit den Spielen die sie haben zufrieden sein, da muss ein Spiel schon außerordentlich was bieten, wenn man zusätzlich dafür Geld ausgeben soll. Im GP hingegen wird das Spiel wenigstens mal runtergeladen (weil's ja nichts kostet). Dies ist aber keine Kritik am GP, sondern indirekt am Markt selbst: Auf Steam, bei Nintendo und im PSN geht ein Spiel, das "nur" gut ist, gerne mal unter. Im GP hat's zumindest etwas Aufmerksamkeit, weil's dort bei den neuen Releases aufgeführt wird und der Download für die User nichts extra kostet.
Zuletzt geändert von Todesglubsch am 22.06.2021 13:53, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Bluff
LVL 2
41/99
34%
Beiträge: 234
Registriert: 19.03.2020 08:06
Persönliche Nachricht:

Re: Dungeons & Dragons: Dark Alliance - Test

Beitrag von Bluff »

flopsy hat geschrieben: 22.06.2021 13:36
Todesglubsch hat geschrieben: 22.06.2021 13:07 Und deswegen bin ich sehr vorsichtig, wenn eine Third-Party-Entwicklung direkt bei Release im GamePass landet. Da wusste der Publisher sicherlich schon vorher, dass das kein runder Release werden wird, bei dem man Verkäufe generieren kann.
Na ja, ich kann mir nicht vorstellen, dass Microsoft da so blauäugig ist, und blind irgendeinen Schrott vergoldet. Da wird es schon eine Qualitätskontrolle geben oder die Bezahlung wird an die Zufriedenheit der Spieler geknüpft. Der Großteil der ReleaseTitel im Gamepasse war schon sehr ordentlich.
Sehe ich genauso. Der Game Pass ist schon sehr gut kuratiert. Und wenn ich den Test richtig verstanden habe, ist das Spiel an sich auch schon ordentlich. Wenn da nicht die Netzwerkprobleme wären.

Daher ist der Gedankengang "Oh, der Start von Game X wird Mist. Schnell im GP platzieren!" schon eher absurd. Wie Flopsy schon schrieb, würde MS da nicht einfach so mitmachen.
Benutzeravatar
Flojoe
LVL 4
359/499
43%
Beiträge: 3455
Registriert: 05.11.2005 03:09
Persönliche Nachricht:

Re: Dungeons & Dragons: Dark Alliance - Test

Beitrag von Flojoe »

Also heißt es warten bis es ok gepatscht ist.
Benutzeravatar
Atlan-
Beiträge: 568
Registriert: 04.05.2015 20:47
Persönliche Nachricht:

Re: Dungeons & Dragons: Dark Alliance - Test

Beitrag von Atlan- »

Ich denke mal die Matches verlaufen nur über P2P, oder?
PC / PS5 / Series X / Switch
flopsy
LVL 3
250/249
0%
Beiträge: 485
Registriert: 07.08.2014 12:53
Persönliche Nachricht:

Re: Dungeons & Dragons: Dark Alliance - Test

Beitrag von flopsy »

Todesglubsch hat geschrieben: 22.06.2021 13:47
flopsy hat geschrieben: 22.06.2021 13:36 Der Großteil der ReleaseTitel im Gamepasse war schon sehr ordentlich.
Der Großteil von Multiplat-Erstreleasetiteln? Der letzte an den ich mich erinnere war Outriders und da war der Releasezustand nicht gerade "sehr ordentlich".
The Outer Worlds, Ori, Solasta, Crusader Kings 3, Octopath Traveler, The Medium, Wasteland 3, Gears Tactics, Monster Train, The Wild at Heart, Spiritfarar, Drake Hollow ... und das sind nur die, die mir gerade so einfallen.
PeterDeGuardian
LVL 3
219/249
79%
Beiträge: 74
Registriert: 25.09.2020 09:50
Persönliche Nachricht:

Re: Dungeons & Dragons: Dark Alliance - Test

Beitrag von PeterDeGuardian »

Bluff hat geschrieben: 22.06.2021 13:48
flopsy hat geschrieben: 22.06.2021 13:36
Todesglubsch hat geschrieben: 22.06.2021 13:07 Und deswegen bin ich sehr vorsichtig, wenn eine Third-Party-Entwicklung direkt bei Release im GamePass landet. Da wusste der Publisher sicherlich schon vorher, dass das kein runder Release werden wird, bei dem man Verkäufe generieren kann.
Na ja, ich kann mir nicht vorstellen, dass Microsoft da so blauäugig ist, und blind irgendeinen Schrott vergoldet. Da wird es schon eine Qualitätskontrolle geben oder die Bezahlung wird an die Zufriedenheit der Spieler geknüpft. Der Großteil der ReleaseTitel im Gamepasse war schon sehr ordentlich.
Sehe ich genauso. Der Game Pass ist schon sehr gut kuratiert. Und wenn ich den Test richtig verstanden habe, ist das Spiel an sich auch schon ordentlich. Wenn da nicht die Netzwerkprobleme wären.

Daher ist der Gedankengang "Oh, der Start von Game X wird Mist. Schnell im GP platzieren!" schon eher absurd. Wie Flopsy schon schrieb, würde MS da nicht einfach so mitmachen.
Du hast schon die Prozentzahl hinter dem Test gesehen, oder?
flopsy hat geschrieben: 22.06.2021 14:34
Todesglubsch hat geschrieben: 22.06.2021 13:47
flopsy hat geschrieben: 22.06.2021 13:36 Der Großteil der ReleaseTitel im Gamepasse war schon sehr ordentlich.
Der Großteil von Multiplat-Erstreleasetiteln? Der letzte an den ich mich erinnere war Outriders und da war der Releasezustand nicht gerade "sehr ordentlich".
The Outer Worlds, Ori, Solasta, Crusader Kings 3, Octopath Traveler, The Medium, Wasteland 3, Gears Tactics, Monster Train, The Wild at Heart, Spiritfarar, Drake Hollow ... und das sind nur die, die mir gerade so einfallen.
Outer Worlds kam in den Gamepass wegen Bethesda, Ori wurde zuerst ganz normal verkauft und wanderte erst später in den Pass (und ist außerdem von MS), Gear Tactics ist ebenfalls von MS…..der Rest sind mittelmäßige bis bestenfalls gute Spiele und ein paar echte Flops.
Zuletzt geändert von PeterDeGuardian am 22.06.2021 14:41, insgesamt 1-mal geändert.
godsinhisheaven
Beiträge: 365
Registriert: 16.07.2008 16:00
Persönliche Nachricht:

Re: Dungeons & Dragons: Dark Alliance - Test

Beitrag von godsinhisheaven »

PeterDeGuardian hat geschrieben: 22.06.2021 14:36
Bluff hat geschrieben: 22.06.2021 13:48
flopsy hat geschrieben: 22.06.2021 13:36

Na ja, ich kann mir nicht vorstellen, dass Microsoft da so blauäugig ist, und blind irgendeinen Schrott vergoldet. Da wird es schon eine Qualitätskontrolle geben oder die Bezahlung wird an die Zufriedenheit der Spieler geknüpft. Der Großteil der ReleaseTitel im Gamepasse war schon sehr ordentlich.
Sehe ich genauso. Der Game Pass ist schon sehr gut kuratiert. Und wenn ich den Test richtig verstanden habe, ist das Spiel an sich auch schon ordentlich. Wenn da nicht die Netzwerkprobleme wären.

Daher ist der Gedankengang "Oh, der Start von Game X wird Mist. Schnell im GP platzieren!" schon eher absurd. Wie Flopsy schon schrieb, würde MS da nicht einfach so mitmachen.
Du hast schon die Prozentzahl hinter dem Test gesehen, oder?
flopsy hat geschrieben: 22.06.2021 14:34
Todesglubsch hat geschrieben: 22.06.2021 13:47

Der Großteil von Multiplat-Erstreleasetiteln? Der letzte an den ich mich erinnere war Outriders und da war der Releasezustand nicht gerade "sehr ordentlich".
The Outer Worlds, Ori, Solasta, Crusader Kings 3, Octopath Traveler, The Medium, Wasteland 3, Gears Tactics, Monster Train, The Wild at Heart, Spiritfarar, Drake Hollow ... und das sind nur die, die mir gerade so einfallen.
Outer Worlds kam in den Gamepass wegen Bethesda, Ori wurde zuerst ganz normal verkauft und wanderte erst später in den Pass (und ist außerdem von MS), Gear Tactics ist ebenfalls von MS…..der Rest sind mittelmäßige bis bestenfalls gute Spiele und ein paar echte Flops.
Octopath Traveler ist richtig gut für JRPG-Fans, erschien allerdings davor bereits auf der Switch.
Bild
Bild
Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 14385
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Dungeons & Dragons: Dark Alliance - Test

Beitrag von Todesglubsch »

flopsy hat geschrieben: 22.06.2021 14:34 The Outer Worlds, Ori, Solasta, Crusader Kings 3, Octopath Traveler, The Medium, Wasteland 3, Gears Tactics, Monster Train, The Wild at Heart, Spiritfarar, Drake Hollow ... und das sind nur die, die mir gerade so einfallen.
Also selbst wenn man Ori (kein Erstrelease), Octopath (kein Erstrelease), Wasteland 3 (MS), Gears (MS) und Spiritfarer (verbuggt) ausklammert, unterstreicht das alles das zweite, das ich geschrieben habe:
Das sind alles Spiele, die von sich aus vielleicht nur mäßige Verkaufszahlen erreicht hätten (weil sie verbuggt, "nur" gut oder kein Hype-Magnet sind). Der GamePass ist hier die sichere Alternative für die Publisher, bzw. u.U. gar der einzige Weg, um überhaupt nennenswert Geld mit den Titeln zu machen.
Benutzeravatar
Satus
LVL 3
250/249
0%
Beiträge: 1663
Registriert: 23.09.2004 17:09
Persönliche Nachricht:

Re: Dungeons & Dragons: Dark Alliance - Test

Beitrag von Satus »

Todesglubsch hat geschrieben: 22.06.2021 13:07 Und deswegen bin ich sehr vorsichtig, wenn eine Third-Party-Entwicklung direkt bei Release im GamePass landet. Da wusste der Publisher sicherlich schon vorher, dass das kein runder Release werden wird, bei dem man Verkäufe generieren kann.

Zumindest werden die Serverprobleme vermutlich irgendwann behoben sein (...wenn man sie nicht ganz abstellt).
Das sehe ich nicht so. Ich sage nur Hades...

Ich kann dem Test nur zustimmen. Für mich reine Zeitverschwendung gewesen, trotz D&D Affinität.
Bild
Benutzeravatar
Psycake
LVL 3
202/249
68%
Beiträge: 133
Registriert: 06.12.2020 18:42
Persönliche Nachricht:

Re: Dungeons & Dragons: Dark Alliance - Test

Beitrag von Psycake »

Wat is denn los dieses Jahr? Eine Enttäuschung folgt auf die andere. Erst Balan Wonderworld, dann Biomutant, jetzt Dungeons and Dragons Dark Alliance. Drei Titel, die durchaus vielversprechend waren und in denen große Hoffnung steckte, dann aber bei vielen (wenn auch nicht allen in Biomutants Fällen) Tests durchgefallen sind.

Klar, Enttäuschungen gibt es immer, aber meist sieht man die Zeichen schon lange vorher, aber hier zeigten sich die Schwächen erst in Tests.
Es ist das Jahr der Enttäuschungen. Gott, ich hoffe wirklich, dass Scarlet Nexus und Tales of Arise nicht von dem Enttäuschungsvirus infiziert werden.
Antworten