Resident Evil Village: Welchen Unterschied macht das Raytracing?

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149275
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Resident Evil Village: Welchen Unterschied macht das Raytracing?

Beitrag von 4P|BOT2 »

Resident Evil Village unterstützt Raytracing via DirectX 12 (DXR) - auf Grafikkarten von AMD (ab 6000er-Reihe) und Nvidia (komplexe Effekte: RTX-Reihe; Basis-Effekte: ab GTX 1060). Raytracing wird für globale Beleuchtung, Reflexionen und Umgebungsverdeckung verwendet. Der Einfluss auf die Performance ist stark spürbar und erfordert High-End-Hardware. Der Performance-Turbo DLSS von Nvidia wird nich...

Hier geht es zur News Resident Evil Village: Welchen Unterschied macht das Raytracing?
Creasy
LVL 3
218/249
79%
Beiträge: 170
Registriert: 16.07.2009 14:51
Persönliche Nachricht:

Resident Evil Village: Welchen Unterschied macht das Raytracing?

Beitrag von Creasy »

Immer wieder witzig, wenn einem selbst das Aussehen das wichtigste ist, man sich aber trotzdem nicht wie ein steriler Mathenerd auch nur 1% um solche lächerlichen technischen Details kümmert, da nichts davon irgendwas damit zu tun hat, ob etwas gut aussieht.
Benutzeravatar
Irenicus
LVL 3
143/249
28%
Beiträge: 181
Registriert: 25.12.2011 23:28
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village: Welchen Unterschied macht das Raytracing?

Beitrag von Irenicus »

im ersten vergleichsbild konnte ich keinen unterschied zwischen den schatten feststellen, sehen absolut identisch aus. xD

das einzige was mir auffällt sind unterschiede in der lichtgebung, wobei ich das bild ohne raytracing realistischer finde.^^

auch wenn etwas eine vermeintlich bessere technik hat bringt das halt nichts bei einer schlechten umsetzung, bestes beispiel war da witcher 3 mit hbao, welches nicht nur einen miesen kontrast zwischen hell und dunkel hatte, sondern auch noch wenn auch kleine aber richtige fehler in den reflektionen gegenüber ssao zeigte.

haben sie dann aber in cyberpunk 2077 besser hinbekommen, da war raytracing in kombination mit chromatic aberration ein gamechanger was die optik betraf.^^

besonders wenn man dann noch den dlss blur mit lod bias -3 per nvidia profile inspector ausgemerzt hatte.^^
Bild
thegucky
LVL 3
149/249
32%
Beiträge: 368
Registriert: 21.05.2010 02:19
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village: Welchen Unterschied macht das Raytracing?

Beitrag von thegucky »

Irenicus hat geschrieben: 05.05.2021 19:45 im ersten vergleichsbild konnte ich keinen unterschied zwischen den schatten feststellen, sehen absolut identisch aus. xD

das einzige was mir auffällt sind unterschiede in der lichtgebung, wobei ich das bild ohne raytracing realistischer finde.^^

auch wenn etwas eine vermeintlich bessere technik hat bringt das halt nichts bei einer schlechten umsetzung, bestes beispiel war da witcher 3 mit hbao, welches nicht nur einen miesen kontrast zwischen hell und dunkel hatte, sondern auch noch wenn auch kleine aber richtige fehler in den reflektionen gegenüber ssao zeigte.

haben sie dann aber in cyberpunk 2077 besser hinbekommen, da war raytracing in kombination mit chromatic aberration ein gamechanger was die optik betraf.^^

besonders wenn man dann noch den dlss blur mit lod bias -3 per nvidia profile inspector ausgemerzt hatte.^^
Die Schatten sind weicher im ersten Bild. Das Problem ist, das man auch mit RT immernoch Lichtquellen setzen muss, und wenn man die falsch setzt, dann kann es falsch aussehen.
Benutzeravatar
MrLetiso
LVL 4
499/499
100%
Beiträge: 7716
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village: Welchen Unterschied macht das Raytracing?

Beitrag von MrLetiso »

Irenicus hat geschrieben: 05.05.2021 19:45 haben sie dann aber in cyberpunk 2077 besser hinbekommen, da war raytracing in kombination mit chromatic aberration ein gamechanger was die optik betraf.^^
Ich weiß nicht, welcher Dödel jemals auf die Idee gekommen ist, Chromatic Aberration überhaupt als ein Feature zu implementieren. Muss der gleiche Typ gewesen sein, der Motion Blur für eine gute Idee hielt...

(Sorry, das musste mal raus :Blauesauge: )
Benutzeravatar
Atlan-
Beiträge: 550
Registriert: 04.05.2015 20:47
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village: Welchen Unterschied macht das Raytracing?

Beitrag von Atlan- »

Motion Blur ist doch nur gut wenn das Spiel mit 30 fps dargestellt wird. Also nur für Konsolen wichtig.
PC / PS5 / Series X / Switch
Alandarkworld
LVL 2
100/99
0%
Beiträge: 781
Registriert: 12.11.2007 19:10
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village: Welchen Unterschied macht das Raytracing?

Beitrag von Alandarkworld »

Jetzt ist natürlich die große Frage... Haben die Entwickler im Nicht-Raytrace-Modus einfach sehr gute Arbeit bei der Beleuchtung geleistet - oder die Möglichkeiten im Raytracing-Modus nicht effektiv eingesetzt? :Blauesauge:
Zuletzt geändert von Alandarkworld am 06.05.2021 14:02, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Irenicus
LVL 3
143/249
28%
Beiträge: 181
Registriert: 25.12.2011 23:28
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village: Welchen Unterschied macht das Raytracing?

Beitrag von Irenicus »

thegucky hat geschrieben: 05.05.2021 21:39 Die Schatten sind weicher im ersten Bild.
ich hatte beide bilder heruntergeladen und hab zwischen den beiden direkt hin und her gewechselt, hab da keinen unterschied sehen können, aber gut kann auch sein das mein display nicht hell bzw. gut genug ist, ist ja schon älter, müsste da mal nachbessern.^^

spielt dann aber keine rolle für mich zumindest mit meinem aktuellen monitor, wenn ich es nicht sehe bräuchte ich es auch nicht, RT kostet ja dann nur unnötig performance.
thegucky hat geschrieben: 05.05.2021 21:39 Das Problem ist, das man auch mit RT immer noch Lichtquellen setzen muss, und wenn man die falsch setzt, dann kann es falsch aussehen.
ich bin kein experte in sachen schattenwurf. :lol:

aber der schatten der durch die lichtquelle von der kerze ausgeht auf dem linken tisch rechts an der wand (erstes bild) sieht ohne rt einfach stimmungsvoller aus, also selbst wenn es nicht "richtig" wäre, finde ich es trotzdem besser.^^
MrLetiso hat geschrieben: 06.05.2021 09:42 Ich weiß nicht, welcher Dödel jemals auf die Idee gekommen ist, Chromatic Aberration überhaupt als ein Feature zu implementieren. Muss der gleiche Typ gewesen sein, der Motion Blur für eine gute Idee hielt...
grundsätzlich gebe ich dir recht, chromatic aberration sieht fast immer mistig aus. auch mit reshade usw. ist das einfach nur unschärfe an metallischen objekten, mehr nicht^^.
ich deaktiviere das eigentlich fast immer in quasi jedem spiel. xD

auch in cyberpunk 2077 hatte ich es anfangs deaktiviert, aber mit raytracing und dlss und der schärfung durch lod bias -3 sah das dann einfach viel zu steril aus, zumindest auf meinem rechner.^^

hab es dann testweise eingeschaltet und das hat dem ganzen dann diese übertriebene cleanheit genommen.

das war jedenfalls vor ein paar patches so, weiß nicht ob die mittlerweile am lod bias irgendwas gefixed haben, normalerweise wird das bei den meisten spielen wenn dlss aktiviert ist auch direkt so bei dem level of detail der texturen eingestellt um die unschärfe vom skalieren auszugleichen.^^
Zuletzt geändert von Irenicus am 06.05.2021 17:43, insgesamt 2-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
manu!
Beiträge: 2096
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village: Welchen Unterschied macht das Raytracing?

Beitrag von manu! »

Wundert jetzt nicht wirklich bei nem AMD optimierten Spiel eher dürftiges RT zu sehen.
Benutzeravatar
MrLetiso
LVL 4
499/499
100%
Beiträge: 7716
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village: Welchen Unterschied macht das Raytracing?

Beitrag von MrLetiso »

Irenicus hat geschrieben: 06.05.2021 17:40 auch in cyberpunk 2077 hatte ich es anfangs deaktiviert, aber mit raytracing und dlss und der schärfung durch lod bias -3 sah das dann einfach viel zu steril aus, zumindest auf meinem rechner.^^

hab es dann testweise eingeschaltet und das hat dem ganzen dann diese übertriebene cleanheit genommen.

das war jedenfalls vor ein paar patches so, weiß nicht ob die mittlerweile am lod bias irgendwas gefixed haben, normalerweise wird das bei den meisten spielen wenn dlss aktiviert ist auch direkt so bei dem level of detail der texturen eingestellt um die unschärfe vom skalieren auszugleichen.^^
Ah, verstehe. Gut, ich hatte nur an den Optionen und nicht manuell am LOD bias rumgespielt, von daher kann ich da nicht mitreden :D Ich war mit dem Ergebnis von RT und DLSS auf Quality relativ zufrieden - da hatte mich Chromatic Aberration ehrlich gesagt nur genervt. Für jeden, der schon mal 'nen Migräneanfall hatte und weiß, wie das in "echt" aussieht, ist es eigentlich kein qualitativer Zugewinn :Blauesauge:
CHEF3000
LVL 2
56/99
51%
Beiträge: 395
Registriert: 13.07.2007 14:56
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village: Welchen Unterschied macht das Raytracing?

Beitrag von CHEF3000 »

Die Schatten sind an den EXAKT selben Stellen ? Ich sehe da garnix

Ich freue mich zwar darauf heute Abend auf meiner PS5 das "Village" zu durchforsten und RT lasse ich mal an, aber der Unterschied ist doch lachhaft
Zuletzt geändert von CHEF3000 am 07.05.2021 18:37, insgesamt 3-mal geändert.
Ich entwickel mich gemäß den Prognosen der Agency !
Gummirakete
Beiträge: 217
Registriert: 12.04.2012 12:07
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village: Welchen Unterschied macht das Raytracing?

Beitrag von Gummirakete »

Das Getue um dieses Feature kann ich nicht nachvollziehen. Mit und ohne sieht anders aus, aber nicht unbedingt besser. Ich sah schon Screenshots, wo Raytracing das Bild so absaufen ließ, dass man nichts mehr erkennen könnte. Mag vielleicht realistisch sein, dem Gameplay ist es aber nicht zuträglich.

Wenn doch nur so viel Energie in Gegner-KI oder Spieldetails gesteckt würde. Aber mit Grafik lässt sich besser werben...
Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 10968
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village: Welchen Unterschied macht das Raytracing?

Beitrag von Leon-x »

Ratracing bringt auch nichts es auf Bildern sehen zu wollen. Sowas wirkt erst in Bewegung weil man im 3D Raum erkennt wenn es physikalisch korrekt wiedergegeben wird.

Metro war ja das Problem dass man zu wenig Lichtquellen als Ausgangspunkt hatte und es deswegen dunkler wirkte. Neue RT Fassung sieht ja ganze Ecke besser aus. Video von DF zeigt auch schön wie Entwickler haufen Zeit sparen die man woanders investieren könnte. Solange man keine RT Hardware als Grundvorausetzung hat müssen weiterhin Fake-Effekte erstellt werden. Die hat man sich wie Farbfilter beim Film so gewöhnt dass realistischer Darstellung gar nicht viel beeindruckender wirkt.

Wie gesagt hat RT erst in Bewegung wesentlich besseren Effekt wenn gut umgesetzt. Bilder was zu erkennen ist eher zwecklos.
Gummirakete hat geschrieben: 09.05.2021 17:28

Wenn doch nur so viel Energie in Gegner-KI oder Spieldetails gesteckt würde. Aber mit Grafik lässt sich besser werben...
Gerade Raytracing würde Arbeit in Zukunft für Entwickler erleichtern weil man nur noch schnell über Engine die Lichtquellen bestimmt. Rest macht die Hardware.
Daher sollte es gerade im Interesse sein dass man nicht jedes Level künstlich ausleuchten muss und mit Screen Space Reflection zu besetzen.
Zuletzt geändert von Leon-x am 09.05.2021 19:04, insgesamt 2-mal geändert.
-PC
-Playstation 5
-Nintendo Switch
-Xbox Series X
Benutzeravatar
Temeter 
LVL 2
36/99
29%
Beiträge: 15946
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village: Welchen Unterschied macht das Raytracing?

Beitrag von Temeter  »

Leon-x hat geschrieben: 09.05.2021 19:01 Ratracing bringt auch nichts es auf Bildern sehen zu wollen. Sowas wirkt erst in Bewegung weil man im 3D Raum erkennt wenn es physikalisch korrekt wiedergegeben wird.

Metro war ja das Problem dass man zu wenig Lichtquellen als Ausgangspunkt hatte und es deswegen dunkler wirkte. Neue RT Fassung sieht ja ganze Ecke besser aus. Video von DF zeigt auch schön wie Entwickler haufen Zeit sparen die man woanders investieren könnte. Solange man keine RT Hardware als Grundvorausetzung hat müssen weiterhin Fake-Effekte erstellt werden. Die hat man sich wie Farbfilter beim Film so gewöhnt dass realistischer Darstellung gar nicht viel beeindruckender wirkt.

Wie gesagt hat RT erst in Bewegung wesentlich besseren Effekt wenn gut umgesetzt. Bilder was zu erkennen ist eher zwecklos.
Gummirakete hat geschrieben: 09.05.2021 17:28

Wenn doch nur so viel Energie in Gegner-KI oder Spieldetails gesteckt würde. Aber mit Grafik lässt sich besser werben...
Gerade Raytracing würde Arbeit in Zukunft für Entwickler erleichtern weil man nur noch schnell über Engine die Lichtquellen bestimmt. Rest macht die Hardware.
Daher sollte es gerade im Interesse sein dass man nicht jedes Level künstlich ausleuchten muss und mit Screen Space Reflection zu besetzen.
Das Ding mit der Arbeitsersparnis funktioniert erst, wenn jeder eine RT-Karte hat, und hoffentlich eine, die deutlich stärker als eine GTX 3080 ist, wenn ich mir so die Framerate angucke. Bis dahin ist es doppelte Arbeit.

Ganz zu schweigen davon, dass dieses Feature dir oft genug die Framerate halbiert. Du sparts ein bisschen Arbeit, und kannst dann dreimal so hart an der Optimierung arbeiten.
Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 10968
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil Village: Welchen Unterschied macht das Raytracing?

Beitrag von Leon-x »

Temeter  hat geschrieben: 09.05.2021 19:27

Das Ding mit der Arbeitsersparnis funktioniert erst, wenn jeder eine RT-Karte hat, und hoffentlich eine, die deutlich stärker als eine GTX 3080 ist, wenn ich mir so die Framerate angucke. Bis dahin ist es doppelte Arbeit.

Habe ich doch geschrieben wenn man genau lesen würde. ;)

Natürlich ist es jetzt noch doppelte Arbeit. Ziel ist es halt dass es wegfällt wenn Jeder RT Hardware hat. Auf Konsolen ist sowas halt im Moment eher möglich wenn man z.B. nur PS5 und Series X/S bedient.

Auch wenn die Leistung noch nicht ganz reicht liefern Spiderman MM, CoD oder jetzt Resi 8 sehr gute Ergebnisse auf den Konsolen. Funktioniert bei Resi 8 mit den tempolalen Upscaling so gut dass es keinen großen Unterschied zur PC Fassung gibt und dennoch zu 97% in 60fps läuft.
Games dessen Engine direkt das Featureset von RDNA nutzen noch etwas mehr Puffer haben als die Cross Gen Titel.

Irgendwo musst mit RT anfangen wenn sich sowas in Software und Hardware entwickeln soll. Ersten Flachbildschrime hatten ja auch kein HDR und gar 4k. Es muss Quellen geben die es anbieten damit sich Hardware verkauft die es kann.
-PC
-Playstation 5
-Nintendo Switch
-Xbox Series X
Antworten