Epic Games Store ist bisher ein großes Verlustgeschäft; Ausbau des Marktanteils ist das vorrangige Ziel

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149277
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Epic Games Store ist bisher ein großes Verlustgeschäft; Ausbau des Marktanteils ist das vorrangige Ziel

Beitrag von 4P|BOT2 »

Epic Games befindet sich seit längerer Zeit in einem Rechtsstreit mit Apple, in dem es bekanntlich um die Verfügbarkeit von Fortnite, die Höhe der App-Store-Provision und die Ausnutzung der Marktmacht geht. In den öffentlich zugänglichen Gerichtsdokumenten sind in dem Kontext mehrere Zahlen und Fakten über den Epic Games Store entdeckt worden (Resetera). Apple soll übrigens der Ansicht sein, dass ...

Hier geht es zur News Epic Games Store ist bisher ein großes Verlustgeschäft; Ausbau des Marktanteils ist das vorrangige Ziel
Benutzeravatar
TheGandoable
LVL 3
114/249
9%
Beiträge: 3156
Registriert: 08.01.2008 01:25
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games Store ist bisher ein großes Verlustgeschäft; Ausbau des Marktanteils ist das vorrangige Ziel

Beitrag von TheGandoable »

Überraschung
Wii (U)/3DS/Switch(XBox 360/One/Playstation 3/4/PC


Praktisch denken, Särge schenken!


Benutzeravatar
die-wc-ente
LVL 4
500/499
0%
Beiträge: 1615
Registriert: 24.12.2008 21:22
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games Store ist bisher ein großes Verlustgeschäft; Ausbau des Marktanteils ist das vorrangige Ziel

Beitrag von die-wc-ente »

Epic Fail...
Ryan2k6
Beiträge: 9085
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games Store ist bisher ein großes Verlustgeschäft; Ausbau des Marktanteils ist das vorrangige Ziel

Beitrag von Ryan2k6 »

Die 12-Prozent-Marge, die Epic Games durch den Vertrieb der Spiele im Store erhält (88 Prozent gehen an die Spiele-Entwickler; 12 Prozent an Epic Games), soll übrigens nicht ausreichen, um die Betriebskosten des Stores zu decken.
Schau an, vielleicht sind die 30% von Steam gar nicht so viel zu hoch wie immer getan wird. Wenn auch trotzdem vielleicht zu hoch.

EGS kann ruhig dicht machen, vergieße ich keine Träne.

Die Spiele dann am besten DRM frei patchen, damit Käufer und Gratis-Abgreifer die weiter nutzen können. Niemand braucht einen EGS neben Steam und GoG. Denn es muss ja auch niemand bei Steam direkt kaufen, es gibt so viele Alternativen, von Humble über GMG und Co. bis hin zu den gräulichen Keyshops. Mehr als genug Konkurrenz untereinander, die dem Kunden hilft. Die Platform kann dann ruhig immer Steam sein oder eben GoG bzw. eigener Website Download.
.
Benutzeravatar
Nevarin
LVL 4
408/499
63%
Beiträge: 349
Registriert: 08.07.2011 18:01
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games Store ist bisher ein großes Verlustgeschäft; Ausbau des Marktanteils ist das vorrangige Ziel

Beitrag von Nevarin »

Wer hat denn sowas erwartet?
Ares101
LVL 3
250/249
0%
Beiträge: 900
Registriert: 08.01.2008 22:20
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games Store ist bisher ein großes Verlustgeschäft; Ausbau des Marktanteils ist das vorrangige Ziel

Beitrag von Ares101 »

Was fällt denn unter Betriebskosten des Stores rein? Devs, Support, Abrrechnung etc.? Das wird doch hoffentlich locker durch den Umsatz gedeckt. Oder rechnen, die jetzt die Provisionen für Exklusivdeals da auch rein? Das wäre irgendwie komisch.

Insgesammt finde ich es aber ja witzig, wie viele Entwickler an dem Store arbeiten und wie wenig er kann in Gegensatz zu vielen anderen Stores.
Sterben... Das kann jeder... Versuchs mal mit überleben...
Kirk22
LVL 3
239/249
93%
Beiträge: 1056
Registriert: 06.03.2009 16:47
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games Store ist bisher ein großes Verlustgeschäft; Ausbau des Marktanteils ist das vorrangige Ziel

Beitrag von Kirk22 »

Weine keine Träne nach.
Benutzeravatar
root_loops
Beiträge: 80
Registriert: 19.11.2014 16:08
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games Store ist bisher ein großes Verlustgeschäft; Ausbau des Marktanteils ist das vorrangige Ziel

Beitrag von root_loops »

Solange Epic an der Exclusiv-Politik festhält, bleibt deren Store einfach ein rotes Tuch für mich.
Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 14036
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games Store ist bisher ein großes Verlustgeschäft; Ausbau des Marktanteils ist das vorrangige Ziel

Beitrag von Todesglubsch »

Ryan2k6 hat geschrieben: 10.04.2021 13:49 Schau an, vielleicht sind die 30% von Steam gar nicht so viel zu hoch wie immer getan wird. Wenn auch trotzdem vielleicht zu hoch.
Die 12% reichen dicke! Man muss einfach nur mehr Käufer haben, d.h. man muss mehr User im Store haben, d.h. man muss mehr Gratisspiele verteilen und Exklusivdeals schnüren! Einfach mehr!

So die Logik, sofern ich sie richtig verstehe :)
Benutzeravatar
Opy92
LVL 3
250/249
0%
Beiträge: 475
Registriert: 06.02.2009 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games Store ist bisher ein großes Verlustgeschäft; Ausbau des Marktanteils ist das vorrangige Ziel

Beitrag von Opy92 »

Ich drücke Epic die Daumen. Steam braucht schon lange einen Konkurrenten und am Ende wird es dem Konsumenten gut tun. Auch, wenn einige Leute wegen einem neuen Launcher regelrecht heulen.
Rom wurde nicht an einem Tag erbaut und der Shop kann besser werden.
Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 24819
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games Store ist bisher ein großes Verlustgeschäft; Ausbau des Marktanteils ist das vorrangige Ziel

Beitrag von Kajetan »

Ares101 hat geschrieben: 10.04.2021 13:53 Was fällt denn unter Betriebskosten des Stores rein? Devs, Support, Abrrechnung etc.? Das wird doch hoffentlich locker durch den Umsatz gedeckt. Oder rechnen, die jetzt die Provisionen für Exklusivdeals da auch rein? Das wäre irgendwie komisch.
Das passt schon so. Die Kohle für die Dauer-Freebies und Timed Exclusives gehören, weil Marketing, natürlich mit zu den Ausgaben. Ohne das könnte man wahrscheinlich auch mit 12% Anteil den Store betreiben, ohne drauflegen zu müssen.
Insgesammt finde ich es aber ja witzig, wie viele Entwickler an dem Store arbeiten und wie wenig er kann in Gegensatz zu vielen anderen Stores.
Du, das wird von einigen Kunden aka verblendeten Fans mittlerweile argumentiert wie bei Apple, wenn dort essentielle Features wegfallen. Niemand braucht einen Warenkorb, weil richtige Gamer immer nur ein Spiel zum Vollpreis kaufen, das durchspielen und dann erst das nächste erwerben. Im Sale hamstern machen doch nur Casuals :)
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!
Achjo
Beiträge: 31
Registriert: 23.03.2008 23:27
Persönliche Nachricht:

Epic Games Store ist bisher ein großes Verlustgeschäft; Ausbau des Marktanteils ist das vorrangige Ziel

Beitrag von Achjo »

Natürlich, wenn ich das doppelte verkaufe, reicht der halbe aufschlag... Wow.
Bild
Bild
Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 24819
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games Store ist bisher ein großes Verlustgeschäft; Ausbau des Marktanteils ist das vorrangige Ziel

Beitrag von Kajetan »

Opy92 hat geschrieben: 10.04.2021 14:33 Ich drücke Epic die Daumen. Steam braucht schon lange einen Konkurrenten und am Ende wird es dem Konsumenten gut tun.
GOG, Origin, der MS-Store oder uPlay existieren nicht? Steam hat schon seit Jahren Konkurrenz.

Und immer dran denken: Der EGS ist NICHT für die Kunden gedacht, sondern ein reines Abschreibemodell für all die schiere Masse an Geld, welches Epic immer noch mit Fortnite macht. Denn was man in den EGS und seine Exclusives buttert, muss man schon nicht an Steuern abdrücken. Um mehr geht es hier nicht. Der EGS wird erst dann betriebswirtschaftlich sinnvoll und auch unter Berücksichtigung von Kundeninteressen betrieben, wenn Fortnites Geldwasserfall versiegt. Oder er wird in diesem Falle gleich geschlossen, weil Epic kein Interesse hat sich dauerhaft so einen Store ans Bein zu binden.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!
Benutzeravatar
DerSnake
LVL 3
247/249
98%
Beiträge: 3565
Registriert: 23.11.2007 00:17
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games Store ist bisher ein großes Verlustgeschäft; Ausbau des Marktanteils ist das vorrangige Ziel

Beitrag von DerSnake »

Opy92 hat geschrieben: 10.04.2021 14:33 Ich drücke Epic die Daumen. Steam braucht schon lange einen Konkurrenten und am Ende wird es dem Konsumenten gut tun. Auch, wenn einige Leute wegen einem neuen Launcher regelrecht heulen.
Rom wurde nicht an einem Tag erbaut und der Shop kann besser werden.
Was genau macht Valve mit Steam schlecht damit diese unbedingt eine Konkurrenz braucht? Bzw keine Frage Konkurrenz ist immer gut aber ging es uns (Gemeint an alle die Steam Aktiv nutzen) unter Steam irgendwie schlecht?
Zuletzt geändert von DerSnake am 10.04.2021 14:46, insgesamt 1-mal geändert.
Marktplatz: 20 Positive 0 Negative (22.2.2015)
flopsy
LVL 3
250/249
0%
Beiträge: 421
Registriert: 07.08.2014 12:53
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games Store ist bisher ein großes Verlustgeschäft; Ausbau des Marktanteils ist das vorrangige Ziel

Beitrag von flopsy »

Das ist doch sicher so von denen kalkuliert. Ist ja auch kein Wunder, wenn man sieht, was die wöchentlich an Spielen verschenken.
Antworten