Dry Drowning - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149278
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Dry Drowning - Test

Beitrag von 4P|BOT2 »

Dass ich mich mal gut unterhalten fühle, wenn eine Visual Novel wie Dry Drowning in eine dystopische Zukunft entführt, hätte ich früher kaum gedacht. "Wenig Interaktion, viel Text" ist nicht gerade ein Killerargument im Bereich der Videospiele. Aber sowohl sprachlich als auch spielerisch haben sich Visual Novels zumindest so weit entwickelt, dass man hin und wieder richtig interes...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Dry Drowning - Test
Zuletzt geändert von 4P|Benjamin am 04.03.2021 09:28, insgesamt 1-mal geändert.
Some Guy
Beiträge: 774
Registriert: 16.07.2007 16:12
Persönliche Nachricht:

Re: Dry Drowning - Test

Beitrag von Some Guy »

So schön ich es auch finde wenn Visual Novels es hier her schaffen: Wenn es immer darauf hinausläuft fehlendes Gameplay zu kritisieren und nur von Interaktionsmöglichkeiten zu berichten sehe ich nicht wirklich viel Sinn hinter den Tests. VNs müssen sich auch nicht "spielerisch weiterentwickeln" - das macht sie eben mehr zu Spielen und weniger zu VNs. Mir fehlen hier deutlichere Details zur Geschichte an sich. Worin liegen die konkreten Reize hier? Wie sind die Charaktere und deren Interaktionen untereinander? Wie gestaltet sich die Narrative abseits der Prämisse? Ist es gruselig und/oder spannend geschrieben, kann man niemandem vertrauen, sind die Verstrickungen Komplex? Ist der Hauptcharakter nur Token für den Spieler oder hat er selbst spannende Geheimnisse? Oder einen Blick auf die Welt der die Erzählung bereichert? Es geht ständig darum wo man mal spielerische Eingriffe vornehmen kann, aber wenig darum warum diese für einen relevant sein sollten. Stattdessen wirkt es so als würden alle Dinge, die es weniger zur VN und mehr zum Spiel machen positiv hervorgestellt werden und der Rest den Titel runterdrücken.

Entschuldigung für soviel Negativität hier, aber nach dem Test bin ich quasi so schlau wie vorher als jemand, der das Format liebt. Ob ich nun zwei Mal was klicken kann oder kein Mal ist in dem Format relativ irrelevant, auch wenn spannendes Knobeln a la Phoenix Wright natürlich die Erfahrung bereichern kann.
Zuletzt geändert von Some Guy am 23.02.2021 07:57, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten