EU verhängt Millionenstrafe gegen Valve, Bandai Namco, Koch Media und Capcom wegen Geoblocking-Praktiken

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
4P|BOT2
LVL 1
2/10
11%
Beiträge: 149278
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

EU verhängt Millionenstrafe gegen Valve, Bandai Namco, Koch Media und Capcom wegen Geoblocking-Praktiken

Beitrag von 4P|BOT2 » 21.01.2021 11:04

Die Wettbewerbs-Hüter der EU haben gesprochen und teure Strafmaßnahmen gegen Valve und andere Videospiel-Hersteller verhängt, weil sie Spieler durch eine technische Maßnahme mit Geoblocking-Praktiken aktiv daran gehindert haben sollen, ihre gekauften Spiele in anderen EU-Ländern zu verwenden. Darüber berichtet u.a. das Nachrichtenmagazin Der Spiegel und greift dazu die offizielle Mitteilung der EU...

Hier geht es zur News EU verhängt Millionenstrafe gegen Valve, Bandai Namco, Koch Media und Capcom wegen Geoblocking-Praktiken

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 16468
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: EU verhängt Millionenstrafe gegen Valve, Bandai Namco, Koch Media und Capcom wegen Geoblocking-Praktiken

Beitrag von dOpesen » 21.01.2021 11:16

fein.

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

Ryan2k6
Beiträge: 8353
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: EU verhängt Millionenstrafe gegen Valve, Bandai Namco, Koch Media und Capcom wegen Geoblocking-Praktiken

Beitrag von Ryan2k6 » 21.01.2021 11:21

Dann sollte ja der Weg frei sein für günstige Keys aus Osteuropa. Auf gehts, der Pile muss wachsen. ;)
.

SgtRampage
LVL 1
7/10
66%
Beiträge: 97
Registriert: 27.05.2015 21:43
Persönliche Nachricht:

Re: EU verhängt Millionenstrafe gegen Valve, Bandai Namco, Koch Media und Capcom wegen Geoblocking-Praktiken

Beitrag von SgtRampage » 21.01.2021 11:24

Bedeutet dies nun, dass ich "ab sofort" Spiele auch im ungarischen (oder welches EU-Land auch immer) Steam-Store kaufen kann (ohne VPN zu nutzen?)?
Interessant wird es auch, wenn meine Frage mit Ja zu beantworten ist, ob die Preise im EU-Ausland, dem vom deutschen Markt angepasst werden oder ob die Preise unverändert bleiben.

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 16322
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: EU verhängt Millionenstrafe gegen Valve, Bandai Namco, Koch Media und Capcom wegen Geoblocking-Praktiken

Beitrag von Sir Richfield » 21.01.2021 11:25

Hmm, sollte ich mir in die Favoriten legen, wenn wieder einer mit der Tränendrüse das Lied der armen, gebeutelten und moralisch integren Publisher singen will.

Finde die Strafe für Valve zu gering. Wer wissentlich mitmacht UND sich dann einer Aufklärung verweigert, da muss das weh tun. 1,6 Mio ist bei Valve doch Portokasse...

Oder ich muss das vielleicht positiv sehen und "WIR geben denen nur die Tools, was DIE damit machen, da haben wir doch nix mit zu tun!!!" Hilft halt auch nicht immer.
Wobei das wieder blöd ist, weil man mit derselben Argumentation dann wieder an die ISP gehen kann, ach alles Kacke...


Klusi
Beiträge: 492
Registriert: 13.05.2007 00:59
Persönliche Nachricht:

Re: EU verhängt Millionenstrafe gegen Valve, Bandai Namco, Koch Media und Capcom wegen Geoblocking-Praktiken

Beitrag von Klusi » 21.01.2021 11:49

die strafen wirken schon eher...gering
das sollte steam doch schon beim cyberpunk release eingenommen haben...
"<XY> klingt doof! Egal! Hab's trotzdem vorbestellt!"

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 13644
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: EU verhängt Millionenstrafe gegen Valve, Bandai Namco, Koch Media und Capcom wegen Geoblocking-Praktiken

Beitrag von Todesglubsch » 21.01.2021 11:49

Najo, für den Kunden mag das vielleicht auf dem ersten Blick gut sein, aber wenn die Publisher auf die Mischkalkulation angewiesen sind, werden sie jetzt ggfs. ihre Preise anpassen.
Oder Valve wird einen neuen Service anbieten, der im Grunde das gleiche macht, für den Kunden noch schlimmer ist, aber nicht gegen die EU verstößt.

Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 3807
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: EU verhängt Millionenstrafe gegen Valve, Bandai Namco, Koch Media und Capcom wegen Geoblocking-Praktiken

Beitrag von Khorneblume » 21.01.2021 12:01

Habe diesen Geoblocking Schrott ehrlich gesagt noch nie verstanden. Sogar bei Nintendo kann ich Spiele inzwischen im eShop von Brasilien oder Timbuktu kaufen. Habe ich bisher zwar selten genutzt, aber finde es allgemein schön wenn ich eine Wahl habe und meinen Einkauf, einschließlich der Frage was ich überhaupt kaufen darf... nicht von einem Hersteller diktiert bekomme. Der Lächerlichkeit setzt hier ja maximal Sonys Gebaren die Krone auf, sogar Demos je nach Land an ein PS+ Abo zu koppeln. Schluss mit diesem Quatsch!

Kirk22
LVL 2
12/100
2%
Beiträge: 1039
Registriert: 06.03.2009 16:47
Persönliche Nachricht:

Re: EU verhängt Millionenstrafe gegen Valve, Bandai Namco, Koch Media und Capcom wegen Geoblocking-Praktiken

Beitrag von Kirk22 » 21.01.2021 12:03

Todesglubsch hat geschrieben:
21.01.2021 11:49
Najo, für den Kunden mag das vielleicht auf dem ersten Blick gut sein, aber wenn die Publisher auf die Mischkalkulation angewiesen sind, werden sie jetzt ggfs. ihre Preise anpassen.
Oder Valve wird einen neuen Service anbieten, der im Grunde das gleiche macht, für den Kunden noch schlimmer ist, aber nicht gegen die EU verstößt.
Und was ist bei den Konsolen? Da gibt es doch auch kein Geoblocking und trotzdem geht die Welt dort nicht unter. Durch einen Fehler Sonys habe ich im Malaysia-Store Mafia 2 kostenlos gekriegt. :Blauesauge:
Zuletzt geändert von Kirk22 am 21.01.2021 12:04, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 16322
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: EU verhängt Millionenstrafe gegen Valve, Bandai Namco, Koch Media und Capcom wegen Geoblocking-Praktiken

Beitrag von Sir Richfield » 21.01.2021 12:05

Todesglubsch hat geschrieben:
21.01.2021 11:49
Najo, für den Kunden mag das vielleicht auf dem ersten Blick gut sein, aber wenn die Publisher auf die Mischkalkulation angewiesen sind, werden sie jetzt ggfs. ihre Preise anpassen.
Und wenn sie ehrlich wären, NACH UNTEN.
Denn diese ILLEGALEN ABSPRACHEN dienen der Gewinnmaximierung und nicht dazu, dem Kunden den besten Preis für den Kunden zu machen.

Die Spiele sind hierzulande nur so teuer (richtiger: Haben den Preis, den sie haben), weil unser Markt das hergibt. Dass immer noch Marge mit geringeren Preisen drin sind, beweisen Länder mit geringerer Kaufkraft.

Wie die Mobilfunkanbieter müssen auch die Publisher mal einsehen, dass Europa EIN Markt ist und der Witz an dem Markt ist, dass die Grenzen halt nicht existieren. Auch im elektronischen Bereich! Steam darf kein Rechtsfreier Raum sein. (Ausserdem rächen die sich ja schon an uns damit, dass wir keine Hentai-Spiele mehr angucken dürfen. ;) )

Mal gucken, was passiert. Ich würde mal sagen, wenig. Oder Jemand könnte mal recherchieren, wie groß das Problem wirklich ist, dass "Der Spieler" Keys in anderen Märkten kauft?
Zuletzt geändert von Sir Richfield am 21.01.2021 12:06, insgesamt 1-mal geändert.


Kirk22
LVL 2
12/100
2%
Beiträge: 1039
Registriert: 06.03.2009 16:47
Persönliche Nachricht:

Re: EU verhängt Millionenstrafe gegen Valve, Bandai Namco, Koch Media und Capcom wegen Geoblocking-Praktiken

Beitrag von Kirk22 » 21.01.2021 12:09

Ich verstehe die PC-Spieler wirklich nicht. Wenn die ein indiziertes Spiel nicht kaufen bzw. aktivieren können ist Geoblocking schlecht. Wenn es darum geht, dass die armen Publisher doch Geld verdienen müssen, ist es plötztlich gut? :|
Zuletzt geändert von Kirk22 am 21.01.2021 12:11, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 16322
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: EU verhängt Millionenstrafe gegen Valve, Bandai Namco, Koch Media und Capcom wegen Geoblocking-Praktiken

Beitrag von Sir Richfield » 21.01.2021 12:16

Kirk22 hat geschrieben:
21.01.2021 12:09
Ich verstehe die PC-Spieler wirklich nicht.
Du meinst "Spieler" oder glaubst du, Konsolen hätten diese Herausforderungen nicht?

Alternative Zurückbeleidigung: Auf dem PC müssen die Publisher zu solchen Mitteln greifen, weil ihre Kunden so clever sind, Alternativen zu finden. :P
Spoiler
Show
Ich rieche Spuren von Sarkasmus, aber die explizite Nennung von PC-Spielern (weil Valve das Thema ist, ich weiß) vernebelt mir die Sinne. UND ich finde Geoblocking generell scheiße, egal um welches Thema es geht. Weil ich das in einem Medium, dass sich "Ausfallsicherheit durch Dezentralisierung" auf die Fahnen geschrieben hat, im Geringsten für kontraproduktiv halte.
Zuletzt geändert von Sir Richfield am 21.01.2021 12:19, insgesamt 1-mal geändert.


Benutzeravatar
Machine Head
LVL 2
10/100
100%
Beiträge: 1226
Registriert: 25.12.2011 20:32
Persönliche Nachricht:

Re: EU verhängt Millionenstrafe gegen Valve, Bandai Namco, Koch Media und Capcom wegen Geoblocking-Praktiken

Beitrag von Machine Head » 21.01.2021 12:16

Kirk22 hat geschrieben:
21.01.2021 12:09
Ich verstehe die PC-Spieler wirklich nicht. Wenn die ein indiziertes Spiel nicht kaufen bzw. aktivieren können ist Geoblocking schlecht. Wenn es darum geht, dass die armen Publisher doch Geld verdienen müssen, ist es plötztlich gut? :|
Jede Verallgemeinerung ist eine Lüge.
Zuletzt geändert von Machine Head am 21.01.2021 12:16, insgesamt 1-mal geändert.

Xerobes
Beiträge: 89
Registriert: 18.07.2008 17:31
Persönliche Nachricht:

Re: EU verhängt Millionenstrafe gegen Valve, Bandai Namco, Koch Media und Capcom wegen Geoblocking-Praktiken

Beitrag von Xerobes » 21.01.2021 12:17

Wobei hier auch viel romantisches Denken dabei ist.

Unterschiedliche Preise in unterschiedlichen Ländern sind schon gerechtfertigt... Da hat halt der Online - Handel einen Nachteil bei rein digitalen Marktplätzen, wo es keine Landesgrenzen gibt,

Allerdings verdient ein Mensch in Indien deutlich weniger als in Deutschland. Da kann ein Liter Milch nicht 1 Euro kosten. Dementsprechend kostet in Indien bei Amazon Cyberpunk eben 37,64 und nicht 54,99 wie in Deutschland...

Und jetzt als Deutsches das Spiel in Indien kaufen, nur damit ich 20 € sparen kann, finde ich schon eher verwerflich.

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 16322
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: EU verhängt Millionenstrafe gegen Valve, Bandai Namco, Koch Media und Capcom wegen Geoblocking-Praktiken

Beitrag von Sir Richfield » 21.01.2021 12:22

Xerobes hat geschrieben:
21.01.2021 12:17
Unterschiedliche Preise in unterschiedlichen Ländern sind schon gerechtfertigt... Da hat halt der Online - Handel einen Nachteil bei rein digitalen Marktplätzen, wo es keine Landesgrenzen gibt,
Welchen Nachteil soll denn der Onlinehandel ohne Grenzen ggü. dem Handel ohne Grenzen haben?
Und jetzt als Deutsches das Spiel in Indien kaufen, nur damit ich 20 € sparen kann, finde ich schon eher verwerflich.
Wäre mir neu, dass Indien in der EU ist.

Und ich finde Preisabsprachen deutlich verwerflicher, nicht nur weil die tatsächlich verboten sind und unter Strafe stehen, im Gegensatz zu meinem Einkauf in Portugal.

Edit: Dass sich ein Preis nach dem verfügbaren Markt richtet, ist natürlich jedem klar. Ist zwar eher die perverse Seite der Marktwirtschaft, dass der Preis immer genau so hoch ist, wie "Der Kunde" in Masse bereit ist zu zahlen, aber nunja.
Zuletzt geändert von Sir Richfield am 21.01.2021 12:24, insgesamt 1-mal geändert.


Antworten