FIFA 21: Peter Moore sieht Ultimate Team nicht als Glücksspiel

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

4P|BOT2
Beiträge: 149280
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

FIFA 21: Peter Moore sieht Ultimate Team nicht als Glücksspiel

Beitrag von 4P|BOT2 » 08.01.2021 12:52

In die Diskussionen um Glücksspiel-Mechaniken bei FIFA Ultimate Team hat sich jetzt auch Peter Moore eingeschaltet, der lange zum Führungspersonal von Electronic Arts gehörte und seit 2017 die Position des CEO beim FC Liverpool bekleidet. Im Gespräch mit Gamesindustry.biz kann er zwar verstehen, dass Lootboxen und die Mechaniken dahinter verstärkt unter die Lupe genommen werden, doch sieht er die ...

Hier geht es zur News FIFA 21: Peter Moore sieht Ultimate Team nicht als Glücksspiel

Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 8390
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: FIFA 21: Peter Moore sieht Ultimate Team nicht als Glücksspiel

Beitrag von dx1 » 08.01.2021 14:00

Aha, das Ü-Ei-Argument wortreich dargebracht.
[ Signatur ungültig - Zertifikat wurde nicht gefunden ]

fooforge
Beiträge: 57
Registriert: 11.08.2013 17:23
Persönliche Nachricht:

Re: FIFA 21: Peter Moore sieht Ultimate Team nicht als Glücksspiel

Beitrag von fooforge » 08.01.2021 14:29

dx1 hat geschrieben:
08.01.2021 14:00
Aha, das Ü-Ei-Argument wortreich dargebracht.
So wahr.

Ich hab Peter Moore's Kommentar mal dementsprechend ergaenzt:
"Die Leute haben das geliebt", so Moore. "Ich glaube, diese Ungewissheit und 'Was bekomme ich wohl?' und dann zack, Ronaldo oder Messi sind drin - das ist in 0,5% aller Kaeufe eine wundervolle Sache."
Zuletzt geändert von fooforge am 08.01.2021 14:40, insgesamt 1-mal geändert.

Ryan2k6
Beiträge: 7915
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: FIFA 21: Peter Moore sieht Ultimate Team nicht als Glücksspiel

Beitrag von Ryan2k6 » 08.01.2021 14:40

Peter Moore sieht Ultimate Team nicht als Glücksspiel
Ein Glück, ich hatte ja tatsächlich zuletzt ein wenig Zweifel, aber jetzt bin ich beruhigt. Danke, Peter Moore!
Angesichts der Umsätze, die EA alleine mit Ultimate Team macht, sprechen die Spieler bezüglich der Kartenpakete eine deutliche Sprache, ob ihnen der Ansatz gefällt.
Hey, angesichts der Umsätze die Heroindealer so einfahren, spricht das eine deutliche Sprache, dass den Junkies der Ansatz einfach gefällt. Die finden das einfach so toll.
Zuletzt geändert von Ryan2k6 am 08.01.2021 14:43, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Sir_pillepalle
Beiträge: 840
Registriert: 16.10.2006 17:55
Persönliche Nachricht:

Re: FIFA 21: Peter Moore sieht Ultimate Team nicht als Glücksspiel

Beitrag von Sir_pillepalle » 08.01.2021 14:48

Pure Realsatire.

Kein Glücksspiel, da man Gegenwert erhält. Packste dir an den Kopp.
Bild

Benutzeravatar
4P|Michael
Beiträge: 684
Registriert: 10.03.2005 10:45
Persönliche Nachricht:

Re: FIFA 21: Peter Moore sieht Ultimate Team nicht als Glücksspiel

Beitrag von 4P|Michael » 08.01.2021 14:49

Ryan2k6 hat geschrieben:
08.01.2021 14:40

Hey, angesichts der Umsätze die Heroindealer so einfahren, spricht das eine deutliche Sprache, dass den Junkies der Ansatz einfach gefällt. Die finden das einfach so toll.
Haha, ich hatte beim Schreiben der News lustigerweise genau das Gleiche im Hinterkopf ;)

Benutzeravatar
cM0
Beiträge: 3394
Registriert: 30.08.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: FIFA 21: Peter Moore sieht Ultimate Team nicht als Glücksspiel

Beitrag von cM0 » 08.01.2021 14:59

Ehemaliger Dealer sieht Heroin nicht als Droge. Begründung: Die Kunden haben es geliebt.

Ja, sehr überspitztes Beispiel, aber ich denke, man versteht, was ich damit sagen möchte. Falls nicht: Er ist der falsche um das zu beurteilen und seine Aussage ist somit nicht wirklich wertvoll bei der Beurteilung der Thematik.

Wenn ich die Kommentare hier lese, scheine ich nicht der einzige mit der Idee zu sein :)
PCler & Multikonsolero - Warum auf ein System festlegen und gute Spiele verpassen?

Benutzeravatar
Flux Capacitor
Beiträge: 1967
Registriert: 20.09.2016 12:49
Persönliche Nachricht:

Re: FIFA 21: Peter Moore sieht Ultimate Team nicht als Glücksspiel

Beitrag von Flux Capacitor » 08.01.2021 15:44

Das Problem ist dass man auch Panini-Bilder-Packs dann verbieten müsste, dort kaufen ja auch oft jüngere Leute für viel Geld. FUT ist aber noch einmal eine ganz andere Dimension. Kann man es Glücksspiel nennen? Nun, die Zentren im Gehirn welche angesprochen werden sind ganz sicher die selben.

Ich sehe das Ganze einfach als dreiste Abzocke, vor allem da man jedes Jahr aufs neue beginnen muss mit diesem Quatsch. Die haben da schon ganz schlau eine Goldgrube geschaffen. Das traurigste an der ganzen Sache ist, dass man so viel mehr aus einem Modus wie FUT machen könnte als was EA da rausholt. Man könnte eine eigene Fussball Liga auf die Beine stellen, wo die Spieler untereinander Transfers machen und Turniere veranstalten etc.

Aber denen geht es einfach darum dass man Packs um Packs um Packs öffnet. Befeuert durch Streamer die sonst nichts im Leben erreichen würden und dann noch gesponsert so tun als stecken sie da die eigene Kohle rein. Und dann die Celebration, wenn man einen Star Spieler zieht, so als habe man im Lotto gewonnen.....Hans und Fritz welche das sehen, wollen dann natürlich auch 100 Packs an einem Abend öffnen um möglichst gut dabei zu sein.
i am not crazy, i just dont give a fuck! (Night of the Comet - 1984)

Benutzeravatar
Nearx
Beiträge: 107
Registriert: 28.05.2020 14:59
Persönliche Nachricht:

Re: FIFA 21: Peter Moore sieht Ultimate Team nicht als Glücksspiel

Beitrag von Nearx » 08.01.2021 17:00

Es ist eine viel schlimmere Form von Glücksspiel. Glücksspiel ist wenigstens Staatlich reguliert und unterliegt gewissen Altersfreigaben. In Fifa darf jedes Kleinkind anfangen mit Papis Kreditkarte zu zocken schöne und sehr teure Einstiegsdroge das wohlgemerkt für ein Spiel das jedes Jahr 70 (bald 80€) kostet.

https://www.bbc.com/news/technology-489 ... th%20it%22.

In anderen News dann Ex-Cola Chef sagt Cola ist nicht ungesund und die Zuckerindustrie sagt Zucker macht nicht Fett. Danke für diese sehr Informationsfüllige News.
Zuletzt geändert von Nearx am 08.01.2021 17:03, insgesamt 2-mal geändert.

Suckisuck
Beiträge: 573
Registriert: 07.11.2009 08:35
Persönliche Nachricht:

Re: FIFA 21: Peter Moore sieht Ultimate Team nicht als Glücksspiel

Beitrag von Suckisuck » 08.01.2021 17:03

Flux Capacitor hat geschrieben:
08.01.2021 15:44
Das Problem ist dass man auch Panini-Bilder-Packs dann verbieten müsste, dort kaufen ja auch oft jüngere Leute für viel Geld. FUT ist aber noch einmal eine ganz andere Dimension.
Gutes Beispiel. Panini hatte das schon vor Jahrzehnten perfektioniert. Es gab Bilder die waren Ultra selten, wie Pique bei der WM 86. Ich weis noch was da für Summen auf dem Schulhof geboten wurden. Ich hatte ihn damal doppelt und hab ihn für 50 DM verkauft. Eigentlich ist FUT das gleiche nur in digitaler Form und komplett ohne Gegenwert.

Benutzeravatar
Balla-Balla
Beiträge: 2382
Registriert: 11.02.2013 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: FIFA 21: Peter Moore sieht Ultimate Team nicht als Glücksspiel

Beitrag von Balla-Balla » 08.01.2021 17:23

Das mit Panini zu vergleichen ist mal wieder eine typisch abgehobene Millionärs Frechheit.
Früher sind die Kids zum Kiosk gelaufen und haben für ein paar Pfennig ein Päckchen Bilder gekauft. Die gesamte Anzahl für ein Album war recht begrenzt und doppelte Bilder konnte man untereinander tauschen. (Heute allerdings bewegt sich Panini in ähnliche Abzock-Mechanismus Bereiche).

Was EA macht, ist bewusst vor allem den armen Kids das Geld aus der Tasche zu ziehen und kein mieser psychologischer Trick ist dabei zu schade. Schon allein mit Fifa könnte man genug Geld machen, das ja jedes Jahr marginal verändert zum Vollpreis in den Handel kommt aber nee, man legt eben noch ne Schippe drauf.

Das ganze Abzocken zum alleinigen Zweck fürs noch stinkreicher Machen der Fifa und EA Bonzen geschieht großteils auf dem Rücken fussballbegeisterter Jugendliche. Ich sehe das jeden Tag in meinem Job. Kinder aus Harz4 Umgebung wünschten sich nichts sehnlicher als Fifa 21 unterm Weihnachtsbaum, die dringend benötigte neue Jacke muss dann eben warten, Taschengeld wird für die Packs verpulvert. Für manche Familien sind die an EA abgedrückten Summen keine Kleinigkeit im Monatsbudget.

Sicher, wir leben in einer freien Welt und jeder ist für seine Handlungen verantwortlich und ganz sicher läuft da auch was im Verantwortungsbewusstsein vieler Erwachsener falsch. Ich will das auch nicht verbieten aber diese fragwürdige Praxis ist unter aller moralischer Sau und da man heute schon wegen geringfügiger Vergehen die Netz-Watsche bekommt, fehlt mir hier doch gewaltig der öffentliche Aufschrei.

(Hab mal kurz gecheckt was der Moore so "verdient". Gott, bin ich froh, dass ich nicht reich bin, offensichtlich wird dann jeder zum Ar....ggg. https://wallmine.com/people/8425/peter-r-moore)

Starslayer78
Beiträge: 107
Registriert: 16.09.2012 00:26
Persönliche Nachricht:

Re: FIFA 21: Peter Moore sieht Ultimate Team nicht als Glücksspiel

Beitrag von Starslayer78 » 08.01.2021 17:30

Suckisuck hat geschrieben:
08.01.2021 17:03
Flux Capacitor hat geschrieben:
08.01.2021 15:44
Das Problem ist dass man auch Panini-Bilder-Packs dann verbieten müsste, dort kaufen ja auch oft jüngere Leute für viel Geld. FUT ist aber noch einmal eine ganz andere Dimension.
Gutes Beispiel. Panini hatte das schon vor Jahrzehnten perfektioniert. Es gab Bilder die waren Ultra selten, wie Pique bei der WM 86. Ich weis noch was da für Summen auf dem Schulhof geboten wurden. Ich hatte ihn damal doppelt und hab ihn für 50 DM verkauft. Eigentlich ist FUT das gleiche nur in digitaler Form und komplett ohne Gegenwert.
Bei Pannini konnte man die letzten, glaube 6 Bilder waren es, gezielt bestellen, egal welche Bilder da noch gefehlt haben. Denke mal einen Messi, oder Ronaldo, kann man bei FUT nicht einfach bestellen, wenn man ihn haben möchte, oder er einem noch fehlt für die Originalaufstellung von Juve, oder Barca. Ich hab ehrlich keine Ahnung was man da sammelt, spiele FIFA seit der 2000er Version nicht mehr.

Ansonsten muss ich sagen, der Drogendealervergleich war mir beim lesen auch sofort gekommen, zumal ich da meine eigenen Erfahrungen habe, der trifft besser, als es vielleicht manch einer glauben möchte.

Das_Daw
Beiträge: 35
Registriert: 21.05.2006 23:08
Persönliche Nachricht:

Re: FIFA 21: Peter Moore sieht Ultimate Team nicht als Glücksspiel

Beitrag von Das_Daw » 08.01.2021 17:32

Auch wenn Panini-Bildchen erstmal als sinnvoller Vergleich erscheinen, führt es ein wenig in die irre:
Denn während die Panini-Bildchen ja tatsächlich einen gewissen Wert behalten können (Zumindest sind sauber geklebte Alben früherer Turniere durchaus etwas Wert), verfällt der Wert sämtlicher FUT Artikel im Prinzip mit dem Release des nächsten Serientitels spätestens 1 Jahr später. DIe Diskussionen früherer Jahre, dass man FUT Spieler mit in den neuen Teil nehmen könnte etc. hat EA aus Umsatzgründen ja allesamt abgewürgt. Daher ist schon die Frage, inwiefern ich einen Gegenwert erhalte, da er 1. zeitlich begrenzt ist und sich 2. nicht ohne weiteres wieder in Geld konvertieren lässt. (Die Frage inwiefern x-fach digital vervielfältigbare Inhalte Wert haben, mal ausgeklammert).
Darüber hinaus hat EA mit den "Squad Building Challenges" ja das upcycling in das Spiel fest ingetriert. Man sammelt also keine Alben voll, sondern versucht durch das kombinieren minderwertigere Karten, höherwertige Karten zu ergattern. Darum hört das Sammeln in FUT nie auf, weil es ja gar nicht das Ziel ist, möglichst alle Karten zu bekommen, sondern EINE (oder zwei) exzellente Mannschaften. Der Gegenwert meiner Packs ist also kaum zu ermessen, weil ich die zusammenpoole um sie nach oben hin zu verbessern - oftmals bekomme ich dann gute Karte, die aber UNTRANSFERIERBAR sind. Ich kann also die upgecycleten Karten ingame gar nicht mehr Tauschen, sondern nur für 0 FUT Münzen schnellverkaufen. Selbst wenn aus den Päckchen also ein vermeindlicher Wert gezogen würde, sind die ingame Mechaniken darauf ausgelegt Karten zu erschaffen, die nur noch ihren Spielwert haben und keinen Tauschwert mehr ingame und somit eine gigantische Drain für FUT Münzen darstellen - an dieser Stelle fließt also wie auch immer geartetet Gegenwert aus dem Spiel ab. Spätestens an dieser Stelle hat es mit Panini nichts mehr zu tun. Es geht halt nichts ums sammeln, sondern darum die besten Spieler zu vereinen. (Mal ab davon, dass ja über den Zyklus auch immer noch weitere höherwertige Ausgaben der Spieler erscheinen. Es gibt ja mittlerweile aberwitzig viele Kartenfarben (34?) wo Spieler dann als gold-rare, freeze, teamoftheweek, Dreamteamwasweißich dann rauskommen. Gab es schon immer, wird aber mehr).

Kann man natürlich einfach nicht spielen, oder den Versuchungen einfach widerstehen. Aber es ist ja ganz offenkundig, dass EA seine Fifas immer mehr auf diese FUT Mechaniken ausrichtet und diese Entwicklungen auch spielepolitische Rückkopplungen haben, die für Gamer halt nicht so geil sind: Also das FUT Casino wird ausgebaut und andere Bereiche des Spiels entwickeln sich halt langsam oder gar nicht. Wäre ja nicht auszudenken, was Fifa für ein Titel wäre, wenn EA mit Innovationen zum Kauf reizen müsste und nicht mit einer neuen FUT-Version....
Zuletzt geändert von Das_Daw am 08.01.2021 17:34, insgesamt 1-mal geändert.

Ryan2k6
Beiträge: 7915
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: FIFA 21: Peter Moore sieht Ultimate Team nicht als Glücksspiel

Beitrag von Ryan2k6 » 08.01.2021 17:35

Zumal man (zumindest heute) die fehlenden Panini Bilder für 30c das Stück nachordern kann. Und es kommen auch nicht wöchentlich und regelmäßig Sonderpakete und Formen der Spieler die noch besser sind. Außerdem kann Panini nicht die Päckchen für mich persönlich mal kurz ändern, weil ich schon länger nichts Gutes mehr drin hatte damit ich bei der Stange bleibe. Niemand weiß, was da bei EA im Hintergrund an Algorithmen läuft. Und die 0,5% aus dem 2. Kommentar hier sind auch viel zu hoch, ein Messi liegt vermutlich eher bei 0,01 bis 0,001%.

Wenn EA wenigstens ein f2p aus Fifa machen würde oder zumindest aus dem FUT Modus.
Bild

Benutzeravatar
Pentanick
Beiträge: 289
Registriert: 02.07.2013 00:33
Persönliche Nachricht:

Re: FIFA 21: Peter Moore sieht Ultimate Team nicht als Glücksspiel

Beitrag von Pentanick » 08.01.2021 17:39

Deutlich schlimmer finde ich, was in gewissen Spiele-Apps auf dem Smartphone abgeht.
• manipulierte Glücksräder.
• Verschachtelte Verzahnung von verschiedenen Ingame-Währungen mit echtem Geld.
• Geld für Chips etc. zum Verspielen mit dem Spielziel möglichst viel Ingame-Währung zu generieren und damit um grössere digitale Checkpots spielen zu können.
• Pay to Win in Reinform (bei Fifa spielt wenigstens das Talent auch eine grosse Rolle).
• Paywalls (alternativ ein Jahr am Stück grinden, wobei es sogar Grind-Limitierungen gibt, aber keine Zahlungsobergrenzen) .
• sicher noch mehr Mechaniken.
• Und Werbung ist auch meist ein penetranter Begleiter. Und was wird häufig beworben? Spiele mit oben erwähnten Mechaniken. Und nur die schlausten 5% können die darin enthaltenen Challenge's meistern. ^^

EA's Booster-Packs find auch nicht toll, schliesslich hat man ein vollwertiges Spiel gekauft und nicht ein Basispack Magic-Sammelkarten.

Antworten