Microsoft wollte vor 20 Jahren Nintendo kaufen - und wurde ausgelacht

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
ButterKnecht
LVL 2
18/99
8%
Beiträge: 396
Registriert: 31.10.2008 10:58
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft wollte vor 20 Jahren Nintendo kaufen - und wurde ausgelacht

Beitrag von ButterKnecht »

Tas Mania hat geschrieben: 07.01.2021 13:04 :lol: ich musste schon beim Titel lachen. Nintendo hat eine andere Zielgruppe und legt nie sonderlich Wert auf neuste Technik. Inwiefern ihnen,das auf den Kopf fällt wird sich zeigen. Ich bin der Meinung wenn Nintendo High end bauen würde und dabei die Leistung von next gen erreicht mit Ihren IPS + neue IPS würde, das die Konkurrenz ziemlich ins schwitzen bringen.
|
Die bringen bereits mit schwacher Hardware die Konkurrenz zum schwitzen. Also warum was ändern. Nintendo hat schon immer auf ihre kreativen Ideen gesetzt und das ist gut so
Bild
Bild
BildBildBild
Benutzeravatar
EvilReaper
LVL 2
10/99
0%
Beiträge: 1837
Registriert: 01.02.2013 13:11
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft wollte vor 20 Jahren Nintendo kaufen - und wurde ausgelacht

Beitrag von EvilReaper »

Die Story ist wahr. Hier ein Bild vom einem damaligen Vorstand bei Nintendo während des Treffens:
Bild
Benutzeravatar
Vandaa
LVL 2
12/99
2%
Beiträge: 519
Registriert: 11.09.2019 17:11
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft wollte vor 20 Jahren Nintendo kaufen - und wurde ausgelacht

Beitrag von Vandaa »

Nearx hat geschrieben: 07.01.2021 12:38 Ist halt das einzige was MS kann billig kopieren , klauen oder kaufen. Selber kreativ sein und was erschaffen kann man von dem Laden schon seit Jahrzehnten nicht erwarten. Deswegen wirkt alles was MS tut und macht auch so extrem billig und austauschbar. Natürlich lacht Nintendo die aus davon abgesehen das Japan das niemals zulassen würde.
Microsoft hat auch bei den Konsolen bzw im Gaming viel für Fortschritt beigetragen. Gerade beim Online Dienst war Microsoft damals weit vor Sony. Xbox Live setzte neue Maßstäbe. Gerade im Vergleich zu Sony und Nintendo.
Selbst mit dem starken Fokus auf den Game Pass war Microsoft Vorreiter. Gerade in Bezug Day One Spiele anzubieten. Das wird den Markt stark beeinflussen.
Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 11725
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft wollte vor 20 Jahren Nintendo kaufen - und wurde ausgelacht

Beitrag von SethSteiner »

Todesglubsch hat geschrieben: 07.01.2021 12:57 Gamepads sind doch grundsätzlich Zwitter-Produkte aus allen vorherigen Pad-Generationen und Versionen.
Das Cube-Pad ging doch auch schon in die Richtung und hatte auch schon die gleiche Tastenanordnung.

Da hat IMO jeder der drei beigetragen. Und das ist auch gut so, in Anbetracht der hundsmiserablen Pads die es auf Konsolen gab. :lol:
Absolute, keine Frage. Man befruchtet sich ständig gegenseitig und das ist was schönes. Es ist auch gar kein Problem etwas zu übernehmen, was jemand anderes einführt oder ausprobiert. Entsprechend verquer finde ich es auch, irgendeiner Firma, egal welcher der Hersteller das jetzt ist, zu unterstellen er sei ja unkreativ und würde auch nur billige Kopien herstellern. Einfach abstrus und unwahr.
Tas Mania hat geschrieben: 07.01.2021 13:04 Den Weg den Microsoft jetzt einschlägt ist Perfekt und wird prägend in Zukunft werden. (...)
VR wird sicherlich wachsen, keine Frage aber Cloud Gaming? Also soll die Zukunft sein? Das wird seit fast 15 Jahren kolporiert aber es hat grundlegende Probleme, die selbst im schnellsten Internet bestehen bleiben. Selbst Streaming von sowas popeligen wie Musik oder Fernsehen, was es quasi seit 100 Jahren gibt, ist bis heute nicht fehlerfrei. Das Positive ist allerdings, dass es passive Medien sind. Aktive Medien wie Videospiele haben aber eine Eingabe-Komponente. Hier wird ein Befehl abgeschickt, dann berechnet und eine Antwort zurückgeschickt und selbst bei Googles eigenem Event, bei Stadia, haben sie keine Verzögerungsfreiheit herstellen können. Nicht mal im Ansatz. Ich würde orakeln, dass es physikalisch nicht möglich sein wird, ein unproblematisches Cloud Gaming anzubieten.

Nichts desto trotz, es wird natürlich als Option existieren und das ist auch etwas positives aber auch Microsoft hat sich davon verabschiedet hier etwas zu forcieren. Jahre in denen man von der Power of the Cloud im Gaming sprach haben auch gezeigt, dass hier viel mehr versprochen wird als man faktisch halten kann. Es war und es ist ein Marketing-Gag.

Auch das Thema Gaming Abo ist so ein Thema, das man skeptischer betrachten sollte. Es gibt einen Grund, warum man Kinofilme so lange zurückhält und warum man auf Kino und DVDs und Blurays angewiesen ist. Streaming-Dienste und Abos bringen faktisch nicht das Geld um all diese Ausgaben wieder reinzuholen. Nicht, dass man nicht als Netflix einiges einkaufen oder produzieren kann aber die Vielfalt, die wir sehen, kann ein reines 10-15 Euro Abo nicht gewährleisten. Das zeigt sich auch in der Musikindustrie überdeutlich. Als eine Option von vielen, genau wie in anderen Medien? Klar, da ist das Abo wie es Microsoft anbietet gekommen um zu bleiben. Als einzige Option? Wohl unmöglich die Vielfalt zu gewährleisten.

Nebenbeibemerkt glaube ich auch, dass es noch einen anderen Aspekt gibt, weshalb auch Entwickler gar nicht scharf auf Streaming im Abo sind. Nachwuchs nämlich. Die Art, wie man Spiele seit 40 Jahren konsumiert und lebt, generiert nämlich einen stetigen Strom an Nachwuchskräften. Ich würde prognostizieren, dass ohne die Möglichkeit sich näher mit dem zu beschäftigen was man liebt, der Videospiel-Softwaremarkt an Nachwuchskräften einbüssen würde. Heute gibt es eine riesige Community die Daten verändert und verstellt und so einen sehr leichten Einstieg auch in das Berufsfeld ermöglicht. Eine Zukunft in der man nichts mehr tun kann, die keine Technik abseits eines Bildschirms mehr kennt, könnte sich hier ziemlich fatal auf die Förderung des Nachwuchs auswirken. Und darüber hinaus würde man wohl auch auf einiges an kreativen Input und Impulsen verzichten.
[/quote]
Randall Flagg
LVL 2
32/99
24%
Beiträge: 1813
Registriert: 25.03.2009 20:31
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft wollte vor 20 Jahren Nintendo kaufen - und wurde ausgelacht

Beitrag von Randall Flagg »

Japaner sind ja bei Geschäften recht reserviert und höflich. Wie abgefuckt muss dieses Angebot geklungen haben, wenn die plötzlich alle losbrüllen vor Lachen? Schlimmstenfalls haste da noch nen japanischen Ricky Gervais, der sich einfach nicht mehr halten kann und die ganze Konferenz zusammenwiehert.
Zuletzt geändert von Randall Flagg am 07.01.2021 17:29, insgesamt 1-mal geändert.
Ryan2k6
Beiträge: 10084
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft wollte vor 20 Jahren Nintendo kaufen - und wurde ausgelacht

Beitrag von Ryan2k6 »

SethSteiner hat geschrieben: 07.01.2021 17:26 Entsprechend verquer finde ich es auch, irgendeiner Firma, egal welcher der Hersteller das jetzt ist, zu unterstellen er sei ja unkreativ und würde auch nur billige Kopien herstellern. Einfach abstrus und unwahr.
Hast du nicht vorhin erst Nintendo vorgeworfen den Pro Controller einfach von MS kopiert zu haben? :Blauesauge:
.
Benutzeravatar
Schopenhauer
LVL 3
250/249
0%
Beiträge: 214
Registriert: 11.11.2020 16:17
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft wollte vor 20 Jahren Nintendo kaufen - und wurde ausgelacht

Beitrag von Schopenhauer »

"Stellt euch vor, jemand würde euch eine Stunde lang einfach nur auslachen. So in etwa ist dieses Treffen verlaufen."

Mir ist völlig egal, ob sich das genauso zugetragen hat. Mein Kopfkino läuft jedenfalls auf Hochtouren. Herrlich! :lol:
„Ich weiß nicht, ob ich meine Meinung einmal ändern werde, jetzt jedenfalls bin ich überzeugt, dass Schopenhauer der genialste aller Menschen ist […]. Wenn ich ihn lese, ist mir unbegreiflich, weshalb sein Name unbekannt bleiben konnte. Es gibt höchstens eine Erklärung, eben jene, die er selber so oft wiederholt, nämlich dass es auf dieser Welt fast nur Idioten gibt.“ – Leo Tolstoi über Schopenhauer
Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 11725
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft wollte vor 20 Jahren Nintendo kaufen - und wurde ausgelacht

Beitrag von SethSteiner »

Ryan2k6 hat geschrieben: 07.01.2021 17:46
SethSteiner hat geschrieben: 07.01.2021 17:26 Entsprechend verquer finde ich es auch, irgendeiner Firma, egal welcher der Hersteller das jetzt ist, zu unterstellen er sei ja unkreativ und würde auch nur billige Kopien herstellern. Einfach abstrus und unwahr.
Hast du nicht vorhin erst Nintendo vorgeworfen den Pro Controller einfach von MS kopiert zu haben? :Blauesauge:
Eher eine Unterstellung aber auch die war nicht negativ gemeint. Ich finde es ja schließlich positiv und ich mag meinen Pro Controller.^^
Benutzeravatar
Schopenhauer
LVL 3
250/249
0%
Beiträge: 214
Registriert: 11.11.2020 16:17
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft wollte vor 20 Jahren Nintendo kaufen - und wurde ausgelacht

Beitrag von Schopenhauer »

EvilReaper hat geschrieben: 07.01.2021 17:00 Die Story ist wahr. Hier ein Bild vom einem damaligen Vorstand bei Nintendo während des Treffens:
[...]
Ich habe sogar einen geheimen Videoausschnitt auffinden können. ;)

Zuletzt geändert von Schopenhauer am 07.01.2021 17:58, insgesamt 1-mal geändert.
„Ich weiß nicht, ob ich meine Meinung einmal ändern werde, jetzt jedenfalls bin ich überzeugt, dass Schopenhauer der genialste aller Menschen ist […]. Wenn ich ihn lese, ist mir unbegreiflich, weshalb sein Name unbekannt bleiben konnte. Es gibt höchstens eine Erklärung, eben jene, die er selber so oft wiederholt, nämlich dass es auf dieser Welt fast nur Idioten gibt.“ – Leo Tolstoi über Schopenhauer
Benutzeravatar
History Eraser
LVL 3
123/249
15%
Beiträge: 628
Registriert: 12.07.2017 16:39
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft wollte vor 20 Jahren Nintendo kaufen - und wurde ausgelacht

Beitrag von History Eraser »

Wirklich Leute, checkt das Interview: https://www.bloomberg.com/news/features ... f=dJuchiL5

Einfach sau lustig was da alles drin ist. Erste Idee, die Premiere mit The Rock, die ganzen Entwickler/Studiostimmen, die alten Fotos, wie Bungie dazugekommen ist, der Release im Toys R Us mit Bill Gates.
Benutzeravatar
Euer Endgegner
LVL 1
2/9
12%
Beiträge: 172
Registriert: 12.04.2012 15:12
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft wollte vor 20 Jahren Nintendo kaufen - und wurde ausgelacht

Beitrag von Euer Endgegner »

Raksoris hat geschrieben: 07.01.2021 13:06
Nearx hat geschrieben: 07.01.2021 12:38 Ist halt das einzige was MS kann billig kopieren , klauen oder kaufen. Selber kreativ sein und was erschaffen kann man von dem Laden schon seit Jahrzehnten nicht erwarten. Deswegen wirkt alles was MS tut und macht auch so extrem billig und austauschbar. Natürlich lacht Nintendo die aus davon abgesehen das Japan das niemals zulassen würde.
Meh viele der DInge die im Konsolengeschäft heute Standart sind, wurden von Microsoft eingeführt.
Dazu zählen z.B. die erste HDD in einer Konsole, die Achievementsysteme, die Einführung eines vernünftigen Onlinesystemes etc
Das Thema "Erfolge" seh ich nicht positiv. Nennen wir es doch wie es ist : "Virtueller P**isvergleich". Hats das wirklich gebraucht? Ich liebe meine SNES spiele auch ohne Vorgaben von Fremden mit irgendwelchen Zielvorgaben. Sieht echt scheiße aus wenn man zum beispiel "Last of us" durchgespielt hat und dann nur 3% erfolge hat. Da denk ich jedes mal ich habs abgebrochen , dabei waren die Trophäen einfach mist. Lustige Erfolge wären ja noch okay, aber 100 flaggen sammeln (ubisoft in a nutshell) , online in Rangliste erster werden, komplettes Spiel in vorgeschriebener Spielweise abschließen und so zeug ist sinnbefreit. Braucht ihr wirklich jemanden der euch Ziele vorgibt? Warum nicht die eigene Fantasie benutzen?
Werde mir demnächst eine Switch holen grad weil es da keine Erfolgssystem gibt. Einfach um des Spaßes willen spielen. Das verlernt man wenn man nicht aufpasst genau wegen diesen Erfolgen/ Trophäen.

Was den Onlinedienst/Qualität angeht hätte Nintendo definitiv profitiert.
Das soll Italien sein? Das sieht nichtmal wie die Erde aus! (C&C3)
listrahtes
LVL 2
93/99
93%
Beiträge: 361
Registriert: 03.03.2005 01:07
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft wollte vor 20 Jahren Nintendo kaufen - und wurde ausgelacht

Beitrag von listrahtes »

Randall Flagg hat geschrieben: 07.01.2021 17:28 Japaner sind ja bei Geschäften recht reserviert und höflich. Wie abgefuckt muss dieses Angebot geklungen haben, wenn die plötzlich alle losbrüllen vor Lachen? Schlimmstenfalls haste da noch nen japanischen Ricky Gervais, der sich einfach nicht mehr halten kann und die ganze Konferenz zusammenwiehert.
Der Artikel macht einen überzogenen unrealistischen Eindruck. Ich bezweifle das sich Nintendo Mitarbeiter so verhalten haben. habe seit vielen Jahren (mittlerweile Jahrzehnte) private und geschäftliche Kontakte und ein derartiges Verhalten ist schlicht undenkbar von Japanern. Sie würden selbst damit massiv an Gesicht verlieren vor ihren Kollegen. Halte es für realistisch das 1-2 geschmunzelt haben und das war es, aber der Autor möchte daraus eben eine reißerische Überschrift generieren.
Benutzeravatar
Pentanick
Beiträge: 395
Registriert: 02.07.2013 00:33
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft wollte vor 20 Jahren Nintendo kaufen - und wurde ausgelacht

Beitrag von Pentanick »

An unseren Endgegner^^ : .. kommt auf das Spiel drauf an würde ich sagen. Kann motivierend sein bei Geschicklichkeitsspielen im Sinne einer spielerischen Challenge. Hingegen Leute die bei einem Rollenspielen, Abenteuer oder Shooter in einen Sammelwahn verfallen verstehe ich auch nicht. Eichhörnchen sind süss, doch möchte ich selbst keins sein.
Zuletzt geändert von Pentanick am 07.01.2021 20:16, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
History Eraser
LVL 3
123/249
15%
Beiträge: 628
Registriert: 12.07.2017 16:39
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft wollte vor 20 Jahren Nintendo kaufen - und wurde ausgelacht

Beitrag von History Eraser »

Das Gefühl mit den Trophy's kenn ich. Das sollte ne anerkannte Krankheit sein! :(

Last of Us auch ein Prima Beispiel. GTAIV und The last Guardian fallen mir da auch noch ein. Aber da muss man halt drüber stehen...

...

...Oder halt nochmal ran. :ugly:
Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 13481
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft wollte vor 20 Jahren Nintendo kaufen - und wurde ausgelacht

Beitrag von Xris »

Oh das kann ich mir in jedem Fall vorstellen das MS Nintendo gerne eingetütet hätten. Glücklicherweise ist daraus nichts geworden. Ich vermute bevor Nintendo sich kaufen lassen sind sie eher noch reiner Softwareentwickler. Die Tür steh immer offen und mit derart erfolgreichen IPs werden sie so schnell nicht untergehen.

Bohar ich wusste gar nicht was wir MS alles zu verdanken haben... das Internet, Festplatten! Meine Güte... ohne MS wäre die PS3 totsicher offline mit 32 MB Memorycard erschienen. Oder doch eher für 300 Euro ohne Speichermedium?
Antworten