Humankind angespielt (OpenDev "Lucy"): Kulturwahl, Diplomatie, Religion und Stabiltiät

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
4P|BOT2
Beiträge: 149280
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Humankind angespielt (OpenDev "Lucy"): Kulturwahl, Diplomatie, Religion und Stabiltiät

Beitrag von 4P|BOT2 » 30.12.2020 15:25

In Humankind entwickelt man seine Zivilisation bekanntlich über mehrere Epochen hinweg und kann bei den Ära-Übergängen entweder neue Kulturen auswählen oder weiter auf die bis dahin ausgewählte Kultur setzen. Mit der Entscheidung für eine Kultur legt man den Spielstil in der (folgenden) Epoche fest. In dem OpenDev-Szenario "Lucy" (Testszenario) startet man mit einem Nomaden-Stamm, der sich als "Ei...

Hier geht es zur News Humankind angespielt (OpenDev "Lucy"): Kulturwahl, Diplomatie, Religion und Stabiltiät

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 13338
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Humankind angespielt (OpenDev "Lucy"): Kulturwahl, Diplomatie, Religion und Stabiltiät

Beitrag von Todesglubsch » 30.12.2020 16:46

Das Gameplay sieht / liest sich gut, allerdings muss ich hier mal anmerken, wie unglaublich langweilig ich das Amplitude-UI finde. Da find ich das von Civ 6 verspielter und schöner - völlig ungeachtet ob's nun lesbarer / brauchbarer ist oder nicht.

Naja, das UI passt hier vermutlich immer noch besser als in einem Taktik-Rollenspiel - was andere Entwickler nicht davon abhält, es trotzdem zu nutzen. :x

Mein einziges Problem: Ich habe die Sorge, dass das Spiel einfach nicht klick machen wird. Wie Dungeon of the Endless oder Endless Legend. Ich weiß bei beiden Titeln, dass sie gute Spiele sind. Ich finde sie künstlerisch und auch spielerisch gut bis sehr gut. Aber ich komme einfach nicht rein / es stellt sich bei mir kein Spaß ein. Und ich weiß nicht wieso.

Benutzeravatar
Machine Head
Beiträge: 1194
Registriert: 25.12.2011 20:32
Persönliche Nachricht:

Re: Humankind angespielt (OpenDev "Lucy"): Kulturwahl, Diplomatie, Religion und Stabiltiät

Beitrag von Machine Head » 30.12.2020 19:35

Geht mir auch so. Das UI sieht total trist und steril aus.

Ansonsten sind mir noch die Avatare aufgefallen. Die wirken oft sehr befremdlich mit ihren Ausrufen der Freude etc. "I like you!" und ähnliches. Kleinigkeiten, aber sowas stört mich dann schon. Die Charaktere bei Civ hatten dann doch mehr Charakter.

ChrisJumper
Beiträge: 9240
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Humankind angespielt (OpenDev "Lucy"): Kulturwahl, Diplomatie, Religion und Stabiltiät

Beitrag von ChrisJumper » 30.12.2020 21:07

Oh mir gefällt das Art Design eigentlich sehr, es wirkt im Gegensatz zu Civilization etwas realistischer da die einzelnen Details eine höhere Auflösung haben, Klar wirkt es wie "weiter weg", aber vielleicht haut das auch die Stadtansicht raus.

Bei solchen Spielen hab ich eh mehr Kino im Kopf, anhand der Informationen in Form von Zahlen oder Ereignissen auf dem "Spielbrett". Damals bei Sim City war es auch so. Die Inhalte waren noch nicht so gut gestaltet und man träumt doch immer in der Vorstellung wie es wäre in einer solchen Stadt zu leben und was dort passiert.

Den selben Effekt hab ich dann aber auch bei Civilization. Seltsamerweise muss das Spiel dabei für mich entschleunigt sein, das es diesen Effekt hat. Entweder ich starte einen Spielstand mehrmals, oder probiere gezielt bestimmte Dinge aus.

Aber das sind dann halt solche Spiele die ich ganz bewusst erst starte wenn ich sehr viel Zeit habe und mir bewusst dafür auch Zeit lasse und nehme.. als in Civ 3 die Runden immer länger wurden, war es für mich auch kein Problem zwischendurch immer noch ein Buch zu lesen. So als Rundenstrategie, wird man ja nicht gehetzt. Und so ein Reich oder eine Stadt, ist eher ein Longplay und braucht Planung.

Was natürlich im Multiplayer nie funktionierte und der bekommt einen anderen Flow. Bei einem Spiel per E-Mail wo nur eine Runde pro Tag gespielt wird, über Jahre.. ist das natürlich was komplett anderes. Hat aber auch alles seinen Reiz und gerade bei solchen Titeln finde ich das spannend.
PS4 Pixel Adventure Game - Nine Witches.

Benutzeravatar
manu!
Beiträge: 2008
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: Humankind angespielt (OpenDev "Lucy"): Kulturwahl, Diplomatie, Religion und Stabiltiät

Beitrag von manu! » 31.12.2020 14:22

Interessant wie man beim Letzten Video sieht, wie sie oben rechts weg Xen möchte und das X in der Mitte ist. Genauso intuitiv wie das Scheiss Facebook nun zwingt aktive kästchen bei Bildern und Videos oben links zu Xen...
Wer denkt sich sowas aus?!... zum Spiel an sich, sieht einfach übelst trocken aus. Da warte ich erstmal ab mitm Kauf.

Caparino
Beiträge: 610
Registriert: 27.11.2014 20:17
Persönliche Nachricht:

Re: Humankind angespielt (OpenDev "Lucy"): Kulturwahl, Diplomatie, Religion und Stabiltiät

Beitrag von Caparino » 03.01.2021 11:11

Der Grafikstil ist ähnlich Tyranny. Irgendwie Minimalistsch schön aber auch ein bissl langweilig.

Was mir gar nicht gefällt sind die Völker. Bei Azteken stand dran das man "Opfern" kann aber die meistens geht es irgendwie nur um Zahlenschieberei und eine Militäreinheit. Wie erwartet und von Testern angesprochen nehme ich einfach die Kultur welche ich gerade brauche womit einfach Null Identifikation gibt.

Es wäre irgendwie besser gewesen die Kulturen irgendwie abhängig voneinander zu machen in meinen Augen. Also z.b.
Am Anfang ist man "Nomade" und wählt "Germanen" das hat zur Folge da sman später Angeln, Franken, Sachsen wählen kann und als Franke meinetwegen später Franzose oder Belgier und als Angeln England etc. ... so in der Art.

Antworten